Platzhalter für Profilbild

Kieselelfe23

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Kieselelfe23 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Kieselelfe23 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.11.2022

Toller Auftakt zu einer neuen Reihe!

Vanilletage – Die Frauen der Backmanufaktur
0

Ich habe das Hörbuch zu dem Roman „Vanilletage“ von Eva-Maria Bast gehört. Es hat mich mehrere Tage sehr gut unterhalten. Es handelt von Dr. Carl Meister, dem Sohn eines Bäckers, der aber nicht in die ...

Ich habe das Hörbuch zu dem Roman „Vanilletage“ von Eva-Maria Bast gehört. Es hat mich mehrere Tage sehr gut unterhalten. Es handelt von Dr. Carl Meister, dem Sohn eines Bäckers, der aber nicht in die Fußstapfen seines Vaters treten möchte, denn er hat es nie so richtig verkraftet, dass seine jüngeren Geschwister, in sehr jungen Jahren gestorben sind. Deshalb hat er seinen Dr. in Botanik gemacht und sein Traum ist eine eigene Apotheke und die Herstellung von Medikamenten.

Doch so ganz kommt er dann doch nicht von seinen Wurzeln nicht los. Als sein Onkel Louis aus Amerika ein Fläschchen Backtriebmittel mitbringt, welches dort nur für die Industrie verkauft wird, wird sein Forschergeist geweckt und er versucht durch verschiedene Experimente herauszufinden, welche Inhaltsstoffe dieses Mittel hat. Er wittert, dass diese Mittel ein großer Erfolg sein könnte, wenn er es in kleinen Mengen für die Hausfrau abpackt. In dem Zusammenhang werden dann natürlich dann zahlreiche Kuchen testgebacken.

Dabei an seiner Seite ist wohlhabendere Josephine, die nicht, wie in der Zeit oft üblich jemanden aus Ihrem Stand, sondern Carl aus Liebe geheiratet hat. Er will es aber immer ohne Ihr Geld schaffen. Um sich den Traum von der eigenen Apotheke zu erfüllen, muss er dann aber doch auf das Geld seiner Schwiegermutter zurückgreifen, aber er betont, dass dies nur ein Darlehen sein soll.

Nach langer Suche finden sie dann einen Apotheke in Bielefeld, die sie erwerben können. Kurz danach folgt dann der Durchbruch mit dem Backpulver.

Man könnte meinen, dass es ab dann nur noch Sonnentage im Leben von Carl Meister gegeben hätte, aber durch verschiedene Missverständnisse kommt es immer wieder zu schwierigen Phasen in der Ehe der beiden.

Auch wenn der Namen nicht explizit genannt wird, weiß man ganz genau, um welchen noch heute erfolgreichen Hersteller für Backzutaten es sich wohl handelt. Schon alleine durch den Ort der Handlung Bielefeld.

Gut fand ich die gut ausgearbeitete, spannende und interessante Geschichte. Auch die Sprecherin Regine Lange hat mir gut gefallen.

Gefreut hätte ich mich, wenn der Zusammenhang mit der Familiengeschichte des Backunternehmens am Ende mehr beleuchtet worden wäre. So fragt man sich nämlich schon, was an dem Buch real und was Fiktion ist. Entweder man bleibt im Unklaren oder man fängt dann das Recherchieren an. Dies habe ich bei anderen historischen Romanen, die auch die Geschichte eines erfolgreichen Unternehmens erzählt schon anders erlebt. Vielleicht ist dies aber auch von dem Unternehmen nicht gewollt gewesen, wer weiß das schon.

Dieses kleine Manko ist aber Jammern auf hohem Niveau, denn ich vergebe für das Hörbuch trotzdem die volle Sterne-Zahl.

Klare Hör- bzw. Leseempfehlung für Freunde von historischen Familiengeschichten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.11.2022

Tiefgründig, traurig und schön

Das Apfelblütenfest
0

Das Buch „Das Apfelblütenfest“, welches bereits 2016 erschienen ist, wurde jetzt noch einmal vom Autor überarbeitet und neu im Piperverlag herausgebracht. Außerdem erschien nun auch das passende Hörbuch ...

Das Buch „Das Apfelblütenfest“, welches bereits 2016 erschienen ist, wurde jetzt noch einmal vom Autor überarbeitet und neu im Piperverlag herausgebracht. Außerdem erschien nun auch das passende Hörbuch im Hörbuch Hamburg Verlag.

Über dieses Hörbuch geht es in dieser Rezession.

Gelesen wird das Hörbuch von Richard Barenberg. Es ist sehr angenehm ihm zu zuhören, was für mir bei Hörbüchern besonders wichtig ist. Ein Vorleser braucht eine angenehme Stimme.
Durch die unterschiedlichen Tonlagen gelingt es ihm gut, die verschiedenen Charaktere zu unterscheiden und Sie zum Leben zu erwecken.

Besonders die, der beiden Hauptfiguren Jules und Lilou.
Als kleiner Junge ritzte Jules in einen alten Apfelbaum eine Stellenanzeigen, in der er eine Haushälterin für seinen alleinerziehenden Vater sucht.

Der Vater schon lange gestorben und Jules selbst ein gestandener Mann, liest Lilou diese Anzeige. Sie geht zu der Adresse und bewirbt sich auf die Stelle, nichtsahnend dass diese schon vor Jahrzehnten aufgegeben wurde.

Durch Ihre herzliche und ungewohnte Art gelingt es ihr nicht nur die Stelle, sondern auch das Herz von Jules zu erobern. Doch das Schicksal meint es nicht gut mit Ihnen. Mehr möchte ich jedoch an dieser Stelle nicht verraten.

Die Geschichte hat mich begeistert und zu gleich tief berührt. Das Hörbuch hält das, was ich mir von Carsten Henn nach „Dem Buchspazierer“ und „Dem Geschichtenbäcker“ erwartet habe. Eine weitere tiefgründige Geschichte, mit einem sehr guten Schreibstil.

Während ich das Hörbuch hörte, konnte ich die Landschaft der Normandie sehen, die Gerüche riechen und die Leute sehen.

Das schöne Cover rundet den gesamten Eindruck noch ab. Die filigrane Zeichnung des Apfelbaums des Apfels und der Blüte gefallen mir sehr. Ich finde es besser, als das der Erstausgabe.

5 Sterne mit einer absoluten Hörempfehlung.





  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.11.2022

Wieder ein Erfolg

Das irrationale Vorkommnis der Liebe – Die deutsche Ausgabe von »Love on the Brain«
0

Nachdem ich bereits „ Die theoretische Unwahrscheinlichkeit für Liebe“ gelesen habe und es wirklich super fand, war für mich klar, dass ich auch „Das irrationale Vorkommnis der Liebe“ lesen musste.

Und ...

Nachdem ich bereits „ Die theoretische Unwahrscheinlichkeit für Liebe“ gelesen habe und es wirklich super fand, war für mich klar, dass ich auch „Das irrationale Vorkommnis der Liebe“ lesen musste.

Und auch diesmal wurde ich wieder bestens unterhalten.

Die Titel sowie die Cover sind anders als die üblichen und haben dazu noch einen irren Wiedererkennungswert. Das ist doch wunderbar für die Autorin.

Die Liebesgeschichte zwischen Bee und Levi, die im Houston im Nasa-Umfeld spielt, ist herrlich erfrischend zu lesen. Die Autorin versteht es gut, den jeweiligen Charakter der Figuren hervorzuheben.
Da ist die geniale Neurowissenschaftlerin Bee, die durch Ihre Familiengeschichte, totale Bindungsängste hat und sich eigentlich nur der Wissenschaft verschreiben will.
Dann der Top-Ingenieur Levi, nach außen cool und unnahbar, aber in Wirklichkeit doch sehr nett und liebenswert.
Beide sind mit der Leitung des Forschungsprojektes BLINK betraut, welches Hirn-stimulierende Helme entwickelt, womit die Leistungsfähigkeit von Astronauten gesteigert werden soll.

Bee betreibt heimlich auch noch den Twitter-Kanal „Was würde Marie tun?“, womit die reale Wissenschaftlerin „Marie Curie“ gemeint ist. Dadurch wird man ganz nebenbei auf die wirklich existierenden Test GRE und SAT aufmerksam gemacht, die dafür genutzt werden, die akademische Leistungsfähigkeit vorherzusagen, die aber in Wirklichkeit nicht viel darüber aussagen, was die jeweilige Person wirklich kann. Durch teure Vorbereitungskurse werde eher die finanziell besser gestellten Studenten zugelassen. Hier merkt man, dass die Autorin selber eine Akademische Laufbahn hat, und das scheinbar auch sehr erfolgreich, da sie inzwischen Professorin für Neurobiologie ist.

Die Verknüpfung von Fiktion und Realität gefällt mir dabei sehr gut.

Was mich persönlich ein wenig stört, sind die sehr ausführlich beschriebenen Sex-Szenen. So wie ich meinen Nachbarn nicht dabei zuschauen möchte, muss ich es auch nicht unbedingt so detailliert lesen. Das bringt mich in der Story überhaupt nicht weiter. Aber das ist halt wie vieles Geschmackssache.

Dieses kleine Manko wiegeln die vielen witzigen und humorvoll geschriebenen Teile des Buches aber wieder auf, so dass das Buch von mir trotzdem noch die volle Punktzahl erhält.

Für Fans von romantischen Komödien eine klare Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.10.2022

Lecker und appetitlich

Ihr könnt doch noch nicht satt sein!
0

Ich bin ja ein bekennender Renate Bergmann-Fan und so war ich natürlich auch sehr neugierig auf das Kochbuch von Ihr. Und ich muss sagen, es ist wirklich toll geworden. Es sind viele gute Rezepte ...

Ich bin ja ein bekennender Renate Bergmann-Fan und so war ich natürlich auch sehr neugierig auf das Kochbuch von Ihr. Und ich muss sagen, es ist wirklich toll geworden. Es sind viele gute Rezepte der guten Hausmannskost enthalten. Vieles was man von der eigenen Mutter kennt und wo man immer wieder fragt, wie sie es denn macht. Hier hat man es nun gesammelt.

Besonders ins Auge gefallen sind uns, der Kaiserschmarrn, Kohlrouladen, Kartoffelpuffer, Karotteneintopf, Backfisch.

Die Rezepte klingen nicht so fürchterlich kompliziert, so dass wir bestimmt sehr viel davon kochen werden.

Toll finden wir, dass es zu jedem Rezept ein sehr appetitlich anmutendes Foto gibt. Da läuft einem quasi bereits beim Lesen, das Wasser im Munde zusammen.

Fehlen dürfen dabei auch nicht die vielen netten Kommentare von Frau Bergmann z.B. bei der Linsensuppe "Jahrelang hat Gunter Gertruds Linsensuppe gegessen, ohne zu sagen, dass er sie am liebsten süß-sauer mag. Also die Suppe, nicht Gertrud. Jetzt bekommt er immer Zucker und Essig dazu auf den Tisch gestellt und ist glücklich"

Ein rundum gelungenes Kochbuch welches 5 von 5 Sternen von uns erhält. Sicherlich auch ein tolles Geschenk.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.10.2022

Ein Weihnachtsbuch, wie man es sich wünscht

Meine schönsten Weihnachtsmärchen
0

Das wunderschöne Buch "Meine schönsten Weihnachtsmärchen" enthält 24 Märchen für die Adventszeit. Wenn man es in der Hand hält, merkt man gleich wie wertig es gefertigt wurde. Der Umschlag ist ...

Das wunderschöne Buch "Meine schönsten Weihnachtsmärchen" enthält 24 Märchen für die Adventszeit. Wenn man es in der Hand hält, merkt man gleich wie wertig es gefertigt wurde. Der Umschlag ist nicht wie oft üblich nur aus Papier, sondern hat auch noch an der Seite einen roten Stoffrand. Das gefällt mir sehr.

Das Cover schließt sich dem ebenfalls an. Es ist mit einer lieblichen Zeichnung versehen. Diese zauberhaften Bilder von Kai Würbs finden sich auch im Buch wieder und bereiten Kindern große Freude.

Inhaltlich halten sich bei den Geschichten bekannte und unbekannte Geschichten die Waage. Klassiker, wie "Schneeweißchen und Rosenrot", "Die Legende des Nikolaus", "Frau Holle", "Sterntaler", "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern" dürfen dabei natürlich nicht fehlen.

Von uns gibt es also für dieses rundum gelungene Buch natürlich 5 Sterne.

Weihnachtsstimmung für Groß und Klein. Auch als Geschenk ganz toll.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere