Profilbild von Laralht

Laralht

Lesejury-Mitglied
offline

Laralht ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Laralht über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.06.2018

These broken Stars

These Broken Stars. Jubilee und Flynn
0 0

Inhalt:
Als Captain Lee Chase von dem Rebellen Flynn Cormec entführt wird, denkt sie, dass sie sterben wird, doch stattdessen wird ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt. Flynn ist davon überzeugt, dass ...

Inhalt:
Als Captain Lee Chase von dem Rebellen Flynn Cormec entführt wird, denkt sie, dass sie sterben wird, doch stattdessen wird ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt. Flynn ist davon überzeugt, dass das Militär eine Geheime Anlage betreibt, die die Entwicklung seines Heimatplaneten Avon aufhält und will Antworten von Jubilee. Nachdem die anderen Rebellen fordern, dass Jubilee getötet werden soll hilft Flynn ihr bei der Flucht. Auch Jubilee trifft Entscheidungen die das Militär gegen sie aufbringt. So das Jubilee und Flynn bei dem Kampf gegen den Krieg alleine sind.

Meinung:
Das Cover finde ich sehr schön, wie schon beim ersten Band. Der Schreibstil ist shr angenehm zu lesen.
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Jubilee und Flynn erzählt. Die beiden sind interessanten Figuren. Trotzdem hätte ich gerne etwas mehr über die Vergangenheit der beiden erfahren. Vor allem über Flynn, da seine Schwester ja die frühere Anführerin der Rebellen war. Die Story finde ich sehr interessant, da diese auf den ersten Band aufbaut und die illegalen Machenschaften von LaRoux wieder aufgreift. Ich habe mich auch über das Wiedersehen mit Lilac und Tarver gefreut, die eine Kleine Roll gespielt haben. Meiner Meinung nach hat sich die Spannung durch das ganze Buch gezogen. Immer war was los, so das man das Buch gar nicht weglegen wollte.

Fazit:
Tolle Charaktere, spannende Story und Vorfreude auf Band drei!

Veröffentlicht am 13.06.2018

Liebe macht sterblich

Pearl – Liebe macht sterblich
0 0

Inhalt:
Perl ist 200 Jahre alt, denn sie ist eine Suchende. Sie sehnt sich so sehr nach der wahren liebe, dass sie selbst im Tod keine Ruhe findet. Zusammen mit Alexa und Damien, die auch suchende sind, ...

Inhalt:
Perl ist 200 Jahre alt, denn sie ist eine Suchende. Sie sehnt sich so sehr nach der wahren liebe, dass sie selbst im Tod keine Ruhe findet. Zusammen mit Alexa und Damien, die auch suchende sind, lebt sie in Venedig. Perl merkt wie sie die Hoffnung verlässt und sich die Angst in ihr breitmacht, dass sie böse wird und den Menschen ihrer Liebe beraubt, bis sie auf Noah trifft. Doch kann sie ihm vertrauen oder ihren eigenen Gefühlen?

Meinung:
Das Cover finde ich sehr schön und der Schreibstil ist auch sehr angenehm zu lesen.
Ich finde den Hintergrund mit den Suchenden sehr interessant und originell. Jedoch hätte die Spannung etwas größer sein können, da sich der mittlere Teil ziemlich gezogen hat und Spannung erst in den letzten Kapiteln aufkam. Die Figuren finde ich sehr schön gestaltet. Man kann Pearls wachsende Verzweiflung verstehen und sich gut in sie hineinversetzen. Noah dagegen ist der, der immer gut drauf ist und die Hoffnung nicht aufgeben will. Dann gibt es noch Hubertus, einen erlösten Suchenden, der verzweifelt ist, weil er seine große Liebe verloren hat und nicht glaubt das andere sowas auch erleben können.

Fazit:
Tolle Idee und gute Figuren, doch die Spannung hätte größer sein können.

Veröffentlicht am 01.06.2018

unerwartetes Ende

Ein Bett für drei
0 0

Inhalt:
Kate ist 33 und geschieden. Jetzt lebt sie zusammen mit zwei jungen Männern in einer WG. Eines Tages erwischt sie die beiden in flagranti in ihrem Zimmer. Der sensible Joe ist peinlich berührt, ...

Inhalt:
Kate ist 33 und geschieden. Jetzt lebt sie zusammen mit zwei jungen Männern in einer WG. Eines Tages erwischt sie die beiden in flagranti in ihrem Zimmer. Der sensible Joe ist peinlich berührt, doch Sean der typische Bad-Boy überredet Kate dazu, mit zu machen. So beginnt eine Beziehung zwischen den dreien. Es sind heiße Monate zwischen den dreien, bis Joe bei einer Musicalaufführung von einem bekannten Produzenten entdeckt wird und nach New York geht. Kann die Beziehung das aushalten?

Meinung:
Das Cover zeigt schon ziemlich genau worum es sich in dem Buch handelt. Hauptsächlich Sex. Trotzdem finde ich es ansprechend. Der Schreibstil von Emma Holly ist flüssig und angenehm zu lesen.
Dieses Buch ist eine Frage des Geschmacks, da es auch zu sexuellen Handlungen zwischen Männern und in dreier Konstellationen kommt. Ich habe mit sowas kein Problem und finde es interessant. Emma Holly hat es geschafft, dass trotz des vielen Sex die Geschichte nicht in den Hintergrund tritt.
Erzählt wird die Story aus der Sicht von Kate, manchmal hätte ich mir aber auch einen tieferen Einblick in die Gefühlswelt von Sean oder Joe gewünscht. Die Charaktere an sich waren mir vom ersten Moment an sympathisch. Mir gefällt die Wandlung, die vor allem Joe und Kate innerhalb der Geschichte durchmachen. Zu Beginn sind eher Kate und Sean der Dominante Part und Joe der devote. Doch im laufe der Story ändert sich das etwas, vor allem als sich Gefühle entwickeln. Besonders zwischen Kate und Joe bevor er nach New York geht. Denn er möchte ihr ebenbürtig sein.
Zum Ende hin hat mich das Buch richtig gefesselt, da ich mit der Wendung gar nicht gerechnet hatte.

Fazit:
Zu beginn fand ich die Story etwas flach, doch durch eine unerwartete Wendung hat mich das Buch richtig gepackt.

Veröffentlicht am 29.05.2018

wunderschöner Abschluss

Royal Forever
0 0

Inhalt:
Nach ihrer heimlichen Hochzeit und dem Angriff im Hotel verlassen Belle und Smith London und verbringen einige Wochen auf dem Stuart Hall, dem Landsitz von Belles Familie. Dort muss Belle mit den ...

Inhalt:
Nach ihrer heimlichen Hochzeit und dem Angriff im Hotel verlassen Belle und Smith London und verbringen einige Wochen auf dem Stuart Hall, dem Landsitz von Belles Familie. Dort muss Belle mit den Geistern der Vergangenheit und ihrer Mutter kämpfen. Auch die Ehe von Bell und Smith wird überschattet von Unglück, welches die beiden immer weiter voneinander entfernt. Können die Liebe der beiden ihre Ehe retten?

Meinung:
Da die Handlung direkt an dem vorherigen Band anknüpft habe ich einen Moment gebaucht um wieder reinzukommen. Aber dadurch, dass die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Belle und Smith erzählt wird kann man sich schnell wieder reinfühlen. Doch leider fand ich das der die Zeit die sie auf dem Landsitz verbringen etwas schleppend, bis das Schicksal zuschlägt und die beiden, vor allem Belle in ein tiefes Loch fallen. Danach ging für mich die Story erst richtig los und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, jedoch habe ich mir das Finale, welches sich in Band eins und zwei aufbaut etwas spektakulärer vorgestellt. Schön fand ich das gegen Ende Clara und Alexander wieder eine größere Rolle hatten und dass die Liebe immer siegt.

Fazit:
Tolle Charaktere und eine gute und spannende Story, mit einem wunderschönen Ende. Für mich kam es leider nicht an die ersten drei Bücher über Clara und Alexander ran. Trotzdem lesenswert und im Regal wunderschön anzuschauen.

Veröffentlicht am 24.05.2018

Ich habe gelacht und geweint

Beautiful Sacrifice
0 0


Inhalt:
Falyn Fairchild hat ihr Medizinstudium abgebrochen und ihren Eltern den rückengekehrt. Jetzt arbeitet sie im Bucksaw Café und wohnt in einer kleinen Wohnung darüber. Ihr einziger Wunsch ist es, ...


Inhalt:
Falyn Fairchild hat ihr Medizinstudium abgebrochen und ihren Eltern den rückengekehrt. Jetzt arbeitet sie im Bucksaw Café und wohnt in einer kleinen Wohnung darüber. Ihr einziger Wunsch ist es, nach Eakins in Illinois zu reisen um mit ihrer Vergangenheit abzuschließen. Dafür spart sie jeden Cent. Als eines Tages Taylor Maddox durch die Tür den Cafés spaziert, weiß sie sofort, dass er ihr ganzes Leben durcheinanderbringen wird. Sie ist fest entschlossen ihn nicht zu nahe an sich ranzulassen, selbst als sie erfährt das er aus Eakins stammt und sie merkt das er ihre Chance sein könnte bleibt sie zunächst hart. Doch ein Korb ist für einen Maddox keine Option.

Meinung:
Das Cover ist sehr schön gestaltet und passt wunderbar in mein Regal zu den anderen Maddox Büchern. Der Schreibstil von Jamie McGuire ist flüssig und gut zu lesen. Manchmal finde ich die Ausdrucksweise etwas derb, aber das passt ja zu den Maddox Brüdern.
Die Geschichte gehört zwar zu den Maddox Büchern, wird aber aus Falyns Sicht er zählt. Ich hätte mir einige Kapitel aus Taylors Sicht gewünscht.
Die Charaktere finde ich sehr schön gestaltet. Falyn die trotz Schicksalsschlägen in ihrer Vergangenheit eine starke und selbstbewusste Frau geworden ist, die weiß was sie will. Was sie mir sehr sympathisch macht ist die Unsicherheit die manchmal an die Oberfläche gelangt, vor allem wenn es darum geht Liebe anzunehmen.
Taylor Maddox ist genau das, was man von einem Maddox erwartet. Er ist ein Aufreißer und Frauenheld. Von Beziehungen und Liebe hält er nichts, bis er merkt das er die Eine gefunden hat. Dann ist er nicht mehr Aufzuhalten und kämpft um das was er will. Trotzdem bleibt Travis mein Lieblings Maddox Bruder.
Allgemein gefällt mir die Handlung der Geschichte sehr gut, es ist durchgehend spannend. Ich habe gelacht, aber ich musste auch das ein oder andere Tränchen vergießen. Schön ist es auch, dass aufgezeigt wird wie wichtig es ist umeinander zu kämpfen und auch was möglich ist, wenn man in einer Beziehung zusammenarbeitet.

Fazit:
Ein tolles Buch und eine weitere Möglichkeit sich in die Maddox Familie zu verlieben.