Profilbild von Bayer04_w

Bayer04_w

Lesejury-Mitglied
offline

Bayer04_w ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Bayer04_w über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.04.2021

A fate darker than love

The Last Goddess, Band 1: A Fate Darker Than Love
0

Achtung Spoiler! :)


In „ A Fate Darker Than Love“ geht es um Blair, die durch einen tragischen Unfall, bei dem ihre Schwester Fenja und ihre Mutter Reina ums Leben gekommen sind, zur Waise wurde.
Blair ...

Achtung Spoiler! :)


In „ A Fate Darker Than Love“ geht es um Blair, die durch einen tragischen Unfall, bei dem ihre Schwester Fenja und ihre Mutter Reina ums Leben gekommen sind, zur Waise wurde.
Blair ist sich ziemlich sicher, eine schwarze Gestalt am Unfallort gesehen zu haben, aber niemand möchte dem glauben schenken. Auch nicht ihr bester Freund Ryan, mit dem sie schon ewig befreundet ist. 
Blair Mutter Reina war eine Valkyre. Valkyren sind die Nachfahrinnen der nordischen Götter und haben die Aufgabe die Seelen gefallener Helden nach Valhalla zu begleiten, um mit ihnen Menschheit vor dem Untergang bewahren zu können. 
Blair macht sich nach dem Autounfall auf die Suche nach den anderen Valkyren, in der Hoffnung heraus zu finden, wer ihre Schwester und ihre Mutter auf dem Gewissen hat.. dabei ahnt sie nicht, in welche knifflige Lage sie die Gefühle zu ihrem besten Freund Ryan bringen werden.


Hier muss ich wieder einmal sagen, dass das glänzende, wirklich wunderschöne Cover eine große Rolle dabei gespielt hat, dass ich dieses Buch gekauft habe. Und ich muss sagen es hat nicht nur ein schönes Cover, sondern es verbirgt sich auch eine richtig tolle, bis zum Ende spannende Geschichte dahinter :) Ich war von Seite eins an direkt in Blairs Geschichte drin und es war permanent eine gewisse Spannung da. Hätte ich das Buch nicht in einer Leserunde und mit festgelegten Abschnitten gelesen, hätte ich es sicherlich an einem Abend verschlungen :) 
Blairs vermeindlichen Freund mochte ich richtig richtig gerne und ich war so geschockt, welche Wendung es mit ihm am Ende des Buches genommen hat. 

Ich bin auf jeden Fall sehr froh darüber, dass Ende des Monats schon der zweite Teil erscheinen wird und ich schnell lesen kann wie es weiter geht :) Die kleine Anastasia hat mich auf jeden Fall neugierig gemacht und ich bin gespannt ob sie im zweiten Teil eine Rolle spielen wird.

Absolute Fantasy Leseempfehlung! 

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2021

Cain und warden

Midnight Chronicles - Blutmagie
0

Achtung Spoiler! :)

Der zweite Teil der Midnight Chronicles handelt von Cain und Warden, zwei Blood Hunter, deren Vertrauensverhältnis durch ein Ereignis vor drei Jahren komplett zerstört ist.
Doch die ...

Achtung Spoiler! :)

Der zweite Teil der Midnight Chronicles handelt von Cain und Warden, zwei Blood Hunter, deren Vertrauensverhältnis durch ein Ereignis vor drei Jahren komplett zerstört ist.
Doch die Rückkehr des Vampirkönigs Isaac, der vor drei Jahren Wardens Familie angegriffen hat, ändert alles. Und dann verschwindet auch noch Cains Kampfpartner Jules spurlos. Die beiden begeben sich gemeinsam auf die Suche nach Isaac und Jules. Dabei merken sie, dass sie immer noch ohne mit einander zu reden den Schritt des anderes kennen. Werden die beiden durch die gemeinsame Suche nach Isaac es schaffen sich wieder anzunähren und sich zu vertragen?
Werden sie es schaffen Isaac zu finden? Werden sie Jules finden? 

Ich bin richtig schnell und gut in Cains und Wardens Geschichte reingekommen und habe die ganze mit den beiden mitgefiebert. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und wenn ich das Buch nicht mit einer Leserunde gelesen hätte, hätte ich es sicherlich an einem Abend verschluckt :) Der Schreibstil des Buches ist super und es war die ganze Zeit eine gewisse Spannung da, so dass es schwer fiel mit dem Lesen aufzuhören.
Besonders die Figur des Todesboten Kevin hat mir gut gefallen, ich mag ihn irgendwie, auch wenn sein Auftreten meist nichts gutes zu bedeuten hat.
Der zweite Teil der Midnight Chronicles hat mir deutlich besser als der erste gefallen und es werden jetzt lange Monate bis im August endlich der dritte Teil erscheinen wird! :)

Ich kann Midnight Chronicles- Blutmagie- wirklich sehr sehr empfehlen :) 

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.03.2021

Das Ende der Menschlichkeit

The Loop. Das Ende der Menschlichkeit (The Loop 1)
0

Ich brauchte ein bisschen um in die Geschichte Lukes im Loop reinzufinden, musste auch den ein oder anderen Absatz zweimal lesen um alles richtig zu verstehen. Desto mehr ich aber in der Geschichte drin ...

Ich brauchte ein bisschen um in die Geschichte Lukes im Loop reinzufinden, musste auch den ein oder anderen Absatz zweimal lesen um alles richtig zu verstehen. Desto mehr ich aber in der Geschichte drin war, umso besser hat sie mir gefallen :) Wren hat mir als Protagonistin richtig gut gefallen, ich will mir gar nicht vorstellen wie schwer das alles für sie gewesen sein muss, den Jugendlichen nicht helfen zu können. Aber wenigstens hat sie es mit ihrer Art geschafft sie ein bisschen von der im Loop herrschenden Routine abzulenken :) Ausserdem hat es mir gefallen, wie die Kinder/Jugendlichen alle zusammengehalten haben obwohl sie sich nur vom hören kannten. 
Während das Buch sich im Mittelteil leider ein wenig gezogen hat, ging es mir am Ende fast ein bisschen zu schnell alles. Ich bin trotzdem sehr gespannt wie es im zweiten Teil weitergehen wird und ob sie es schaffen werden über die Technik zu siegen. 

Wer Lust auf eine Überlebensgeschichte von einer Gruppe von Kindern/Jugendlichen hat, die den Auswirkungen der Technik ausgesetzt sind, ist hier genau richtig :)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.03.2021

Mindestens nur das Beste

Mindestens nur das Beste
0

Achtung Spoiler! :)

In „Mindestens nur das Beste“ geht es um die beiden frisch gebackenen Eltern Anna und Paul. Anna bekommt am Anfang des Buches ihr Mädchen und es werden Themen wie die Namensfindung ...

Achtung Spoiler! :)

In „Mindestens nur das Beste“ geht es um die beiden frisch gebackenen Eltern Anna und Paul. Anna bekommt am Anfang des Buches ihr Mädchen und es werden Themen wie die Namensfindung des Kindes, die Vor-und Nachteile eines Kinderwagens, die Rolle, welche die Großeltern einnehmen, thematisiert. Anna stellt sich voll und ganz auf das Baby ein und widmet sich dem kleinen Geschöpf komplett. Durch ihre Fürsorge vernachlässigt sie sich selbst total. Sie schafft es nicht zu duschen, zu essen und ist oft sehr erschöpft. Annas Mann Paul zeigt für den Zustand seiner Frau nicht das Verständnis, das sie sich von ihm wünschen würde. Und auch mit ihren Schwiegereltern gerät Anna das ein oder andere mal aneinander und stellt sich dann die Frage auf welcher Seite sich ihr Mann Paul befindet. Paul bekommt ihm kilometer weit enfternten Limburg einen neuen Job angeboten, Anna ist aber nicht bereit ihre Heimat und vor allem ihre Eltern dafür zu verlasssen. Werden die beiden ein Kompromiss finden? Wird es Paul schaffen wieder mehr auf seine Frau und ihre Bedürfnisse einzugehen? Werden die beiden die ersten Hürden des Eltern seins gemeinsam bewältigt bekommen?

Der Roman „Mindesrens nur das Beste“ ist in einem guten, flüssig zu lesendem Schreibstil geschrieben und man fliegt nur so über die Seiten. Am besten hat mir Kikis (=Annas Hebamme) Charakter gefallen, ich mochte ihre lockere, leichte Art von Anfang an total gerne und fand es einfach rührened wie sie sich in der für Annas schweren Zeit um sie gekümmert hat. Auch das die beiden trotz der kulturellen Unterschiede so harmoniert haben hat mir gut gefallen und gezeigt das es vor allem bei der Kindererziehung kein richtig und kein falsch gibt. Hauptsache dem Kind geht es gut und es bekommt die Liebe die es benötigt. 
Ich habe mich beim lesen oft gefragt, wie es bei mir später einmal ablaufen wird, wenn das erste Kind auf der Welt ist :) Das Buch hat mir auf jeden Fall gezeigt dass man auf seine innere Stimme hören sollte und sich in seiner Meinung nicht beirren lassen sollte. 
An der ein oder andere Stelle, gerade wenn es um die liebreizende Schwiegermutter Gloria ging musste ich echt lächeln und bin froh eine etwas ruhigere Schwiegermutter zu haben :)

Eine Geschichte die schön beschreibt, wie sich das Leben nach dem ersten Kind verändert und vor welche Herausfoderung die Eltern gestellt werden :) 

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.03.2021

Ich beschütze dich ♡

Between Your Words
0

Achtung Spoiler! :)

In „Between your words“ geht es um die nach einem tragischen Unfall an Amnesie leidende Thea. Da sie an einer besonders schweren Form der Amnesie leidet, bleiben ihr immer nur fünf ...

Achtung Spoiler! :)

In „Between your words“ geht es um die nach einem tragischen Unfall an Amnesie leidende Thea. Da sie an einer besonders schweren Form der Amnesie leidet, bleiben ihr immer nur fünf Minuten, bevor ihr Gehirn einen Neustart vor nimmt. An alles was sich vor dem Unfall ereignete kann sich die Kunststudierende Thea nicht mehr erinnern. Da sie Pflege benötigt, wird sich auf Wunsch ihrer Schwester Delia, im Blue Ridge Sanatorium, um sie gekümmert. Genau in diesem Sanatorium fängt Jim einen Job als Hilfspfleger an. Noch bevor er weiß, dass Thea eine Patientin dort ist, kommen die beiden ins Gespräch und es herrscht von Anfang an eine gewisse Anziehung zwischen den beiden. Aber ist eine Beziehung unter den Umständen überhaupt möglich? Wird Jim Thea aus ihrem fünf Minuten Gefängnis befreien können? 

Der Grund warum ich mir dieses Buch gekauft habe : Es ist das neue Buch von Emma <3 Ich liebe ihren wahnsinnig tollen und herzergreifenden Schreibstil einfach. Sie hat es auch mit „Between your words geschafft, dass mein Herz mit der Geschichte berührt worden ist und meine Augen nicht trocken blieben. Ich habe die ganze Zeit mit Thea mitgelitten. Ich glaube wir können uns gar nicht vorstellen wie es sein  muss, sich immer wieder nach fünf Minuten an nichts mehr erinnern zu können. Und das es dann noch so wahnsin nig tolle Menschen wie Jim gibt, die sich ohne dabei an das eigene Wohl zu denken, um diese Menschen kümmern, ist einfach toll <3 Da ich selbst in der Pflege arbeite, weiß ich wie schwer zB der Umgang mit demenziell Erkrankten Menschen sein kann. Aber noch härter finde ich es, junge Menschen zu sehen die so oder ähnlich erkrankt sind. Ich meine sie sind in meinem Alter und haben schon solch eine schwere Last zu tragen.

Also wappnet euch mit mindestens einer Packung Taschentücher, ein bisschen Schokolade für die Nerven, macht es euch auf dem Sofa bquem und lest diese wirklich sehr ans Herz gehende Geschichte von Thea und Jim(my) <3

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere