Profilbild von Bookdragon

Bookdragon

Lesejury Profi
offline

Bookdragon ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Bookdragon über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.07.2020

Ein isländischer Krimi mit einem Schuss schwarzen Humor

Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen
0

Toxic ist Auftrsgskiller,lebt in New York und ist Kroate.Der 66.Schuss war ein Fehlschuss.Zwar landete die Kugel heil im richtigen Kopf,aber der Pole entpuppte sich als FBI Mann.Nun muss er untertauchen,sein ...

Toxic ist Auftrsgskiller,lebt in New York und ist Kroate.Der 66.Schuss war ein Fehlschuss.Zwar landete die Kugel heil im richtigen Kopf,aber der Pole entpuppte sich als FBI Mann.Nun muss er untertauchen,sein Zielflughafen ist Zagreb.Aber schon auf dem Startflughafen muss er auf das Klo flüchten,bringt dann einen Mann um.Nimmt ihm Ausweis,Ticket,Brieftasche ab.Ab jetzt ist er Reverent David Frindly,Zielflughafen ist Reykjavik.Ehe er sich versieht, sitzt er in Island auch schon im Auto zweier christlicher TVStars auf dem Weg zu seiner ersten Fernsehmesse.

Was für ein Buch!Ich habe Toxic gleich von der 1.Seite ins Herz geschlossen:Urkomisch,von einem Chaos ins nächste stolpernd versucht er sich aus seiner misslichen Lage zu befreien.Als ihn dann auch noch die zwei christlichsten Menschen Islands bekehren wollen,habe ich das schlimmste befürchtet.
Ich war von Anfang an begeistert von diesem Buch. Obwohl es sich einmal etwas in die Länge zog,war es super zum lesen.Aber es war auch mitunter fast schon brutal,als er immer mal wieder auf den Jugoslawien Krieg zurückblickt. Dort war er sechs Jahre Soldat.

Fazit:Das Buch hat einen Hang zum schwarzen Humor,ist leicht zu lesen,die Charaktere muss man einfach mögen.Einen Abstrich muss ich dann doch machen: Der Schluss hat mich enttäuscht,irgendwie abgehackt, ich hätte mir da schon noch fünf bis zehn Sätze mehr erhofft.
Deswegen pendel ich zwischen 3 und 4 Sternen.Ich mache 4 daraus, weil es mir bis auf die letzten zwanzig Seiten sehr gut gefallen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2020

Ein richtig schöner Liebesroman, ich bin begeistert

Beachdating
0

Schön blöd , wenn der Urlaubsflieger nach Zypern storniert wird ! Dann geht es halt zum zelten ins schöne Oberpfälzer Seenland . Nicht's leichter als das vermutet Annabell , die noch nie gezeltet hat . ...

Schön blöd , wenn der Urlaubsflieger nach Zypern storniert wird ! Dann geht es halt zum zelten ins schöne Oberpfälzer Seenland . Nicht's leichter als das vermutet Annabell , die noch nie gezeltet hat . Diese eine Woche wird für sie die Herausforderung ihres Lebens , auch was die Liebe betrifft ...

Die Charakteren in diesem Buch sind sowas von sympathisch , besonders gefiel mir Merle . Mit ihren zehn Jahren ist sie vorlaut und hat eine große Klappe . Annabell ist deswegen ganz schön genervt . Ich bin allerdings aus dem schmunzeln nicht mehr herausgekommen . Es gibt immer wieder irrwitzige Situationen und Annabell tritt von einem Fettnäpfchen ins andere . Die Handlung spielt sich im großen und ganzen auf dem Campingplatz ab . Das wirkt sich auch auf den Schreibstil aus . Er ist bildhaft und leicht und locker zu lesen . Der Leser ist praktisch mitten drin im Geschehen . In diesem Buch ist immer etwas los .

Fazit: Dieser Liebesroman ist genau richtig für den Sommer . Es macht Spaß zu lesen , ist kurzweilig und spaßig geschrieben . Da passt das Cover hervorragend dazu . Es sieht nach Urlabsfeeling aus , am liebsten möchte man die Sonnenbrille und die Schuhe einpacken und selbst an einen See fahren . Dieses Buch ist einfach süß und leicht wie eine Brise Sommerwind .

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.07.2020

Ein nervenaufreibender Thriller

Das Tabu
0

Endlich Freitag ! Endlich Wochenende ! Als Dominik von der Arbeit noch in den Pup ging um seine Kumpels zu treffen , war alles noch in Ordnung . Keine Stunde später wird er entführt , es bricht die Hölle ...

Endlich Freitag ! Endlich Wochenende ! Als Dominik von der Arbeit noch in den Pup ging um seine Kumpels zu treffen , war alles noch in Ordnung . Keine Stunde später wird er entführt , es bricht die Hölle für ihn los ...Als Praktikant einer Zeitung muss er bald zu einem Mord in dem sein Schwager ermittelt . Alles schreckliche bricht wieder auf was er versucht hat zu unterdrücken .

Dieser Thriller ist nicht's für schwache Nerven . Der Einstieg in dieses Buch ist gut ich war gleich mittendrin im Geschehen . Die Charaktere sind glaubwürdig und Dominik ist der beste Beweis dafür . Die Handlung spielt in der Nürnberger Gegend , der Leser wird mit einigen Plätzen bekannt gemacht . Die Spannung nimmt von Seite zu Seite zu . Ich habe dieses Buch fast in einem Rutsch durchgelesen , so hat es mich gefesselt .

Fazit : So harmlos wie das Buch angefangen hat , umso heftiger wurde es . Die Kapitel sind recht kurz gehalten , so dass der Leser zügig durch das Buch kommt . Es gibt deswegen kaum Atempausen auch deshalb nicht weil immer mal wieder aus Sicht des Täters berichtet wird . Das Cover sieht nach einem harmlosen herbstlichen Waldspaziergang aus , aber wenn der Leser im Buch angekommen ist , ist es nervenaufreibender und spannender Thriller . Man weiß bis kurz vor Schluss nicht , wer der Täter sein könnte . Auch ich lag nicht nur einmal daneben . Aber das Ergebnis hat mich richtig überrascht es war für mich schockierend . Dieses Buch hat den Namen Thriller auf jeden Fall verdient .

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.07.2020

Ein tolles Buch über den Umweltschutz

Jella hat genug!
0

Es hat alles damit angefangen als Jella ,11 Jahre alt , nach ihrem Handballtraining nach Hause läuft . Ihr fällt auf , dass überall Müll herumliegt , auch neben dem Glascontainer .Sie macht sich so ihre ...

Es hat alles damit angefangen als Jella ,11 Jahre alt , nach ihrem Handballtraining nach Hause läuft . Ihr fällt auf , dass überall Müll herumliegt , auch neben dem Glascontainer .Sie macht sich so ihre Gedanken und fängt an Müll aufzusammeln und sogar zu streiken . Sie hat eine Mission : Die Erde aufzuräumen . Jella macht sich große Sorgen um unsere Welt . Dann ziehen ihre Eltern in einen großen Bauernhof an die Ostsee . Sie findet neue Freunde und zusammen setzen sie sich für die Umwelt ein .

Jella ist eine typische elfjährige . Sie beweist aber auch Mut und hat ein gutes Durchsetzungsvermögen .
Jella erzählt selbst von den Abenteuern die sie erlebt . So ist auch der Schreibstil cool und modern geschrieben . Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und sympathisch . Die Handlung wird spannend erzählt und zum Ende hin wird es nochmals etwas dramatischer . Aber zum Glück gibt es ja Nachbarn...

Fazit : Dieses Kinderbuch ist etwas außergewöhnliches . Es hat den Blauer- Engel Stempel und das Papier ist recycelt . So etwas sollte es öfters geben . Das Cover ist perfekt auf die Story abgestimmt , auch im Buch selbst gibt es gezeichnete Bilder . In diesem Buch dreht sich alles um den Umweltschutz und was jeder für sich im kleinen dafür tun kann . Aber es geht auch um alte und neue Freundschaften , Neuanfang und die bisherigen Gewohnheiten zurückzulassen . Es ist kurzweilig geschrieben , die Kapitel sind auch nicht zu lange , so dass es sich auch zum vorlesen gut eignet . Die Altersempfehlung beträgt 10-14 Jahre .

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.07.2020

Liebe und Vertrauen

Das Herz der Eisprinzessin
0

Burg Hohenwolfsberg ist das neue Zuhause von Rosalinde . Graf Falk von Wolfsberg hatte sie in einer Fernhochzeit geheiratet . Sie gilt als unnahbar und stolz . Rosalinde schwor sich , dass dem Graf niemals ...

Burg Hohenwolfsberg ist das neue Zuhause von Rosalinde . Graf Falk von Wolfsberg hatte sie in einer Fernhochzeit geheiratet . Sie gilt als unnahbar und stolz . Rosalinde schwor sich , dass dem Graf niemals ihr Herz gehört . Sie macht genau das Gegenteil was er sagt , ist aufmüpfig und rebelliert . Und gerade deshalb beginnt sie einen großen Fehler . Wird der Graf ihr jemals verzeihen können ?

Als erstes muss ich die Charaktere ansprechen : Rosalinde war mir zu Beginn des Buches nicht gerade sympathisch , das lag an ihrer Arroganz . Nach und nach kommt zum Vorschein warum sie so geworden ist . Der Graf wiederum ist genau das Gegenteil , fürsorglich und um das Vertrauen Rosalindes kämpfend . Das macht ihn sehr beliebt . Diese Gegensätze machen den Reiz dieses historischen Buches aus . Der Schreibstil ist flüssig und ruhig geschrieben ich konnte mich recht zügig durch das Buch lesen . Die Handlung spielt hauptsächlich auf der Burg Wolfsberg sie ist der Mittelpunkt dieser Geschichte . Wer in diesem Buch auf historische Daten , Fakten oder Hintergründe hofft , sucht vergebens .

Fazit : In diesem Roman steht Vertrauen im Vordergrund . Erst dann kommt die Liebe hinzu . Das Cover sieht meiner Meinung kitschig und sentimental aus , aber so ist dieser historische Roman keineswegs . Mir kamen die Personen sogar etwas kühl vor , der Graf von Wolfsberg war der warme Gegensatz dazu . Zur Mitte hin wurde die Story dann sehr spannend . Gerade auch wie sich Rosalinde entscheidet . Das Ende ist in meinen Augen offen , für mich wäre es schön zu wissen wie es weitergeht .



  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere