Profilbild von Luisa-Marie8888

Luisa-Marie8888

Lesejury-Mitglied
offline

Luisa-Marie8888 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Luisa-Marie8888 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.04.2021

“ UND DANN WAR ES LIEBE“ LORRAINE BROWN (AUTOR)

Und dann war es Liebe
2

Ein Roman voll Liebe und Problemen.
Hannah ist um die 30 Jahre alt und wohnt mit ihrem Freund Simon zusammen in einer kleinen Wohnung in London. Er ist sehr ordentlich, organisiert alles und hilft Hannah ...

Ein Roman voll Liebe und Problemen.
Hannah ist um die 30 Jahre alt und wohnt mit ihrem Freund Simon zusammen in einer kleinen Wohnung in London. Er ist sehr ordentlich, organisiert alles und hilft Hannah mit allem außerdem sind seine Eltern reich. Hannah hingegen ist schusselig und etwas zerstreut. Ihre Eltern haben weniger Geld . Ihr Urlaubsziel, zu dem sie schon immer einmal hinwollte ist Venedig. So schenkt Simon ihr dort hin zu fahren. Die beiden verbringen eine tolle Zeit dort. Auf dem Weg zu ihrem Zug zurück, verpassen Sie diesen beinahe, Weil Hannah ihr Portmonee in einem Geschäft liegen lassen hat. Letzt endlich sitzen sie jedoch im Zug. Jedoch nicht nach London sondern zu der Hochzeit von Simons Schwester, da sie bei dieser helfen. Simons Schwester ist eine Person für sich. Sie will alles perfekt für ihren Tag haben und redet praktisch über nichts anderes mehr trotzdem hat sie einen guten Kern. Während der Fahrt läuft Hannah etwas im Zug herum und setzt sich woanders hin, während Simon schläft. In der Nacht wird der Zug geteilt und sie fährt aus Versehen nach Paris. Hannah hasst Paris! Und ihr ganzes Gepäck ist bei Simon. Sie hat nur sehr sehr wenig Geld und ihr Handy dabei. Einem anderer Mann, etwas jünger als sie ist das selbe passiert. Er heißt Léo. Die 30-jähriger hat ein sehr schlechtes Gewissen gegenüber ihrem Freund, da dieser oft meint Hannah könne nicht auf sich selbst aufpassen. Sie will sich eine neue Karte kaufen, was sie zum Beispiel durch den Regen in Paris rennen lässt aber schließlich hat sie eine. Sie würde noch rechtzeitig ankommen. Léo genau so. Doch Hannah fiel etwas früher über den Rucksack von ihm trennte sich den Knöchel. Deswegen schaffen es beide nicht mehr ihn zu erwischen. So muss Hannah wohl oder übel den ganzen Tag in Paris verbringen. Doch auch wenn Leo abstreitet, dass er schuld ist dass er gefallen ist, hat er ein schlechtes Gewissen. Als ihr dann auch noch ihr Handy geklaut wird fährt er mit ihr zur Polizei um dies zu melden. Er erfährt von Hannah, dass diese Paris nicht leiden kann. Er, der selbst Parieser ist, Will das nicht. Er überredet sie mit ihm Paris anzusehen. Sie findet ihn sehr interessant, da er so anderst ist als sie es von Simon gewohnt ist. Simon trinkt kein Alkohol mehr wohingegen Leo trinkt. Außerdem zieht er sich nicht so ordentlich an, wie Simon. Er ist freier und plant nicht immer alles. Sie fühlt sich in gewisser Weise angezogen und vielleicht erzählen sich ihm deshalb sehr viel über sich, was sie sonst niemanden erzählen würde. Leo erzählt ihr auch Sachen über sich, die er sonst niemanden erzählt hat. Leo viel weniger als Hannah. Aber er hilft ihr. Hannah findet es schön, dass er ihr mit manchen Sachen hilft aber nicht so tut als ob sie nicht selbst könnte. In dieser Zeit stellt sie ihre Beziehung mit Simon infrage. Zusätzlich beschleicht sie das Gefühl er würde sie betrügen, wegen Nachrichten auf seinem Handy. Sie fängt auch an über andere Beziehungen ihrem Leben nachzudenken. Zum Beispiel zu ihrer Mutter. Die beiden haben kein gutes Verhältnis. Leo verändert ihre Sichtweise total. Doch mag sie Leo wirklich? Und betrügt Simon sie? Schafft sie es noch rechtzeitig zur Hochzeit?

Es ist ein Roman vor Veränderung. Entwicklung von Menschen und Menschenkenntnis. Mir hat besonders gut gefallen, dass Leo versucht hat herauszufinden wer sie wirklich ist. Er merkt dass sie sich vor sich selbst versteckt. Sie wird nach und nach mutiger. Ein klassischer Liebesroman ist dieses Buch für mich nicht. Die Beziehung zwischen zwei Personen steht nicht im Mittelpunkt. Im Mittelpunkt steht die Veränderung. Der Schreibstil hat mich auch angesprochen. Man konnte flüssig lesen und es hat ein sofort durch die guten Beschreibung in die jeweilige Stadt versetzt. Ich konnte mich gut in die Charaktere einfühlen, was ich immer sehr wichtig finde. Das Cover ist auch wunderschön gestaltet. Wenn man das Buch gelesen hat versteht man es sogar noch mehr, also warum er zu viel Schrift steht. Ich denke es steht für die Verwirrung in Hannah.
Ich bin sehr dankbar für diese neue Leseerfahrung und bin gespannt was andere darüber denken.

  • Cover
  • Handlung
  • Gefühl
  • Charaktere
  • Erzählstil