Profilbild von Lolalametta

Lolalametta

Lesejury Profi
offline

Lolalametta ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lolalametta über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.11.2020

Blutig und schnell zu lesen, fesselnd aber nicht wirklich spannend

Jigsaw Man - Im Zeichen des Killers
0

Das Buch bietet ein sehr schönes passendes Cover. Der Klappentext ist recht fehlleitend, der passt irgendwie nicht wirklich gut zur Handlung im Nachhinein…

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu ...

Das Buch bietet ein sehr schönes passendes Cover. Der Klappentext ist recht fehlleitend, der passt irgendwie nicht wirklich gut zur Handlung im Nachhinein…

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen, die Beschreibungen sind recht blutig gestaltet. Etwas schief läuft es für mich immer, wenn ich schneller als die Ermittler Bescheid weiß, wer der Täter ist, obwohl man die gleichen Einblicke wie die Polizei hat 😅 So wäre es im echten Leben ja (hoffentlich) nicht. Trotzdem war es ganz interessant die Fälle zu verfolgen und auch die privaten Probleme der Protagonisten mitzubekommen. Diese gingen mir dann mit der Zeit aber eher auf die Nerven, weil es immer das gleiche war. Die Protagonistin war mir auch kein bisschen sympathisch, sehr selbstsüchtig und überhaupt nicht einsichtig. Alle anderen Personen kamen recht kurz, vor allem für Ramouter hätte ich mir etwas mehr und vor allem ein ausführlicheres Ende gewünscht. Der Fall war aber toll gestaltet, vor allem auch die Szenen mit den Morden und die Verhöre mit Peter Oliver haben mir Gänsehaut bereitet. Es ist also nicht wirklich ein Buch zum miträtseln, aber trotzdem sehr interessant zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.11.2020

Gar nicht mein Fall. Sehr vorhersehbar, nervige Protagonistin und komische Leserin

Burning Bridges
0

Obwohl die Idee der Handlung mir noch nicht vorher bekannt war, war eigentlich alles was passiert ist vorhersehbar. An sich passiert einfach nicht viel, ich war wirklich kurz vorm Abbrechen, habe mich ...

Obwohl die Idee der Handlung mir noch nicht vorher bekannt war, war eigentlich alles was passiert ist vorhersehbar. An sich passiert einfach nicht viel, ich war wirklich kurz vorm Abbrechen, habe mich dann aber doch noch entschieden fertig zu hören, weil es irgendwann wenigstens ein bisschen interessant wurde. Die Protagonistin war echt nervig und alles war so wahnsinnig kindisch…dass die Protagonistin erwachsen ist und alleine wohnt ist fast nicht zu glauben. So oft habe ich nur die Augen verdreht und mir gedacht "Nicht dein Ernst jetzt…halt einfach die Klappe". Die Leserin konnte mich leider auch nicht vom Stuhl hauen, ich habe nicht wirklich gerne zugehört.

Für mich ist es nicht nachvollziehbar, wieso diese Reihe so beliebt ist. Vielleicht liegt es aber auch teilweise einfach am Hörbuch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.11.2020

Ein guter Abschluss, der aber nicht mit den ersten beiden Bänden mithalten kann

Beta Hearts
0

Was ich gleich mal zuerst erwähnen muss: ich finde die Charakterzeichnungen wie immer einfach wunderschön. Das wertet das ganz Buch total auf und lässt ein rundes Charakterbild entstehen.

Der Schreibstil ...

Was ich gleich mal zuerst erwähnen muss: ich finde die Charakterzeichnungen wie immer einfach wunderschön. Das wertet das ganz Buch total auf und lässt ein rundes Charakterbild entstehen.

Der Schreibstil ist richtig toll, man kann flüssig lesen und sich alles wunderbar vorstellen. Dieser letzte Band konnte den vorherigen meiner Meinung nach aber leider nicht ganz das Wasser reichen. Auch wenn hier das große Finale kam ist eigentlich nicht viel passiert. Trotz der Möglichkeiten haben sich die Schauplätze kaum verändert, die Charaktere nicht ganz nachvollziehbare Entwicklungen durchgemacht. Das Ende war dann recht schlicht und schnell gelöst ohne großes Tamtam und mir hat einfach die Spannung gefehlt. Es war eine unterhaltsame Handlung, bei der aber trotzdem irgendiwe wenig geschehen ist und man stattdessen mehr zu der Vergangenheit der meisten Charaktere erfährt. Es konnte mich einfach nicht mehr so fesseln wie die vorherigen Bände, war aber trotzdem sehr schön zu lesen und noch ein letztes Mal die Abenteuer mit den Personen zu erleben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.11.2020

Ein amüsantes Buch, das für mich manchmal am Ziel vorbeischoss

The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman
0

Es war mal sehr interessant, in einem quasi Liebesroman aus der Perspektive des Mannes zu hören/lesen. Die Idee der Handlung ist richtig gut und auch schön umgesetzt. Für mich ist der Humor jedoch ab und ...

Es war mal sehr interessant, in einem quasi Liebesroman aus der Perspektive des Mannes zu hören/lesen. Die Idee der Handlung ist richtig gut und auch schön umgesetzt. Für mich ist der Humor jedoch ab und zu einfach übertrieben gewesen und die Qualität der Handlung durch einige Erotikszenen etwas hinabgesetzt. Die Szenen hätten es für mich einfach nicht gebraucht und wirkten etwas fehl am Platz. Es war toll mitzuverfolgen, wie Gavin immer wieder Ausschnitte aus dem Buch liest und diese dann umsetzt, das hat mir das Ganze näher gebracht. Das Ende war nicht vorhersehbar, was mir gut gefallen hat.
Mit der Stimme des Lesers im Hörbuch konnte ich mich leider nicht so anfreunden. Der Klang war zwar toll, aber die Unterscheidung der Personen fiel mir des Öfteren schwer.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.11.2020

Seichte kindische Unterhaltung, die nicht viel zu bieten hat

Love Show
0

Das Cover und die Buchgestaltung sind wunderschön. Es ist alles sehr hochwertig und liebevoll gestaltet.

Der Schreibstil ist simpel und schnell zu lesen, die Kapitel sind recht kurz. Die Handlung war ...

Das Cover und die Buchgestaltung sind wunderschön. Es ist alles sehr hochwertig und liebevoll gestaltet.

Der Schreibstil ist simpel und schnell zu lesen, die Kapitel sind recht kurz. Die Handlung war eintönig und ziemlich kindisch, Spannung kam nie auch nur annähernd auf, alles war vorhersehbar. Einiges war unlogisch und das Ende grottig schlecht. Die Charaktere sind bis auf die Protagonisten quasi nicht vorhanden, man erfährt von niemandem näheres. Die Protagonistin erschien mir um einiges jünger als sie ist und war mir nicht sehr sympathisch. Die Welt ist sehr eindimensional und einfach gestaltet. Dafür haben mir die Beschreibungen der Insel gefallen, die waren sehr harmonisch und haben zum träumen eingeladen.
Für mich war das Buch leider nichts, es hat höchstens für etwas seichte, schnelle Unterhaltung gesorgt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere