Profilbild von Durga108

Durga108

Lesejury Profi
offline

Durga108 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Durga108 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.08.2017

Alles muss man selber machen!

Weltretten für Anfänger
1 0

Ich habe dieses Hörbuch im Rahmen einer Hörrunde gehört, die wie folgt angekündigt war: "... Gute Laune garantiert! Ihr werdet euch vor Lachen den Bauch halten!" Diese Erwartung erfüllt das Hörbuch nicht. ...

Ich habe dieses Hörbuch im Rahmen einer Hörrunde gehört, die wie folgt angekündigt war: "... Gute Laune garantiert! Ihr werdet euch vor Lachen den Bauch halten!" Diese Erwartung erfüllt das Hörbuch nicht. Das Thema ist ernst, von der Lippes humorvolle Art, jeder Person eine eigene Stimme zu verleihen sowie die skurrile Art des Autors Arto Paasilinna, die ganz gut zwischen der traurgen Realität hervorkriecht, haben mich jedoch oft zum Schmunzeln gebracht.

Der finnische Gutmensch und Philologe Surunen macht sich auf nach Mittelamerika, in ein Land mit fiktivem Namen, um den politischen Gefangenen Lopez zu befreien. Auf dem Weg dahin trifft er in Russland auf den Pinguinforscher Sergej Lebkov, der einen Adler hat und viel Wodka trinkt. In der Diktatur Kalmatien angekommen, schafft es Surunen tatsächlich mit viel List politische Gefangene zu befreien. Unter ihnen war auch Lopez, der aber aufgrund der jahrelangen Folter und schlechten medizinischen Versorgung in der Gefangenschaft auf der Flucht stirbt. Den zweiten Gefangenen, einen Arzt, rettet Surunen jedoch, nimmt ihn mit zu seinem Freund Lebkov nach Moskau und findet sogar im kommunistischen Kytislawonien eine Stelle für ihn. Dem nicht genug, auch dort befreit der Philologe wieder kurzerhand zwei politische Gefangene, die in der psychiatrischen Abteilung eines kytislawonischen Krankenhauses zugedröhnt mit Psychopharmaka vor sich hin vegitieren. Nach einer Odysee durch div. politische Regime kommt Surunen wohlbehalten nach Finnland zurück und findet ebenfalls sein Glück.

Paasilinna hat das Buch bereits 1986 geschrieben, und lehnt sich an das damalige politische Weltgeschehen wie z.B. die Sowjetunion an. Erst 2016 wurde Weltretten für Anfänger ins Deutsche übersetzt; hat aber nichts an Aktualität und Brisanz verloren. Man denke nur an die politischen Gefangenen in der Türkei.

Ich habe mir nicht vor Lachen den Bauch gehalten, dafür aber umso mehr geschmunzelt. Von der Lippe liest hervorragend, wenn auch oft leicht übertrieben und die Betrunkenen, die recht häufig in der Geschichte auftauchen, liest er mit so viel Inbrunst, dass sie manchmal sehr schlecht zu verstehen sind.

Für mich ist Weltretten für Anfänger ein durchaus gelungener Hörgenuss.

Veröffentlicht am 30.05.2017

Drum prüfe, wer sich ewig bindet...

Nur ein kleiner Gefallen - A Simple Favor
1 0

Schon nach den ersten Sätzen haut mich die Stimme von Tanja Geke um - im positiven Sinn. Das bleibt so bis zur letzten CD und hilft über manche langatmige Passage hinweg. Das Hörbuch nimmt ab er 3. CD ...

Schon nach den ersten Sätzen haut mich die Stimme von Tanja Geke um - im positiven Sinn. Das bleibt so bis zur letzten CD und hilft über manche langatmige Passage hinweg. Das Hörbuch nimmt ab er 3. CD richtig Fahrt auf.

Doch vorher kurz zum Inhalt: Emily lebt in trauter Einheit mit ihrem Ehemann Sean, der eine Granate im Bett sein soll, und ihrem süßen Sohn Nicki in der Nachbarschaft von Stephanie, einer verwitweten Hausfrau, die mit ihrem ebenfalls süßen Sohn zusammenlebt. Die Frauen und Söhne freunden sich an und so kommt es, dass Stephanie des öfteren die Kinderbetreuung von Nick übernimmt, dessen Eltern beruflich sehr eingespannt und erfolgreich sind. Stephanie gibt zwar vor, mit ihrem Leben zufrieden zu sein, bewundert jedoch alles an Emily kritiklos. Eines Tages holt Emily ihren Sohn nicht mehr ab, verschwindet und die Geschichte geht los.
Darcey Bell lässt anfangs v.a. Stephanie erzählen, zum einen aus ihrem Alltag, zum anderen aber auch aus ihrem völlig überflüssigen Blog, mit dessen Hilfe sie Kontakt zur Außenwelt aufnimmt. So bekommt man auf den ersten beiden CD v.a. die recht simplen und sehr naiven Ansichten und Eindrücke Stephanies mit. Sie hat zwar ebenfalls eine fette Leiche im Keller, nervt im Prinzip aber nur. Nach einer Weile kommt Emily zu Wort und das Blatt wendet sich. Nach Emilys Verschwinden ist das weitere Geschehen in alle Richtungen offen - wurde Emily entführt, ist sie abgehauen, hat sie Suizid begangen oder wurde sie gar umgebracht. Langsam kommt dann jedoch Licht ins Dunkle und man begreift, was passiert ist. Der Schluss überrascht ebenfalls und ist offen.

Stephanies und Seans Charaktere finde ich extrem naiv, blass, sie sind Emily m. E. Emily hörig und ich habe mich mehr als einmal gefragt, wie man nur so blöd sein kann. Ich konnte oft viele ihrer Handlungen nicht nachvollziehen und war mir auch sicher, dass ich niemals so reagiert hätte. Auf der anderen Seite benötigt die hochintelligente Emily aber genau solche Persönlichkeiten, um ihre Pläne zu verwirklichen und beherrscht das Handwerk der Manipulation in Perfektion.

Für mich hätte der Thriller mehr Potential und wäre realistischer, wenn Stephanie und Sean stärkere Protagonisten wären. Darcey Bell hat es allerdings geschafft, mich einige Mal ordentlich an der Nase herumzuführen und mich auf die falsche Fährte zu locken. Deshalb 4 Sternchen und hörenswert, für den, der leichte Thriller mag.

Veröffentlicht am 17.11.2018

Stressbewältigung dank Ayureda

Mit Ayurveda gegen Stress
0 0

Kerstin Rosenberg ist in der Ayurveda-Szene als Gründerin der Europäischen Akademie für Ayurveda jedem bekannt. Auch ich habe schon div. Bücher von ihr gelesen und das Rosenberg Seminar- und Kurzentrum ...

Kerstin Rosenberg ist in der Ayurveda-Szene als Gründerin der Europäischen Akademie für Ayurveda jedem bekannt. Auch ich habe schon div. Bücher von ihr gelesen und das Rosenberg Seminar- und Kurzentrum besucht.

Zum Inhalt:
"Stress belastet unsere Gesundheit: Bluthochdruck, Migräne … sind die Folgen davon, dass wir uns gereizt und überfordert fühlen. Stress lässt den Körper zudem altern und erhöht die Disposition für einen übersäuerten Stoffwechsel. … Die ayurvedische Gesundheitslehre kennt viele Mittel und Wege, dem vorzubeugen und zu entgehen. …"

Das Besondere an Rosenbergs Ansatz ist, dass sie traditionell Ayurveda lehrt und anwendet und zwar so, dass es mit unseren europäischen Lebensumständen und Gewohnheiten vereinbar und anwendbar ist. Ich habe mich gefragt, ob dieses Buch auch für Ayurveda-Neulinge geeignet ist, da sie viele Fachbegriffe verwendet. Kerstin Rosenberg schafft es, auf wenigen Seiten dem Leser die Grundlagen des Ayurveda näher zu bringen, ohne die man das die indische Gesundheitslehre nicht verstehen würde. Ein Fragebogen zur Ermittlung des Stresstyps, Yoga- und Entspannungsübungen sowie div. Rezepte bereichern das Buch.

Für mich ist "Mit Ayurveda gegen Stress" rundum gelungen und bietet dem Leser eine gute Mischung aus theoretischen Grundlagen des Ayurveda sowie praktischen Übungen und hilfreiche Tipps, die er sofort zur Stressbewältigung anwenden kann.

Veröffentlicht am 16.11.2018

Vom Suchen und Finden

Der Blumensammler
0 0

Mir haben Cover und Titel besonders gut gefallen, auch der Klappentext klingt interessant. Eine Geschichte mit viel Potential. Beim Lesen musste ich schnell feststellen: Das ist kein Buch für zwischendurch. ...

Mir haben Cover und Titel besonders gut gefallen, auch der Klappentext klingt interessant. Eine Geschichte mit viel Potential. Beim Lesen musste ich schnell feststellen: Das ist kein Buch für zwischendurch.

Zum Inhalt:
"New York, 1983. Als Peter Manyweathers in einer Bibliothek einen alten Brief entdeckt, weiß er noch nicht, dass er gerade das größte Abenteuer seines Lebens in den Händen hält. Sechs seltene Blumen sind in dem geheimnisvollen Brief notiert. Sechs Blumen, die so unvergleichlich sind, dass Peter Manyweathers für sie um die ganze Welt reisen wird.
Peter Manyweathers hat weder ausgefallene Hobbys noch abenteuerliche Phantasien. Doch dann fällt ihm zwischen den Seiten einer Enzyklopädie ein alter Brief mit den seltensten Blumen der Erde in die Hände, und mit einem Mal erwacht sein Entdeckergeist. Stück für Stück taucht er ab in die sonderbare Welt der Blumen, und als sich die Nachricht verbreitet, dass die geheimnisvolle Udumbara in voller Blüte in China entdeckt wurde, begibt er sich auf eine Reise, die ihn rund um den Kontinent führen wird. Drei Jahrzehnte später wandelt Dove Gale fasziniert auf den Spuren des Blumensammlers. Es sind Erinnerungsfetzen, die dem jungen Mann aus dem Leben von Peter Manyweathers erzählen. Doch weshalb besitzt Dove die Erinnerungen eines anderen und was verbindet die beiden Männer? David Whitehouse ist ein spektakulärer Roman über Liebe und Verlust sowie die ungezähmte Macht der Erinnerung gelungen."

Das Buch basiert auf drei Handlungssträngen, die in verschiedenen Zeitebenen spielen, wovon Doves Erinnerungen und Träume den Hauptteil einnehmen. Alle drei Handlungen laufen gegen Ende ineinander. Die Geschichte handelt nicht nur vom Suchen und finden von Blumen, sondern auch vom Suchen und Finden der Liebe, in diesem Roman eine Dreiecksgeschichte. David Whitehouse kann schreiben, setzte seine ganze Phantasie ein; in diesem Fall von "Der Blütensammler" ist die Handlung leider für meinen Geschmack zu konstruiert und so gar nicht rund. Das kann er definitiv besser!

Veröffentlicht am 08.11.2018

Ein Hörspiel mit Starbesetzung

Der Vorname
0 0

Großartig gelesen wird das Hörspiel von den Schauspielern selbst: C. M. Herbst, F. D. Fitz, C. Peters, J. von Dohnányi, J. Uhse, I. Berben und K. Danowski als Erzählerin.

Die Zusammenfasstung verrät ...

Großartig gelesen wird das Hörspiel von den Schauspielern selbst: C. M. Herbst, F. D. Fitz, C. Peters, J. von Dohnányi, J. Uhse, I. Berben und K. Danowski als Erzählerin.

Die Zusammenfasstung verrät folgendes: "Es hätte ein wunderbares Abendessen werden können, zu dem Stephan (Christoph Maria Herbst) und seine Frau Elisabeth (Caroline Peters) in ihr Haus eingeladen haben. Doch als Thomas (Florian David Fitz) verkündet, dass er und seine schwangere Freundin Anna (Janina Uhse) ihren Sohn Adolf nennen wollen, bleibt den Gastgebern und dem Familienfreund René (Justus von Dohnányi) bereits die Vorspeise im Hals stecken. Man faucht einander Wahrheiten ins Gesicht, die zugunsten eines harmonischen Zusammenseins besser ungesagt geblieben wären. Starke Egos geraten aneinander, Eitelkeiten werden ausgespielt und der Abend eskaliert. Daran ist auch Dorothea (Iris Berben) als Mutter von Thomas und Elisabeth nicht ganz unbeteiligt."

Der Streit spitzt sich so zu, dass sich die Beteiligten Sachen verbal ins Gesicht schleudern, die sie schon lange von ihren Gegenübern dachten oder sogar wussten, aber nie aussprachen, völlig ungeschinkt und nichts als die harte Wahrheit. Auf der ersten CD lacht der Hörer sogar noch bei dem einen oder anderen Wortgefecht, dies vergeht ihm aber schnell auf der zweiten. Selbstverständlich sind die Szenen überspitzt, dennoch finde ich die Situationen keineswegs an den Haaren herbeigezogen und habe diese schon selbst erlebt. Wie gut, wenn man sich danach wieder lieb hat, wobei dies nicht immer gelingt. Ob dies die Protagonisten schaffen, verrate ich nicht.

Das Hörspiel bot mir kurzweilige 100 Minuten Hörspaß und regte mich genauso zum Nachdenken an. Was will man mehr?