Profilbild von Booklovingballerina

Booklovingballerina

Lesejury-Mitglied
offline

Booklovingballerina ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Booklovingballerina über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.02.2018

Etwas schwächer, als band 1, dennoch sehr schön

Auf ewig mein
1

Meine Gedanken zum Buch:
Dank der Lesejury konnte ich dieses Buch schon als Manuskript in meinen Händen halten und lesen.
Auf diese Geschichte hätte ich auch nicht länger warten wollen. Gerade erst im ...

Meine Gedanken zum Buch:
Dank der Lesejury konnte ich dieses Buch schon als Manuskript in meinen Händen halten und lesen.
Auf diese Geschichte hätte ich auch nicht länger warten wollen. Gerade erst im Januar habe ich den ersten Band gelesen und war umso gespannter, was der kleinen Zeitschultruppe noch so alles passieren würde.

Der Einstieg in die Geschichte ging wie immer sehr gut. Eva Völlers Schreibstil ist einfach wahnsinnig toll und fesselnd. Die Geschichte hat in meinen Augen zum ersten Teil der Time School Reihe etwas abgenommen.
Es war nicht der Fall, dass ich das Buch innerhalb von drei Tagen komplett verschlungen habe, sondern zwischendurch gut eine Woche pausieren konnte.
Die Spannung ist aufgrund des Geschichtenverlaufs ja schon gegeben, aber hält sich nicht kontinuierlich. Zum Anfang eines Leseabschnitts bekam man viel Lust auf diesen, dann ging der Spannungsbogen hoch und löste sich schnell wieder auf, sodass das Ende der ersten Leseabschnitte eher langweilig war.
War man aber in der Mitte von den Abschnitten, so konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen.
Viel Spaß haben meiner Meinung nach die Szenen mit Ole und Fatima gemacht. Die beiden sind wirklich toll.
Allerdings muss ich sagen, dass mir einige Wendungen zu schnell oder zu vorhersehbar waren. Das war ein bisschen schade, gerade weil im ersten Time School Band eigentlich alles so schön spannend und überraschend war.

Fazit:
Alles in allem hat das Lesen aber trotzdem viel Spaß gemacht, da man wieder mit Anna und Sebastiano durch die Zeit und durch viele Länder reist.
Der zweite Band ist in meinen Augen etwas schwächer, als der Erste, aber dennoch sehr lesenswert!
Auf Band drei warte ich jetzt noch gespannter, um endlich alle meine Fragen beantwortet zu bekommen, die sich mir während den Time School Büchern gestellt haben.

  • Cover
  • Charaktere
  • Humor
  • Lesespaß
  • Spannungsbogen
Veröffentlicht am 27.11.2017

Eine Geschichte, die das Leben schreibt

Als dein Blick mich traf
0

Rezension: Als dein Blick mich traf

Autor/in: Nicole Jacquelyn
Seitenanzahl: 365
Erscheinungsdatum: 24.11.2017
Verlag: Bastei Lübbe

Inhalt/Klappentext:
(Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil der ...

Rezension: Als dein Blick mich traf

Autor/in: Nicole Jacquelyn
Seitenanzahl: 365
Erscheinungsdatum: 24.11.2017
Verlag: Bastei Lübbe

Inhalt/Klappentext:
(Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil der ‚Unbreak my heart‘-Reihe!)
Wenn Träume unmöglich werden - Anita wollte immer eine Familie haben. Doch mit dreißig Jahren ist ihr noch nicht der richtige Mann über den Weg gelaufen. Und nun zwingt sie eine Krankheit, sich einer Operation zu unterziehen. Eine Operation, die eigene Kinder unmöglich macht. Der Termin steht bereits fest. Bis es so weit ist, will sie einfach nur vergessen. Und so landet sie eines Abends in einer Bar. Und küsst einen Mann, den sie nicht küssen dürfte. Doch wenn er sie berührt, denkt sie nur noch eins: Mehr!

Meine Meinung:
Eine Geschichte, die das Leben schreibt.
Eine tolle Familie, Liebe, Streit und Schicksalsschläge. All das findet man in diesem Buch und es wird niemanden kalt lassen.

Anita ist eine starke Persönlichkeit, die sich zu behaupten weiß und allem, was ihr entgegenkommt gefasst ins Auge blickt.
Unterstützung findet sie dabei, bei ihrer ganzen Familie. Alle halten zusammen, und wenn etwas ist, kommen sie zusammen, ausnahmslos (!), stärken die anderen Familienmitglieder und spenden einander Trost und Liebe in jeglicher Situation.

Ich muss allerdings sagen, dass mich das Verhalten von Ani und dem zweiten Protagonisten teilweise etwas gestört hat, da es doch recht kindisch war. Es hatte hin und wieder etwas mehr von sich zankenden Teenagern, als von konflikttragenden Erwachsenen.

Der Schreibstil war sehr erfrischend, sehr jugendlich und modern gehalten. Das Lesen wurde in keinem Fall lästig, sodass man sich dachte, das Kapitel möge doch schnell vorbei gehen. Gerade die ersten zwei Drittel des Buches waren so schnell verflogen; Ich dachte ich habe gerade erst angefangen, und da war ich doch schon auf Seite 125.

Da das Buch auch erotische Szenen (teilweise schon recht ausführlich) enthält, sollten Leute die das nicht mögen, die betroffenen Stellen weiterblättern.
Im Vordergrund steht aber immer noch eine wahnsinnig tolle und emotionale Geschichte!

Ich habe es wirklich sehr gern gelesen und war gefesselt in den Emotionen, den Gedanken und Gefühlen der Protagonisten, sowie dem Schreibstil.
Es gibt also eine klare Leseempfehlung von mir!

  • Cover
  • Gefühl
  • Figuren
  • Originalität
  • Erotik