Profilbild von Erdhaftig

Erdhaftig

Lesejury Profi
offline

Erdhaftig ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Erdhaftig über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.05.2020

Fasten oder Genießen?

Sylt oder Sahne
0

Die Hauptfigur Nele ist zu dick, traut sich nicht mehr abends auf die Piste und als Single mit 52 Jahren findet sie mit ihren Kilos eh keinen Mann mehr. Ihr Chef schwärmt ihr von drei Männern vor, die ...

Die Hauptfigur Nele ist zu dick, traut sich nicht mehr abends auf die Piste und als Single mit 52 Jahren findet sie mit ihren Kilos eh keinen Mann mehr. Ihr Chef schwärmt ihr von drei Männern vor, die Fasten nach Buchinger auf Sylt stylish anbieten und bucht ihr nach einem Gespräch locker einen Platz dort. Dort trifft sie besonders auf zwei spezielle Frauen, ein besonderes Ambiente und später, ja, doch, sogar auf Männer, die ihre Kilos würdigen. Und sie erlebt Perspektivwechsel ganz eigener Art. Und diese wiederum sind ergötzlich beschrieben. Kein Wort zu viel oder zu wenig, man kann sich seinen Teil denken. Was hingegen ausführlich beschrieben sind: die verschiedenen Methoden der Kasteiung. Mir kommen die ein wenig zu ausführlich daher. Etwas mehr Miteinander und Inhalt seitens Neles und ihrer Weggefährten auf Sylt wären netter gewesen. Vergnüglich ist der Roman jedoch allemal!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.04.2020

Tödliche Auszeit

Tödliche Auszeit
0

Bisher kannte ich nur die vergnüglichen Filme und las nun das für mich erste Buch. Wohlgemerkt: es ist der neunte Band dieser Reihe. Der Beginn ist schwach. Viele Namen sausen mir im Kopf herum, mal nur ...

Bisher kannte ich nur die vergnüglichen Filme und las nun das für mich erste Buch. Wohlgemerkt: es ist der neunte Band dieser Reihe. Der Beginn ist schwach. Viele Namen sausen mir im Kopf herum, mal nur die Spitznamen dann wieder die kompletten. Und Turhan erzählt unglaublich detailliert, zumindest das Team um Zeki alias Kommissar Pascha herum. Alles andere, der Krimi, darf sich gemächlich aufbauen. Das erste Viertel jedoch kämpft mit einem müde gewordenen Ermittler, der seine Ex-Frau vermisst und bereits ein Flugticket nach Istanbul in der Tasche hat. Zudem scheint die Abteilung abgewickelt zu werden, nur noch die zwei Fälle im Buch lösen und dann fini. Und diese Haltung, dieses Abwickeln, zieht sich unterschwellig durch fast den gesamten Roman. Erst ab dem letzten Drittel wird der Krimi ein wirklich hochspannender und bleibt es auch.

Also: Durch den Anfang bis zur Mitte waten und dann einen richtig guten Krimi mit Witz genießen. Das man die Täter schon lange vorher kennt, schadet nicht. Ganz im Gegenteil!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.04.2020

Wohltuend

Sylter Lügen
0

Kari Blom ist eigentlich LKA-Ermittlerin. Auf Sylt ist sie bekannt als erfolglose Schriftstellerin, die ihre Brötchen mit Gelegenheitsjobs finanziert. Da sie immer im gleichen Quartier absteigt und bei ...

Kari Blom ist eigentlich LKA-Ermittlerin. Auf Sylt ist sie bekannt als erfolglose Schriftstellerin, die ihre Brötchen mit Gelegenheitsjobs finanziert. Da sie immer im gleichen Quartier absteigt und bei ihren Jobs immer über mindestens eine Leiche stolpert, glaubt ihre Vermieterin nicht so ganz an ihre Vita.

Vergnüglich & spannend!

Ausgewogen brachte Tomasson eine Art Wohlfühlbuch mit spannendem Krimi zustande. Denn sowohl die gut ausgearbeiteten Akteure ebenso wie Karis Seiltanz zwischen ihrem Freund  - aka Hauptkommissar in Westerland und mit der Mordermittlung (ja, es gibt Leichen) beauftragt - und ihrem "undercover-Dasein" auf Sylt bereiten schon Leselust.

Es gibt auch ein paar störende Kleinigkeiten. Ich muss nicht wissen, durch welche Straßen konkret Kari fährt oder läuft. Jede einzelne Straßenname wird genannt ohne das die Geschichte dadurch vorwärts gebracht würde. Das kann man sich sparen. Regionaler Flair entsteht nicht durch möglichst viele Nennungen oder zumindest nicht nur. Einiges verwunderte mich. So schilderte der anfängliche Hauptverdächtige Kari am Strand, dass er gar nicht weit gefahren sei, um einen Gegenstand zu entdecken. Und dann fällt dieser Hinweis flach. Taucht etliche Seiten später als Neu von anderer Seite her auf. Solche Schoten findet man zwei bis drei Mal und sie irritieren. Scheinen weder dem Autoren noch dem Lektorat aufgefallen zu sein.

Ansonsten ist es ein Roman an dem ich dranbleiben wollte, weiter lesen ohne gestört zu werden. Die Geschehnisse wechseln von ziemlich spannend bis zu vergnüglich, insgesamt ist das Buch wohltuend.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.04.2020

Spannend und unterhaltsam

Baskischer Tod
0

Die Spannungshöhepunkte sind gut gesetzt, wechseln sich mit kleinen Entspannungspäuschen ab und liefern zusätzlich Informationen zur ETA und dem Baskenland an sich. Auch internationale Beziehungen spielen ...

Die Spannungshöhepunkte sind gut gesetzt, wechseln sich mit kleinen Entspannungspäuschen ab und liefern zusätzlich Informationen zur ETA und dem Baskenland an sich. Auch internationale Beziehungen spielen im Kleinen eine Rolle. Zu spannend ist der Krimi nicht. Man kann ihn gut nebenbei lesen und er unterhält richtig gut! 

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2020

Einstieg in die PR

Einstieg in die PR - Das Workbook
0

Richtig gut ist vor allem der Beginn des zweiten Teils. Da dreht sich alles um die Analyse und sie stellt gute Fragen, deren Antworten die Basis des gesamten Marketings dienen. Leider hat der Verlag alle ...

Richtig gut ist vor allem der Beginn des zweiten Teils. Da dreht sich alles um die Analyse und sie stellt gute Fragen, deren Antworten die Basis des gesamten Marketings dienen. Leider hat der Verlag alle Abbildungen nur hochkant in die Seiten eingefügt. Einige Tabellen wären quer besser und vor allem leserlich herausgekommen. Das betrifft unter anderem das Beispiel, wie ein Kommunikationsplan aussehen kann. Am Ende gibt Neitz noch kurz mit Würze Tipps, wie die sozialen Medien für die Pressearbeit zu nutzen sind.

Als reines Workbook sehe ich dieses Buch nicht. Aber es liefert auf 195 Seiten einen guten Überblick und dazu die wichtigen Fragen, die jedes Unternehmen und jeder Solo-Selbstständige sich beantworten sollte, wenn es die PR-Zügel aufnehmen will.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung