Profilbild von BlueCat13

BlueCat13

Lesejury-Mitglied
offline

BlueCat13 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit BlueCat13 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.07.2019

Joy's Acre, die etwas andere Farm

Das kleine Cottage auf dem Hügel
0

Einleitung:
"Das kleine Cottage auf dem Hügel" von Emma Davies ist ein bezaubernder "Feelgood"-Roman für gemütliche Abendstunden.
Es ist ein Roman, der überraschende Wendungen beinhaltet, was gut ist, ...

Einleitung:
"Das kleine Cottage auf dem Hügel" von Emma Davies ist ein bezaubernder "Feelgood"-Roman für gemütliche Abendstunden.
Es ist ein Roman, der überraschende Wendungen beinhaltet, was gut ist, da man ihn dadurch nicht als leichte Lektüre abtun sollte.
Er führt verschiedene Personen zusammen, die es in Ihrem Leben nicht immer einfach gehabt haben.

Zum Schreibstil:
Der Roman ist meiner Meinung nach in den ersten beiden Kapiteln nicht flüssig ins Deutsche übersetzt worden. Er ist zu nah ans Englische angelehnt worden, so dass der Satzbau seltsam anmutet, da die Sätze teilweise auch zu lang sind.
Ab dem dritten Kapitel wird es einfacher sich in die Geschichte und die Charaktere hineinzuversetzen. Auch die Formulierungen werden leserfreundlicher.

Zur Story:
Die Hauptperson Madeline Porter wird von Natalie von London aus als Entwicklungs- und Marketingleiterin eingestellt, um Fortschritte in den Bau von der Farm Joy's Acre zu bringen. Sie ist entsetzt, dass dort bislang nicht viel passiert zu sein scheint, als Sie auf der Farm ankommt. Sie soll aus der Farm ein Luxusresort machen. Das ganze wird von Natalies Tante Agathe finanziert, die endlich Fortschritte sehen will.
Seth Thomas, der Gutsherr der Farm ist natürlich nicht sehr davon angetan, dass man ihm einen "Babysitter" an seine Seite stellt.
Dies führt zu verschiedenen Reibereien und Missverständnissen zwischen den beiden.
Seth hat zudem ganz andere Pläne für die Farm.
Er möchte Sie wieder, wie in früheren Zeiten, originalgetreu aufbauen.
Madeline ist durch und durch Stadtmensch und es dauert einige Zeit bis Sie die Schönheit der Natur erkennt und den Plan von Seth in vollem Umfang unterstützt.
Eine solch große Farm kann jedoch nicht nur von zwei Personen alleine restauriert werden.
Sie erhalten Unterstützung von drei anderen Personen.
Zuerst ist dort einmal Clara, die als Gärtnerin auf der Farm tätig ist und auch überschüssige Erträge auf einem Obst- und Gemüsemarkt verkauft.
Clara und Seth verbindet ein Geheimnis, was erst im 15. Kapitel aufgedeckt wird.
Dann ist da noch ein sehr guter Freund von Seth, der als Dachdecker arbeitet und die Dächer der verschiedenen kleineren Gebäude auf dem Grundstück mit Stroh deckt, wie in früheren Zeiten.
Madeline freundet sich mit Trixie, einer Kellnerin im Ort an, die sehr gut kochen kann. Nachdem diese Ihren Job kündigt, stellt Madeline sie in Joy's Acre als Köchin ein.
Sowohl Seth als auch Madeline haben Geheimnisse, die im Laufe der Story aufgedeckt werden.
Als Madelines Geheimnis herauskommt, stellt sich Seth auf Ihre Seite, sodass er sich mit Agathe verwirft.
Sie dreht ihm den Geldhahn zu, sodass die Renovierung auf der Kippe zu stehen scheint.
Seth selbst hat bereits sein ganzes Geld in die Renovierung gesteckt.
Da es sich um einen Liebesroman handelt, kommen sich Madeline und Seth immer näher und so ist auch sie es, die ihm am Ende finanziell aushilft.
Zu Joy's Acre sollte man noch wissen, dass die Farm von Edward Hall Ende des 19. Jahrhunderts errichtet worden ist.
Er hat sie aufgebaut, um seiner geisteskranken Frau Cordelia Joys Davenport, einer begnadeten Malerin, eine Zuflucht zu geben, da damals die Einstellung zu psychisch Kranken eine andere gewesen ist.
Dieser romantische Aspekt, macht die Farm zu einem besonderen Ort.

Abschlussmeinung:
Man hätte den Verlauf der Story ändern können, sodass es nur ein Buch gegeben hätte. Hierbei hätte Seth sich z.B. mit Agatha versöhnen können. Dies scheint jedoch (noch) nicht gewünscht zu sein, da es mehrere Teile geben soll.

Alles in allem ist es eine gelungene Story und man möchte wissen, wie sich die Charaktere weiterentwickeln werden und ob möglicherweise doch noch eine Versöhnung zu Stande kommt und ob Joy's Acre fertig gestellt wird.