Profilbild von Lesezirkel

Lesezirkel

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Lesezirkel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesezirkel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.04.2019

Eine magische Geschichte!

Cassandra Carpers fabelhaftes Café
0

Mir hat das Buch gut gefallen. Das Buch hat 368 Seiten und ist im Boje Verlag erschienen. Altersempfehlung: 10-12 Jahre! Ich habe es zusammen mit meiner 12 jährigen Tochter gelesen.

Autorin:

Mona Herbst ...

Mir hat das Buch gut gefallen. Das Buch hat 368 Seiten und ist im Boje Verlag erschienen. Altersempfehlung: 10-12 Jahre! Ich habe es zusammen mit meiner 12 jährigen Tochter gelesen.

Autorin:

Mona Herbst ist eine erfolgreiche Autorin, die unter anderem Namen bereits mehrere preisgekrönte Romane und Jugendbücher verfasst hat. Sie lebt auf dem bayrischen Land, wo sie ihre Liebe zu dicken Büchern und netten Cafés ungestört ausleben kann.

Inhaltsangabe/Klappentext:

An einem windigen Herbsttag stürmt Emma auf der Flucht vor den fiesen Clark-Brüdern in ein seltsames kleines Café. Als die rosarote Tür hinter ihr zuschlägt, bimmelt es und sie sieht sich einer zarten Frau gegenüber, die sie neugierig mustert. Was Emma nicht ahnt: Diese Frau heißt Cassandra Carper, und sie ist eine Hexe. In ihrem Café backt sie wunderbare Cupcakes mit der gewissen Prise Magie. Sie duften verlockend. Als Emma in einen hineinbeißt, entfaltet die Magie ihre Kraft und eröffnet ihr eine Welt, die sie sich niemals hätte vorstellen können …

Fazit:

Mir hat das Buch gut gefallen. Man wurde recht schnell in die Welt der Emma hineingezogen. Man spürte gleich das da was magisches in der Luft lag.

Eigentlich hatte ich mir eine andere Geschichte unter dem Titel vorgestellt, aber die eigentliche Handlung hatte auch seine Spannung.

Emma ist ein Mädchen das umgezogen ist und noch keine Freunde gefunden hat. Sie wird von einigen Mitschülern gehänselt. Als sie eines Tages vor Ihnen fliehen konnte landete sie im Cafè von Cassandra Carper. Dieser Besuch verändert ihr Leben auf magische Weise.

Schnell wird ihr klar da stimmt was nicht. Mit einigen neuen Freunden wie Paula macht sie sich auf dem Weg ins Abenteuer. Vor wem müssen sie sich in Acht nehmen, wer ist hier der Feind und wer ist hier der Freund, schnell finden die beiden heraus, wer was ist. Dabei spielt ein Buch eine wichtige Rolle. Können Sie die verschwundene Cassandra und die Magie retten. Nun das muss man selber lesen.

Durch den lebendigen Schreibstil konnte ich mir einige Szenen bildlich vorstellen, auch meine Tochter ihr Kopfkino ratterte. Manchmal meinte man, dass man mittendrin ist uns alles live miterlebt. Es wird von Seite zu Seite spannender. Die Charaktere sind kindgerecht gestaltet und gut beschrieben worden.
Manchmal hatte ich das Gefühl das etwas fehlt, dass man etwas vergessen hat zu erzählen wie man darauf kam. Das hat mich manchmal verwirrt. Meine Tochter fragte dann immer, wie war das jetzt?

Das Buch konnte mich und meine Tochter dennoch unterhalten. Das Cover ist richtig schön, uns gefallen die Farben. Das Mädchen das Emma sein soll, passt nicht ganz zu der Beschreibung, aber dennoch finden wir das Cover schön.

  • Cover
  • Geschichte
  • Figuren
  • Fantasie
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 30.04.2019

Ein sanfter Psychothriller!

Einer wird sterben
0

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte es gar nicht aus der Hand legen. Das Buch hat 352 Seiten und ist im FISCHER Scherz Verlag erschienen.

Autorin:

Wiebke Lorenz, geboren und aufgewachsen in ...

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte es gar nicht aus der Hand legen. Das Buch hat 352 Seiten und ist im FISCHER Scherz Verlag erschienen.

Autorin:

Wiebke Lorenz, geboren und aufgewachsen in Düsseldorf, studierte in Trier Germanistik, Anglistik und Medienwissenschaft und lebt heute in Hamburg. Ihre Psychothriller „Allerliebste Schwester“, „Alles muss versteckt sein“ und „Bald ruhest du auch“ sind bei Kritik und Publikum höchst erfolgreich. Gemeinsam mit ihrer Schwester Frauke Scheunemann schreibt sie unter dem Pseudonym Anne Hertz Bestseller mit Millionenauflage, darüber hinaus veröffentlicht sie unter den Pseudonymen Jana Sonntag, Lena Gold und Charlotte Lucas. Neben ihrer Tätigkeit als Schriftstellerin arbeitet sie als Journalistin und Drehbuchautorin.

Inhaltsangabe/Klappentext:

Sie ist allein im Haus. Allein mit ihrer Angst.
Sie kann mit niemandem sprechen. Nicht einmal mit ihrem Mann.
Was wissen die Leute im Auto?
Und vor allem, was werden sie tun?
Eines Morgens steht es plötzlich da. Das schwarze Auto. Mitten in der ruhigen Blumenstraße in einem gehobenen Wohnviertel. Darin ein Mann und eine Frau, die reglos dasitzen.
Stundenlang, tagelang.

Nach und nach macht diese stumme Provokation die Anwohner nervös. Allen voran Stella Johannsen, die sich immer und immer wieder die eine Frage stellt: Was wissen sie? Über die schreckliche Nacht vor sechs Jahren, als Stella und ihr Mann Paul einen schweren Unfall hatten. Einen Unfall, bei dem ein Mensch starb.
Sind sie deswegen hier? Was werden sie tun? Und wie viel Zeit bleibt Stella noch?

Fazit:

Ich habe bereits schon Bücher von Wiebke Lorenz gelesen. Auch dieses hier konnte mich überzeugen. Mir hat es definitiv gefallen. Es hat mich unterhalten. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Es hat mich schnell in seinen Bann gezogen. Nach meiner Meinung ist es eher ein sanfter Psychothriller.
Der Schreibstil ist locker und flüssig, spannend und angenehm aufgebaut, dies sorgt für einen zügigen Lesefluss und die Spannung bleibt permanent aufrecht. Die Charakter sind verschieden stark ausgeprägt, aber sehr gut beschrieben
Es wirkt alles sehr lebendig. Ich konnte mir die Szenen in meinem Kopf sehr gut vorstellen, ein Gefühl als wäre ich mittendrin. Das geparkte Auto mit den zwei Personen drin, jagte mir allein schon beim Lesen etwas Angst ein. Ich konnte mich auch gut in Stella hineinversetzen und ihre Sorgen und Ängste teilen.
Immer wieder werden Andeutungen gemacht was vor 6 Jahren geschah. Was haben Stella und Paul erlebt? Was geschah wirklich und warum musste jemand sterben? Fragen über Fragen, mich hat das alle sehr neugierig gemacht. Die Autorin versteht es den Leser da irgendwie an der Nase herum zu führen. Es wird anfangs nicht zu viel verraten. Nach und nach hat man immer mehr erfahren. Mit einigen Dingen hätte man überhaupt nicht gerechnet. Man hatte so seinen Verdacht der sich aber im nächsten Augenblick wieder verloren hat und dann aber irgendwie wieder kam.
Nach und nach lernt man weitere Personen kennen, vorallem die Nachbarschaft ist ein Fall für sich.
Von Seite zu Seite wurde es für mich spannender, somit wurde der Spannungsbogen zur richtigen Zeit eingesetzt. Manchmal habe ich mir mehr erwartet, aber dann würde sozusagen alles wieder zurechtgerückt.
Der Schluß war echt heftig. Alles kam Schlag auf Schlag. Eine totale Wendung in der Geschichte die mich echt umgehauen hat. Irgendwie hatte ich mir einen anderen Schluss vorgestellt, aber das gute war, das dieser ganz und garnicht so eingetreten ist.
Das Cover find ich schlicht gehalten, aber die tote Mücke jagt einem etwas schauriges ein.

Veröffentlicht am 27.03.2019

Gefangen in einer Geschichte! Romantisch und Bezaubernd!

Nächstes Jahr am selben Tag
0

Mich hat das Buch total in seinen Bann gezogen. Ich mag den Schreibstil der Autorin. Locker und leicht, spannend und romantisch und vorallem leidenschaftlich. Es gab auch vieles zu lachen. Humor in Verbindung ...

Mich hat das Buch total in seinen Bann gezogen. Ich mag den Schreibstil der Autorin. Locker und leicht, spannend und romantisch und vorallem leidenschaftlich. Es gab auch vieles zu lachen. Humor in Verbindung mit Romantik, einfach genial ausgearbeitet.
Es ist weit mehr als eine Liebesgeschichte, eine Geschichte über das Erwachsenwerden, erste Liebe....Die Autorin hat mich mit ihrer Liebesgeschichte völlig überzeugt.
Man merkt das die Autroin diese Geschichte mit Leidenschaft und Gefühlen geschrieben hat.
Die Charaktere sind überzeugend dargestellt, besonders und jeder auf seine Art anders. Ben und Fallon lernen sich per Zufall kennen, aber Fallon beginnt am nächsten Tag ihr neues Leben in New York. Beiden merken das ihre Gefühle stark füreinander sind, Liebe auf den ersten Blick? Beide beschliessen sich 5 Jahre lang am selben Tag, am selben Ort zu treffen. Von Jahr zu Jahr merken die zwei, ihre Gefühle werden stärker, aber warum nur machen sie so weiter? Eine unglaubliche Vorstellung, klappt dies oder klappt dies nicht? Man erfährt auch einiges aus ihrer Vergangenheit. Das war sehr interessant und gefühlvoll.
Einiges unerwartetes geschieht womit der Leser nicht rechnet. Werden Sie am Ende zueinander finden? Fragen die man beantwortet bekommt wenn man das Buch selber liest. Es lohnt sich. Der Leser kommt voll auf seine Kosten. Spannung pur, man will immer mehr wissen.
Durch die tollen Beschreibungen konnte man mit jedem einzelnen Charakter mitfühlen. Alles wurde so real beschrieben, als würde man alles selbst miterleben. Minuten und Stunden die ein ganzes Leben verändern können.
Das Cover ist romantisch und bezaubernd. Man erkennt gleich das es sich um eine Liebesgeschichte handelt.

Veröffentlicht am 27.03.2019

Für Blumenliebhaber und Botaniker interessant!

Der englische Botaniker
0

Wer ein Botanik oder Blumen Fan ist, wird dieses Buch lieben. Es ist gefühlvoll mit viel Liebe zu Blumen beschrieben worden. Man bekommt einen tollen Einblick in die Botanikwelt. Ich bin leider kein so ...

Wer ein Botanik oder Blumen Fan ist, wird dieses Buch lieben. Es ist gefühlvoll mit viel Liebe zu Blumen beschrieben worden. Man bekommt einen tollen Einblick in die Botanikwelt. Ich bin leider kein so Blumenfan und fand es daher auch mal langweilig. Aber das hat nichts mit der Qualität des Buches zu tun. Dazu eine Geschichte über Liebe und Sehnsucht, macht das Buch für den Leser noch interessanter.

Der Schreibstil ist locker und flüssig. Es wird aus mehreren Perspektiven erzählt. Einmal die Erzählform und einmal aus der ICH Perspektive. Robert Furtune reißt für einen Auftrag nach China um einige Pflanzen nach Hause zu holen. Dafür verlässt er Frau und Kinder. Auf seiner Reise lernt er einige Menschen kennen. Menschen die ihm sehr nahe kommen, wie nahe genau müsst ihr selber lesen.

Es wird spannend und gefährlich werden. Man kann richtig in die Welt von China eintauchen. Was wird er erleben? Was wird seine Frau zu Hause erleben, gibt es für die beiden Hoffnung, kommt er zurück? Fragen über Fragen! Toll war auch der Briefwechsel zwischen Robert und Jane, Worte der Verzweiflung und der Sehnsucht. Man merkt wieviel Gefühle in den Beschreibungen steckt.

Ein Buch für echte Blumen Fans!

Veröffentlicht am 27.03.2019

Wieder mal unvergesslich, wir lieben die Glücksbäckerei!

Die Glücksbäckerei – Die magische Verwandlung
0

Wir haben alle Bände bis jetzt von der Glücksbäckrei verschlungen und jede Geschichte hat uns total in seinen Bann gezogen. In jedem Buch erlebt Rose mit ihrer Familie tolle Abenteuer. Auch in diesem Buch ...

Wir haben alle Bände bis jetzt von der Glücksbäckrei verschlungen und jede Geschichte hat uns total in seinen Bann gezogen. In jedem Buch erlebt Rose mit ihrer Familie tolle Abenteuer. Auch in diesem Buch ist Spannung angesagt. Von der ersten bis zur letzten Seite, man kann das Buch kaum aus der Hand legen.
Rose erlebt auch in diesem Buch einiges. Ihre Eltern landen im Gefängnis, hat wieder Tante Lilly damit was zu tun? Schließlich wurde eine besondere Blume gestohlen. Und was hat die Nudelholz-gesellschaft mit Tante Lilly zu schaffen? Was haben sie jetzt schon wieder vor? In diesem Buch geht es auch um erste Liebe. Rose und ihre Geschwister begeben sich auf die Suche nach ihren Eltern und wollen dabei Lilly und der Nudelholzgesellschafft zur Rechenschafft ziehen.
Was haben sie nur vor? Nach und nach kommen sie dahinter. Sie halten zusammen wie Pech und Schwefel. Dann geschieht einiges womit der Leser nicht rechnet, eine totale Wendung in der Geschichte, das macht den Leser dann total neugierig. Auch wie es weitergeht. Das Ende ist schon wieder genial den es wird ein neues Abenteuer angekündigt.
Der Schreibstil ist spannend und flüssig zugleich. Man meint immer mitten unter Rose und ihren Geschwistern zu sein. Der Spannungsfaktor wird zu richtigen Zeit erhöht. Lachen und schmunzeln, weinen und lachen, in diesem Buch ist alles vorhanden. Die Charaktere sind wieder einmal besonders und total kindgerecht beschrieben.
Das umwerfend schöne Cover hat uns wiedermagisch verzaubert. Wieder mal so toll gelungen, pink, rosa grün, so tolle Farben, zusammen mit den Zeichnungen und dem Glitzer wieder toll kombiniert. Wir haben öfters das Cover beim Lesen anschauen müssen.