Profilbild von Figino

Figino

Lesejury-Mitglied
offline

Figino ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Figino über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.06.2020

Starke Männer und heisse Romane

The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman
0

Der Secret Book Club besteht aus diversen Baseballspielern, die mittels heisser Regency-Romane ihre Beziehungen retten.

Als Gavin mit Thea Probleme kriegt, nehmen sie ihn auf und geben ihr Wissen weiter. ...

Der Secret Book Club besteht aus diversen Baseballspielern, die mittels heisser Regency-Romane ihre Beziehungen retten.

Als Gavin mit Thea Probleme kriegt, nehmen sie ihn auf und geben ihr Wissen weiter.

Mir hat gefallen, dass der Grund für die (Fast)Trennung mal eine anderer ist, wie das ewige Fremdgehen und ich fand es gut, dass das Thema auch wieder aufgegriffen wurde. Hat mir gefallen, da ich mir vorstellen kann, dass es nicht soo realitätsfern ist, wie die sexuellen Unsicherheiten auf beiden Seiten dargestellt werden. Das Buch ist amüsant und sehr unterhaltsam und ich würde sagen, die fast perfekte Lektüre für verregnete Sommernachmittage.

Veröffentlicht am 17.01.2018

Der Wunsch nach dem Seelenpartner

Das Haus ohne Männer
0

ich hatte eine Komödie über ein Haus voller Singlefrauen erwartet, als ich das Buch zum ersten Mal in die Hand genommen habe.... Den kriegt ihr aber gar nicht, wenn ihr dieses Buch liest. Es ist eine fast ...

ich hatte eine Komödie über ein Haus voller Singlefrauen erwartet, als ich das Buch zum ersten Mal in die Hand genommen habe.... Den kriegt ihr aber gar nicht, wenn ihr dieses Buch liest. Es ist eine fast schon philosophisch anmutender Roman über die Sehnsucht nach dem richtigen Partner und dem Gefühl der Verbundenheit. Ich überlasse es Euch, ob ihr das die grosse Liebe nennen wollt. Die Frauen leben seit Jahren (ohne Männer im Haus) und dann zieht Juliette ein. Juliette ist jung und träumt von Mr. Right, der grossen Liebe.

Die 5 Frauen schaffen es nicht, Juliette von Ihrer Lebensform zu überzeugen, viel mehr weckt Juliette in den Damen (von sehr unterschiedlichem Alter) die Sehnsucht nach einem Partner, der da ist und sich kümmert, versteht und vertraut. Es ist ein sehr schöner Roman und er wirft mehr Fragen auf, als das er Antworten liefert, aber gerade das hat mir sehr gefallen. Er kam auch (wie so oft im Leben) zum richtigen Zeitpunkt. Ich kann ihn Euch nur ans Herz legen, denn es ist wirklich ein Roman, der ans Herz geht.

Veröffentlicht am 12.01.2018

Der Dritte Teil der Winter-Serie

Winterhochzeit
0

Der Roman war für die Feiertag genau richtig und ich könnte ihn auch jetzt im Januar an einem kalten Abend nochmals lesen. Die Geschichte der Familie ist sehr unterhaltsam und ich habe Teil 1 und 2 nicht ...

Der Roman war für die Feiertag genau richtig und ich könnte ihn auch jetzt im Januar an einem kalten Abend nochmals lesen. Die Geschichte der Familie ist sehr unterhaltsam und ich habe Teil 1 und 2 nicht gelesen, aber dennoch konnte ich allen Handlungen folgen und wusste immer, was gerade passiert. Der Roman begleitet die Familie durch das Jahr und es geschieht viel. Meiner Meinung nach, zuviel für ein Buch. Es gibt soviele gute und schlechte Momente innerhalb dieser Familie, da scheint mir 300 Seiten etwas wenig - aber das gute ist, Die Lektüre kann durch die vielen schwierigen Momente nicht langweilig werden.

Trotzdem habe ich das Buch gerne gelesen und zum Schluss kommt die Winterhochzeit mit einem grossen Schatten und viel Glück, trotz Wintersturm, zu Ihrer Feier.

Veröffentlicht am 10.01.2018

ein sehr klassischer Krimi

Tragödie auf einem Landfriedhof
0

Der Vergleich mit Agahte Christie finde ich nicht schlecht, denn der Krimi ist auch eher altertümlich und hat einen ähnlichen Stil, wie die berühmte Agathe. Der Dorfkrämer und Taxifahrer wird an Weihnachten ...

Der Vergleich mit Agahte Christie finde ich nicht schlecht, denn der Krimi ist auch eher altertümlich und hat einen ähnlichen Stil, wie die berühmte Agathe. Der Dorfkrämer und Taxifahrer wird an Weihnachten tot aufgefunden in einem kleinen Dorf in Schweden. Es kommen nur wenige Leute in Frage, die vielleicht, einen Grund hatten um dem Lebensmittelhändler an den Kragen zu wollen...... aber wer war es?

Der Krimi spielt in den 50iger Jahren und ist auch von daher etwas altertümlich. Aber ich fand die Geschichte unterhaltsam, auch wenn ich es schade fand, dass keine Erklärung stattfand, wann der Krimi spielt. Das habe ich erst nach 100 Seiten richtig verstanden. Aber die Geschichte ist spannend, ohne zu depressiv oder zu blutrünstig zu sein, wie man das sonst von Schwedenkrimis so kennt.

Veröffentlicht am 29.11.2017

Das erste Jahr ist das Schlimmste

Und morgen das Glück
0

Nina verliert ihren langjährigen Partner Robert. Sie verlässt sich drauf, dass Robert schon alles geregelt hat...... und dann verliert sie ihr Daheim, Ihre finanzielle Sicherheit und steigt ganz weit ab....... ...

Nina verliert ihren langjährigen Partner Robert. Sie verlässt sich drauf, dass Robert schon alles geregelt hat...... und dann verliert sie ihr Daheim, Ihre finanzielle Sicherheit und steigt ganz weit ab....... von der Freundin des Millionärs zur Putzfrau! Sie stürzt sich kopfüber in eine Bettgeschichte und quält sich dann mit einem schlechten Gewissen, ob sie das heute und jetzt schon so darf.
Aber sie schlägt sich durch, begegnet den alten "Freunden" mit hocherhobenem Kopf und findet trotzallem ganz viele neue Menschen, die ihr Leben bereichern und ihr viel mehr bedeuten, wie Geld auf dem Konto.

Das Buch hat mich berührt. Das Buch führt uns durch das 1. Jahr nach dem Unfalltod von Robert und zeigt die Achterbahn von Nina auf dem Weg aus der Trauer zurück in ein Leben, dass zu ihr passt.