Profilbild von Ina_B

Ina_B

Lesejury-Mitglied
offline

Ina_B ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ina_B über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.06.2019

Glück, Strand und Me(h)r

Glück ist meine Lieblingsfarbe
1

Wollten Sie schon immer mal La Palma besuchen oder dort Ihren Urlaub verbringen? Dann aber los - oder kaufen Sie sich einfach dieses Buch

Glück ist meine Lieblingsfarbe handelt von der bezaubernden Juli. ...

Wollten Sie schon immer mal La Palma besuchen oder dort Ihren Urlaub verbringen? Dann aber los - oder kaufen Sie sich einfach dieses Buch

Glück ist meine Lieblingsfarbe handelt von der bezaubernden Juli. Sie ist Hals über Kopf nach La Palma aufgebrochen und ist dort auf der Suche nach sich selbst und ihrem Glück. Auf der Insel wird sie von den Inselbewohnern aufgenommen und kommt mit ihrem Job als Hundesitterin und Verkäuferin in einem Food Truck so über die Runden. Bei einer Party lernt sie Quinn kennen und die beiden begeben sich auf eine Reise zu sich selbst und vielleicht auch zu einander..

Mir hat gerade der Anfang des Buches sehr gut gefallen. Kristina Günak hat es von Anfang an geschafft, dass ich die Insel kennen und lieben gelernt habe, obwohl ich noch nie da war. Durch die schön beschriebene Landschaft, die Menschen und die Atmospähre konnte ich mich gut in das Gesamtbild des Buches einfinden und war sofort mittendrin.

Julis Entwicklung in diesem Buch gefällt mir, in jedem Kapitel konnte ich verstehen, wonach sie sucht und konnte ihr dabei zusehen, wie sie nach und nach zu sich selbst und ihrem Glück gekommen ist. Juli ist tollpatisch und sehr sympathisch, sie versteht es mit Menschen umzugehen und lässt das Buch locker erscheinen.
Quinn übernimmt in diesem Buch den Gegenpart: Er ist sehr verschlossen und wirkt sehr ernst. Auch ihn werdet ihr im Laufe des Buches besser kennen lernen, denn hinter ihm steckt auch seine eigene Geschichte und der Weg zu sich und seinen Wünschen.

Der Schreibstil der Autorin lockert das Buch sehr auf. Dadurch konnte ich mich schnell in die Szenen reinversetzen und hatte das Gefühl, ich beobachte alles von außen. Auch die kleinen Sätze im Buch fand ich gut und lässt einen selbst darüber nachdenken, was für einen selbst Glück eigentlich bedeutet und was wichtig ist.

Gerne hätte ich am Ende des Buches noch ein paar mehr Seiten gehabt.

Mein Fazit des Buches: Es ist auf jeden Fall lesenswert! Beim Lesen taucht man in eine andere Welt ab und kann super entspannen, aber auch mal über die ein oder anderen Dinge nachdenken. Ein schöner, seichter Roman, der wunderbar zu lesen war.

Veröffentlicht am 30.12.2018

Einfach wunderbar..

Wir zwei auf Wolke sieben
0

Danke, dass ich an der Leserunde zu "Wir zwei auf Wolke Sieben" teilnehmen durfte.

Zum Inhalt:

Lea wurde gerade von ihrem Freund verlassen – kurz nachdem sie zusammen mit seinem roten Kater Van Gogh ...

Danke, dass ich an der Leserunde zu "Wir zwei auf Wolke Sieben" teilnehmen durfte.

Zum Inhalt:

Lea wurde gerade von ihrem Freund verlassen – kurz nachdem sie zusammen mit seinem roten Kater Van Gogh in eine gemeinsame, heruntergekommene Wohnung gezogen sind. Ohne richtigen Job und mit einem geplünderten Sparbuch steht sie nun da. Dank ihrer Freundin Sue ergattert sie einen Job bei einem Modemagazin und testet neue und beliebte Beautytrends in den angesagten Städten London, Wien und Paris. Sie wird tatkräftig von Sue und Armin unterstütz und regelmäßig wieder aufgebaut. Lea wird regelmäßig mit neuen Situationen und Personen konfrontiert. Wie es wohl ausgeht?

Meine Ansichten zum Buch:

Was sieht man, wenn man sich ein Buch kauft zuerst? Genau, das Cover. Viele Bücher kaufe ich auch nur, weil mir das Cover gefällt. "Wir zwei auf Wolke Sieben" wäre genau so ein Buch, was ich mir kaufen würde. Das Cover ist luftig gestaltet und gibt erste Hinweise auf den Inhalt. Ich hätte mir vielleicht noch ein paar mehr Hinweise gewünscht, aber insgesamt betrachtet, gefällt mir das Cover sehr gut.

Die Figuren, außer Lea, sind eher oberflächlich beschrieben. Das finde ich aber gar nicht schlimm, weil die Kerngeschichte auch so funktioniert. Außerdem gibt das Potential für weitere Bücher mit Sue, Armin, Mattheo und Lea :) Lea lernt man sofort kennen und lieben. Aus einer bitteren Situation wächst sie an ihren Aufgaben und erstarkt zu einer unabhängigen, starken Frau. Dabei muss sie schon die ein oder andere Niederlage einstecken und auch schwierige Situationen meistern.

Die Story an sich hat meine Erwartungen voll erfüllt. Leas persönlicher Nullpunkt und dann die positive Entwicklung,.. das trägt zum Lesespaß bei! Wer möchte schon negative Geschichten lesen? Auch die zwischenzeitlichen Tiefschläge sind sehr lustig und man fühlt richtig mir Lea mit. Das macht sie auch ziemlich sympatisch und hat Freundinnen-Potential

Das Schöne an diesem Buch ist, dass man sich in jede Szene und Situation hineinversetzen kann. Das liegt an den wenig komplexen Hintergründen und dem leichten Schreibstil der Autorin. Auch die Orte sind sehr gut gewählt. Jeder war doch schon mal in einer europäischen Hauptstadt, deswegen wirkt es so, als sei man in den Szenen mittendrin.


Mein Fazit zum Buch „Wir zwei auf Wolke Sieben“:
Wer schöne, leichte Geschichten zum Schmunzeln und Abtauchen mag, wird dieses Buch gerne verschlingen. Mir hat das Buch aufgrund der Leichtigkeit sehr gut gefallen. Ich kam an keiner Stelle ins Stocken und habe das Buch verschlungen. Mir hat Leas Entwicklung von Anfang an sehr gut gefallen. Ich habe richtig mitgefiebert, wie es mit ihr, Sebastian und Mattheo weitergeht. Da die Situationen sehr schön beschrieben und auch die Situationen so gewählt wurde, dass sich jeder in die Szenen reinfühlen kann, ist es leicht zu lesen und trägt zu schönen, entspannten Lesestunden bei. Absolut emfpehlenswert!