Profilbild von Haihappen_Uhaha

Haihappen_Uhaha

Lesejury Star
offline

Haihappen_Uhaha ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Haihappen_Uhaha über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.07.2021

Fesselndes Finale

Narrenkrone
0

Die Covergestaltung ist ähnlich wie Band 1, somit sehr passend zur Reihe. Düster, dunkel, geheimnisvoll.

Handlung: BAND 2 und Finale der Reihe. Es geht immer noch um das Königreich Ycena und deren Bewohner, ...

Die Covergestaltung ist ähnlich wie Band 1, somit sehr passend zur Reihe. Düster, dunkel, geheimnisvoll.

Handlung: BAND 2 und Finale der Reihe. Es geht immer noch um das Königreich Ycena und deren Bewohner, die die Kaisertochter befreien wollen. Doch diesmal spielt der Narr auch keine unwichtige Rolle.

Meinung: Im finalen Band kommen einige neue Charaktere hinzu, was es anfangs nicht ganz einfach macht in die Geschichte zu finden, wie auch schon beim Vorgänger. Viele Namen, viele Geschichten und nur einer kann Kaiser werden. Manchmal viel es mir nicht ganz einfach der Handlung zu folgen, weil es für mich einfach zu viel war. Später rücken jedoch einige in den Hintergrund und die Story nimmt mehr an Fahrt auf. Wieder war es unglaublich spannend den Kampf rund um die Dornen und andrere Mitstreiter mitzuverfolgen. Das Buch ist schon sehr fesselnd geschrieben, doch das Ende holt noch mal richtig aus und kann überraschen. Zwar habe ich keine Charaktere richtig in mein Herz schließen können, doch es war ein gelungenes Ende.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.07.2021

Haters to Lovers

Morgen schreib ich dir ein Happy End
0

Handlung: Zoey und Miles arbeiten beide bei einer Dating-Agentur und helfen den richtigen Partner zu finden und die ersten Dates zu planen und durchzuführen. Manchmal chatten sie sogar im Namen des Kunden ...

Handlung: Zoey und Miles arbeiten beide bei einer Dating-Agentur und helfen den richtigen Partner zu finden und die ersten Dates zu planen und durchzuführen. Manchmal chatten sie sogar im Namen des Kunden mit dem Auserwählten, um das Eis zu brechen. Als dann beide im Namen derer Kunden miteinander chatten, sprühen die Funken. Blöd, denn sie im wahren Leben können sie sich nicht ausstehen. Sie sind wie Katz und Maus. Doch was passiert, wenn die Wahrheit ans Tageslicht kommt?

Meinung: Ein Lesehighlight. Das Buch hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Ein wahrer Romance-Pageturner. Habe es innerhalb eines Tages weg gesuchtet. Ein perfektes, schnelles und leichtes Lesevergnügen. Mir hat es unheimlich viel Spaß gemacht den Schlagabtausch der beiden mitzuverfolgen, fast mehr als die romantischen und süßen Momente. Aber es ist nicht nur witzig und frech, sondern behandelt auch einige tiefgehenden Themen. Rundum ein gelungenes Buch. Ein kleiner Minus war das Hin- und Her, der Mailverläufe ihrer Arbeitgeber. Die haben mich nicht wirklich interessiert.

FAZIT: Das Buch macht einfach nur Spaß! Es ist witzig, turbulent, süß und frech. Eine fesselnde, romantische Komödie, die Haters to Lovers macht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.07.2021

hab mehr erwartet

Wild
0

Handlung: Alex ist Wildtierbiologin und knapp mit dem Leben bei einem Amoklauf davon gekommen. Doch sie braucht nun Zeit um sich und ihr Leben wieder ins Reine zu bekommen. Deshalb kommt ihr der neue Auftrag ...

Handlung: Alex ist Wildtierbiologin und knapp mit dem Leben bei einem Amoklauf davon gekommen. Doch sie braucht nun Zeit um sich und ihr Leben wieder ins Reine zu bekommen. Deshalb kommt ihr der neue Auftrag Vielfraße in den Rocky Mountains zu erforschen gerade recht. Dort angekommen, scheint sie nicht wirklich willkommen zu sein, aber als sie dann noch merkwürdige Beobachtungen im Wald macht, wird es gefährlich!
Meinung: Wow, der Start in das Buch war unglaublich nervenaufreibend! Toller, fesselnder Einstieg in die Geschichte. Das flacht dann nach einigen Seiten ab und der Hauptteil der Story plätschert vor sich hin. Es geht überwiegend um Vielfraße, Beobachtungen und komische Bewohner in den Rockys, ebenso Beziehungsprobleme von Alex und ihrem Freund. Das fand ich sehr schade. Das Buch bewegt sich sehr langsam vorwärts. Gegen Ende kann das Buch zwar wieder an Fahrt aufnehmen, doch das konnte den zähen Mittelteil leider nicht retten. Für einen nervenaufreibenden Thriller war mir das einfach zu wenig, habe mir mehr erhofft.
FAZIT: Starker Anfang und tolles Ende, mit sehr langziehenden Mittelteil. Habe mehr erwartet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.07.2021

du bist nicht allein

The Comfort Book - Gedanken, die mir Hoffnung machen
0

„The Comfort Book“ ist eine große Sammlung an zusammenhangslosen Texten, Gedanken, Erlebnissen und Rezepten, die einem durch eine schwere Phase helfen können. Sie geben Mut, bestärken und trösten. Über ...

„The Comfort Book“ ist eine große Sammlung an zusammenhangslosen Texten, Gedanken, Erlebnissen und Rezepten, die einem durch eine schwere Phase helfen können. Sie geben Mut, bestärken und trösten. Über manche Sätze musste ich schmunzeln und nicht alle waren für mich bestimmt, doch ich bin der Meinung, dass wirklich jeder mindestens etwas für sich finden kann.

Man bekommt das Gefühl, dass da einer ist, der dich versteht, der in einer ähnlichen Lage war und ab und an immer wieder ist. Du bist nicht allein! Das vermittelt Matt Haig unglaublich gut. Es ist kein Buch, dass man an einem Stück weg liest, es ist ein Buch zu dem man immer wieder greifen wird, wenn man es braucht. Ein Buch, dass ich in meiner Bibliothek nicht missen möchte. Wichtig!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2021

Tolle Story-zäher Schreibstil

Bevor ich dich sah
0

Ich mag die Buchgestaltung wirklich gern. Es sieht nach einem Wohlfühlbuch aus.

Handlung: Alice wird nach einem Brand mit schweren Verbrennungen ins Krankhaus eingeliefert, wo sie sich komplett zurück ...

Ich mag die Buchgestaltung wirklich gern. Es sieht nach einem Wohlfühlbuch aus.

Handlung: Alice wird nach einem Brand mit schweren Verbrennungen ins Krankhaus eingeliefert, wo sie sich komplett zurück zieht. Sie spricht mit niemanden und nur die Krankenschwestern dürfen sie sehen. Als sie dann die neue Zimmernachbarin von Alf wird, sind beide zwar durch einen Vorhang getrennt, doch dieser lässt nichts unversucht um Alice aus ihrem Schneckenhaus zu locken.

Meinung: Ich hab mich sehr auf das Wohlfühlbuch gefreut. Die Geschichte wird aus der Erzählersicht mit Wechsel von Alice zu Alf erzählt. Ich hätte die ICH-Perspektive bevorzugt, damit man einen noch tieferen emotionaleren Einblick für die Charaktere bekommt. Man merkt trotzdem, wie Alice kämpft und leidet. Die Gefühle werden sehr ausführlich und lang beschrieben, es gibt viele Monologe und Gedanken der Protagonistin und trotzdem hat mich die Geschichte nicht tief berührt. Es war auf jeden Fall berührend, aber ebend nur oberflächlich. Genauso die Liebesgeschichte. Diese hab ich leider gar nicht gefühlt. Meiner Meinung nach, ist hier nur eine sehr enge Bindung bis Freundschaft entstanden, aber keine Liebe.

Die Handlung plätscherte leider auch nur vor sich hin. Es hätte trotzdem ein Pageturner sein können, wenn es mich auf emotionaler Ebene abgeholt hätte, doch das hat es nicht. Somit musste ich mich ein bisschen zum Lesen motivieren. Zwei Szenen gegen Ende haben mir dann doch noch den Atem geraubt, so dass ich aus dem Trott des ruhigen Erzählstils endlich aufgewacht bin. Gern hätte ich solche Szenen früher gehabt.

FAZIT: Leider wurde das Potenzial nicht voll ausgeschöpft. Eine großartige Story plätschend erzählt. Mit den Charakteren bin ich bis zum Schluss nicht warm geworden, besonders auf emotionaler Ebene. Es war ok, habe mir mehr erhofft.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere