Profilbild von Lesemama

Lesemama

Lesejury Star
offline

Lesemama ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesemama über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.10.2019

Ein Mann mit Humor

Es ist nur eine Phase, Hase
0

Zum Buch:
Alterspubertierende nennt man Erwachsene im "besten" Alter. Wenn man es eher behaglich und gemütlich mag, wenn man zum Lesen eine Brille besucht, wenn das Haar auf dem Kopf weniger wird , dafür ...

Zum Buch:
Alterspubertierende nennt man Erwachsene im "besten" Alter. Wenn man es eher behaglich und gemütlich mag, wenn man zum Lesen eine Brille besucht, wenn das Haar auf dem Kopf weniger wird , dafür an anderen stellen zunimmt, dann ist man zum zweiten mal in der Pubertät ...

Meine Meinung:
Witzig und humorvoll lassen uns Maxim Leo und Jochen Futsch am Altern teilnehmen. Ich muss gestehen, in so manchen Kapiteln erkannte ich meinen Mann oder mich. Humorvoll ist es, allerdings nicht in einem Rutsch. Da ich das Bich geliehen hatte, las ich es innerhalb zwei Tage durch, da war es mit dann fast zuviel.
Im Kolumnenstil werden in einzelnen Kapiteln die Wehwehchen und Sonderheiten von Paaren um die fünfzig auf die Schippe genommen. Manche waren sehr witzig, manche fand ich nicht so toll.
Aber dennoch ein lesenswertes Buch, vielleicht als Geschenk für Fünfzigjährige, wenn sie ihren Humor noch nicht verloren haben ...

Veröffentlicht am 13.10.2019

Eine wunderschöne Reihe über zauberhafte Geschöpfe

Kiesel, die Elfe - Libellenreiten für Anfänger
0

Zum Buch:
Kiesel, die Elfe. Libellenreiten für Anfänger ist das zweite Buch über die kleine Elfe Kiesel und ihr Leben im Veilchental.
Diesmal soll Kiesel bei ihrer neuen Freundin Unda, einer Flusselfe, ...

Zum Buch:
Kiesel, die Elfe. Libellenreiten für Anfänger ist das zweite Buch über die kleine Elfe Kiesel und ihr Leben im Veilchental.
Diesmal soll Kiesel bei ihrer neuen Freundin Unda, einer Flusselfe, das Libellenreiten erlernen. Wäre da nicht Kiesels große Angst vor dem Wasserplatsch. So nimmt das Libellenreiten ein abruptes Ende und Kiesel stolpert direkt ins nächste Abenteuer ...

Meine Meinung:
Ich bin der kleinen Elfe Kiesel schon im ersten Buch verfallen. Die wunderschöne Geschichte über Freundschaft wird von Nina Blazon sehr spannend und abenteuerlich erzählt, dazu noch die zauberhaften Illustrationen von Billy Bock und fertig ist ein ganz tolles Buch zum Vorlesen, zum Selbstlesen und auch, wie in meinem Fall, für die Mama (;.
Durch die Illustrationen und die kurzen Kapitel eignet es sich ganz prima zum Vorlesen für jüngere Elfen und Elfer (oder wie heißen denn eigentlich männliche Elfen...). Also, meiner Meinung nach ist die Geschichte auch gut für Jungs geeignet, spannend genug ist sie jedenfalls. Auch das Cover ist nicht in reinen Mädchenfarben gehalten, so dass sich Jungs auch angesprochen fühlen. Zumindest im Vorschulalter, ich würde es mit Kindergartenkindern lesen, dazu ist es allemal spannend genug.
Zum Selberlesen spricht es dann vielleicht doch eher Mädchen an.
Mir gefiel das zweite Buch mindestens so gut wie der erste Band. Man kann es aber auch ohne Vorkenntnisse zu Teil eins lesen, es ist selbsterklärend. Aber in der richtigen Reihenfolge macht es mehr Spaß. Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf den dritten Teil ♡

Veröffentlicht am 11.10.2019

Magischer Auftakt

Der magische Blumenladen, Band 1: Ein Geheimnis kommt selten allein
0

Bewertet mit 4.5 Sternen

Zum Buch:
Violet lebt bei Tante June und Onkel Nick, ihre Mutter kam bei einem Unfall ums Leben als Violet noch ein Baby war. Vor einem Jahr stand auf einmal ihre Tante Abigail ...

Bewertet mit 4.5 Sternen

Zum Buch:
Violet lebt bei Tante June und Onkel Nick, ihre Mutter kam bei einem Unfall ums Leben als Violet noch ein Baby war. Vor einem Jahr stand auf einmal ihre Tante Abigail vor der Tür die jahrelang im Ausland war. Um mehr Zeit mir ihrer Nichte zu verbringen, macht sie einen Blumenladen auf. Und der Blumenladen hat es in sich, denn Abigail holt aus den Blumen das magische heraus. Für jedes Problem ist eine Blume gewachsen ...

Meine Meinung:
Das Buch hat schon ein wunderschönes Cover, Violet ist so süß mit ihren roten Haaren. Die Geschichte ist schön erzählt, man lernt die Personen kennen. Allen voran Violet, Abigail und die Zwillinge Zack und Jack, Violets beste Freunde.
Die Geschichte ist sehr schön geschrieben und gut zu lesen, auch alleine für erfahrenere LeseanfängerInnen. Die Sätze sind kurz und leseleicht, die Geschichte ist spannend, total magisch und wird durch zauberhafte Illustrationen untermalt.

Dies ist der erste Teil einer Reihe, es beginnt schon sehr gut, es ist magisch und total bezaubernd. Ich las es sehr gerne und werde auch weitere Bücher der Reihe lesen. Ich kann es jedenfalls empfehlen, es macht Spaß.

Veröffentlicht am 08.10.2019

Nichts besonderes

One Passion
0

Zum Buch:
Delaney trifft zufällig im Park ihren Exfreund wieder, nachdem er sie vor acht Jahren ohne Grund verlassen hat. Nun lässt Taylor nichts unversucht, Delaney zurückzuerobern. Aber gibt es eine ...

Zum Buch:
Delaney trifft zufällig im Park ihren Exfreund wieder, nachdem er sie vor acht Jahren ohne Grund verlassen hat. Nun lässt Taylor nichts unversucht, Delaney zurückzuerobern. Aber gibt es eine zweite Chance für so einen Vertrauensbruch?

Meine Meinung:
Alleine schon der Klappentext hätte mich vorwarnen sollen. Die Namen sind austauschbar, die Story ist im Prinzip immer dieselbe. Aber man kann nunmal das Rad nicht neu erfinden. Das Drumherum macht es bei so einer banalen Liebesgeschichte aus und das war einfach nichts besonderes. Da habe ich schon schönes Liebesromane gelesen.
Im Endeffekt war es nette Unterhaltung, nicht mehr.
Bisher war es der schwächste Teil der Reihe, auch sie ständigen Wiederholungen langweilen irgendwann.

Veröffentlicht am 08.10.2019

Öffne nie die dritte Schublade

Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen
1

Bewertet mit 4.5 Sternen

Zum Buch:
In Lennis Haus ist der Spielzeugladen von Waldo Wunder. Herr Wunder bittet Lenni auf den Laden aufzupassen, solange er verreist ist.
Allerdings passieren in dem Spielzeugladen ...

Bewertet mit 4.5 Sternen

Zum Buch:
In Lennis Haus ist der Spielzeugladen von Waldo Wunder. Herr Wunder bittet Lenni auf den Laden aufzupassen, solange er verreist ist.
Allerdings passieren in dem Spielzeugladen nachts seltsame Dinge, es kommen Geräusche aus dem Laden, das Spielzeug liegt am nächsten Tag nicht mehr da, wo es am Tag zuvor lag. Was passiert nachts in dem Laden und vor allem, was ist in der dritten Schublade, die Lenni auf keinen Fall öffnen darf ?

Meine Meinung:
Ich fand das Cover schon total ansprechend und es macht neugierig auf die Geschichte. In die Geschichte bin ich sehr gut reingekommen, Lenni ist ein aufgeweckter Junge mit dem Herz am rechten Fleck. Er ist gerne bei Herrn Wunder und hilft auch mal aus, so wunderte es ihn auch nicht wirklich, als Herr Wunder ihn bat, auf den Laden aufzupassen.
Lenni ist ein mutiger Junge, den so schnell nichts aus der Ruhe bringt, zusammen mit seiner Klassenkameradin Merle erlebt er allerhand aufregendes und ungewöhnliches.
Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen, die Geschichte wird immer wieder durch kleine Illustrationen aufgelockert. Sie eignet sich für erfahrene LeserInnen zum selbstlesen, aber auch zum Vorlesen für Kinder ab dem Vorschulalter.

Mir hat das Buch richtig gut gefallen und ich hoffe ich habe die kleine eins auf dem Buchrücken richtig interpretiert und es gibt eine, oder mehrere, Fortsetzungen.