Profilbild von Jacki94

Jacki94

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Jacki94 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jacki94 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.04.2021

Ein Mann zum Dahinschmelzen

Hot Client
0

Am Anfang der Geschichte erfährt man vieles aus der Zeit ihres Kennenlernens, was ich sehr gut fand, denn so wie Layla, bin auch ich Gray dadurch hoffnungslos verfallen. Der Mann ist klug, ehrlich und ...

Am Anfang der Geschichte erfährt man vieles aus der Zeit ihres Kennenlernens, was ich sehr gut fand, denn so wie Layla, bin auch ich Gray dadurch hoffnungslos verfallen. Der Mann ist klug, ehrlich und einfach unfassbar arrogant, was ihn aber wegen der liebevollen Art sexy wirken lässt. Wegen ein paar Fehlern in der Vergangenheit saß er im Gefängnis, doch er hat aus diesen gelernt und setzt alles daran, seine Layla zurück zu erobern. Layla ist ebenfalls klug und nicht so eine übertriebene Dramaqueen. Sie kann eins und eins zusammenzählen, möchte aber dennoch, dass es ausgesprochen wird - ganz die Anwältin eben. Ihre Zweifel und Bedenken konnte ich zu jeder Zeit nachempfinden und habe das Zusammenspiel von ihr und Gray wirklich genossen. Die pikanten Stellen waren einfach nur heiß - ganz typisch Vi Keeland. Auch der Schreibstil war wie gewohnt flüssig und ich bin nur durch die Seiten geflogen, ein Talent, dass jeder der schreibt gerne besitzen möchte.

Ich liebe diese Reihe einfach und freue mich bereits auf Juni, wenn Band 6 herauskommt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2021

Time to say goodbye

True - Wahrheit
0

Der finale Band und ich habe bereits beim Lesen schon darum getrauert, dass es vorbei sein wird. Auch in diesem Teil hatten sie kleine Probleme zu lösen - vor allem gesellschaftliche die leider noch immer ...

Der finale Band und ich habe bereits beim Lesen schon darum getrauert, dass es vorbei sein wird. Auch in diesem Teil hatten sie kleine Probleme zu lösen - vor allem gesellschaftliche die leider noch immer Thema sind. Aber Logan und Tate haben es wie immer lösen bzw. Drüber stehen können, weil sie einfach eines der schönsten Traumpaare sind die ich kenne. Die Liebe zwischen den beiden wächst mit jeder Seite und jedem Band mehr und mehr, bis es aus Stahl und Beton ist. Nichts kann und wird sie je entzweien. Es war ein schöner Abschluss der Reise der Männer und ich hoffe die andere Reihe rund um Robbie, Priest und Julien wird noch übersetzt, sonst werde ich sie auf englisch lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.03.2021

Für zwischendurch

Kisses from the Guy next Door
0

Brooklyn Bailey träumt seit dem Tod ihrer Eltern nur von einem: einer eigenen Familie. Doch ihr Traum zerplatzt, als sie von ihrem Verlobten Jeff verlassen wird, mit dem sie den Rest ihres Lebens verbringen ...

Brooklyn Bailey träumt seit dem Tod ihrer Eltern nur von einem: einer eigenen Familie. Doch ihr Traum zerplatzt, als sie von ihrem Verlobten Jeff verlassen wird, mit dem sie den Rest ihres Lebens verbringen wollte.
Wyatt Whithmore ist eigentlich nur vorübergehend in Lake Starlight. Niemals hätte er damit gerechnet, in Alaska jemandem wie Brooklyn zu begegnen.
Wyatt ist der Typ Mann, der sich auf nichts Festes einlässt. Brooklyn ist die Art Frau, die sich für immer bindet. Und doch fühlen sie sich unwiderruflich zueinander hingezogen.
Das kann nicht gut gehen …

Ich mochte Brooklyn von Anfang an, ebenso wie Wyatt. Direkt in den ersten Seiten treffen sie zum ersten Mal aufeinander und der ganze Bailey-Clan hat Wyatt fast sofort adoptiert. DIe Dynamik der beiden war wirklich schön. Zart, leicht und herrlich unkompliziert. Sie haben eine so starke Bindung aufgebaut, die mit jeder Seite echter wurde. Das Wyatt Geheimnisse hatte, hätte bei Brooklyn das typische Drama auslösen sollen… tat es aber nicht. Das war mal wirklich erfrischend. Ebenso wie der ganze Clan, der wie immer unfassbar drollig und lustig zu lesen war. Die Sexszenen waren auch typisch Piper Rayne. Hot as hell! Ich meine es ernst - es ist ein Talent so sexy schreiben zu können und die beiden machen das wirklich immer spitzenmäßig. Ich freue mich schon auf Band 3, denn am Ende von Band 2 wurde bereits eine Bombe gezündet, die für einen der Brüder noch zum Verhängnis werden könnte.
Auch das wir immer noch was über Austin und Holly lesen durften, hat mir gut gefallen und ich habe diese kleinen Momente geliebt. Ich freue mich bereits, wieder nach Lake Starlight zurückkehren zu können.

Band 2 war schwächer als der Erste aber dennoch super lustig, sexy und absolut zum Dahinschmelzen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2021

Besser als alle zuvor

Im Tod vereint
0

Wie immer muss Eve einen Fall lösen, der ZU einfach wirkt. Schnell kommt sie auf die Fährt von geheimen Missionen und staatlichen Organisationen, die ihr den Boden unter den Füßen reißen. Ihr und ihrem ...

Wie immer muss Eve einen Fall lösen, der ZU einfach wirkt. Schnell kommt sie auf die Fährt von geheimen Missionen und staatlichen Organisationen, die ihr den Boden unter den Füßen reißen. Ihr und ihrem Mann Roarke. Meine Güte habe ich mit den beiden gelitten. Anders als die Bände zuvor, ging es mehr um ihre Beziehung, die auf der Kippe stand als um den Fall an sich. Beide wurden mit der Vergangenheit konfrontiert und hatten andere Methoden damit umgehen zu wollen. Und genau da fingen die Probleme an. Ihre Beziehung wurde so sehr erschüttert, dass ich den Schmerz in meiner Brust fühlen konnte. Besonders als etwas herauskam, dass Eve passiert ist, musste ich mir wirklich viel Mühe geben, die Tränen wegzublinzeln. Grausame Taten kamen ans Licht und keiner der beiden hatte einen Halt nach der Enthüllung.
Ich bin froh, dass sie sich dem gestellt haben und hoffe, sie wieder mehr als Einheit in Band 19 zu erleben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2021

Schönes Setting

Wild like a River
0

Haven lebt als Tochter eines Rangers in einem von Kanadas Nationalparks. Nirgends fühlt sie sich so wohl wie in der wilden Natur. Menschen hingegen verunsichern sie. Sie weiß nie, was sie sagen, wie sie ...

Haven lebt als Tochter eines Rangers in einem von Kanadas Nationalparks. Nirgends fühlt sie sich so wohl wie in der wilden Natur. Menschen hingegen verunsichern sie. Sie weiß nie, was sie sagen, wie sie sich verhalten soll. Die meisten Leute finden sie seltsam. Doch dann begegnet sie Jackson, einem Studenten aus der Stadt. Er bittet sie, ihm ihre Welt zu zeigen. Und plötzlich ist da jemand, der all das, was sie bisher allein erlebt hat, mit ihr teilt. Ein verwirrend schönes, aber auch schmerzhaftes Gefühl. Denn Jackson muss bald wieder zurück in seine eigene Welt …

Haven war mal eine etwas andere Protagonistin, weil sie eigenständig und tough war, die im Nationalpark ein kleines Leben mit ihrem Vater aufgebaut hat. Bis Jackson kam. Die beiden waren wirklich süß zusammen und die zarte Liebe, die zwischen ihnen wuchs, hat mein Herz zum Schmelzen gebracht. Leider wurde ich nicht recht mit den Protagonisten warm. Es lag nicht am Schreibstil oder dem Setting, irgendwas fehlte mir für den Funken – leider. Haven hatte sich im Laufe des Buches auch deutlich gewandelt und wurde regelrecht naiv. Immer wieder haben die Mädels und ich den Kopf darüber geschüttelt, weil wir es nicht verstanden haben. Wer mich wirklich überrascht hat, war Caleb gegen Ende und SEINE Geschichte könnte wirklich einiges bereithalten. Ich mag Kira Mohn’s Schreibstil. Er ist neu, erfrischend und ganz ohne Dramen hat sie ein schönes Setting aufgebaut. Leider habe ich durch den ganzen Hype eine zu hohe Erwartung gehabt, befürchte ich.

Nichtsdestotrotz würde ich das Buch jedem empfehlen, der nach Kanada flüchten und dort ein paar schöne Stunden verbringen möchte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere