Profilbild von Lesemama

Lesemama

Lesejury Star
offline

Lesemama ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesemama über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.06.2020

Im Bücherbus zum Happy End

Happy Ever After – Wo das Glück zu Hause ist
0

Bewertet mit 3 Sternen

Zum Buch:

Nina ist Bibliothekarin mit Herz und Seele. Sie liebt Bücher so sehr, dass sie immer mehr Exemplaren ein Zuhause gibt, sehr zum Ärger ihrer Freundin und Vermieterin. ...

Bewertet mit 3 Sternen

Zum Buch:

Nina ist Bibliothekarin mit Herz und Seele. Sie liebt Bücher so sehr, dass sie immer mehr Exemplaren ein Zuhause gibt, sehr zum Ärger ihrer Freundin und Vermieterin. Als dann auch noch die Bibliothek, in der sie arbeitet, schließt, beschließt Nina ihren Traum wahrzumachen und eine fahrende Buchhandlung zu gründen. Allerdings ist dies in Birmingham gar nicht so einfach, daher verschlägt es sie nach Schottland, gerade zu ins Niemandsland.

Meine Meinung:

Das Cover ist ganz nett, es verspricht einen Wohlfühlroman mit Happy End.
Die Geschichte allerdings beginnt unheimlich zäh. Nina ist ein schüchternes Ding, sie lässt sich leicht ins Boxhorn jagen. Allerdings hat sie auch den unbändigen Willen, für jeden das richtige Buch zu finden.
Das erste Drittel fand ich noch sehr zäh, das mittlere war dann durchschnittlich, erst das letzte Drittel hat mir wirklich gefallen. Da kam Nina, und auch Lennox, endlich aus sich heraus und die Geschichte nahm ein wenig Fahrt auf.
Alles in allem war es mir aber zu langatmig um mich wirklich zu begeistern. So blieb es dann mit Durchschnitt.

Veröffentlicht am 31.05.2020

Die nächste Generation

Die Magier von Paris
0

Bewertet mit 4 Sternen

Zum Buch:

Die Zaubererfamilien Delune und Belleson sond verfeindet. Früher waren die Väter von Claire und Rafael beste Freunde, warum sie sich zerstritten haben, wissen die beiden ...

Bewertet mit 4 Sternen

Zum Buch:

Die Zaubererfamilien Delune und Belleson sond verfeindet. Früher waren die Väter von Claire und Rafael beste Freunde, warum sie sich zerstritten haben, wissen die beiden nicht. Am 14. Juni versterben beide Väter und die nächste Generation muss übernehmen. Zuerst wollen Claire und Rafael es ihren Vätern auch gleichtun, aber dann taucht noch ein dritter Zauberer auf und die Kinder müssen zusammenhalten, wenn Paris nicht untergehen soll.

Meine Meinung:

Ein Cover, das zum Lesen einlädt. Magisch und abenteuerlich sieht es aus, es macht einfach neugierig und spricht junge Leser an.
Der Schreibstil ist einfach und gut zu lesen, für das Zeitalter passend. Die Kapitel sind nicht zu lang, ab und zu kommt noch ein eindrucksvolles, die Geschichte unterstützendes Bild dazu, so macht es auch Kindern Spass die noch die Unterstützung von Illustrationen brauchen.

Die Geschichte ist spannend, witzig und abenteuerlich. Allerdings hat sie auch ihre Längen. Ganz nebenbei macht man noch eine Reise durch die Sehenswürdigkeiten von Paris.
Claire und Rafael sind gute Cahraktere, sie sind sympathisch und der Leser kann sich gut mit ihnen identifizieren.
Ich kann das Buch gern empfehlen.

Veröffentlicht am 31.05.2020

Es ließ mich unschlüssig zurück

Love factually
0

Bewertet mit 3.5 Sternen

Zum Buch:

Janie verliert an einem Tag ihren Freund, ihre Wohnung und ihrer Job. Ihr Freund Jon hat sie betrogen, sie entdeckte es, als sie eine Kondompackung in seiner Hose fand, ...

Bewertet mit 3.5 Sternen

Zum Buch:

Janie verliert an einem Tag ihren Freund, ihre Wohnung und ihrer Job. Ihr Freund Jon hat sie betrogen, sie entdeckte es, als sie eine Kondompackung in seiner Hose fand, da sie bei ihm in seiner Wohnung wohnte, war auch die Wohnung weg. Und sie arbeitete für seinen Vater, also war auch der Job weg ...
Sir McHotpants, ein Wachmann der Firma, begleitet so nach draußen und sorgt dafür, dass sie sicher nach Hause bzw. in die Wohnung einer Freundin kommt.
Er läuft ihr immer wieder über den Weg und sorgt sich dafür, das sie einen neuen Job findet.

Meine Meinung:

Das Cover fand ich jetzt nicht so toll, aber da ich es als eBook las, stört es mich nicht wirklich.
Ich kannte die Autorin von den Winston Brother Büchern und war sehr neugierig auf das neue Buch.
Und da fängt mein Problem an, stellenweise fand ich es richtig toll, total witzig und romantisch. Janie ist so verpeilt, ihr Kopf voll mit unnützem Wissen, das zu jeder Zeit aus ihr rausplatzt, andererseits blickt sie im Zwischenmenschlichen gar nichts.
Dann wieder passierte so wenig oder es passte vom Ablauf nicht zusammen, das mich die Geschichte ein wenig verwirrte.
Am Ende war ich zwiegespalten, ob es mir gefiel oder nicht. Ich werde der Autorin bzw. der Reihe noch eine Chance geben und auch den zweiten Teil lesen, den ich schon auf dem Reader habe.

Mal schauen ob es mich noch packen kann.
Love Factually ist ganz nette Unterhaltung für ein paar entspannende Lesestunden, nicht mehr, nicht weniger. Einfach durchschnittlich.

Veröffentlicht am 30.05.2020

Ein Ninja kommt selten allein

Dragon Ninjas, Band 1: Der Drache der Berge
0

Bewertet mit 4 Sternen

Zum Buch:

An seinem zehnten Geburtstag erfährt Lian dass er ein ganz besonderes Kind ist und dass er fortan auf das Ninja Internat gehen darf.
Zusammen mit seinen neuen Freunden ...

Bewertet mit 4 Sternen

Zum Buch:

An seinem zehnten Geburtstag erfährt Lian dass er ein ganz besonderes Kind ist und dass er fortan auf das Ninja Internat gehen darf.
Zusammen mit seinen neuen Freunden Sui und Pepp versucht Lian dem Geheimnis des Schwertes Katana-O auf die Spur zu kommen und vor allem das Schwert und seinen Ninja Freunde von dem gefährlichen Drachen O-Gonsho zu beschützen. Das schafft er natürlich nicht alleine, sondern mit allen Dragon Ninjas zusammen.

Meine Meinung:

Ich finde das Cover schon so niedlich und vielversprechend. Die Geschichte hat tolle Charaktere, viel Abenteuergeist und Spannung.
Der Schreibstil ist sehr gut zu Lesen, am Ende der Geschichte, die ja eigentlich erst der Auftakt einer Reihe oder Trilogie ist, werden noch die wichtigsten Begriffe der Ninjas erklärt.
Die Geschichte ist auch für Kinder gut zu verstehen, die Kapitel sind angenehm kurz und die Geschichte wird immer wieder durch tolle Illustrationen unterstützt. Der Auftakt ist jedenfalls spannend genug um auf die Fortsetzung neugierig zu machen.

Eine spannende, abenteuerliche Geschichte für Jungs und Mädchen. Freundschaft und Zusammenhalt sind wichtig. Zum Selberlesen und zum Vorlesen bestens geeignet, ich kann das Buch sehr empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.05.2020

Die Dreißig-Tage-Dating-Challenge

Thirty
0

Bewertet mit 3.5 Sternen

Zum Buch:

Einen Monat vor ihrem dreißigsten Geburtstag steht Bella vor den Scherben ihres Lebens. Kein Job, kein Mann, keine Zukunft ...
Sie fliegt zu ihrer Freundin nach New ...

Bewertet mit 3.5 Sternen

Zum Buch:

Einen Monat vor ihrem dreißigsten Geburtstag steht Bella vor den Scherben ihres Lebens. Kein Job, kein Mann, keine Zukunft ...
Sie fliegt zu ihrer Freundin nach New York um dort eigentlich ihre Wunden zu lecken, aber ihre Feundin überredet sie innerhalb der dreißig Tage bis zu ihrem dreißigsten Geburtstag noch dreißig Dates zu haben um den EINEN zu finden. Ein aufregender Trip mit vielen, sonderbaren Dates beginnt ...

Meine Meinung:

Das Cover fand ich jetzt nicht so besonders, der Klappentext jedoch sprach mich sofort an. Ich hätte mir einen witzigen, romantischen Liebesroman erhofft.
Bekommen habe ich eine Geschichte über reine schreckliche Nervensäge, die ihr Leben nicht im Griff hat. Das erste Drittel war ganz schrecklich anstrengend, ich war teilweise echt entsetzt, wie Bella lebte. Party, Alkohol, nichtssagende Knutschereien und immer wieder alkoholgeschwängerte Aussetzen und Gedächtnislücken.

Auf ihrem Datingtrip waren auch einige sehr seltsame Männer dabei, allerdings waren die Mails an Bellas Freundin so lustig geschrieben, dass ich einige Male laut lachen musste.
Alles in allem war es eine nette Unterhaltung mit nicht ganz zufriedenstellendem Ende.