Profilbild von Haihappen_Uhaha

Haihappen_Uhaha

Lesejury Star
offline

Haihappen_Uhaha ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Haihappen_Uhaha über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.11.2020

Genial - Spannung pur

Der Heimweg
0

Cover & Sonderedition: Die Gestaltung der Limited-Edition ist wirklich großartig! Schwarzer Buchschnitt, die Spiegelung im Buchinneren. Gestaltung mit viel Liebe zum Detail und definitiv das Geld wert! ...

Cover & Sonderedition: Die Gestaltung der Limited-Edition ist wirklich großartig! Schwarzer Buchschnitt, die Spiegelung im Buchinneren. Gestaltung mit viel Liebe zum Detail und definitiv das Geld wert! Sehr gelungen und kreativ!

Handlung: Jules vertritt ausnahmsweise seinen Freund am Begleittelefon als er Klara am Telefon hat. Klara ist total ängstlich, panisch und befindet sich auf dem Weg Nachhause. Doch sie wird nicht bedroht. Das was ihr Angst macht befindet sich an einem Ort, an dem sich sich wohl und geborgen fühlen sollte. Zuhause. Doch kann Jules sie retten?

Meinung: Wiedermal vermittelt der Klappentext ein ganz anderes Bild der Handlung, wie so oft bei Fitzek. Ich bin hier mit der Erwartung rangegangen, dass es sich um Serienmordfälle handelt, die alle auf dem Weg nach Hause in Verbindung mit dem Begleittelefon stattfinden. Das ist aber nicht der Fall. Dennoch war ich total überrascht, denn das Buch trieft nur so vor Spannung. Von der ersten Seite an ein wahrer Pageturner, ein Buch das ich nicht aus der Hand legen konnte. Brutal, gefährlich und Angst einflößend. Ein richtig krasser Psychothriller, nichts für schwache Nerven.
Fitzek ist es gelungen mich durchgängig zu fesseln und am Ende mit der Auflösung zu überraschen. Obwohl ich sehr wählerisch bin, was das Genre angeht und bei weitem nicht jedes Fitzek Buch mag, hat "Der Heimweg" meinen Nerv getroffen und mich sprachlos zurückgelassen. Ich freue mich jetzt schon auf sein nächstes Werk!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.11.2020

Hab m

Being Young
0

Die Gestaltung des Buches ist schon etwas besonderes. Die Illustrationen sind ein Traum und wirklich mit viel Liebe zum Detail gemacht. Ein Hingucker!

Die Texte fand ich auch wirklich interessant, manche ...

Die Gestaltung des Buches ist schon etwas besonderes. Die Illustrationen sind ein Traum und wirklich mit viel Liebe zum Detail gemacht. Ein Hingucker!

Die Texte fand ich auch wirklich interessant, manche wirklich toll, andere weniger. Mir persönlich hat es an Tiefe gefehlt. Auch wäre es schade, dass die Texte ohne Zusammenhang präsentiert wurden. Die Erzählenden habe ich eher so im Alter zwischen 11-14 Jahren geschätzt. Deshalb hätte ich es auch eher einer jüngeren Zielgruppe empfohlen. Es war ok, ein Sammelbuch, dass man mal gerne durchblättert, mehr nicht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.11.2020

Erfrischend neu & emotional

Wenn aus Funken Flammen werden
0

Das Cover ist ausnahmsweise mal nicht in kitschigen Pastellfarben, sondern strahlt eine gemütliche Atmosphäre aus, verbunden mit Feuer, passend zur Leidenschaft des Buches. Gefällt mir gut.

Kristen steht ...

Das Cover ist ausnahmsweise mal nicht in kitschigen Pastellfarben, sondern strahlt eine gemütliche Atmosphäre aus, verbunden mit Feuer, passend zur Leidenschaft des Buches. Gefällt mir gut.

Kristen steht vor einem wichtigem Schritt in ihrem Leben, der über ihre Zukunft entscheidet, als sie auf Josh trifft. Es knistert sofort zwischen ihnen und Kristen versucht alles mögliche um sich unsympathisch und so unattraktiv wie möglich zu präsentieren. Außerdem hat sie einen Freund, auf den sie seit 2 Jahren wartet. Doch Josh scheint ihr Seelenverwandter zu sein.

Meinung: Es gibt wenig New Adult Romane, die herausstechen, doch dieses tut es! Nicht weil es mich zu Tränen gerührt hat, sondern weil die Charaktere real und greifbar gezeichnet sind. Ich habe selten solch tolle Dialoge in einem Buch gelesen, die mir nicht nur körperliche Anziehung zwischen den Protagonisten vermittelt haben, sondern tiefe und echte Freundschaft. Der Humor war einfach so natürlich und erfrischend. Ich habe es geliebt die beiden auf ihrem Weg zu begleiten. Besonders schön fand ich, dass das Geheimnis oder der Konflikt der hier beschrieben wurde, nicht groß künstlich dramatisiert wurde. Es hat definitiv die Handlung gesteuert, doch es war nicht unnatürlich emotional. Echt eben. Schön wäre es gewesen zu Beginn eine Triggerwarnung im Buch zu kennzeichnen, das hat mir schon bei einem der letzten CoHo Büchern gefehlt!

Einen halben Stern ziehe ich ab, weil ich das Ende etwas zu lang gezogen fand.

FAZIT: Erfrischend anders. Echte, greifbare Charaktere. Coole, witzige Dialoge und ein wahrer Pageturner.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.11.2020

zu kurz

Christmas Deal
0

Das Cover ist passend zu den anderen Büchern der Autoren und gefällt mir ganz gut.

Handlung: Riley Kennedy ist genervt. Denn schon wieder hat ihr Kollege eine ihrer Mails erhalten und dann auch noch gelesen! ...

Das Cover ist passend zu den anderen Büchern der Autoren und gefällt mir ganz gut.

Handlung: Riley Kennedy ist genervt. Denn schon wieder hat ihr Kollege eine ihrer Mails erhalten und dann auch noch gelesen! Denn dieser heißt zufällig genauso, wie Riley mit Nachnamen. Kennedy Riley. Als beide sich bei der Weihnachtsfeier über den Weg laufen, schlägt Kennedy ihr einen Deal vor, um das Kriegsbein zu begraben. Ob das gut geht?

Meinung: Ich mag beide Autorinnen sehr gerne und habe fast alles von ihnen gelesen. Wie immer geht die Geschichte mit wenig Vorgeplänkel los und man ist sofort Mittendrin. Auch typisch für die Storys der beiden Frauen, spitziger Humor, der auch in "Christmas Deal" nicht zu kurz kam. Es hat einfach wieder alles gepasst. Sexy Charaktere, großartiger Charme, Witz, Leidenschaft und ein Hauch Tiefe. Ich hatte wirklich viel Spaß beim Lesen, doch ich hab hier einfach Potenzial für eine richtige Geschichte gesehen, nicht nur für eine Novelle. Man hätte etwas großes mit sehr viel mehr Tiefe und Emotionen schaffen können. Mir war es dann doch etwas zu kurzweilig und blass.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.11.2020

Fantasy-Hightlight des Jahres

Splitter aus Silber und Eis
0

Das Cover finde ich hübsch, wäre aber trotzdem kein Coverkauf. Finde es etwas zu überladen.

Handlung: Veris muss ihr Volk vor dem Prinzen des Fae-Winterreichs retten, der ihr Volk mit Splitter seines ...

Das Cover finde ich hübsch, wäre aber trotzdem kein Coverkauf. Finde es etwas zu überladen.

Handlung: Veris muss ihr Volk vor dem Prinzen des Fae-Winterreichs retten, der ihr Volk mit Splitter seines gefrorenen Herzens verzaubert. Doch das bedeutet, dass sie sein Herz zum Schmelzen bringen muss. Kann ihr das gelingen, wenn es im Eis verschlossen ist?

Meinung: WOW WOW WOW! Was für ein Pageturner! Niemals hab ich das erwartet. Es war pure Sucht! Das Fantasy-Highlight des Jahres!

Ich hatte keinerlei Probleme in die Geschichte zu finden, obwohl es sofort los ging. Man wurde ins kalte Wasser geschmissen und war sofort Mitten im Geschehen. Das fand ich super, keine langen Einleitungen oder Monologe. Was mir auch besonders positiv aufgefallen ist, waren die vielen ereignisreichen Szenen und die kurzen Umschreibungen. Obwohl die Autorin sich nicht auf viele langen Details des Worldbuildings konzentriert hat, kam Stimmung auf und man konnte sich beim Lesen alles bildlich vorstellen.

Der Plot ist vielleicht nicht für jedermann, denn es passiert wirklich sehr viel in dem Buch. Die Story war bis zum Schluss unheimlich spannend, viele Szenen passierten Schlag auf Schlag, besonders gegen Ende. Manch einem kann es zu viel oder überladen wirken, doch mir hat das gefallen. Alle Szenen waren wichtig.

Der Verlauf der Handlung, sowie Liebesgeschichte scheinen nichts wirklich neues zu sein, doch einige Wendungen und vor allem Entscheidungen der Charaktere haben mich immer wieder überrascht. Gerade wenn man denkt, zu wissen wie die Protagonisten handeln werden, kommt es anders.

Ich hab das Buch innerhalb von 2 Tagen durchgesuchtet und konnte an nichts anderes mehr denken. Vor allem die Funken und Wortgefechte von Veris und dem Prinzen haben es mir angetan. Der Charakter des "bösen" Prinzen war unglaublich glaubwürdig gezeichnet. "Sein kaltes, vereistes Herz, dass nicht lieben kann". Ich habe total mit Veris mitgelitten, den Schmerz der Charaktere gespürt.

FAZIT: Fantasy-Highlight des Jahres. Eine rasante, Action geladene Story voller Magie und Leidenschaftlichen. Ich wünschte es gäbe eine Fortsetzung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere