Profilbild von Lesemama

Lesemama

Lesejury Star
online

Lesemama ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesemama über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.01.2023

Ein Leben in Farben

Alle Farben meines Lebens
0

Bewertet mit 4.5 Sternen

Zum Hörbuch:

Alice ist acht Jahre alt als sie zum erstenmal eine Farbe rund um ihre Mutter sieht. Außer ihrem Bruder Drew (?) glaubt ihr keiner, alle halten sie für einen Freak. ...

Bewertet mit 4.5 Sternen

Zum Hörbuch:

Alice ist acht Jahre alt als sie zum erstenmal eine Farbe rund um ihre Mutter sieht. Außer ihrem Bruder Drew (?) glaubt ihr keiner, alle halten sie für einen Freak. Sie muss lernen mit den Farben zu leben und erst eine Nachbarin, die sie mit Mitte zwanzig kennenlernt hilft ihr die Auren und ihre Gefühle zu schützen und als sie dann noch einen Mann kennenlernt ist ihr Leben viel einfacher.

Meine Meinung:

Ich lese ganz gerne Bücher der Autorin, auch wenn es meist sehr übersichtlich darin zugeht. Auf dieses war ich nach einer persönlichen Empfehlung sehr neugierig und habe es als Hörbuch gehört. Die Sprecherin hatte eine sehr angenehme Stimme, der man gern zuhört und hat die Stimmung der Geschichte sehr gut eingefangen.
Ich konnte sehr mit Alice mitfühlen und mitreißen als sie z.B. ihren Vaten nach etlichen Jahren wieder traf. Auch die Verhältnisse zu ihren Brüdern und ihre Mutter war sehr emotional. Alles in allem hat mich die Story sehr berührt und gut unterhalten. Ich mochte Alice, eine besondere Protagonistin und ihr oftmals schwerer Weg werden noch eine Weile nachwirken. Ich hatte schon einiges über die Auren und auch über Synästesie gehört und fand es sehr interessant und gut erzählt. Mich hat die Geschichte jedenfalls begeistert.

Veröffentlicht am 22.01.2023

Schokoladiges Gefühlschaos

Fräulein Gewürzzauber und das Wunder der Liebe
0

Bewertet mit 3.5 Sternen

Zum Buch:

Lena hat von ihrer Oma einen Laden geerbt, eine Zuckerbäckerei die sie mir großer Hingabe führt. Zusammen mit ihrem Eichhörnchen Ruprecht wohnt sie über dem Laden.
Nun ...

Bewertet mit 3.5 Sternen

Zum Buch:

Lena hat von ihrer Oma einen Laden geerbt, eine Zuckerbäckerei die sie mir großer Hingabe führt. Zusammen mit ihrem Eichhörnchen Ruprecht wohnt sie über dem Laden.
Nun beginnt wieder die Weihnachtszeit und täglich bekommt Lena einen Brief von ihrer Oma. Wird dieser besondere Adventskalender Lena helfen die Liebe ihres Lebens zu finden?

Meine Meinung:

Das Cover ist zuckersüß und passt sehr gut zum Inhalt. Die Geschichte wird in vierundzwanzig Kapiteln, plus Prolog und Epilog erzählt. Jeden Tag begleiten wir Lena in ihren Laden und erfahren war Oma Greta für sie vorgesehen hat.
Manchmal war die Geschichte aber sogar mit fast zu kitschig, vor allem die Namengebung der Charaktere fand ich einfach zu gewollt. Ein- oder zweimal hätte ich es nich ganz lustig gefunden einen Nachnamen passend zu Beruf oder zu individuellen CharakterZügen, aber die hatten fast alle so einen Namen.
Ansonsten hat die Geschichte am Ende noch eine überraschende Wendung und ist sehr romantisch. Als Adventskalender hätte es mir wohl noch besser gefallen, aber das hat leider nicht geklappt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.01.2023

Winterlicher Roman

Winterzauber im Ferienhaus Talblick
0

Bewertet mit 3,5 Sternen

Zum Buch:

Sophie hat von ihrer Mutter ein Haus mit Ferienwohnungen geerbt. Das Haus steht in unverbaubarer Lage und ist daher von großen Hotels sehr begehrt. Sophie möchte aber ...

Bewertet mit 3,5 Sternen

Zum Buch:

Sophie hat von ihrer Mutter ein Haus mit Ferienwohnungen geerbt. Das Haus steht in unverbaubarer Lage und ist daher von großen Hotels sehr begehrt. Sophie möchte aber nicht verkaufen.
So kommt der gutaussehende Lennart in ihr Leben. Er mietet sich inkognito in eine Ferienwohnung ein und soll aber für seinen Chef die Lage sondieren und Sophie zum Verkauf überreden.

Meine Meinung:

Ich mag das Cover sehr gerne und auch die Kurzbeschreibung sprach mich sehr an. Allerdings war die Geschichte sehr vorhersehbar und Lennart war mir zu Beginn der Geschichte auch nicht wirklich sympathisch. Was ein richtiger Wohlfühlroman hätte werden können, brauchte sehr lange um Fahrt aufzunehmen. Es hatte immer wieder schöne Momente, aber alles in allem war es mir zu vorhersehbar und konnte mich nicht so richtig in seinen Bann ziehen. Auch das Ende war mir dann zu abrupt. Ein winterlicher Roman, der eigentlich mit seinem Setting hätte überzeugen können, aber so ganz hat es mir nicht gereicht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.01.2023

Trolle und Co

Nordlicht 01
0

Zum Buch:

Sonja lebt irgendwo im Norden, liebt ihr Pferd Sternchen sowie die Natur. Als eines Nachts ein seltsamer Junge auftaucht, der etwas zurückhaben möchte, was in Sonjas Besitz ist, begleitet ...

Zum Buch:

Sonja lebt irgendwo im Norden, liebt ihr Pferd Sternchen sowie die Natur. Als eines Nachts ein seltsamer Junge auftaucht, der etwas zurückhaben möchte, was in Sonjas Besitz ist, begleitet sie Espen, so heißt der Junge, nach Jotundalen. Ein Reich in einer anderen Dimension. Ein aufregendes Abenteuer beginnt für Sonja.

Meine Meinung:

Ich bin normalerweise nicht so die Comicleserin, wurde aber von dem wunderschönen Cover angezogen.
Das Comic ist komplett farbig illustriert und mit den Comics, die ich bisher kannte nicht zu vergleichen. Alleine schon die wunderschöne, fremde Dimension Jotundalen, die vielen Nordichter, die Trolle und anderen Wesen und Tiere des Landes. Ganz toll gezeichnet, es gibt viel zu entdecken, aber nicht so viel zu lesen. Oft ist mit wenig bis gar keinem Text, dafür mit umso mehr zum Entdecken. Allerdings sollten die LeserInnen nicht zu jung sein, die die Geschichte sonst vielleicht nicht richtig verstehen können.
Auf jeden Fall ist Nordlicht ein ganz wunderbares Buch, das große Lesefreude bereitet und mich sehr gut unterhalten hat. So mag sogar ich Comics sehr gerne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.01.2023

Mach es wie die Weihnachtswichtel

Clarice Bean und die Weihnachtswichtel
0

Zum Buch:

Clarice Bean lebt mir ihren Geschwistern, Ohren Eltern und ihrem Opa zusammen. Sie freut sich sehr auf Weihnachten und ihr liebste Weihnachtslied ist "Zwölf Tage Weihnachten".
Clarice weiß, ...

Zum Buch:

Clarice Bean lebt mir ihren Geschwistern, Ohren Eltern und ihrem Opa zusammen. Sie freut sich sehr auf Weihnachten und ihr liebste Weihnachtslied ist "Zwölf Tage Weihnachten".
Clarice weiß, es ist Weihnachten, wenn die Wichtelgeschirrtücher ausgepackt werden und die Weihnachtskarten eintrudeln. Aber dieses Jahr wollen ihre Eltern nur zu siebt feiern, denn, wenn sie schon an die ganze Arbeit denken, wird ihnen ganz anders. Und dann beginnt das Weihnachtschaos, das ganz anders endet als gedacht ...

Meine Meinung:

Ich liebe Weihnachten, auch wenn es, wenn wir ehrlich sind, jedesmal ein wenig in Stress ausartet. Und ich liebe Weihnachtsbücher. Bei diesem hatte ich mich sofort in das Cover verguckt und wollte es lesen.
Die Geschichte ist herrlich chaotisch und wunderbar authentisch. Es macht einfach Spaß der Familie Tuesday zu folgen. Es klappt nicht alles wie geplant, aber am Ende ist es doch der Geist der Weihnacht, der alles zusammenhält.

Die Geschichte ist schön zu lesen, die Aufmachung fand ich besonders. Mal ist es illustriert, mal sind es Fotos die das Gelesene sehr gut unterstützen. Der Text ist unterschiedlich groß geschrieben, was das ganze lebendiger macht. Die Botschaft, die hinter der Geschichte steckt, ist sehr einfach zu verstehen. Haltet zusammen und lasst den Geist der Weihnacht zu und alles wird genauso wie man (Clarice) es sich wünscht.
Ein absolut empfehlenswertes Kinderbuch zumVorlesen und zum Selberlesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere