Profilbild von BlackPearl

BlackPearl

Lesejury Star
online

BlackPearl ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit BlackPearl über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.11.2023

Coole Stunts und rosa Ohren

Ziemlich beste Mäuse – Es heißt Freundschaft, weil man mit Freunden alles schafft
0

Gleithörnchen Henry will die Meisterdieb-Meisterprüfung bestehen und begibt sich ganz cool mit Marmeladenfrisur auf einen Raubzug. In James Bond Manier umgeht und überfliegt er die elektronischen Fallen, ...

Gleithörnchen Henry will die Meisterdieb-Meisterprüfung bestehen und begibt sich ganz cool mit Marmeladenfrisur auf einen Raubzug. In James Bond Manier umgeht und überfliegt er die elektronischen Fallen, doch kurz vorm Ziel machen ihm die Blitze eines Gewitters seine Tarnung kaputt. Er leuchtet gut sichtbar für die Überwachungskameras in rosa!

Herrlich schräg und absolut zum Verlieben süß diese Geschichte! Henry ist direkt zum knuddeln (auch wenn er selbst das bestimmt nicht gerne hätte) und die actionreiche Szene, in der man Henry gleich zu Anfang kennenlernt, ist sofort spannend und ich finde es klasse, dass sie an erfolgreiche Blockbuster erinnert. Dann die peinliche Schande für ihn, als er in rosa erstrahlt und deshalb schnellstens das Land verlässt. Ich musste gleich schmunzeln und konnte mir den kleinen Kerl so richtig gut vorstellen. Dazu helfen auch die liebreizenden Zeichnungen, die diese unterhaltsame Handlung bestens ergänzen und ich habe sie im Kopf schon wie einen witzigen Trickfilm ablaufen sehen.

Überhaupt haben mir einige schöne Details am besten gefallen, wie z.B. die Maus als Freiheitsstatue und die allgegenwärtigen Sprachspielereien wie Spencer, der scheinheilige Spitzmausspinner und die fresswütigen, frechen Frettchen. Der Schreibstil ist für die empfohlene Altersgruppe ab 7 Jahren zum Selberlesen mit nicht zu langen Sätzen entsprechend angepasst und macht auch jüngeren Kindern beim Vorlesen Spaß.

Die Entwicklung von Henry, vom zuerst etwas angeberischen Gauner zum selbstlosen Lebensretter und unsicheren Verliebten ist nachvollziehbar dargestellt und beinhaltet für die kleinen Leser die Botschaft, dass man nicht lügen muss, um akzeptiert zu werden. Ebenso braucht man sich nicht für eine vermeintliche Schwäche zu schämen und echte Freunde sind wichtiger als ein kurzer Ruhm. Zu dieser Erkenntnis verhilft ihm die alte, weise Leseratte und so verinnerlichen Kinder vielleicht, dass es nicht schadet, auf den Rat von lebenserfahrenen Menschen zu hören.

Eine rundum gelungene und in sich abgeschlossene Abenteuergeschichte für die ganze Familie, von der noch weitere Folgen geplant sind.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.10.2023

Episch, aber anstrengend!

Threads of Power
0

Es ist schon ein paar Jahre her, dass ich die Weltenwanderer-Trilogie über die vier Londons gelesen habe. Nun gibt es eine Fortsetzung, die ebenfalls als Trilogie angelegt ist. Dieser erste Teil davon ...

Es ist schon ein paar Jahre her, dass ich die Weltenwanderer-Trilogie über die vier Londons gelesen habe. Nun gibt es eine Fortsetzung, die ebenfalls als Trilogie angelegt ist. Dieser erste Teil davon setzt sieben Jahre nach den damaligen Ereignissen wieder ein und beschreibt, wie es im roten London langsam zu brodeln beginnt, weil sich ein Rückgang der Magie bemerkbar macht. Einige geben dafür dem König die Schuld, der deshalb sogar um sein Leben fürchten muss...

Der Einstieg ins Buch beginnt gleich mit einigen neuen Charakteren, die sehr interessant beschrieben sind und mir sofort sympathisch waren. Man begegnet aber auch alten Bekannten, die mir trotz der langen Pause noch gut im Gedächtnis waren. Ich konnte mich durch die einfühlsame Beschreibung ihrer Gedanken und Gefühle sehr gut in alle hinein versetzen. Es war als ob man Freunde eine lange Zeit nicht gesehen hatte und schon nach kurzer Zeit wieder vertraut mit ihnen war. Ich konnte mir alles auch bildhaft vorstellen, weil sehr ausführlich beschrieben wird, was gerade passiert. Das hatte aber auch zur Folge, dass dadurch nur wenig Spannung aufkam. Für meinen Geschmack war die Handlung zu dürftig, um derart aufgebauscht zu werden.

Die ständigen Rückblenden und Zeitsprünge haben mich zwar die Charaktere besser verstehen lassen, aber auch dazu geführt, dass ich teilweise den Überblick verloren hatte. Durch den gewaltigen Umfang des Buches musste ich öfters Lesepausen einlegen und dann war es manchmal so verwirrend, dass ich den roten Faden der Handlung verloren habe und nicht mehr wusste, wo und wann ich mich gerade befinde. Man muss schon Ausdauer haben und dran bleiben, sonst wird es schwer, alles zu begreifen.

Insgesamt habe ich mich in dieser epischen Welt wieder wohlgefühlt, auch wenn es etwas anstrengend war, die Zusammenhänge zu verstehen und der Handlung zu folgen. Die interessanten Charaktere machten das aber wieder wett und ich bin nun gespannt auf die Fortsetzung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.10.2023

Christmas Chaos im Cosy Castle

Das kleine Schloss in Schottland
0

Izzy hat ein schottisches Schloss geerbt und besucht erst mal einen Kochkurs, weil sie dort Gäste empfangen und verwöhnen möchte. Um aus dem in die Jahre gekommenen Bau ein gemütliches Hotel zu machen, ...

Izzy hat ein schottisches Schloss geerbt und besucht erst mal einen Kochkurs, weil sie dort Gäste empfangen und verwöhnen möchte. Um aus dem in die Jahre gekommenen Bau ein gemütliches Hotel zu machen, braucht sie Zeit, Geld und Unterstützung. Deshalb ist ihre Mutter schon zum Renovieren eingezogen und als Izzy nach Wochen dort eintrifft, staunt sie nicht schlecht über die gutaussehende Überraschung in ihrer Küche...

Der Roman beginnt sehr temporeich und man erlebt das erste Zusammentreffen von Izzy und Ross, was alles andere als harmonisch verläuft.
Mir gefällt, wie man als Leserin mitten im Geschehen landet und genau wie Izzy erst nach und nach erfährt, was inzwischen alles passiert ist. Ihre Mutter handelt zwar stets spontan und unüberlegt, ist aber eine interessante und skurrile Persönlichkeit. Sie sorgt für reichlich frischen Wind in der Handlung (und im Schloss).

Die übrigen, meist ebenso eigenwilligen Personen haben auch ihre Vorgeschichten, die nach und nach aufgedeckt und erzählt werden. Ich konnte mich sehr gut in sie einfühlen und fand ihr Denken und ihre Handlungsweise nachvollziehbar - bis auf Ross, den männlichen Hauptcharakter. Dieser erschien mir ab einem gewissen Punkt mit seinen Zweifeln und dem Hin und Her als unglaubwürdig. Er wirkte konstruiert und gewollt wankelmütig, damit die Liebesgeschichte nicht zu glatt verläuft.

Davon abgesehen strahlt der gesamte Roman eine Wohlfühlatmosphäre in einer heimeligen Szenerie aus, die man sich dank der detailverliebten Beschreibungen sehr gut vorstellen kann. Außerdem bekam ich oft Hunger beim Lesen, weil häufig leckeres Essen genau beschrieben wird.

Insgesamt macht es viel Spaß, die Menschen in dieser unterhaltsamen und turbulenten Geschichte zu begleiten und das nicht nur zur Weihnachtszeit.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.10.2023

Das Mikrobiom - die unbekannte Welt im Darm

Das Glück liegt im Darm
0

Der Titel "Das Glück liegt im Darm" hat mich gleich neugierig auf das Buch gemacht und da ich öfter Probleme mit der Verdauung habe, hat mich die Thematik sehr interessiert. Man hat es zwar schon mal gehört, ...

Der Titel "Das Glück liegt im Darm" hat mich gleich neugierig auf das Buch gemacht und da ich öfter Probleme mit der Verdauung habe, hat mich die Thematik sehr interessiert. Man hat es zwar schon mal gehört, dass die Bakterienbesiedlung des Darms eine wichtige Rolle für die Gesundheit spielt, aber welche Auswirkungen sie im einzelnen hat und wie man sie verbessern kann, wurde mir bisher nicht so eindringlich vor Augen geführt.

Das Buch ist zwar nicht so umfangreich, im Vergleich zu anderen Büchern mit diesem Thema, aber ich empfand das als angenehm, denn es werden sehr schnell, die wichtigsten Punkte gut verständlich erläutert. Der wissenschaftliche Hintergrund wird kurz erklärt und durch den lockeren Schreibstil, las sich auch das unterhaltsam und überhaupt nicht langweilig. Man hat beim Lesen das Gefühl, dass eine gute Freundin ihre Tipps und Erfahrungen mit einem teilt und ihre Ratschläge sind durchweg leicht und einfach umzusetzen. Aufgelockert und unterstützt wird der Text durch ansprechende Fotos und Diagramme.

Bei den Rezepten sind auf den ersten Blick einige dabei, die ich auf jeden Fall ausprobieren werde, denn sie sind unkompliziert in der Zubereitung und klingen lecker. Es sind auch einige vegane und vegetarische Rezepte dabei, was für mich besonders wichtig ist. Die im Text erwähnte Knochenbrühe hingegen, hat mich schaudern lassen, aber jeder hat halt einen anderen Geschmack.

Ein paar der Empfehlungen aus dem Buch habe ich bereits befolgt und schon durch diese kleinen Veränderungen meiner Ernährungsgewohnheiten nach wenigen Tagen eine Verbesserung verspürt.

Ein informativer und wertvoller Ratgeber für alle, denen ihre Gesundheit am Herzen liegt und die ihr allgemeines Wohlbefinden erhalten oder steigern möchten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 16.09.2023

Gefühlsachterbahn

Sechs Tage zwischen dir und mir
0

Es gibt nur wenige Bücher dieses Genres, die ich zugleich als spannend, emotional bewegend, wohltuend zu lesen und überaus unterhaltsam empfinde. Dieses gehört dazu und ich konnte es kaum aus der Hand ...

Es gibt nur wenige Bücher dieses Genres, die ich zugleich als spannend, emotional bewegend, wohltuend zu lesen und überaus unterhaltsam empfinde. Dieses gehört dazu und ich konnte es kaum aus der Hand legen.

Ich habe bereits einige Bücher von Dani Atkins gelesen und war immer schon ein Fan ihres packenden Schreibstils und der ergreifenden Handlungen. Sie beweist wieder einmal große Klasse mit diesem Werk, was so leicht ins Kitschige hätte abrutschen können. Man ist aber zutiefst berührt, von der vermeintlich zuerst so gemein und brutal behandelten Braut, muss aber im weiteren Verlauf seine Meinung über den Bräutigam langsam ändern, weil sich die Sachlage wie in einem Krimi in eine völlig andere Richtung entwickelt.

Man erlebt die Gefühlsachterbahn der Protagonistin hautnah mit und ich konnte mich jederzeit unheimlich gut in sie hinein versetzen. Zum Ende hin wurde es dann dermaßen spannend, dass ich die letzten Seiten in einem Rutsch durchlesen musste.

Ich bin total begeistert von diesem Buch und es hat mich noch lange danach in meinen Gedanken beschäftigt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere