Profilbild von Flyingthroughthepages

Flyingthroughthepages

Lesejury Star
offline

Flyingthroughthepages ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Flyingthroughthepages über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.06.2020

Wunderschön und grausam zugleich...

A Wish for Us
0

Inhalt

Cromwell Dean lebt das Leben, von dem viele nur träumen können. Mit nur neunzehn Jahren gehört er zu den erfolgreichsten Musiker Europas. Was viele jedoch nicht wissen: er hat seine Leidenschaft ...

Inhalt

Cromwell Dean lebt das Leben, von dem viele nur träumen können. Mit nur neunzehn Jahren gehört er zu den erfolgreichsten Musiker Europas. Was viele jedoch nicht wissen: er hat seine Leidenschaft für die Musik vor Jahren verloren. Einst war sie das wichtigste in seinem Leben, doch mittlerweile bedeutet sie ihm nichts mehr. Doch dann beginnt er ein Kompositions-Studium in den Vereinigten Staaten und trifft dort auf Bonnie Faraday, deren größte Leidenschaft die klassische Musik ist. Sie scheint die erste Person seit langem zu sein, die endlich zu ihm durchdringt. Aber es gibt etwas, dass Cromwell nicht über sie weiß und dass alles für immer verändern könnte...

Meine Meinung

Schon bevor die deutsche Übersetzung von „A Wish For Us“ überhaupt angekündigt wurde, habe ich das Buch von Tillie Cole auf meine Wunschliste gesetzt, weil ich so viel Gutes darüber gehört habe! Und ich wusste auch, dass dieses Buch wohl sehr emotional sein soll und doch war ich nicht vorbereitet auf das, was mich hier erwartete...

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und man kommt schön in die Geschichte rein. Er ist auch sehr anschaulich, tiefgründig und poetisch, was, wie ihr merken werdet, perfekt zur Geschichte passt!

Die beiden Protagonisten habe ich fest ins Herz geschlossen. Dadurch, dass die Kapitel abwechselnd aus Bonnies und Cromwells Perspektive geschrieben sind, konnte ich mich noch besser in sie hineinversetzen und sehen, was sie wirklich fühlen.
Vor allem Cromwells Kapitel möchte ich gerne, da man schon von der ersten Seite an gemerkt hat, dass viel mehr in ihm steckt, als er anderen zeigen möchte. Er hat eine Schutzmauer um sein Herz errichtet, denn er hat noch immer mit Geschehnissen aus seiner Vergangenheit zu kämpfen. Was mir sehr gefallen hat, ist die große Entwicklung, die er im Laufe der Geschichte macht und man merkt deutlich, wie schwer ihm dies gefallen ist.
Auch Bonnie ist ein interessanter Charakter. Sie ist wirklich liebenswert, sympathisch und steckt ihr ganzes Herzblut in Dinge, die ihr am Herzen liegen - so auch die Musik. Die Musik ist ihre Leidenschaft und sie hilft auch Cromwell zurück zu seiner zu finden. Und obwohl ihr Leben von außen betrachtet vielleicht perfekt wirken mag, ist nicht alles wie es scheint. Auch sie hat mit einigen Dingen zu kämpfen...

Anfangs habe ich eine „normale“ Liebesgeschichte erwartet, doch die Wendung, die die Geschichte genommen hat, habe ich nicht erwartet. Um niemanden zu spoilern, kann ich leider nicht genaueres sagen, außer, dass dieses Buch mich wirklich zerstört hat. Es gab viele Stellen, besonders zum Ende hin, bei denen ich die Tränen nicht zurückhalten konnte. Tillie Cole hat mich hier völlig fertig gemacht. Doch dieses mitfühlen und mitfiebern ist genau das, was „A wish for us“ so gut macht. Es ist keine kitschige Geschichte über die Liebe - es ist so viel mehr! Das Buch zeigt auch die nicht ganz so perfekten Seiten des Lebens. Die Seiten, die viele Menschen nicht sehen wollen, wenn sie lesen, doch für mich machen sie Bücher erst authentisch.


Fazit

Ich kann schon jetzt sagen, dass das Buch zu meinen New Adult Highlights gehört. Es war emotional, schön, grausam und einfach lesenswert! „A Wish For Us“ ist alles andere als ein gewöhnlicher Liebesroman. Die Geschichte ist tiefgründig und poetisch, bricht einem das Herz immer wieder aufs Neue, um es dann wieder zusammenzusetzen. Was jedoch das wichtigste ist: Tillie Cole zeigt uns wie wertvoll das Leben und jeder einzige Tag davon ist und wie schnell es eine Wendung nehmen kann, die keiner kommen sieht. Ihr müsst diesem Buch unbedingt eine Chance geben, denn ihr werdet es nicht bereuen!

Bewertung

5+/5☆

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich beim LYX Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken! ♡

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.05.2020

Ein gelungenes Finale, wenn auch ein wenig schwächer

Rebel Heart
0

Meine Meinung

Nach dem gemeinen Ende von Band 1 konnte ich es kaum erwarten direkt weiterzulesen und zu erfahren, wie die Geschichte um Gia und Rush weitergeht!
Zum Glück lag nicht allzu viel Zeit zwischen ...

Meine Meinung

Nach dem gemeinen Ende von Band 1 konnte ich es kaum erwarten direkt weiterzulesen und zu erfahren, wie die Geschichte um Gia und Rush weitergeht!
Zum Glück lag nicht allzu viel Zeit zwischen dem Erscheinen von der beiden Bände, sodass ich nicht lange Warten musste.

Wie auch schon beim ersten Band konnte ich mich kaum zurückhalten und wollte das Buch am liebsten in einem Zug durchlesen lesen! Der Schreibstil ist einfach so angenehm und locker zu lesen, und gleichzeitig sehr fesselnd. Außerdem liebe ich den Humor von Vi Keeland und Penelope Ward.

Fazit

Der zweite Band hat mir auch wieder sehr gut gefallen, war jedoch insgesamt etwas schwächer als der erste. Ich kann euch die Reihe wirklich empfehlen - sie ist humorvoll, spannend und fesselnd.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 24.04.2020

Schwere Schicksalsschläge und eine wunderschöne Liebesgeschichte

Newport Prince Bd. 3
0

Achtung! Es handelt sich hierbei um den dritten Band der Newport Prince Reihe rund um Ava und Aiden - wer also die ersten beiden Bände nicht gelesen hat, wird hier gespoilert! Für den dritten Band ist ...

Achtung! Es handelt sich hierbei um den dritten Band der Newport Prince Reihe rund um Ava und Aiden - wer also die ersten beiden Bände nicht gelesen hat, wird hier gespoilert! Für den dritten Band ist die Rezension spoilerfrei gehalten.


Inhalt (Klappentext)

Was machst du, wenn die Liebe deines Lebens vorgibt, nicht zu wissen, wer du bist? Und wie gehst du damit um, wenn du am Ende feststellst, dass dieser Mensch nicht der ist, den du dachtest zu kennen?

Ava Prince lebt nach außen das perfekte Leben. Sie geht seit vier Jahren in ihrer Mutterrolle völlig auf, sie ist mit ihrer großen Liebe verheiratet und karrieretechnisch könnte es nicht besser laufen. Wäre da nicht der Alltag, der an ihrer Beziehung zerrt. Als gefragter Architekt ist Aiden häufig wochenlang nicht zu Hause und die wenigen Stunden, die er an den Wochenenden in Newport verbringt, widmet er voll und ganz ihrem gemeinsamen Sohn AJ. Die Leidenschaft ist abgekühlt und Ava macht sich zunehmend Sorgen. Eines Abends spricht sie Aiden darauf an und er verspricht ihr, sich zu ändern. Doch dazu wird es nicht mehr kommen, denn das Schicksal hat noch nicht genug und dieses Mal verliert Ava alles. Auch sich selbst.





Meine Meinung

Wow... Dieses Buch hat mich so sprachlos zurückgelassen. Schon nach nur wenigen Zeit hat die Autorin mich mal wieder komplett fertig gemacht und emotional zerstört.

Der Schreibstil war auch in diesem Band wieder richtig toll. Er ist sehr schön angenehm und vor allem emotional und tiefgründig, wodurch ich nahezu durch die Seiten geflogen bin. Ich habe das Buch in einer kleinen Leserunde mit Leseabschnitten gelesen und kann nur sagen, dass ich mehr als einmal ausversehen noch viel weiter gelesen habe, weil das Buch einfach soo gut war!

Es war schön Ava, Aiden und die Jungs wieder zu sehen. Sie gehören auf jeden Fall zu meinen Lieblingscharakteren und ich haben einen festen Platz in meinem Herzen, ebenso wie auch Newport.
Doch leider meint das Schicksal es, obwohl Ava und Aiden bereits so viel verloren haben, nicht gut mit ihnen... Zum Glück haben sie so tolle Freunde an ihrer Seite, die mit ihnen durch dich und dünn gehen.
Man konnte die Charakterentwicklung vom ersten Band bis hin zum dritten sehr schön sehen. Vor allem Ava ist viel erwachsener, reifer und stärker geworden. Sie ist so eine starke Frau und obwohl sie manchmal jeden Grund hätte zusammen zu brechen, steht sie jeden Tag aufs Neue auf und kämpft weiter.
Was ich an Aiden liebe, ist, dass er Emotionen zeigt. Er kämpft dagegen an, doch er muss lernen, Dinge zu verarbeiten, die ihm noch seit Lillys Tod auf der Seele lasteten. Und das tut er auf eine Weise, die mir Tränen in die Augen getrieben hat...

Zur Geschichte kann ich nicht allzu viel schreiben, damit keiner gespoilert wird, aber ich kann euch versprechen, dass ich weinen, schreien, lachen und weiter weinen werdet. Ich habe den Schicksalsschlag nicht im geringsten kommen sehen, ebenso wie den nächsten... und den übernächsten. Und obwohl es so viel auf einmal war, passte es irgendwie perfekt in die Geschichte und wirkte an keiner Stelle so, als wäre es überflüssig oder zu sehr gewollt. Das Buch hat auch eine schöne Botschaft zwischen den Zeilen versteckt: Leben ist manchmal nun mal nicht perfekt, doch auch wenn man zurückgeworfen und einem der Boden unter den Füßen weggezogen wird, darf man nicht aufhören zu kämpfen. Aidens und Avas Seelen sind voller Narben, doch diese machen sie zu dem, was sie sind.

Fazit

Ich kann euch diese Reihe wirklich wärmstens empfehlen! Band 1 und 3 waren für mich echte Highlights! Wenn ihr nach einer New Adult Reihe sucht, die euch emotional zerstört zurücklässt, aber eine wunderschöne Liebesgeschichte beinhaltet, seid ihr hier genau richtig. Carrie A. Cullen gehört nach den „Newport Prince“ Büchern zu meinen Lieblingsautoren und ich kann es kaum erwarten mehr von ihr zu lesen!

Bewertung

5+/5☆

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei Carrie A. Cullen bedanken, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat - danke, dass ich ein Teil der Newport Prince Bloggercrew sein darf! ♡

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.04.2020

Ein schönes Finale

Faded - Wenn alles stillsteht
0

Inhalt

Zwei Jahre sind mittlerweile vergangenen seit Felicity Los Angeles ohne ein Wort verlassen hat. Nachdem ihr Ryder das Herz gebrochen hat, ließ sie ihn und ihre Band Wild Wood im Stich. Sie war ...

Inhalt

Zwei Jahre sind mittlerweile vergangenen seit Felicity Los Angeles ohne ein Wort verlassen hat. Nachdem ihr Ryder das Herz gebrochen hat, ließ sie ihn und ihre Band Wild Wood im Stich. Sie war gezwungen ein neues Leben zu führen, in einer neuen Stadt, mit einer neuen Identität. Doch nach all der Zeit, in der sie erfolgreich abgetaucht ist, wird sie von ihrer Plattenfirma gefunden und gezwungen, die Bestimmungen ihres Plattenvertrags einzuhalten. Nun bleibt ihr die Wahl, ob sie mit ihrer Band auf Tour gehen möchte oder ihr gesamtes Vermögen und alles, was ihr noch geblieben ist, zu verlieren bereit ist. Schweren Herzens begibt sie sich nach L.A. und muss sich dort ihrer Vergangenheit stellen. Doch wie soll Felicity je wieder zusammen mit Ryder auf der Bühne stehen, nachdem sie so verletz wurde... und wie soll sie ihr größtes Geheimnis vor dem Mann verbergen, der sie am Besten kennt?

Meine Meinung

Nachdem der erste Band so gemein endete, konnte ich es kaum erwarten endlich weiterzulesen. Es dauerte nur wenige Sekunden bis ich wieder voll in der Geschichte abgetaucht war und ich konnte und wollte es oft garnicht mehr aus der Hand legen!
Der Schreibstil war, wie auch schon im ersten Band, wunderbar poetisch und tiefgründig, aber gleichzeitig lockerleicht, sodass man nur so durch die Seiten fliegt.

Zeitlich spielt der zweite Band nun bereits zwei Jahre später und man merkt deutlich, welche Veränderung Felicity und Ryder in dieser Zeit durchmachten. Sie wirkten auf mich um einiges reifer.
Felicity hat an Selbstbewusstsein und Stärke dazu gewonnen. Und doch spürt man Seite für Seite ihren Schmerz und die Last der Vergangenheit, mit der sie noch immer zu kämpfen hat, denn in den letzten Jahren hat sie mehr durchgemacht, als sie durchblicken lässt...
Auch Ryder hat sich sehr verändert. Er ist nicht mehr der Mann, der bloß ein ruhmreiches Leben als Rockstar führen und jede Nacht durchfeiern möchte. Er hat den Drogen und dem Alkohol abgeschworen, um wieder mit sich selbst ins Reine zu kommen. Was sich jedoch nicht geändert hat, sind seine Gefühle für Felicity, denn in all der Zeit konnte er sie nicht mehr aus dem Kopf bekommen.

Die Beziehung der beiden entwickelte sich nicht zu schnell wieder zu dem Punkt, an dem sie war, bevor Felicity Ryder verlassen hatte. Beide sind noch immer verletzt und obwohl Ryder Felicity beteuert, dass er sich geändert hat, fällt es ihr schwer neues Vertrauen in ihn zu gewinnen. Das Letzte, was sie möchte, ist wieder verletzt zu werden und noch einmal die Scherben ihres alten Lebens aufzusammeln. Und doch spürt man die Spannung zwischen den beiden, denn sie scheint nahezu greifbar – was auch nicht weiter verwunderlich ist, wenn man bedenkt, dass sie dicht an dicht in einem Tourbus zusammen leben sollen...

Was mir sehr gefallen hat, waren die Liedtexte! Das Lied „Faded“ spielt auch hier immer wieder eine Rolle und es gefiel mir von Mal zu Mal besser. Das Buch wirkte auf mich dadurch noch etwas authentischer, denn was wäre ein Roman, in dem es um Musik geht, ohne Musik?

Das Einzige, dass mich am Ende etwas gestört hat, war dass ein Handlungsstrang nicht ganz zu Ende geführt bzw. aufgeklärt wurde. Es ging dabei zwar „nur“ um die beiden Nebencharaktere Aiden und Carly, aber da so oft erwähnte wurde, dass eine gewisse Spannung zwischen ihnen liegt und sie etwas aus der Vergangenheit verbindet, wäre es schön gewesen, zu erfahren, worum es dabei ging.

Fazit

Ein sehr gelungener Abschluss der Reihe! Der zweite Band hat mir sogar noch besser gefallen, als der erste und bekommt damit volle 5 Sterne. Ich liebe den poetischen Schreibstil der Autorin, wie auch die tolles Charaktere. Ihr solltet der Reihe unbedingt eine Chance geben!

Bewertung
4,5-5/5☆

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich beim LYX Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken! ♡

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2020

Humorvoll und romantisch

Rebel Soul
0

Inhalt (Klappentext)

Rush war anders als andere Männer. Und das war gefährlich!
Raus aus New York, den Sommer in den Hamptons verbringen und endlich Zeit zum Schreiben – so lautet Gias Plan. Doch als ...

Inhalt (Klappentext)

Rush war anders als andere Männer. Und das war gefährlich!
Raus aus New York, den Sommer in den Hamptons verbringen und endlich Zeit zum Schreiben – so lautet Gias Plan. Doch als ihr Blick auf den tätowierten Mann an der Bar fällt, ändert sich alles. Ihr Herz beginnt schneller zu schlagen, und ihre Welt wird auf den Kopf gestellt. Rush ist anders als die Männer, die die junge Frau kennt: Er ist reich, gefährlich und verschlossen. Gia ist die Einzige, die hinter seine Fassade schaut und auch seine verletzliche Seite sieht. Schnell kochen die Gefühle zwischen ihnen hoch. Doch eine falsche Entscheidung in Gias Vergangenheit holt sie ein und droht ihr Glück mit Rush zu zerstören …

Meine Meinung

Obwohl ich schon viel Gutes über das Autorenduo gehört habe, bin ich nicht mit sonderlich hohen Erwartungen an das Buch rangegangen. Es klang für mich eher nach einem netten Buch für zwischendurch.
Als ich dann aber angefangen habe zu lesen, dauerte es nicht lange, bis ich verstand, wieso so viele die Bücher der Autorinnen lieben! Nach nur wenigen Seiten war ich komplett in der Geschichte gefangen und konnte kaum noch aufhören zu lesen!

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig, gleichzeitig aber auch schön humorvoll. Ich musste immer wieder grinsen und lachen. Wenn ihr also ein Buch sucht, bei dem man einfach gute Laune hat, seid ihr hier genau richtig!

Gia war mir direkt sympathisch. Anfangs dachte ich noch einen Moment lang, dass sie etwas schüchtern und unbeholfen ist, doch man merkt schnell, dass dem nicht so ist. Sie ist schlagfertig, temperamentvoll und weiß ganz genau was sie will.
Mein erster Eindruck von Rush war da etwas anders. Er wirkte herablassend und unverschämt. Doch schnell wird klar, dass er dies nur tut, um niemanden zu nah an sich heranzulassen... Wie sagt man so schön - „Harte Schale, weicher Kern“. Im Herzen ist er doch ein liebevoller Kerl, was man schon daran erkennt, wie er sich um Gia sorgt und was er alles für sie tut. Rush hat wirklich ein großes Herz, ebenso wie Gia. Die beiden passen einfach perfekt zusammen!

Die Story war zwar teilweise etwas klischeehaft, aber dennoch viel zu gut, als dass es mich gestört hätte! Die Beziehung der beiden entwickelte sich nicht zu schnell, was mir sehr gut gefallen hat. So lernten sie sich erstmal richtig kennen und mit der Zeit konnten sie die Chemie zwischen ihnen einfach nicht mehr leugnen. Mein Highlight war der Schlagabtausch zwischen Rush und Gia. Die beiden haben mich wirklich zum Lachen gebracht und das nicht nur einmal!
Zum Ende hin gab es einen Plot Twist, den ich wirklich nicht kommen sah... Ich musste erstmal einen Moment innehalten, um das Ganze zu verdauen. Und als wäre das nicht genug, gab es dann auch noch einen gemeinen Cliffhanger - legt euch am Besten direkt den zweiten Band bereit!

Fazit

Obwohl das Buch ein wenig klischeehaft war, kann ich ihm nur 5 Sterne geben. Die Protagonisten habe ich ins Herz geschlossen und sie haben mich oft zum Lachen gebracht. Der Schreibstil ist locker und gleichzeitig fesselnd, sodass man es kaum noch aus der Hand legen kann. Ich kann es definitiv weiterempfehlen und freue mich sehr auf die Fortsetzung!

Bewertung

5/5 ★

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich beim LYX Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken! ♡

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere