Platzhalter für Profilbild

JolindaCarry

Lesejury-Mitglied
offline

JolindaCarry ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit JolindaCarry über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.12.2020

"Das Sterben der anderen wird unser eigenes sein"

Das Sterben der anderen
0

"Es geht um uns alle. Es ist das Ende der Welt, wie wir sie kannten. Das Sterben der anderen wird unser eigenes sein."
Diese Sätze sind auf Seite 337 zu finden.
Tanja Busse zeigt unsere aktuelle Lage. ...

"Es geht um uns alle. Es ist das Ende der Welt, wie wir sie kannten. Das Sterben der anderen wird unser eigenes sein."
Diese Sätze sind auf Seite 337 zu finden.
Tanja Busse zeigt unsere aktuelle Lage. Wie viele Tiere schon verschwunden sind. Zum Teil ausgestorben, ein paar noch zu retten. Sie gibt indirekt, meist aber direkt Verbesserungsvorschläge, was jeder einzelne, aber zum größtenteils die Politik besser machen könnte, nein, ... sollte.
Anhand eigener Erlebnisse zeigt die Autorin, wie kompliziert Bürokratie und Politik sind und wie sich Gesetze teilweise widersprechen.
Ein Buch, das aufjedenfall zum Nachdenken anregt und einigen die Augen öffnen wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.12.2020

Mal was anderes!

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
0

Vom Film habe ich bis heute nur den Trailer gesehen und dies hat gereicht, um mir das Geschehen in diesem Buch bildlich vorstellen zu können.

Am Anfang war ich sehr skeptisch, ein Drehbuch zu lesen, doch ...

Vom Film habe ich bis heute nur den Trailer gesehen und dies hat gereicht, um mir das Geschehen in diesem Buch bildlich vorstellen zu können.

Am Anfang war ich sehr skeptisch, ein Drehbuch zu lesen, doch war am Ende davon echt begeistert. Es ist eine super Abwechslung zu allen anderen Büchern. Die wirkliche Beschreibung von Sachen und Umgebungen wird hier die Aufgabe der eigenen Fantasie, was jedes Kapitel einzigartig macht!

"Phantastische Tierwesen" ist eine tolle Erweiterung der von J.K. Rowling erschaffenen Magiewelt, weshalb dieses Buch jeden Fan gut gefallen könnte!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.11.2020

Erstes Buch der Abby Lynn-Reihe

Verbannt ans Ende der Welt
0

Abby Lynn - Verbannt ans Ende der Welt ist ein sehr spannendes Buch mit tollen Charakteren und vielen aufregenden Abenteuern. Und das für jung und alt!

Rainer M. Schröder stellt darin das 19. Jahrhundert ...

Abby Lynn - Verbannt ans Ende der Welt ist ein sehr spannendes Buch mit tollen Charakteren und vielen aufregenden Abenteuern. Und das für jung und alt!

Rainer M. Schröder stellt darin das 19. Jahrhundert in London dar. Die arme, 14-jährige Abby Lynn war gerade auf der Suche nach Essen, um ihre kranke Mutter zu versorgen, als sie plötzlich ungewollt in einem Diebstahl verwickelt wird. Daraufhin kam sie ins Gefängnis. Ihre Strafe lautete Verbannung. So muss sie sich also in Australien ein neues Leben aufbauen, was sich schon am Anfang als Herausforderung darstellte.

Das Buch ist definitiv zum weiterempfehlen. Die letzten Seiten dieses Buches haben mich so berührt, dass ich diese gleich fünfmal hintereinander gelesen habe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.11.2020

"Fünf" Absätze zum Buch

Fünf
0

Ursula Poznanski. Ein Grund, warum ich mich an einem Krimi gewagt habe. Ohne Enttäuschung! Die Autorin hat es wieder einmal geschafft, mich mit einem ihrer Bücher zu begeistern.

Das sympathische Polizistenduo ...

Ursula Poznanski. Ein Grund, warum ich mich an einem Krimi gewagt habe. Ohne Enttäuschung! Die Autorin hat es wieder einmal geschafft, mich mit einem ihrer Bücher zu begeistern.

Das sympathische Polizistenduo Beatrice und Florin erleben eine mörderische Erfahrung mit Geocaching. And jedem Tatort gibt es ein neues Rätsel, um die Koordinaten des nächsten Tatorts herauszufinden. Interessant finde ich, dass Details vom Buch auch in Wirklichkeit an den Koordinaten zu finden sind. Also tolle Vorarbeit und Recherche!

Dennoch schade ist der Titel und das Cover, was nicht direkt mit dem Inhalt übereinstimmt. Das ist aber das einzige Negative, was man zu dem Krimi sagen kann.
Zudem hatte das Buch definitiv den "Ich muss unbedingt wissen, wie´s weitergeht"-Effekt. Ich selbst war nach drei Tagen durch.

Was den Krimi so gut macht, ist, dass der Mörder nicht vorhersehbar ist. Erraten hätte ich es nie, obwohl die Lösung im Nachhinein recht logisch klingt. Offene Fragen sind nicht geblieben, auch wenn ein Hinweis auf etwas am Anfang erst 100 Seiten später geklärt wurde.

Fazit: Sehr gutes Buch! Kann man auf jedenfall weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere