Platzhalter für Profilbild

FreizeitLeser

Lesejury Profi
offline

FreizeitLeser ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit FreizeitLeser über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.04.2021

Klasse!

Fertig ist die Laube
0

Hach, ich liebe Renate Bergmann!!! Die alte Dame schafft es auch in "Fertig ist die Laube" bravourös scharfsinnig, der Gesellschaft den Spiegel vorzuhalten und nimmt zielgerichtet die typischen Klischees ...

Hach, ich liebe Renate Bergmann!!! Die alte Dame schafft es auch in "Fertig ist die Laube" bravourös scharfsinnig, der Gesellschaft den Spiegel vorzuhalten und nimmt zielgerichtet die typischen Klischees aufs Korn. In diesem Band kriegt also die Kleingärtnerkolonie eins auf die Mütze, aber ebenso Hundebesitzer, die ewig Jungen, Eltern, Zucchini und viele andere mehr. Alles verpackt in einer hinreißend liebenswert unschuldigen Art einer Renate Bergmann.

Ich fand das Buch wieder sehr unterhaltsam und lustig, viele der Situationen kennt man (oder findet sich selbst darin wieder), vieles regt auch zum Nachdenken an und tatsächlich werden dem Leser auch einige nützliche Tipps fürs Gärtnern an die Hand gegeben.
Das Buch und die Figur Renate Bergmann sind klasse! Schade, dass das Buch immer so schnell durchgelesen ist, ich hoffe, der Autor Torsten Rohde ist schon fleißig am Schreiben des nächsten Bandes, ich freue mich drauf!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2021

Interessant und kurzweilig!

Fühlen lernen
0

Vorab: Ich fand das Buch sehr informativ, die Thematik sehr interessant.
Die Autorin Dr. Carlotta Welding befasst sich mit unserer durchaus komplexen Gefühlswelt. Dies alles geschieht auf leicht verständliche ...

Vorab: Ich fand das Buch sehr informativ, die Thematik sehr interessant.
Die Autorin Dr. Carlotta Welding befasst sich mit unserer durchaus komplexen Gefühlswelt. Dies alles geschieht auf leicht verständliche und unterhaltsame Weise. Immer wieder flechtet sie auch Situationen aus ihrem Alltag oder ihrer Erfahrungswelt ein, die sich übertragen lassen. Wer sich bisher über merkwürdiges Verhalten seiner Mitmenschen wunderte, z.B. über mangelnde Empathie, der wird in diesem Buch über den Begriff Alexithymie stolpern. Hierdurch gelingt es dem Leser, manche Reaktionen einiger Mitmenschen besser einzuordnen. Auch das Zulassen von Gefühlen und den Umgang mit ihnen sowie Stressoren/Vermeidungsverhalten werden aufgezeigt. Ein Selbsttest, eine Seite mit Leseempfehlungen sowie ein umfangreiches Quellenverzeichnis für diejenigen, die einige Aspekte vertiefen wollen, runden das kurzweilige und gelungene Buch ab.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 28.02.2021

So klappt es!

Homefarming
0

"Homefarming" von Judith Rakers hat mich begeistert. Ich bin nun kein völliger Gartenanfänger, aber in meinen Anfangszeiten hätte ich mir ein solches Buch gewünscht. Es erklärt wirklich kleinschrittig ...

"Homefarming" von Judith Rakers hat mich begeistert. Ich bin nun kein völliger Gartenanfänger, aber in meinen Anfangszeiten hätte ich mir ein solches Buch gewünscht. Es erklärt wirklich kleinschrittig das Wichtigste, hält hilfreiche Tipps parat und weckt die Lust aufs Gärtnern. Und nach meinen bisher gemachten Erfahrungen kann ich sagen, dass sich die Tipps, die sich aufs Gärtnern beziehen, gut umsetzen und für schnelle Erfolgserlebnisse sorgen werden. Zu dem Teil mit den Hühnern kann ich nicht viel sagen, da ich keine habe, aber auch hier gewinnt man den Eindruck, alles Wichtige erfahren zu haben, um direkt loslegen zu können. Obendrein findet sich noch ein kleines Kapitel mit (Ein-) Kochrezepten, die alle leicht nachzumachen sind. Die Autorin kommt dabei stets sehr natürlich und freundlich rüber. Fazit: Ein toller, kurzweiliger, Lust machender und Erfolg versprechender Ratgeber!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.02.2021

Hat mich nicht überzeugt!

Die siebte Zeugin
0

Ich mag es kaum sagen, aber "Die siebte Zeugin" von Schwiecker/Tsokos hat mich etwas enttäuscht. Wer die Bücher von Tsokos kennt, erwartet durchgängige Spannung und ein stetiges Ansteigen der Spannungskurve. ...

Ich mag es kaum sagen, aber "Die siebte Zeugin" von Schwiecker/Tsokos hat mich etwas enttäuscht. Wer die Bücher von Tsokos kennt, erwartet durchgängige Spannung und ein stetiges Ansteigen der Spannungskurve. Der Anfang war auch durchaus sehr spannend, verstörend und aufwühlend, aber dann fanden sich immer wieder Längen in dem Buch, die es schwierig machten, es "in einem Rutsch" durchzulesen. So manches Mal musste ich mich sogar dazu zwingen, weiter zu lesen. Der Schreibstil war auch anders als sonst, die Ausdrucksweise der Protagonisten wirkte steif und hölzern. War das Verhalten und das Schweigen des Täters anfangs noch verstörend, so war das Ende des Buches nachher keine Überraschung mehr. Und immer denkt man als Leser, dass mit der siebten Zeugin ja nun die Wendung kommen müsse...
Nun muss man zugutehalten, dass das Buch eine Gemeinschaftsproduktion ist, und nicht ein alleiniges Werk von Tsokos. Wer dessen Schreibstil jedoch kennt und schätzt, wird sich hier verwundert die Augen reiben und sich fragen, wie groß die Anteile der jeweiligen Autoren an dem Werk waren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.01.2021

Ganz wunderbar!

Socke und Sophie – Pferdesprache leicht gemacht
1

Ich bin begeistert von dem Buch! Julie Zeh hat hier ein wunderbares Buch für kleine (und auch größere) Pferdenarren geschrieben, die ihre Tiere besser kennenlernen wollen. Hierbei ist sie sehr geschickt ...

Ich bin begeistert von dem Buch! Julie Zeh hat hier ein wunderbares Buch für kleine (und auch größere) Pferdenarren geschrieben, die ihre Tiere besser kennenlernen wollen. Hierbei ist sie sehr geschickt vorgegangen und hat alle Infos in eine Geschichte eingeflochten. Das Besondere an diesem Buch ist, dass es nicht nur grundlegende Infos z.B. zur Pflege des Pferdes vermittelt, sondern dass der Leser auch das Verhalten des Tieres verstehen lernt. Gerade bei Kindern, die oft noch etwas unerfahren und ungeduldig im Umgang mit Tieren sein können, ist das super wichtig! Dieses Wissen wird dem Leser durch den Perspektivenwechsel der Erzählfiguren nahegebracht, denn auch das Pferd Socke kommt hier zu Wort und der junge Leser erfährt, warum das Pferd nun dieses oder jenes tut und sich vielleicht anders verhält, als erwartet.
Ein tolles Buch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere