Profilbild von Lesemama

Lesemama

Lesejury Profi
offline

Lesemama ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesemama über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.03.2017

Spannend und Abenteuerlich

Saint Lupin´s Academy 1: Zutritt nur für echte Abenteurer!
1 0

Zum Inhalt:

In Drachenfeuerbällen durch die Gegend fliegen und sprechende Vögel als Navigationsgerät benutzen – das steht auf Annes Stundenplan, seit sie Schülerin an einer der berühmt-berüchtigten ...

Zum Inhalt:

In Drachenfeuerbällen durch die Gegend fliegen und sprechende Vögel als Navigationsgerät benutzen – das steht auf Annes Stundenplan, seit sie Schülerin an einer der berühmt-berüchtigten Abenteuerakademien ist. Eigentlich total cool … wenn da nicht plötzlich dieses klitzekleine Problem wäre: Zusammen mit ihrer besten Freundin Penelope, dem jungen Zauberer Hiro und dem magischen Handbuch für Abenteurer muss Anne eine tödliche Prophezeiung innerhalb von nur drei Tagen lösen, das Schicksal der Akadamie, ja, sogar das der ganzen Welt hängt davon ab. Um ihr neu gewonnenes Zuhause nicht zu verlieren, müssen Anne und ihre Freunde Sandwölfe und Zombiehaie bezwingen, ohne zu ahnen, dass der schlimmste Gegenspieler noch auf sie wartet!

Meine Meinung:

Das Buch ist spannend und abenteuerlich. Die Protagonisten sind so unterschiedlich, wie sie meiner Meinung nach in einem guten Kinderbuch er in dollen, so dass sich jeder mit einem identifizierten kann. Anne ist durch ihren unbedingten Wunsch, ihre Herkunft zu finden, sehr sympathisch.
Der Schreibstil ist gut zu lesen, allerdings war ich manchmal ein wenig verwirrt, z.B. waren sie einmal gefesselt und im nächsten Absatz nahmen sie sich an den Händen. Darum bekam das Buch auch keine fünf Sterne.

Fazit:

Ein spannendes, besonderes Buch das mir viel Spaß gemacht hat. Ich kann es guten Gewissens weiterempfehlen.

Veröffentlicht am 12.01.2017

Liebe geht durch den Magen

Taste of Love - Geheimzutat Liebe
1 0

Zum Inhalt:
Der Sternekoch Andrew Knight hat es geschafft, er ist mit Mitte dreißig ein gefeierter Koch mit eigenem, gut gehendem Restaurant. Eigentlich könnte er zufrieden sein und sich entspannt zurücklehnen, ...

Zum Inhalt:
Der Sternekoch Andrew Knight hat es geschafft, er ist mit Mitte dreißig ein gefeierter Koch mit eigenem, gut gehendem Restaurant. Eigentlich könnte er zufrieden sein und sich entspannt zurücklehnen, aber Andrew ist erschöpft und müde. Nachdem seine Tante auch noch mit einer Fernsehkochshow ankommt, beschließt er erstmal eine Auszeit zu nehmen und fährt nach Maine um zu entspannen. Dort hat er einen Unfall mit der attraktiven, aber nicht sonderlich freundlichen Brooke. Mangels Fahrzeug kommt er erstmal in einem Gästezimmer in Brooks Landgasthof unter...
Meine Meinung:
Du es war mein erstes Buch der Autorin Poppy J. Anderen. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, das Buch liest sich flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Die Geschichte war sehr schön mit sympathischen und lustigen Protagonisten. Teilweise war es schon sehr vorhersehbar, aber was anderes hätte ich auch nicht erwartet. Mich hat das Buch auf jeden Fall richtig gut unterhalten und mir hat es Spaß gemacht in die Story einzutauchen. Ein angenehmer, herzerwärmende Roman mit der richtigen Portion Romantik und Liebe um nicht unglaubwürdig zu sein.
Fazit:
Von mir gibt es die volle Leseempfehlung für ein paar unbeschwerte Lesestunden.
Mein Dank geht noch an den Bastei-Lübbe-Verlag und die Lesejury, die es mir ermöglichten diese schöne Geschichte zu lesen.

Veröffentlicht am 28.05.2017

Zuckersüße Abenteuer

Die Haferhorde – Flausen im Schopf – Band 1
0 0

Bewertet mit 4 Sternen

Zum Inhalt:

Schoko und Keks sind Shetlandponys und müssen von ihrer gewohnten Umgebung auf einen unbekannten Hof ziehen. Schoko findet das alles doof und hat Heimweh. Doch als ...

Bewertet mit 4 Sternen

Zum Inhalt:

Schoko und Keks sind Shetlandponys und müssen von ihrer gewohnten Umgebung auf einen unbekannten Hof ziehen. Schoko findet das alles doof und hat Heimweh. Doch als Nachts unheimliche Geräusche auf dem Hof erklingen, gründet er mit den anderen Tieren vom Hof die Top-Gespenster-Agenten...



Meine Meinung:

Eine zuckersüße Geschichte über Tiere, die obwohl sie doch manchmal streiten, zusammen durch dick und dünn gehen. Die Illustrationen sind so niedlich und es macht richtig Spaß diesem Abenteuer zu folgen. Die Tiere werden sehr gut beschrieben und auch die "Zweibeiner" sind sehr sympathisch.

Alles in allem eine zauberhafte Geschichte für kleine Leseprofis ab ca. 8 Jahren. Ich finde, die Geschichte eignet sich auch prima zum Vorlesen, da sie recht kurze Kapitel hat.

Kurzum, eine zuckersüße Abenteuergeschichte mit wunderschönen Illustrationen. Sehr empfehlenswert.

Veröffentlicht am 25.05.2017

Nette Unterhaltung

Das Glück schmeckt nach Zitroneneis
0 0

Bewertet mit 3.5 Sternen

Zum Inhalt:

Anna und Matteo führen erfolgreich Viviens Eiscafe, aber Matteo hat Heimweh nach Italien. So beschließen die Zwei gemeinsam mit ihrer kleinen Tochter einen Neuanfang ...

Bewertet mit 3.5 Sternen

Zum Inhalt:

Anna und Matteo führen erfolgreich Viviens Eiscafe, aber Matteo hat Heimweh nach Italien. So beschließen die Zwei gemeinsam mit ihrer kleinen Tochter einen Neuanfang an der Amalfiküste, weit weg von Matteos italienischer Familie und übernehmen eine kleine Gelaterie.

Aber da haben sie die Rechnung ohne Matteos Mamma gemacht...



Meine Meinung:

Da ich erst kurz vorher "Viviens himmlisches Eiscafe" gelesen habe, ging die Geschichte nahtlos weiter und erzählte die Handlungstränge von Anna und Imogen weiter. Das fand ich zuerst ganz angenehm, allerdings gab es, meiner Meinung nach, ein paar kleine Logikfehler bzw. wurden die Zeitabläufe etwas durcheinander gebracht. Was allerdings nicht weiter schlimm war, ich wollte es nur erwähnt haben.

Was mich wirklich störte und zwischenzeitlich auch fast da zu brachte das Buch wegzulegen, war die Lieblosigkeit mit der die Story runtergeschrieben wurde. Mir fehlte so jedes Gefühl. Dann wurden noch Handlungsstränge eingebaut die die Geschichte unnötig komplizierten. Mir wäre es lieber gewesen, die Story von Imogen und Anna wäre mit mehr Tiefe erzählt, anstatt noch eine Verwicklung.

Das Ende war dann zwar kurz und schmerzlos, hat mich aber wieder ein bisschen mit dem ganzen versöhnt und ich war dann doch froh, den Roman zu Ende gelesen zu haben.



Fazit:

Eine nette Unterhaltungsgeschichte, die auch ohne Vorgänger gelesen werden kann, dann aber doch einige Fragen aufwirft.

Veröffentlicht am 23.05.2017

Gut geeignet für Erstleser

Das magische Baumhaus junior – Abenteuer bei den Dinosauriern
0 0

Bewertet mit 3 Sternen

Zum Inhalt:

Annsens und ihr Bruder Philipp leben in Pepperhill. Eines Tages finden die beiden im Wald ein Baumhaus. Anne klettert neugierig rauf und findet es voll mit Büchern. ...

Bewertet mit 3 Sternen

Zum Inhalt:

Annsens und ihr Bruder Philipp leben in Pepperhill. Eines Tages finden die beiden im Wald ein Baumhaus. Anne klettert neugierig rauf und findet es voll mit Büchern. Mit Hilfe dieser Bücher können Anne und Philipp reisen. Nicht nur in der Welt, sondern auch in der Zeit...



Meine Meinung:

Dieses Buch erschien schon einmal in einer etwas längeren Ausgabe mit schwarz-weiß Illustrationen. Diesmal sind die Illustrationen wunderschön bunt und ansprechend. Auch der Test ist etwas abwechslungsreicher übersetz. Die Schrift ist schön groß und für Leseanfänger mit gutem Lesekenntnis geeignet.

Im Gegensatz zu den ursprünglichen Ausgaben, finde ich diese Junior-Reihe gelungener.



Fazit:

Für kleine Leser ab Ende erste, Anfang zweite Klasse halte ich die "Das magische Baumhaus-Junior" Reihe für sehr geeignet. Es gibt viele Abenteuer zu erleben und im Nebeneffekt lernt der Leser noch spielerisch etwas über das Thema.

Von mir bekommt das Buch eine Leseempfehlung.