Profilbild von Durga108

Durga108

Lesejury Star
offline

Durga108 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Durga108 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.11.2020

Sticken ist wie Malen in Zeitlupe

Ich kann 500 Dinge sticken. Witzige, süße, coole und freche Motive. Ganz einfach Schritt für Schritt nachzusticken. Blumen, Blüten, Blätter, Tiere, Logos, Schriften, Schmuckelemente u.v.m. Ideal für Kinder und Anfänger
0

Dieses Buch ist die optimale Einführung für Stickneulinge so wie mich. Ich kann stricken und häkeln, möchte aber sehr gerne auch das Sticken erlernen, das mittlerweile wieder groß im Kommen ist. Jetzt ...

Dieses Buch ist die optimale Einführung für Stickneulinge so wie mich. Ich kann stricken und häkeln, möchte aber sehr gerne auch das Sticken erlernen, das mittlerweile wieder groß im Kommen ist. Jetzt nennt man es neudeutsch Broidery.

Die Autorin Wendi Gratz stickt seit ihrer Kindheit und entwirft u.a. Stickmuster, erstellt dafür Video-Anleitungen, die ich sehr empfehlen kann und betreibt eine eigene Webseite www.shinyhappyworld.com.

Wendi beschreibt Sticken als Malen in Zeitlupe. Für sie ist es wie Meditation. Ich kenne das Gefühl des Flows beim Stricken und bin gespannt, ob ich das beim Sticken auch erreichen werde.

In der Einleitung beschreibt die Autorin div. Tools, die man für diese Handarbeit benötigt. Alle sind leicht erhältlich und kostengünstig. Danach werden die einzelnen Stiche sehr anschaulich und Schritt für Schritt erklärt - der Vor-, Rück-, Ketten-, Knötchen- und Plattstich. Der Hauptteil des Buches besteht aus Stickmustern und Bilder der fertigen Stickereien. Mit Hilfe des Buchs traue ich mir in der Tat zu, die Motive nachzusticken. Es ist einfacher als gedacht und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Ein Foto meines ersten Stickstücks wird folgen und ich kann bestätigen, dass es mir jetzt schon große Freude macht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.11.2020

Echte Kriminalfälle aus Deutschland

ZEIT Verbrechen
0

Ich bin ein großer Fan von Sabine Rückerts Podcast "Verbrechen", den sie als stellvertretende Chefredakteurin der Zeit und ehemalige Gerichtsreporterin veröffentlicht. Selbstverständlich wurde ich deshalb ...

Ich bin ein großer Fan von Sabine Rückerts Podcast "Verbrechen", den sie als stellvertretende Chefredakteurin der Zeit und ehemalige Gerichtsreporterin veröffentlicht. Selbstverständlich wurde ich deshalb auch sofort hellörig, als das Hörbuch "ZEIT Verbrechen" erschien.

12 hochkarätige SprecherInnen, wie z.B. Thomas Balou Martin und Sabina Godec, lesen 12 spannende Kriminalfälle. Die Kriminalfälle handeln u.a. von Kindesmisshandlung, Verkehrsdelikten und Jugendgewalt - ein Fall ist spannender als der andere, aber nicht unbedingt etwas für Zartbesaitete. In der Tat konnte ich nicht allzu viele Fälle hintereinander anhören, auch wenn ein gewisser Hörsog entsteht, weil mir manche Szenen einfach sehr nah gingen.

Besonders gut gefällt mir, dass Sabine Rückert hinter die Fassade blickt und den Menschen, der eine solche Tat verübt, sieht. Dies kommt im Podcast noch deutlicher zum Tragen als im Hörbuch. Dort bekommt der Hörer noch mehr Zusatzinfos zu einem Fall wie z.B. von Gerichtsmedizinern, Zeugen, Angehörigen oder Psychologen. Deshalb ziehe ich auch den Podcast dem Hörbuch vor. Auch wenn die Fälle im Podcast bereits behandelt wurden, hat mich dies überhaupt nicht gestört, da die brillanten Sprecher defintiv einen Mehrwert schaffen.

Nicht nur für True Crime-Fans ein rundum gelungenes und sehr empfehlenswertes Hörbuch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Sprecher
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 24.11.2020

Mimi Reventlow in Münsingen

Die Fotografin - Die Welt von Morgen
0

Neben Maria Nikolai (Die Schokoladenvilla) hat sich auch Petra Durst-Benning den schwäbischen Familiensagas verschrieben und als Lokalpatriotin liebe ich diese Schmöker, die nicht nur trivial sind. I.d.R. ...

Neben Maria Nikolai (Die Schokoladenvilla) hat sich auch Petra Durst-Benning den schwäbischen Familiensagas verschrieben und als Lokalpatriotin liebe ich diese Schmöker, die nicht nur trivial sind. I.d.R. recherchiert die Autorin sauber, so dass die geneigte Hörerin - ich gehe davon aus, dass es sich um eine vorwiegend weibliche Leser- bzw. Hörerschaft handelt - durchaus viele kulturgeschichtliche, soziologische und politische Infos erhält. Dieser Band spiegelt die Zeit vor dem ersten Weltkrieg wieder, der auch vor der Schwäbischen Alb nicht halt machte. War doch Münsingen bereits Ende des 19. Jahrhundert ein Truppenübungsplatz der württembergischen Armee.

Ein Teil des Buches handelt von der Schafzucht auf der Schwäbischen Alb, die dort im Biosphärenreservat auch heute noch betrieben wird. Wenn die Autorin hier immer wieder von Schafffellen spricht, um Wolle zu gewinnen, bin ich max. irritiert. So gibt es Schafffelle doch lediglich von toten Tieren, dagegen wird bei der Schur, die absolut ungefährlich für sie ist, Wolle gewonnen, die versponnen wird und aus der u.a. Kleidung für die Münsinger Soldaten hergestellt wurde.

Bei "Die Fotografin - Die Welt von morgen" handelt es sich um ein durch und durch unterhaltsames Hörbuch mit etwas Heimatgeschichte und Herzschmerz.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.11.2020

Überleben in der Wildnis

Bushcraft - Jagen, Sammeln, Kochen in der Wildnis (Überlebenstechniken, Survival)
0

"Kenntnisreich und detailliert erläutert er alles Wesentliche zu Kochausrüstung, Feuermachen, dem Sammeln essbarer Pflanzen, der Jagd, dem Fallenbauen und -stellen, der Zubereitung sowie dem Haltbarmachen ...

"Kenntnisreich und detailliert erläutert er alles Wesentliche zu Kochausrüstung, Feuermachen, dem Sammeln essbarer Pflanzen, der Jagd, dem Fallenbauen und -stellen, der Zubereitung sowie dem Haltbarmachen von Lebensmitteln. Ausgewählte Rezepte helfen Ihnen zudem, fit und bei Kräften zu bleiben, um alle Aufgaben und Herausforderungen in der Natur zu meistern – egal, ob Sie sich auf eine Tageswanderung oder eine einwöchige Expedition begeben."


Die meisten LeserInnen kennen den Autor sicherlich aus der Reality TV-Sendung "Das Survival-Duo: Zwei Männer, ein Ziel", in der der Ex-Busfahrer und Ex-Militärpolizist zeigt, wie man in der Wildnis überlebt. Dieses Thema greift er auch in diesem Buch auf und widmet sich schwerpuntmäßig der Nahrungssuche und -zubereitung. Dabei ist das Portfolio jedoch sehr auf Nordamerika beschränkt und m.E. in unseren Breiten und unter europäischen Bedingungen nicht anwendbar und übertragbar. Waschbärfleisch, Hickorynüsse oder Opossum suchen wir in europäischen Wäldern wohl vergeblich. Auch das Fallenstellen ist in Deutschland verboten. Die Idee an sich ist jedoch nicht schlecht, sich in Notsituationen in der Wildnis ernähren zu können.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.11.2020

Inzwischen bin ich tot...

Die unglaubliche Reise von Sitas Töchtern
0

Klappentext: "Ausgerechnet Indien! Die pedantische Rajni, die extrovertierte Jezmeen und die zurückhaltende Shirnia sind in London aufgewachsen, und keine der drei Schwestern zieht es in die Heimat ihrer ...

Klappentext: "Ausgerechnet Indien! Die pedantische Rajni, die extrovertierte Jezmeen und die zurückhaltende Shirnia sind in London aufgewachsen, und keine der drei Schwestern zieht es in die Heimat ihrer Eltern. Aber just eine Reise nach Indien war der letzte Wunsch ihrer verstorbenen Mutter, also packen sie widerstrebend ihre Koffer. Schon bei ihrer Ankunft in Delhi scheinen sich alle Vorbehalte gegen diese ‎Unternehmung zu bestätigen – und jeder Tag bringt eine neue Krise. Doch sind es gerade diese größeren und kleineren Katastrophen, die den Schwestern schließlich zeigen, dass sie mehr verbindet, als sie je geahnt hätten …"

Ich lese sehr gerne indische Literatur, nicht grundsätzlich, aber "Die unglaubliche Reise von Sitas Töchtern" zählt definitiv dazu. Das bunte und fröhliche Cover lenkt etwas von der Ernsthaftigkeit des Romans ab, der viele aktuelle Themen anspricht: Sterbehilfe, Stellung der Frau in Indien, Migrationshintergrund usw., dennoch ist der Lesestoff leicht und mit vielen lustigen Stellen gespickt.

Sita stellt ihren Töchtern noch auf dem Sterbebett eine schwierige Aufgabe: Sie müssen zusammen bestimmte Orte in Indien bereisen und Gutes tun. Außerdem sollen sie die Asche der Mutter im Heimat verstreuen. Zwischen den drei Frauen entwickelt sich eine unglaubliche Dynamik und die drei zogen mich sofort in ihren Bann, sodass die Seiten nur so dahin flogen.

Balli Kaur Jaswal, in Singapur geboren mit familiären Wurzeln im Punjab, Indien, hat schon auf der ganzen Welt gelebt. Ihr erstes Buch "Geheime Geschichten für Frauen, die Saris tragen" ist bereits 2018 erschienen und wandert sofort auf meinen SUB. Mit "Die unglaubliche Reise von Sitas Töchtern" hat mich auf gut 500 Seiten bestens unterhalten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere