Profilbild von Bookgirl1504

Bookgirl1504

Lesejury-Mitglied
offline

Bookgirl1504 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Bookgirl1504 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.05.2021

Leider nicht wie erwartet

Hollywood Love
0

Ein erfolgreicher Schauspieler verliebt sich in sein Hausmädchen/ beste Freundin. Die Story an sich hat wirklich potenzial! Leider wurde aus dieser Geschichte nicht viel gemacht.

Liam ein erfolgreicher ...

Ein erfolgreicher Schauspieler verliebt sich in sein Hausmädchen/ beste Freundin. Die Story an sich hat wirklich potenzial! Leider wurde aus dieser Geschichte nicht viel gemacht.

Liam ein erfolgreicher Schauspieler! Er vereint alles was man sich wünscht reich, sexy, erfolgreich, sympathisch, gutaussehend und noch vieles mehr. Liam wurde als Charakter wirklich toll dargestellt, er wirkt sympathisch und hat dennoch seine Ecken und Kanten. Shelby eine Frau die schon einiges erlebt hat. Sie ist bodenständig, sieht toll aus, ist fürsorglich und Liams beste Freundin aber vor allem ist Sie seine Angestellte. Sie kümmert sich für Liam um alles und sie macht das toll! Manchmal hat man den Eindruck das Sie seine Mama spielt und er sich auch wirklich wie ein kleines Kind aufführt. Die beiden verlieben sich und Leben glücklich bis an Ihr Lebensende.

Die Charaktere sind toll beschrieben, so dass man ein richtiges Bild von Ihnen bekommt.
Dennoch gibt es auch hier einige Defizite. Liam wird als hilfloser kleiner Junge mit einigen Problemen dargestellt. Shelby wird ein wenige wie seine Nanny oder Mutter dargestellt und das wirkt ein wenig daneben. Der Charakterzug des kleinen Jungen wirkt am Anfang wirklich süß und witzig, nervt aber sehr schnell. Shelbys perfektes Auftreten ihm gegenüber, dass Sie immer alles parat hat was er will wirkt einfach unrealistisch und nervig. Kein Mensch ist sooo übertrieben perfekt. Das Ganze nimmt einen den Spaß am Lesen, die Geschichte wird dadurch langweilig.
Die Geschichte an sich ist sehr Vorhersehbar, wer auf ein ruhiges Buch steht in dem nichts Unvorhersehbares passieren soll ist hier richtig. Ich habe allerdings ein wenig die Spannung vermisst.

Das Cover ist gut gemacht, man verspricht sich davon aber mehr. Man denkt bei diesem Cover an einen Schauspieler der eine große Liebesgeschichte zu erzählen hat. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten.

Mein Fazit ist das die Geschichte ganz gut ist, aber nicht so gut das man Sie weiterempfehlen würde.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 22.04.2021

Tolles Buch

Back To Us
0

Dieses Buch süß und tragisch. Zwei Menschen, die schon immer für einander bestimmt gewesen zu sein scheinen wurden durch ein grauenvolles Ereignis getrennt. Eine Tragödie. Jetzt treffen sie wieder aufeinander, ...

Dieses Buch süß und tragisch. Zwei Menschen, die schon immer für einander bestimmt gewesen zu sein scheinen wurden durch ein grauenvolles Ereignis getrennt. Eine Tragödie. Jetzt treffen sie wieder aufeinander, beide vom Leben gezeichnet und auf ihre jeweilige Art kaputt.

Fleur und Aaron sind einfach unglaubliche Charaktere, die mich fortwährend berührt, beschäftigt und nicht losgelassen haben.

Man sieht sie und sofort schließt man sie ins Herz.

Jeder ist anders als der andere und dennoch hat man das Gefühl, sie passen perfekt zusammen.

Zwei Menschen, die authentischer und wahrhaftiger kaum sein könnten. Besonders bei Fleur hat man das Gefühl, das Herz müsse übersprudeln vor Glück und Geborgenheit. Bei Aaron dagegen zieht es sich immer mehr zusammen, weil da eine Leere und tiefe Einsamkeit ist, die den kompletten Raum einnimmt.

 

Das Cover wirkt sehr ansprechend. Der Schreibstil von Morgane Moncomble ist wie in den anderen Büchern auch sehr angenehm zu lesen.

 

Im Großen und Ganzen muss man sagen dieses Buch ist wirklich toll. Man muss sich in K-Dramen nicht unbedingt auskennen man kommt trotzdem mit. Die Liebesgeschichte zieht einen sofort in den Bann und man macht die Auf und Abs mit den beiden richtig mit. Man fühlt und leidet während des kompletten Buches mit den Charakteren. Ich würde es jedem weiter empfehlen.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 13.03.2021

Leider nicht so wie erwartet

Deadly Rendezvous – Süßer Kuss der Gefahr
0

Hobbymalerin Lara kann es kaum glauben: Als sie ein selbstgemaltes Portrait des französischen Filmstars Brice Montaigneux auf Instagram veröffentlicht, meldet sich der Held ihrer Jugend persönlich bei ...

Hobbymalerin Lara kann es kaum glauben: Als sie ein selbstgemaltes Portrait des französischen Filmstars Brice Montaigneux auf Instagram veröffentlicht, meldet sich der Held ihrer Jugend persönlich bei ihr. Er lädt sie auf seinen Landsitz bei Bordeaux ein. Schon bei der ersten Begegnung der Beiden sprühen Funken - und aus der geplanten einen Übernachtung werden schnell mehr. Schließlich bleibt Lara ganz auf dem Weingut.
Als Lara und Brice endlich zueinander gefunden haben, kommen von beiden Geheimnisse aus der Vergangenheit ans Licht. Brice ist in einen Mordfall verwickelt.

Das Cover gefällt mir gut, man weiß direkt dass es nicht um eine Jugendliebe geht und man spürt die Gefahr.

Lara ist eine gestandene Frau, hat ein Exmann und einen Sohn. Man traut es ihr nicht zu aber sie hat sogar einen jungen Liebhaber. Lara wirkt nicht direkt wie eine gewöhnliche Frau man merkt sie hat einiges im Leben erlebt.

Brice wirkt anfangs wie der typische Filmstar, aber man merkt schnell er will mehr sein als seine Rollen. Er will ein Vater für seine Töchter sein und versucht seiner Vergangenheit zu entkommen.

Der Schreibstil ist einfach und man kann der Geschichte dadurch gut folgen. Mir fehlt ein wenig die Spannung, ich habe mehr erwartet. Mehr Geheimnisse, mehr Action und mehr Spannung aber im Großen und Ganzen ist es gut geschrieben. Es gab die ein oder andere Überraschung und daher ist die Geschichte trotzdem spannend.

Es ist eine spannende Liebesgeschichte, die das ein oder andere Geheimnis enthält. Wer viel Crime und Action erwartet ist hier nicht ganz richtig. Wenn man eine süße Liebesgeschichte will, dem kann man diese Geschichte empfehlen. Ich persönlich müsste diese Geschichte nicht nochmal lesen, bereue es aber auch nicht das ich es gelesen habe.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Cover
Veröffentlicht am 19.02.2021

Nette Geschichte

London Prince
0

London Prince ist der dritte Band der KINGS-OF-LONDON-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Louise Bay. Die Bücher können alle so gelesen werden, ohne Vorkenntnisse der anderen Teile.

In London Prince ...

London Prince ist der dritte Band der KINGS-OF-LONDON-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Louise Bay. Die Bücher können alle so gelesen werden, ohne Vorkenntnisse der anderen Teile.

In London Prince geht es um zwei Freunde die sich nach 4 Jahren wiedersehen. Noah und Truly könnten nicht unterschiedlicher sein. Er ein Playboy, Sie eher schüchtern. Als Truly Hilfe benötigt weil Sie Ihre Schwester in der Stiftung vertreten muss, hilft Noah ihr mit der Situation klar zu kommen.

Das Cover des Buches hat mir gut gefallen und harmoniert mit den anderen Bänden der Kings-of- London Reihe.

Die Figuren des Buches waren einem sympathisch, man hat sich direkt mit Truly identifizieren können, da es genug Frauen gibt die eher introvertiert sind. Noah stellt den klassischen Playboy da, erfolgreich, reich, gutaussehend und er hatte eine Menge Frauen nur keine Beziehungen. Truly kann aber auch in einigen Kapitel sehr anstrengend und fast nervig sein.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und einfach zu lesen. Die Originalität lässt ein bisschen zu wüschen übrig. Der Lesespaß war immer wieder da, aber manchmal hing das ganze etwas durch.

Meiner Meinung nach ist das Buch eine angenehme Geschichte für zwischendurch. Es hat immer wieder tolle Stellen, wo man richtig mitfühlen kann. Dennoch hat dieses Buch auch Stellen wo sich ziehen und der Lesespaß etwas leidet. Im Großen und Ganzen lohnt es sich aber wenn man ein bisschen Liebe sehen möchte.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Cover