Profilbild von Bayer04_w

Bayer04_w

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Bayer04_w ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Bayer04_w über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.12.2021

Regenglanz:)

Regenglanz
0

Achtung Spoiler! :)

In „Regenglanz“ geht es einmal um die Kunststudentin Alissa, die nebenbei als Tätowiererin arbeitet. Im Studio lernt sie Simon kennen, der sich gerne sein peinliches Tattoo überstechen ...

Achtung Spoiler! :)

In „Regenglanz“ geht es einmal um die Kunststudentin Alissa, die nebenbei als Tätowiererin arbeitet. Im Studio lernt sie Simon kennen, der sich gerne sein peinliches Tattoo überstechen lassen möchte. Allerdings ist es ihm peinlich, es einer Frau zu zeigen...
Doch wie es der Teufel so will, hat nur noch Alissa spontan Termine frei und kann Simon als Kunden annehmen. 
Beide schleppen viel Ballast aus ihrer Kindheit mit sich herum und desto mehr sie sich kennen lernen desto mehr öffnen sie sich dem anderen gegenüber. Sie fühlen sie wohl in der Nähe des jeweils anderen. Doch sie ahnen nicht, dass sie genau diese Nähe in Schwierigkeiten bringen wird...


Ist das Cover von Regenglanz nicht einfach wunder wunderschön? Und dann erst der Buchschnitt. Aber nicht nur das Cover des Buches konnte mich überzeugen, auch der Klappentext klingt echt gut! :)
Ich bin richtig gut in „Regenglanz“ reingekommen. Die Geschichte lässt sich durch den guten Schreibstil flüssig und leicht lesen. Die Geschichte wird im Wechsel aus Alissas und Simons Sicht beschrieben, was einen guten Einblick in das Leben und vor allem in die Gedanken der beiden gibt. Während ich Simon richtig gut verstehen konnte, hatte ich vor allem zum Ende hin ein paar Schwierigkeiten damit, Alissas Entscheidungen nachzuvollziehen. Es war mir nach hinten heraus auch leider etwas zu viel Drama. Und einer Wendung mit der ich so nie gerechnet hätte..
Sehr schön fand ich es, dass es eine Erklärung des Buchtitels und der auf dem Cover zusehenden Zeichnung gab <3
Ich hatte an manchen Stellen ein Lächeln im Gesicht und wollte stets wissen wie die Geschichte weiter geht, was manchmal etwas doof war, da ich das Buch in einer Leserunde mit festen Abschnitten pro Tag gelesen habe. 

Wer gerne New Adult liest, mit einer großen Portion Drama ist bei Regenglanz genau richtig! :) 
Kann es euch wirklich sehr empfehlen! 
Ich bin gespannt wie die Reihe weitergehen wird. 

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.11.2021

Driving Home for Christmas

Driving Home for Christmas – Kein Weihnachten ohne dich
0

Achtung Spoiler!:)

In "Driving home for Christmas,kein Weihnachten ohne dich" geht es einmal um Cara, die in London lebt und dort sehr sehr viel arbeitet. Ein kompletter Workaholic. Am liebsten würde ...

Achtung Spoiler!:)

In "Driving home for Christmas,kein Weihnachten ohne dich" geht es einmal um Cara, die in London lebt und dort sehr sehr viel arbeitet. Ein kompletter Workaholic. Am liebsten würde sie auch an Weihnachten durcharbeiten. Aber da hat Cara die Rechnung ohne ihre Zwillingsschwester Eloise gemacht. Für sie geht nichts über die Weihnachtsfeiertage, die sie unbedingt mit ihrer Familie zusammen feiern möchte..
Doch durch ganz viel Schnee und zwei Männer die den beiden den Kopf verdrehen läuft alles ein bisschen anders als geplant..


Ich bin recht gut in "Driving Home for Christmas, kein Weihnachten ohne dich" reingekommen.
Die Geschichte, die in der Vorweihnachtszeit spielt, wird abwechselnd von Eloise und von Caras Seite aus erzählt.
Ich konnte mich mit beiden in gewissen Punkten identifizieren und hatte somit einen guten Bezug zu den beiden Protagonistinen. Auch die beiden Männer Jamie und George waren mir von Anfang sympathisch. Vor allem George, der einfach wahnsinnig viel Verständnis für Caras ganzes Arbeiten aufgebracht hat. Manchmal ist ein anderer Blickwinkel auf die Sachen ganz gut um zu merken dass es mehr im Leben gibt als arbeiten:) ich finde diese Botschaft Wird gerade zum Ende des Buches sehr deutlich 😊
Der Schreibstil des Buches hat mir gut gefallen, es lässt sich leicht und flüssig lesen.
Ich musste beim Lesen sehr oft an meine Schwester denken und freue mich jetzt umso mehr darauf Weihnachten mit ihr zu verbringen 🥰🥰

Es ist eine schöne Geschichte für die Vorweihnachtszeit die sich gut lesen lässt :)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.11.2021

Probe 12

Probe 12
0

Achtung Spoiler! :)


In „Probe 12“ geht es einmal um die Thematik von multiresistenten Keimen, bei denen im schlimmsten Fall gar keine Antibiotika Therapie mehr anschlägt.
Verpackt ist diese Thematik ...

Achtung Spoiler! :)


In „Probe 12“ geht es einmal um die Thematik von multiresistenten Keimen, bei denen im schlimmsten Fall gar keine Antibiotika Therapie mehr anschlägt.
Verpackt ist diese Thematik in einem Thriller, in dem Anasias es gelingt ein Medikament zu entwickeln, dass gegen diese wirkt. Das Interesse an den sogenannten Phagen ist groß. Nina, die als Wissenschaftsjournalistin arbeitet, versucht die Phagen ihres ehemaligen Mentors in Sicherheit zu bringen und gleichzeitig Toms Tochter mit diesen zu helfen.
Aber die beiden sind nicht die einzigen die an Anasias Forschungsergebnissen interessiert sind. Die beiden Russen Misha und Victor mischen sich ebenfalls in das Geschehen mit ein und schrecken nicht vor Entführung und Erpressung zurück um an die Ergebnisse zu gelangen. Und dann ist da noch Prometheus, der seine eigenen Ziele verfolgt...



Ich brauchte ein bisschen um in den Thriller Probe 12 reinzukommen und um mit den verschiedenen Protagonisten warm zu werden. Es geschehen am Anfang viele Dinge auf einmal, aus verschiedenen Perspektiven und mit verschiedenen Charakteren. Die Wissenschaftsjournalistin Nina war mir sofort sympathisch. Ich bewundere echt ihre Stärke in den ganzen schwierigen Situationen trotzdem fokussiert geblieben zu sein um die Phagen zu schützen. Das wäre sicherlich nicht jedem gelungen. Aber auch Tom wie er alles daran setzt seine sterbende Tochter zu retten. Hut ab! Viele wären bei seiner Geschichte sicherlich in Selbstmitleid versunken und hätten sich dem Schicksal hingegeben. Und über Sylvie will ich gar nicht sprechen. Einfach ein taffes und unglaublich tapferes Mädchen.
Im Mittelteil hat die Geschichte endlich ein wenig Fahrt aufgenommen, auch wenn mir leider immer diese gewisse etwas und die anhaltende Spannung gefehlt hat. 
Das Ende hat mich sehr überrascht muss ich sagen. Damit hätte ich im Leben nicht gerechnet. 
Für die ab und an vorkommenden Fachbegriffe hätte ich mir gewünscht, dass ein Verweis auf das sich am Ende befindenen Glossar gibt. Dieses hätte mir sicherlich die ein oder andere Verständinis frage erspart. Ich glaube auch, dass die Thematik, für Leute die damit rein gar nichts zu tun haben, schwere Kost sein könnte.

Alles in allem ist es ein Thriller mit sehr interessanter Thematik, dem aber ein klein wenig das fesselnde bzw die Spannung gefehlt hat. 

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.11.2021

Nachts, wenn die Sterne leuchten

Nachts, wenn die Sterne leuchten
0

Achtung Spoiler! :)


In „Nachts, wenn die Sterne leuchten“ geht es um Smilla, die auf ihrer Verlobungsfeier eine sehr niederschmetternde Diagnose erhält, die sie völlig aus der Bahn wirft. Die ihren Traum ...

Achtung Spoiler! :)


In „Nachts, wenn die Sterne leuchten“ geht es um Smilla, die auf ihrer Verlobungsfeier eine sehr niederschmetternde Diagnose erhält, die sie völlig aus der Bahn wirft. Die ihren Traum einmal Kapitätnin eines großen Schiffes zu sein, für immer zerstören wird. 
Bevor sie darüber nachdenken kann, wie ihr Leben weitergehen soll, baut sie einen Autounfall. Dummerweise nicht mit ihrem eigenen Auto, sondern mit der Luxuskarre des Investors Sten Ohlsen, der in den Familienbetrieb investiert hat. 
Nach ihrem Unfall ist nichts mehr so wie vorher und Smilla versucht sich wieder einen Alltag aufzubauen und vor allem muss sie sich mit dem Gedanken beschäftigen wie soll es jetzt weitergehen? Wie soll ihre Zukunft aussehen? 



Ein Grund mich auf das Rezensionsexemplar zu bewerben war das wirklich wunderschöne und zum träumen verleitende Cover :) 
Ich hatte leider ein paar Schwierigkeiten in das Buch reinzukommen und es ist mir anfangs sehr sehr schwer gefallen mit der Hauptprotagonistin Smilla warm zu werden. Und auch zu Sten konnte ich lange keine richtige Verbindung aufbauen.
Das Buch ließ sie, gerade zum Ende hin, immer immer flüssiger lesen und ich konnte es am Ende gar nicht mehr aus der Hand legen weil ich unbedingt wissen wollte wie die Geschichte weiter geht. 
Sehr beeindruckt hat mich die junge Protagonistin Stella, was sie in ihren jungen Jahren schon leistet, Hut ab! :) Ihre Geschwister können sehr sehr stolz sein, eine so tolle große Schwester zu haben. Die kleine Nebengeschichte rund um Stella, hat richtig gut in Smillas Geschichte reingepasst und das ganze am Ende noch einmal sehr gut abgerundet, finde ich.
Auch die kleinen Annährungen zwischen Smilla und Sten haben die Geschichte aufgelockert. 
Gut gefallen haben mir auch die kleinen Verweise zum Thema Naturschutz, Schutz der Wasserlebewesen etc. 


Alles in allem finde ich, ist es ein schöner Roman für zwischendurch :)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.10.2021

Winterglück und Nelkenduft

Winterglück und Nelkenduft
0

Achtung Spoiler! :)


In „ Winterglück und Nelkenduft“ geht es um Romi, die nachdem sie jahrelang im Ausland studiert und gearbeitet hat, wieder in ihre Heimatstadt Wien zurückkehrt. Dort wartet das Teehaus ...

Achtung Spoiler! :)


In „ Winterglück und Nelkenduft“ geht es um Romi, die nachdem sie jahrelang im Ausland studiert und gearbeitet hat, wieder in ihre Heimatstadt Wien zurückkehrt. Dort wartet das Teehaus ihrer Großtante Poldi auf sie, welches sie und ihre Schwester Steffi bald übernehmen sollen. 
Doch Steffi ist noch nicht überzeugt davon, dass Romi endlich sesshaft wird und verhält sich auch dementsprechend kalt und distanziert gegenüber ihrer Schwester .
Und dann ist da noch Niko, den sie auf ihrer Heimreise kennenlernt und dann recht zufällig in Wien wiedertrifft...



Ich bin recht gut in „Winterglück und Nelkenduft“ reingekommen. Muss aber leider sagen, dass ich es gerade im Mittelteil recht zäh und langatmig fand. Deswegen haben mir die kleinen Rezepte und Tee Anekdoten zwischen den Kapiteln besonders gut gefallen, weil sie das ganze echt gut aufgelockert haben. Auch sehr interessant fand ich die ganzen kleinen Informationen über die verschiedenen Tees und deren Herkunft. Da ich selbst sehr sehr gerne Tee trinke hat das gut gepasst:) Am besten hat mir die Protagonistin Charlie gefallen, ihre locker und gut gelaunte Art war mir einfach von Anfang an sympathisch :) Dagegen hatte ich leider ein paar Probleme mit der Hauptprotagonistin Romi warm zu werden. Ich glaube wenn sie so manches sofort angesprochen hätte, hätte sie sich ihr Leben sehr erleichtern können.
Ich hatte die Hoffnung beim Lesen des Buches  schon mal ein bisschen in Weihnachtsstimmung zu kommen, diese wurden jedoch nicht erfüllt.

Alles in allem finde ich ist es ein Roman, mit schönem Cover, für zwischendurch an den man mit nicht allzu großen Erwartungen gehen sollte :) 

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere