Platzhalter für Profilbild

Hornita

Lesejury Profi
offline

Hornita ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Hornita über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.06.2022

Klein, aber fein!

Ambivalenz
0

Auf etwas mehr als 100 Seiten wird eine überraschende Familiengeschichte erzählt. Das gelingt erstaunlich gut, da die Autorin in einem trockenen, fast sachlichen Stil die Gefühle und Geschehnisse beschreibt, ...

Auf etwas mehr als 100 Seiten wird eine überraschende Familiengeschichte erzählt. Das gelingt erstaunlich gut, da die Autorin in einem trockenen, fast sachlichen Stil die Gefühle und Geschehnisse beschreibt, die zwei Menschen zusammenführen, um eine Familie zu gründen, und sich dabei auf das Wesentliche beschränkt. Es geht um Liebe, Rache, Hass, Verzweiflung, entwurzelt sein, erwachsen werden, sich verlieren, Selbstbewusstsein, Stalking, usw. Die Personen werden treffend und glaubhaft beschrieben und die Protagonistinnen waren mir allesamt sehr sympathisch, obwohl jede auf ihre eigene Art etwas eigen ist. An der Sprache habe ich nichts auszusetzen, das Buch liest sich leicht und flüssig. Auf 128 Seiten wird die Geschichte komplett erzählt und mir hat dieser kleine, feine, pointierte Roman sehr gut gefallen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.06.2022

Außergewöhnliche Cold Cases

Krügers Fälle / Verstrickt
0

Kommissar Krüger und sein Team kümmern sich um zwei interessante Fälle, die gut konstruiert sind. Der gute Stoff hätte für meinen Geschmack mehr hergegeben und gerade in der ersten Hälfte des Buches ging ...

Kommissar Krüger und sein Team kümmern sich um zwei interessante Fälle, die gut konstruiert sind. Der gute Stoff hätte für meinen Geschmack mehr hergegeben und gerade in der ersten Hälfte des Buches ging es teilweise zu schnell zur Sache, die Handlung hätte durchaus ausführlicher dargestellt werden können. Vielleicht mußten Teile gekürzt wurden? Stimmig sind die Ermittlungen aber trotzdem. Die beiden Cold Cases sind wie immer bei „Krügers Fällen“ gut gewählt und heben sich von der Krimimasse positiv ab. Ich habe zwar schon zwei, drei andere Bücher aus dieser Reihe gelesen, man kann aber problemlos jedes Buch für sich lesen und ist nicht darauf angewiesen, vorherige Bände zu kennen. Zusammenfassend eine gute Idee und Grundstruktur, die noch etwas Verbesserungspotenzial hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2022

Authentisch und glaubhaft

Das Marterl
0

Dem Autor gelingt es, authentisch und glaubhaft seine Rückkehr in seine niederbayerische Heimatstadt zu beschreiben, die er aufsucht, um sich mit dem zehn Jahre zurückliegenden Unfalltod seines Vaters ...

Dem Autor gelingt es, authentisch und glaubhaft seine Rückkehr in seine niederbayerische Heimatstadt zu beschreiben, die er aufsucht, um sich mit dem zehn Jahre zurückliegenden Unfalltod seines Vaters zu beschäftigen und zu verarbeiten. Dabei kommt er seinem Vater näher und das bayerische Kleinstadtleben wird dabei sehr treffend beschrieben. Ich konnte gut nachvollziehen, wie bestimmte Feste oder Rituale an den Verstorbenen erinnern. Auch das eigenartige Gefühl, das bei einer Rückkehr an einen Ort auftritt, den man vor langer Zeit einmal gut gekannt hat, wird eindringlich beschrieben. Die Mischung aus Rückblenden und aktuellem Geschehen finde ich gelungen, ebenso wie kleine Anekdoten, z. B. das Eintauchen in die Hobbies des Vaters. Der Schreibstil ist angenehm und mit einigen englischen Zitaten gespickt. Es ist kein trauriges Buch, sondern streckenweise recht humorvoll und zeigt, dass Trauer und Erinnerung kein Ablaufdatum haben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2022

Zurück im Kalten Krieg

Die Apollo-Morde
0

Das Buch ist gut geschrieben und erzählt die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven. Zu Beginn waren mir die Perspektivwechsel etwas zu viel und es war nicht ganz leicht, den Überblick zu behalten. ...

Das Buch ist gut geschrieben und erzählt die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven. Zu Beginn waren mir die Perspektivwechsel etwas zu viel und es war nicht ganz leicht, den Überblick zu behalten. Obwohl die Geschichte 1973 spielt, kam sie mir zeitlos vor. Man merkt, dass der Autor weiß, über was er schreibt. So fühlt sich die Story glaubhaft und nachvollziehbar an, wenngleich die Schauplätze im Weltall, usw. sehr ungewöhnlich sind. Die technischen Details waren mir etwas zu komplex und ausführlich erklärt, aber das Buch ist wirklich spannend und lässt sich sehr gut lesen. Ein bisschen fühlte ich mich an die Tom Clancy Politthriller aus den 1980er Jahren um Jack Ryan erinnert. Das Ende hat mir nicht so gut gefallen, aber insgesamt war die Lektüre eine interessante und abwechslungsreiche Unterhaltung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.06.2022

Raffiniert, treffend und unterhaltsam

Up to Date – Drei Dates machen noch keine Liebe – oder doch?
0

Da ich hauptsächlich Krimis und Thriller lese ist dies nicht mein Lieblingsgenre, aber ich wurde wirklich angenehm überrascht. Der Schreibstil ist sehr gut und ich war von Anfang an gefangen von den am ...

Da ich hauptsächlich Krimis und Thriller lese ist dies nicht mein Lieblingsgenre, aber ich wurde wirklich angenehm überrascht. Der Schreibstil ist sehr gut und ich war von Anfang an gefangen von den am Valentinstag versetzten Frauen. Als mir klar wurde, dass es ein und derselbe Mann ist, wurde es erst richtig interessant und spannend. Die Geschichte wird intensiv und nachvollziehbar erzählt und die verschiedenen Frauen mit ihren Gedanken und Handlungen fand ich sehr glaubhaft und wirklichkeitsnah dargestellt. Zum Ende hin kommen die drei Einzelgeschichten zu einem Geschehen zusammen, es gibt aber ein überrschendes Ende bzw. eine außergewöhnliche Erzählstrategie der Autorin, die mir als Idee und in der Umsetzung sehr gut gefallen hat. Dies ist kein klassischer Liebesroman, sondern ein tiefgründiger, spannender und zwangloser Roman über moderne Frauen und ihre Beziehungen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere