Platzhalter für Profilbild

GolderLesefreund

Lesejury-Mitglied
offline

GolderLesefreund ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit GolderLesefreund über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.07.2018

King of New York

King of New York
0 0

King of New York ist der erste Teil der Kings of New York Reihe.

Das Cover ist leider nichts besonders und bleibt einem nicht in Erinnerung. Auf dem Cover sehen wir außerdem den Protagonisten Max King. ...

King of New York ist der erste Teil der Kings of New York Reihe.

Das Cover ist leider nichts besonders und bleibt einem nicht in Erinnerung. Auf dem Cover sehen wir außerdem den Protagonisten Max King. Ich finde es hier vorteilhaft das wir nur den Oberkörper von ihm sehen. Jeder Leser sollte sich selbst die Charaktere vorstellen dürfen.

Die Charaktere sind gut überlegt und haben alle eine eigene Persönlichkeit. Meine Lieblingsperson in diesem Buch war die 14 jährige Tochter von Max. Amanda ist unglaublich liebenswert und freundet sich innerhalb des Buches mit Harper an. Amanda und Harper werden Freundinnen. Leider konnte ich Harpers Beweggründe manchmal nicht so richtig nachvollziehen, Max King ist ein knallharter Geschäftsmann und aber auch ein liebender Vater. Um seine Tochter zu schützen, trennt er immer sein Privatleben von der Arbeit. Er versucht am Anfang des Buches Harper zu ignorieren. Er denkt, dass er sie so vergessen kann. Er denkt, dass er Harper so vergraulen kann. Doch Hapere bleibt stark und lässt sich nicht vergraulen. Sie hat sich schon von Anfang an von ihm angezogen gefühlt. Sie hat manchmal jedoch die falschen Entscheidungen getroffen. Sie war oft zu expulsiv und handelte unüberlegt.

Dieses tolle Buch hier war eine typische Office Romance Geschichte.
Das Ende des Buches ging mir dann doch viel zu schnell. Der Zeitspring am Ende des Buches war leider fehl am Platz. Im Buch hat der Zufall meine große Rolle gespielt. Für mich persönlich eine zu große. Das wäre hier in der Geschichte nicht nötig gewesen. Harper und Max haben es verdient am Ende doch noch glücklich zu werden. Ich freue mich schon die beiden auch in den anderen Büchern der Reihe wieder zu treffen.