Profilbild von Los_Angeles

Los_Angeles

Lesejury-Mitglied
offline

Los_Angeles ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Los_Angeles über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.01.2019

Mutter-Tochter Beziehungsdrama mit mörderischen Elementen

Das Herz des Bösen
0 0

Meine Rezension

Joy Fielding ist bekannt für ihre grandiosen Thrillers. Sie schafft es normalerweise stets eine Spannung aufzubauen, welche die Leser dazu veranlasst, das Buch nicht mehr wegzulegen bis ...

Meine Rezension

Joy Fielding ist bekannt für ihre grandiosen Thrillers. Sie schafft es normalerweise stets eine Spannung aufzubauen, welche die Leser dazu veranlasst, das Buch nicht mehr wegzulegen bis es fertig ist. In diesem Fall ist ihr dies jedoch leider nur bedingt gelungen. Der Start fing vielversprechend an, und auch der Schuss ist durchaus mit spannenden Elementen versetzt, doch in der Mitte des Buches wird es zwischenzeitlich etwas eintönig. Die langen Streitereien zwischen all den Hauptcharakteren zeigt zwar gut die Zerstrittenheit unter den Personen auf, doch hätte man dies auch mit weniger Seiten aufzeigen können.
Der Start beginnt verheissungsvoll und fesselt den Leser ans Buch. Durch den teilweise fast schon langweiligen Mittelteil ist der Leser jedoch dazu verleitet, das Buch aus den Händen zu legen, bevor der, nochmals mit Spannung gespickte Schluss kommt. Dabei wäre alles angerichtet für einen Psychothriller wie man es von Joy Fielding kennt: ein abgelegenes Hotel mitten in den Wäldern New Yorks, ein junges Mörderpaar, welches die Wälder unsicher macht und eine zerrissene Familie, welche mehr mit sich selbst beschäftigt ist und wenig mitbekommt, was rund herum geschieht. Schade, dass hier nicht mehr daraus gemacht wurde.

Als positiv ist jedoch die Charakterentwicklung hervorzuheben. Die Personen wirken authentisch (wie auch die Handlung an sich) und entwickeln sich während des Buches weiter. Auch weiss der Leser bis am Schluss nie wirklich, wie die Morde und die zerstrittene Familie genau zusammen hängen und wie das Buch enden wird.
Ebenfalls sehr passend ist das Buchcover. Die Hütte im dichten, nebligen Wald passt perfekt zur Geschichte.


Mein Fazit

«Das Herz des Bösen» hält leider nur bedingt was es verspricht. Aus der Feder von Joy Fielding bin ich mir anderes gewohnt und hatte daher eine andere Erwartung an das Buch. Obschon der Start und das Ende des Buches eine gewisse Spannung in die Geschichte bringen, konnte mich die Geschichte leider nicht vollends überzeugen. Gerade im Mittelteil plätschert die Handlung zu sehr dahin. Leider ist dies eines der schwächeren Bücher von Joy Fielding. Wer gerne einen Mutter-Tochter Beziehungsroman lesen möchte, mit einem Hauch von mörderischen Elementen, sollte dieses Buch lesen, wer jedoch einen Thriller will, sollte ein anderes Joy Fielding Buch auswählen.