Profilbild von Flyingthroughthepages

Flyingthroughthepages

Lesejury Star
offline

Flyingthroughthepages ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Flyingthroughthepages über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.01.2021

Endlich wieder Neues von Meghan March

Fall of Legend
0

Inhalt (Klappentext)

Sie sollten sich nicht begegnen - Ihr Welten sollten nie aufeinandertreffen
Gabriel Legend und Scarlett Priest stammen aus zwei völlig verschiedenen Welten. Als Erbin einer der angesehensten ...

Inhalt (Klappentext)

Sie sollten sich nicht begegnen - Ihr Welten sollten nie aufeinandertreffen
Gabriel Legend und Scarlett Priest stammen aus zwei völlig verschiedenen Welten. Als Erbin einer der angesehensten Familien von New York wurde Scarlett von klein auf alles in den Schoß gelegt, was Legend sich sein Leben lang hart erkämpfen musste. Sie ist alles, was er verabscheut – und doch die Einzige, die jetzt Legends Imperium retten kann. Ein Business-Deal, mehr ist da nicht zwischen ihnen. Bis ein einziger Kuss ihre Welten erschüttert und alles in Gefahr bringt, was sie sich aufgebaut haben …

Quelle: https://www.luebbe.de/lyx/buecher/liebesroman/fall-of-legend/id_8015748

Meine Meinung

Als ich gesehen habe, dass eine neue Reihe von Meghan March geben soll, war sofort klar, dass ich diese unbedingt lesen möchte. Ihre zuletzt erschienenen Bücher, die „Richer than sin“-Reihe habe ich geliebt!

Auch dieses Mal konnte mich die Geschichte von der ersten Seite an fesseln. Es geht direkt im ersten Kapitel spannend los, sodass man nicht erst Ewigkeiten warten muss, bis die Protagonisten aufeinander treffen. Und auch im weiteren Verlauf der Geschichte wurde es nie langweilig und ich wollte immer weiter lesen. Genauso war es schon bei den anderen Büchern der Autorin, sodass ich „Fall of Legend“ wieder innerhalb kürzester Zeit gelesen habe. Am liebsten hätte ich direkt den zweiten Band hinterher gelesen und ich bin wirklich froh, dass die Bände so zeitnah hintereinander erscheinen.
Der Schreibstil der Autorin hat es so an sich, dass man garnicht bemerkt, wie schnell dir Zeit beim lesen eigentlich verfliegt. So könnte man auch gut gleich mehrere Bände einer ihrer Reihen hintereinander weg lesen. Er ist wunderbar leicht und doch voller Emotionen und Spannung.

Die Protagonisten Gabriel Legend und Scarlett Priest mochte ich sehr gerne und bis zum Ende des Buches habe ich sie ganz ins Herz geschlossen.
Ich muss zugeben, dass ich besonders Scarlett anfangs ein wenig falsch eingeschätzt habe. Sie hat mich wirklich positiv überrascht, da ich sie mir ganz anders vorgestellt hatte, als ich den Klappentext gelesen habe. Sie ist zwar reich und wird von vielen Menschen bewundert, doch letztlich wünscht sie sich nichts mehr als eine glückliche Familie und endlich eine gute Beziehung zu ihrem Vater... auch wenn das heißt, dass sie sich mit einer halbwegs guten Beziehung zufrieden geben muss. An dieser Stelle habe ich mich von dem Stereotyp einer reichen Erbin blenden lassen, doch Meghan March zeigt in dem Buch, wie falsch der erste Eindruck sein kann. Während Scarlett in ihren sozialen Medien das Bild einer nahezu perfekten jungen Frau vermittelt, mag sie selbst das Unperfekte und Authentische eigentlich am liebsten.
Gabriel hingegen stammt aus einer ganz anderen Welt. Er kam nicht mit denselben Privilegien auf die Welt, die Scarlett mit ihrem Erbe in die Wiege gelegt wurden. Gabriel musste sich alles, was er besitzt, hart erkämpfen. Erst mit illegalen Clubs, Boxkämpfen und nun mit seinem Versuch, sein Leben endlich auf sauberem Wege zu finanzieren. Doch bei der Eröffnung seines neuen Clubs gab es eine Schießerei und nun steht er ohne Kunden und mit Schulden da.
Man erfährt Stück für Stück ein wenig mehr über ihn uns seine Vergangenheit. Obwohl er auf Außenstehende vielleicht bedrohlich wirken mag und eher jemand ist, der für sich bleibt, würde er alles für seine Liebsten tun. Letztlich sind das alles nur Schutzmaßnahmen. Wieso er die benötigt, kann ich euch nicht verraten, denn das müsst ihr selbst herausfinden...

Die Beziehung zwischen Scarlett und Gabriel entwickelt sich nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam. So ist das Buch nicht zu langatmig, aber man hat auch nicht das Gefühl, dass alles viel zu schnell geht. Beide spüren die Anziehung zwischen ihnen, doch versuchen sie zu ignorieren - sie beide kennen genug Gründe, wieso sie nichts für einander empfinden sollten und sei es auch nur zu diesem bestimmten Zeitpunkt.
Durch die Kapitel, die abwechselnd aus Scarletts und Gabriels Perspektive geschrieben sind, bekommt man als Leser noch einen besseren Einblick in ihre Zerissenheit.

Und wie ich es bereits von der Autorin gewöhnt war, gab es wieder ein gemeines Ende. Nicht direkt einen Cliffhanger im herkömmlichen Sinne, aber es endet an einer emotionsgeladenen Szene, bei der man einfach erfahren möchte, wie es weiter geht.

Fazit

Meghan March konnte mich wieder voll uns ganz von sich überzeugen und mittlerweile weiß ich, dass sie zu den Autoren gehört, bei deren Büchern ich garnicht mehr den Klappentext lesen muss, um sie auf meine Wunschliste zu setzten. Ich kann das Buch allen New Adult Fans empfehlen, die auf der Suche nach einem Buch mit einer gefährlichen Hintergrundstory sind. Jetzt freue ich mich schon riesig auf die Folgebände der Reihe und bin gespannt, wie es weitergehen wird.

Bewertung

5/5☆

Nun möchte ich mich noch einmal beim LYX Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken! ♡

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.01.2021

Ein sehr gelungenes Spin Off!

Newport Prince Bd. 4
0

Achtung! Es handelt sich um ein Spin Off zur „Newport Prince“-Reihe! Die Rezension an sich ist spoilerfrei, allerdings sollte man die Vorgänger gelesen haben, um sich nicht zu spoilern.



Inhalt (Klappentext)

Rayanne ...

Achtung! Es handelt sich um ein Spin Off zur „Newport Prince“-Reihe! Die Rezension an sich ist spoilerfrei, allerdings sollte man die Vorgänger gelesen haben, um sich nicht zu spoilern.



Inhalt (Klappentext)

Rayanne Walsh schafft das Unmögliche. Sie ergattert die Position als persönliche Assistentin des erfolgreichsten Unternehmers Amerikas und kommt damit der Erfüllung ihrer Träume zum Greifen nah. Doch schon am ersten Tag setzt ihr neuer Boss alles daran, sie wieder loszuwerden.

Daniel Westerfield kann Ablenkungen nicht gebrauchen. Schon gar nicht in Form der rothaarigen Schönheit, die ihm seine Schwägerin ungefragt vor die Nase setzt. Es gilt, den Maulwurf in seinem Unternehmen zu entlarven, das neueste Patent auf den Markt zu bringen und ADA weiter an der Weltspitze zu halten. Doch dann erfährt er nach und nach von den Geheimnissen, die Rayanne umgeben, und wird in ihren Bann gezogen.

Sie weiß, dass er ihr Untergang sein wird, trotzdem hält sie sich an ihm fest.

Er weiß, dass sie zu rein und perfekt für ihn ist, trotzdem reißt er sie mit in seine dunklen Abgründe.



Meine Meinung

Die „Newport Prince“-Reihe gehört zu meinen liebsten New Adult Romanen. Die Bücher sind spannend, emotional und machen einen fertig. Deshalb konnte ich es auch kaum erwarten, endlich den 4. Band der Reihe zu lesen, in dem es dieses Mal um Daniel, den Bruder von Aiden, geht.
Das Buch spielt nach Ende der eigentlichen Trilogie und somit empfehle ich dringend erst Band 1-3 zu lesen, da man sich sonst sehr spoilern kann, was wirklich sehr schade wäre.

Das Cover hebt sich dieses Mal ein wenig von den restlichen Bänden ab, passt gleichzeitig aber immer noch sehr gut dazu. Die Bücher sehen echt toll aus, wenn sie nebeneinander im Regal stehen.
Der Schreibstil war ebenfalls toll - wie immer. Bei Carrie A. Cullens Büchern merkt man garnicht, wie die Zeit beim Lesen vergeht und man möchte ihre Bücher am liebsten in einem Rutsch weg lesen. Zum einen wegen der spannenden Story, zum anderen aber auch wegen des angenehmen Erzählstils.

Die Protagonistin Rayanne, die wir in diesem Band neu kennenlernen, war mir direkt auf Anhieb sympathisch. Sie ist schlagfertig, intelligent und ehrgeizig. Und doch gab es in ihrer Vergangenheit einige Ereignisse, mit deren Schatten sie auch heute noch zu kämpfen hat. Die meisten ihrer Bekannten wissen nichts davon und dabei möchte Rayanne es auch belassen.
Daniel hingegen, der bereits eine große Rolle in der ursprünglichen Trilogie spielt, war mir schon bekannt und ich mochte ihn schon vorher gerne - allerdings so richtig erst ab Band 2/3. Nun erfährt man nich mehr über ihn. Mittlerweile sitzt er an der Spitze des Unternehmens ADA, welches Ava, Aiden und er zusammen führen. Schon in recht jungem Alter gehört er zu den erfolgreichsten Unternehmern, wodurch sein Job aber auch seinen Alltag fast gänzlich einnimmt.
Dass Rayanne seine neue Assistentin sein soll, passt ihm dabei garnicht. Sie wirkt in seinen Augen unqualifiziert und wie eine Ablenkung, aber schnell muss er feststellen, dass er sich in ersterem geirrt hat. Was letzteres angeht... Sie beide spüren diese Anziehungskraft zwischen ihnen und auch wenn das eigentlich keiner von ihnen geplant hat, können sie sich einfach nicht von einander fern halten.

Die Beziehung der beiden entwickelt sich recht schnell, wobei sie besonders am Ende mehr an Tiefe bekommt. Daniel und Rayanne lernen sich im Laufe der Zeit besser kennen und merken, dass sie einander anfangs völlig falsch eingeschätzt haben. Während er ihr hilft, ihre Vergangenheit zu verarbeiten und damit abzuschließen, sorgt sie dafür, dass er endlich wieder richtig lebt und nicht nur arbeitet.
Zum Ende hin gab es auch noch einige Wendung und wurde es nochmal richtig spannend.

Auch die anderen Charaktere aus Newport Prince hatten hier ein paar kleinere Rollen und es war schön, sie alle wieder zu treffen. Besonders da der Band ja schon einige Zeit später spielt und sich viel getan hat, in deren Leben.

Fazit

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn es für mich nicht gänzlich an die ersten drei Bände heranreicht, weil diese einfach Highlights waren, lohnt es sich wirklich, auch den 4. Band zu lesen! Insgesamt kann ich euch die Reihe nur wärmstens ans Herz legen - sie verdient noch viel mehr Aufmerksamkeit, als sie bisher bekommt!

Bewertung

4,5-5/5☆


An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei Carrie A. Cullen für das Rezensionsexemplar bedanken! ♡

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.01.2021

Ein richtiges Wohlfühlbuch!

Woody Creek
0

Inhalt (Klappentext)

Nach ihrer Scheidung hat die 22-jährige Savannah Chrisley von Männern genug und zieht von Los Angeles nach Colorado ins beschauliche Woody Creek. Ihr Ex hat ihr dort eine heruntergekommene ...

Inhalt (Klappentext)

Nach ihrer Scheidung hat die 22-jährige Savannah Chrisley von Männern genug und zieht von Los Angeles nach Colorado ins beschauliche Woody Creek. Ihr Ex hat ihr dort eine heruntergekommene Farm überlassen, die sie wieder herrichten will, um mit ihrer jüngeren Schwester endlich in ein sorgenfreies Leben zu starten. Zuvor jedoch feiert sie mit ihren Freundinnen ihre neugewonnene Freiheit in Woody Creeks einziger Bar und gerät prompt in eine Auseinandersetzung mit dem voreingenommenen Mistkerl Chase Frederickson.
Am nächsten Morgen wacht sie in seinem Bett auf und ahnt bereits, dass sie Chase so schnell nicht wieder loswerden wird.

Meine Meinung

Seit ich den ersten Band der "Newport Prince" -Reihe damals bei einer Leserunde bei Lovelybooks lesen durfte, bin ich ein riesen Fan von Carrie A. Cullen! Mittlerweile ist mit "Woody Creek" schon ihr fünfter Roman erschienen und auch dieses Mal konnte sie mich komplett begeistern!

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen und sie schafft es jedes Mal aufs Neue, den Charakteren eine besondere Tiefe zu verleihen, die diese so authentisch macht. Zudem merkt man garnicht, wie die Zeit beim Lesen vergeht und ehe man sich versieht, ist das Buch auch schon beendet.

Savannah und Chase habe ich beide direkt ins Herz geschossen und mit jedem Kapitel mehr ins Herz geschlossen. Beide haben mit den Schatten ihrer Vergangenheit zu kämpfen und ihre eigenen Geschichten haben das Buch noch besser gemacht, als ich anfangs erwartet habe. Es steckt weitaus mehr dahinter, als der Klappentext vermuten lässt... Ich möchte nicht zu sehr verraten, weil ich niemandem den Überraschungseffekt nehmen möchte, aber ich kann euch sagen, dass in dem Buch sowohl viel Liebe, als auch Leid steckt. Ich habe die ganze Zeit über mit den Protagonisten mitgefühlt.
Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten geschrieben, wodurch man sich noch besser in die beiden hineinversetzten kann. Manchmal war es echt nervenaufreibend zu lesen, wie die beiden einfach nicht den Mut hatten, miteinander zu reden, um das hin und her endlich zu beenden - das meine ich aber keinesfalls im negativen Sinne.

Obwohl man bei Savannahs Vergangenheit vielleicht etwas anderes erwarten würde, ist sie sehr offen, entschlossen und möchte nur, dass ihre Liebsten glücklich sind. Und das auch, wenn es harte Arbeit bedeutet. Leider sehen die Menschen aber oft nur ihr Gesicht und ihren Körper und bilden sich direkt eine Meinung über sie. Das war auch der Fehler von Chase...
Er ist in einigen Dingen das genaue Gegenteil von Savannah und gleichzeitig haben sie viel gemeinsam. Chase ist selbstlos und hilft Savannah und ihrer Schwester wo er nur kann und wenn es nach ihm ginge, müsste Savannah dafür keine Gegenleistung erbringen, doch die ist stur und lässt sich nicht einfach so herumkommandieren.

Das Setting hat es mir richtig angetan. Neben den Charakteren habe ich auch die Kleinstadt Woody Creek sehr liebgewonnen! Wenn man das Buch liest, fühlt man sich direkt zuhause - ein richtiges Wohlfühlbuch. Und das, obwohl ich eigentlich eher ein Stadtmensch bin und die Geschichte auf dem Land spielt. Jeder kennt jeden und alle helfen einander. Auch Savannah wurde dort herzlich empfangen und ohne Fragen in die große Woody Creek Familie aufgenommen.

Fazit

Und schon wieder konnte Carrie A. Cullen mich mit ihrem Buch überzeugen! Ihre Geschichten sind wunderschön und einfach genial! Ich kann sie garnicht oft genug weiterempfehlen. Wenn ihr also Fans von New Adult Romanen seid, solltet ihr ihre Bücher unbedingt auf eure Wunschliste setzen.
Woody Creek ist perfekt, wenn ihr euch nach dem Kleinstadtklima in Büchern sehnt.

Bewertung
5/5 ☆


Zu guter Letzt möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei Carrie A .Cullen für das Rezensionsexemplar bedanken! ♡

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.01.2021

Ein abwechslungsreicher Liebesroman

Sweet Little Lies
0

Inhalt (Klappentext)

Die Liebe ist das gefährlichste Spiel
Betty Dawsey hat die Nase voll. Zwar liebt sie ihren Verlobten Thom, doch hält er sie stets ein wenig auf Abstand und lässt sie nie wirklich ...

Inhalt (Klappentext)

Die Liebe ist das gefährlichste Spiel
Betty Dawsey hat die Nase voll. Zwar liebt sie ihren Verlobten Thom, doch hält er sie stets ein wenig auf Abstand und lässt sie nie wirklich Teil seines Lebens werden. Daher hat sie sich entschlossen, ihn zu verlassen – und das mit einem Knall. Buchstäblich! Denn eine Explosion zerstört urplötzlich die gemeinsame Wohnung. Betty kommt mit knapper Not davon und findet dabei heraus, dass Thom, der nerdige Versicherungsvertreter, in Wahrheit Thom, der Geheimagent ist. Betty fällt aus allen Wolken – aber sie hat keine Zeit, sich an diesen Gedanken zu gewöhnen. Denn jemand spielt ein falsches Spiel! Betty und Thom müssen nun nicht nur ihre Beziehung, sondern auch ihr Leben retten…

Meine Meinung

„Sweet little lies“ war mein erstes Buch von Kylie Scott, zuvor habe ich aber schon viel Positives über ihre Bücher gelesen. Umso gespannter war ich dann auf ihr neuestes Buch, welches vom Klappentext her nach etwas ganz anderem klang, als einer „gewöhnlichen“ Liebesgeschichte.
Schon allein die Leseprobe hat mir richtig gut gefallen und ich habe mich riesig gefreut, als ich gesehen habe, dass ich das Buch bei der Leserunde der Lesejury lesen darf!

Es beginnt sehr spannend und actionreich und das schon direkt im ersten Kapitel. Dementsprechend war ich von Anfang an gefesselt von der Geschichte und konnte das Buch garnicht mehr weglegen! Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen beendet und es wurde nie langweilig.

Neben dem Action-Anteil des Buches kam auch die Liebesgeschichte zwischen Betty und Thom nicht zu kurz. Anders als in den meisten New Adult Romanen kennen sich die beiden Protagonisten ja bereits und sind sogar verlobt. Da Betty allerdings nicht so glücklich in der Beziehung war wie Thom glaubte, der immer Unterwegs war und sie nie richtig an sich heranließ, entschließt sie sich, dass sie so nicht weitermachen kann und ihn verlassen muss.
Doch dann explodiert plötzlich ihre Wohnung und sie befindet sich zusammen mit Thom, der insgeheim als Agent arbeitet, auf der Flucht vor jemandem, der es auf sie alle abgesehen hat. Obwohl der Zeitpunkt nicht ungünstiger hätte sein können, lernen sie sich dabei endlich richtig kennen und kommen sich äher, auch wenn Betty nicht sofort bereit ist, Thom all die Lügen zu verzeihen.

Ich mochte die Geschichte wirklich gerne. Die ganzen Kampfszenen und Intrigen haben das Buch besonders gemacht und es war genau die Abwechslung, die ich zwischen den ganzen Liebesromanen gebraucht habe! Wie bereits erwähnt, konnte ich mich dadurch garnicht mehr von dem Buch losreißen und wollte dauernd wissen, was als nächstes geschieht und vor wem die beiden denn nun eigentlich auf der Flucht sind. Das Geheimnis dahinter wurde gut gelöst und es gab noch einen richtigen Showdown.

Leider muss ich jedoch sagen, dass das Ende die Geschichte wirklich runtergezogen hat. Nach der Auflösung der Intrigen und als Betty und Thom endlich in Sicherheit waren, hat die Autorin noch versucht zusätzlich Action reinzubringen, was meiner Meinung nach dem Buch eher geschadet als geholfen hat. Anfangs dachte ich die ganze Zeit über, das Buch würde 5 Sterne von mir bekommen, doch dann wurde es zum Ende hin irgendwie klischeehaft und stellenweise auch ein wenig unlogisch und vorhersehbar. Ich möchte nicht zu viel verraten, um niemanden zu spoilern. Für mich hat sich Bettys Charakter aber ganz verändert und sie wurde so raffiniert das sie klüger und besser als eine ausgebildete Agentin handelte. Das kam mir doch ein wenig merkwürdig vor, wenn man bedenkt, dass Betty gerade einmal erfahren hat, wer Thom in Wirklichkeit ist und im normalen Leben eigentlich eine Floristin ist.

Fazit

Letztlich gebe ich dem Buch aber 4 Sterne und kann es dennoch weiterempfehlen. Es lohnt sich, das Buch zu lesen, besonders wenn man nach einem New Adult Buch der etwas anderen Art sucht.

Bewertung

4/5☆



An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei der Lesejury und dem LYX Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken, das ich im Rahmen einer Leserunde gelesen habe! ♡

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 03.01.2021

Spannend bis zur letzten Seite

Secret Academy
0

Inhalt (Klappentext)

Als angehende Agentin der Londoner Secret Academy – einer Schule für Menschen mit außergewöhnlichen Begabungen – steht die 19-jährige Alexis im Dienst der Krone. Als sie jedoch erfährt, ...

Inhalt (Klappentext)

Als angehende Agentin der Londoner Secret Academy – einer Schule für Menschen mit außergewöhnlichen Begabungen – steht die 19-jährige Alexis im Dienst der Krone. Als sie jedoch erfährt, dass ihre kleine Schwester entführt wurde, wirkt auf einmal jeder in ihrem Umfeld verdächtig. Alexis kann niemandem mehr trauen. Nicht ihrem Mitschüler Dean, und erst recht nicht dem Neuen, der Ärger magisch anzuziehen scheint. Doch als ihr klar wird, dass es um mehr als die Rettung ihre Schwester geht, muss sie sich entscheiden. Für die Pflicht – oder für ihr Herz.

Meine Meinung

Ich bin mit recht hohen Erwartungen an das Buch herangegangen, da die „Royal“-Reihe von Valentina Fast zu meinen absoluten Lieblingsreihen gehört. Dementsprechend konnte ich es natürlich kaum erwarten, endlich wieder etwas Neues von ihr zu lesen.

Der Schreibstil der Autorin ist so gut, dass ich das ganze Buch an einem Abend gelesen habe. Er ist gleichermaßen fesselnd und spannend, wie auch leicht und flüssig. Und obwohl die Kapitel recht lang waren, was eigentlich nicht wirklich meins ist, ist mir das kaum aufgefallen, weil ich so schnell durch die Seiten geflogen bin.

Alexis, die Protagonistin, war mir sofort sympathisch. Sie ist sehr ehrgeizig und möchte ihre Agentenausbildung unbedingt als Jahrgangsbeste abschließen. Dabei befindet sie sich im ständigen Konkurrenzkampf mit Dean, der sich dasselbe Ziel in den Kopf gesetzt hat. Doch mit der Zeit scheint sich ihre Beziehung zu einander zu verändern und er beginnt sich anders zu verhalten...
Obwohl Alexis stets ihre Karriere beim MI20 im Blick hat, ist ihre kleine Schwester Cassie noch immer das Wichtigste in ihrem Leben. Seit sie ihre Eltern verloren haben, haben sie nur noch einander und Alexis plant ihre Schwester zu sich zu holen, wenn sie ihre Ausbildung abgeschlossen hat, doch dann wird diese entführt. Dabei weiß Alexis weder warum noch von wem sie entführt wurde.
Auch die anderen Nebencharaktere mochte ich richtig gerne. Die Jahrgänge in der Akademie sind alle sehr klein und so sind Alexis Mitschüler und sie so etwas wie eine Familie. Und dann gibt es da noch den mysteriösen Adam, über den kaum einer etwas zu wissen scheint und der für einige Jahre verschwunden war und nun seine Ausbildung an der Akademie abschließen soll.

Dadurch, dass das Buch aus Alexis Perspektive geschrieben ist, wurde das Ganze noch spannender. Ich selbst habe genauso wie die Protagonistin jeden Charakter mindestens einmal verdächtigt und konnte nicht rausbekommen, wer da letztlich hinter stecken würde. Das Ende hat mich richtig überrascht und obwohl es vielleicht nicht direkt einen klassischen Cliffhanger gab, war es ziemlich gemein. Am liebsten würde ich direkt weiterlesen!
Neben der Entführung gab es auch einige spannende Einsätze oder Übungen, die zur Agentenausbildung gehören und dem Buch zusätzliche Action verliehen. Dabei war kein Einsatz gleich - die Autorin hat sich jedes Mal ein neues interessantes Szenario überlegt. Auch die besonderen Begabungen, von denen bereits im Klappentext die Rede war, haben mich fasziniert, denn sie machen die Schüler nicht nur zu normalen Agenten, sondern zu Superagenten einer geheimen Organisation, von der kaum einer weiß.

Fazit

Trotz meiner Erwartungen an das Buch wurde ich nicht enttäuscht und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Es ist auf jeden Fall eine Leseempfehlung für jeden, der gerne Young Adult Romane liest und nach Action sucht! Ich kann es kaum erwarten, auch den zweiten Band zu lesen, wobei ich mich da erst leider noch ein wenig gedulden muss bis es endlich erscheint.

Bewertung

5/5☆


An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich beim One Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken! ♡

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere