Profilbild von Durga108

Durga108

Lesejury Star
offline

Durga108 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Durga108 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.09.2020

Travel-Hacks für Solo-Reisende

Go your own way!
0

Ich halte mit "Go your own way" ein wunderschönes Buch aus dem Prestel-Verlag in den Händen, das durch eine sehr moderne und flüssige Textgestaltung, durch aussagekräftigea Bildmaterial und intelligent ...

Ich halte mit "Go your own way" ein wunderschönes Buch aus dem Prestel-Verlag in den Händen, das durch eine sehr moderne und flüssige Textgestaltung, durch aussagekräftigea Bildmaterial und intelligent aufgeteilte Kapitel besticht. Das Buch ist so raffiniert gestaltet, dass man es immer manche Seiten vertikal gelesen werden.

Das 7. Kapitel mit 10 genialen Städte für Alleinreisende finde ich außerordentlich gelungen. An den Fotos konnte ich mich nicht sattsehen und Ben Groundwater hat sofort in mir das Fernweh geweckt.

Kapitel 1-6 sind mit allerlei allgemeinen Infos, Anregungen und Empfehlungen gespickt. Allerdings sind Aussagen wie "Unterwäsche hat zwei Seiten" oder "Irgendwo wird irgendwer dich irgendwann einmal erfolgreich abzocken" schlichtweg langweilig. In dieser Litanei geht es weiter: Achte darauf, dass du wenn nötig ein Visum beantragst, einen gültigen Pass hast usw. usf. und dazwischen immer wieder Mutmachsprüche für Alleinreisende, als ob jeder Alleinreisende Angst vor dem 1. Mal hat und als ob man für Solo-Reisen wesentlich mehr Mut benötigt. Sorry, Ben, deine Tipps sind ganz schön plump.

In Kapitel 9 werden komplette Reisen beschrieben, wie z.B. "Antarktis" oder "von La Paz nach Lima", die sich sehr unterhaltsam lesen, jedoch kaum als Reiseführer für Alleinreisende dienen, da die einzelnen Trips lediglich auf 5-6 Seiten beschrieben sind.

Überzeugte und geübte Alleinreisende erfreuen sich bestimmt an den aussdrucksstarken Fotos, lassen jedoch den Text links liegen. Davon angesehen ist das Buch sicherlich für die Reisenden gut, die das erste Mal verreisen und davor noch etwas Angst haben oder für diejendigen, die sich einen ersten Eindruck über das Solo-Reisen verschaffen wollen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.09.2020

Schamanen und Scharlatane

Wundersuche
0

Thomas Bruckner macht sich nach der Diganose Gehirntumor in eigenem Interesse auf den Weg, sog. Wunderheiler aufzusuchen, um eine OP hinauszuzögern oder vielleicht sogar ganz zu vermeiden. Denn diese sehen ...

Thomas Bruckner macht sich nach der Diganose Gehirntumor in eigenem Interesse auf den Weg, sog. Wunderheiler aufzusuchen, um eine OP hinauszuzögern oder vielleicht sogar ganz zu vermeiden. Denn diese sehen seine Ärzte als unumgänglich und lassen ihm max. noch 6 Monate Zeit bis operiert werden sollte.

So macht sie Bruckner auf den Weg zu esoterischen Koriphäen wie z.B. João de Deus aus Brasilien, aber auch zu unbekannteren Handauf- und Kartenlegern. Er begibt sich auf eine medizinische Odyssee, reist in den Schwarzwald und in die Schweiz, aber auch zu Voodoopriestern nach Westafrika. Seine Eindrücke beschreibt er zwar sehr persönlich und viele Erfahrungen sind wissenschaftlich nicht erklärbar, dabei legt er jedoch immer eine gewisse Skepsis und kritische Auseinandersetzung mit den z.T. sehr abenteuerlichen und exotischen Behandlungsmethoden an den Tag.

Auch ich bin offen für die Dinge zwischen Himmel und Erde, die man nicht alle erklären kann und hätte mit einer solchen Diagnose ähnlich gehandelt. Deshalb hat mir das Buch auch so sehr gefallen. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass jemand, der mit Spiritualität sowie energetischen und alternativen Heilmethoden nichts am Hut hat, kaum glauben kann, was er da liest und es für Naivität seitens des Autors und Trickbetrug seitens der Geistheiler hält.

Denen, die so denken wie ich, kann ich das Buch nur empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2020

Das Universum gibt uns eine Zahl

Die Lebenszahl als Lebensweg (aktualisierte, erweiterte Neuausgabe)
0

Es handelt sich hierbei bereits um die 27. aktualisierte Ausgabe. Der Autor Dan Millman hat übrigens, neben vielen anderen Selbsthilfebücher, auch den z.T. autobiografischen Bestseller "Der Pfad des friedvollen ...

Es handelt sich hierbei bereits um die 27. aktualisierte Ausgabe. Der Autor Dan Millman hat übrigens, neben vielen anderen Selbsthilfebücher, auch den z.T. autobiografischen Bestseller "Der Pfad des friedvollen Kriegers" geschrieben. Bereits darin beschreibt er die universellen Lebensgesetze, denen er auch in seinem neuen Buch fast 100 Seiten widmet. Doch was verbirgt sich hinter dem mehr als 500 Seiten starken Buch mit dem vielversprechenden Untertitel "Wie wir unsere Lebensbestimmung erkennen und erfüllen können"?

Dan Millman weist den Grundzahlen 0-9 bestimmte Grundenergien zu; so steht z.B. die 3 für Ausdruck und Feingefühl und die 7 für Vertrauen und Offenheit. Anhand dieser Energien weiß er die Lebensdaten zu deuten und entwickelt daraus 37 Typologien bzw. Archetypen. Anhand der Zahlen 0-9 kann man des Weiteren den eigenen Seelenweg entschlüsseln und somit auch unsere Lebensbestimmung.

Mir hat das Buch gut gefallen, weil es mir das Entdecken meiner Lebensaufgaben viel leichter macht als die doch sehr komplexe Astrologie und es mir viele neue Impulse geben kann. Wer für diese Themen offen und/oder auf der Suche ist, sollte das Buch unbedingt lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.08.2020

Reisen mal anders

Außergewöhnliche Hotels
0

Das broschierte Buch ist recht einfach und übersichtlich gehalten, hat es aber in sich. Auf 120 Seiten beschreibt Martin Kaule außergewöhnliche Unterkünfte in Deutschland, auf den letzten 30 Seiten gibt ...

Das broschierte Buch ist recht einfach und übersichtlich gehalten, hat es aber in sich. Auf 120 Seiten beschreibt Martin Kaule außergewöhnliche Unterkünfte in Deutschland, auf den letzten 30 Seiten gibt es auch noch Tipps zu Österreich und der Schweiz. Auf jeder Seite ist eine Bleibe mit Foto, Adresse, aber auch Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung. Anhand einer Kategorisierung sieht der Leser auf den ersten Blick, ob die Unterkunft seinen Wünschen und Bedürfnissen entspricht und v.a. ob es zu seinem Geldbeutel passt. Denn Kaule teilt das Preisniveau in €-Zeichen von 1-5 und die Hotelkategorie in "Natur & Lage", "Themenhotel", "Unterkunft mit Geschichte" und "Designhotel" ein. Beim Anschauen hätte ich am liebsten sofort ein Übernachtung in einer Yurte, auf einem Hausboot oder gar in einem Baumhaus gebucht.

Das Buch liefert nicht nur in Corona-Zeiten viele Inspirationen, um in Deutschland Urlaub zu machen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.08.2020

Van der Kwaast's Familienleben

Mama Tandoori
0

Ernest van der Kwaast ehrt in "Mama Tandoori" seine Mutter, Veena Ahluwalia, die vor der Unabhängigkeit im heutigen Pakistan geboren wird und mit ihren Eltern als Säugling vor den Gemetzeln zwischen Hindus ...

Ernest van der Kwaast ehrt in "Mama Tandoori" seine Mutter, Veena Ahluwalia, die vor der Unabhängigkeit im heutigen Pakistan geboren wird und mit ihren Eltern als Säugling vor den Gemetzeln zwischen Hindus und Moslems nach Indien flieht. 1969 kommt sie nach Holland, um eine Ausbildung zur Krankenschwester zu machen und lernt dort ihren zukünftigen Mann, den Arzt Theodorus Henricus van der Kwast, kennen. Mit ihm hat sie drei Söhne. Der jüngste ist Ernest, 1981 in Mumbai bei einem Urlaub geboren; dabei haben sich die Eltern so sehr eine Tochter gewünscht.

Das binationale Familienleben der van der Kwaasts ist turbulent: Da gibt es einerseits die energische Mutter, andererseits den Vater, der Zuhause zur Bedeutungslosigkeit verdammt ist sowie einen geistig behinderten Bruder.

In zehn sehr unterhaltsamen Kapiteln beobachtet der Autor Mutter, Vater, Brüder, Onkel und Tanten. Er stützt sich dabei auf eigene Erlebnisse und Erinnerungen sowie darauf, was ihm aus der Verwandt­schaft zu Ohren gekommen ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere