Platzhalter für Profilbild

Elisabeth115

Lesejury-Mitglied
offline

Elisabeth115 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Elisabeth115 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.01.2018

Die Geschichte von Josie und Seth geht weiter...

Glanz der Dämmerung
1

Inhalt:
Nachdem Seth am Ende des zweiten Bandes der Götterleuchten-Reihe einen Titanen umgebracht hat, muss die Welt und vorallem aber auch Seth und Josie mit den Auswirkungen dieser Tat zurechtkommen. ...

Inhalt:
Nachdem Seth am Ende des zweiten Bandes der Götterleuchten-Reihe einen Titanen umgebracht hat, muss die Welt und vorallem aber auch Seth und Josie mit den Auswirkungen dieser Tat zurechtkommen. Während Seth die Lösung in seiner Flucht und der Abgrenzung von Josie sucht, will diese nur eins: nicht glauben, dass ihr Seth zum Göttermörder geworden ist. Doch die Suche nach ihm ist von großen Hindernissen begleitet. Und damit es nicht zu einfach wird, sich wiederzufinden, gibt es da ja noch die Titanen, die ganz wild auf den Äther der Halbgötter sind.
Es ist angeraten vor diesem dritten Teil schon die anderen beiden Vorgänger zu lesen, da es sonst sehr schwierig wird, den Inhalt dieses Bandes zu verstehen. Und wer dazu noch die Dämonentochter- Reihe der Autorin liest, kann die Geschichte um die Apollyons und den Göttermörder noch besser verstehen .

Meine Meinung:
Anfangs hat sich die Handlung noch sehr gezogen, jedoch war dann ein guter Spannungsbogen erkennbar und man hat mitgefiebert bis zur letzten Seite. Natürlich ist manchmal nicht viel actionreiches passiert, denn manchmal ging es auch "nur" um die Gefühle zwischen Josie und Seth.
Die Figuren haben mir wieder sehr viel Freude bereitet, da ich viele von ihnen bereits aus der Dämonentochter-Reihe und auch den ersten Bänden der Götterleuchten-Reihe kenne und liebgewonnen habe.
Der Schreibstil der Autorin war wieder mitreisend und detailliert und hat die Vorstellung von den verschiedenen Szenen möglich gemacht. Probleme hatte ich während des Hörens nur mit dem Sprecher des Seth (Jacob Weigert). Sie hat nicht zu meiner Vorstellung von der Stimme von Seth einfach anders vorgestellt. Er hat es trotz allem super gelesen. Die weibliche Stimmer (Merete Brettschneider) war spitze, auch wie sie ihre Stimme verstellt hat, wenn andere Personen als Josie gesprochen haben.

Fazit:
Wieder ein tolles gefühlvolles Buch von Jennifer L. Armentrout mit einer spannenden Geschicht rund um die griechischen Götter. Ich habe es geliebt, die Geschichte von Seth und Josie weiterzuverfolgen und ich bin jetzt schon gespannt, wie es weiter geht.

  • Cover
  • Stimme
  • Spannung
  • Atmosphäre
  • Gefühl