Platzhalter für Profilbild

Lysan73

Lesejury Profi
offline

Lysan73 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lysan73 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.04.2021

Schnapp dir die Zeit...

Der Junge, der das Universum verschlang
0

Wow, was für ein Buch! Was für ein Vermächtnis! Das ist eine Geschichte, die mich als Leser tatsächlich sprachlos zurücklässt, randvoll mit Eindrücken und vor allem mit jeder Menge Bilder im Kopf. Fast ...

Wow, was für ein Buch! Was für ein Vermächtnis! Das ist eine Geschichte, die mich als Leser tatsächlich sprachlos zurücklässt, randvoll mit Eindrücken und vor allem mit jeder Menge Bilder im Kopf. Fast zwanghaft bin ich durch dieses Buch getrieben, immer in der Hoffnung, dass sich die Situation doch zum Guten wenden möchte, immer voller Angst vor den nächsten Seiten. Und nun lässt es mich etwas atemlos zurück, nach Luft schnappend, nach Verständnis ringend...
Bei diesem Titel erwartete ich ursprünglich eine Geschichte a la „ Der Junge, der Träume schenkte“ oder ähnliches – auf eine dermaßen eindrucksvolle und heftige Story war ich nicht ganz gefasst.
Schnapp die die Zeit, bevor sie dich schnappt. Um hier nicht den Klappentext zu rezitieren und mich in Einzelheiten zu verlieren. Lest es ! Und dann lasst es sacken! Und dann lest es nochmal!
Diese Geschichte ist es wert, sie mehrfach zu lesen und darüber zu reden! Unbedingt!
Danke an #netgalleyDE für das kostenlose Rezensionsexemplar! Meine MEinung wurde davon nicht beeinflusst!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.04.2021

Wenn das Schicksal andere Pläne hat...

Laudatio auf eine kaukasische Kuh
0

Olga folgt ihren Plänen. Sie studiert zielbewusst Medizin, konzentriert sich auf das Wesentliche und hat eine Beziehung zu Felix, den sie als passend ausgewählt hat. Wenn da nicht die Familie ...

Olga folgt ihren Plänen. Sie studiert zielbewusst Medizin, konzentriert sich auf das Wesentliche und hat eine Beziehung zu Felix, den sie als passend ausgewählt hat. Wenn da nicht die Familie wäre.... und Jack, der ihr förmlich den Atem raubt.
Es ist eine tolle Geschichte über eine junge Frau, die nicht bereit ist, sich wahllos den althergebrachten Konventionen zu beugen. Sie liebt ihre Familie, ein bisschen schämt sie sich aber auch für sie. Und obwohl ihr Verstand immer noch das Ziel "Felix van Saan" verfolgt, hat ihr Körper längst entschieden, dass Liebe anders funktioniert. Und so ist der Leser mittendrin im Geschehen, ob in Bonn, München, Tiflis oder Kiel... Die Protagonisten sind wunderbar gezeichnet, sehr tiefsinnig beschrieben, aus dem Leben gegriffen. Es gibt kein Gut oder Schlecht, es gibt - wie in der Realität - immer Licht und Schatten. Lesenwert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

Bittersüß

Bittersüße Zitronen
0

Wie der Name schon sagt... bittersüß! Und so ging es mir mit diesem Buch!
Interessante Umgebung, interessante Charaktere, ein offensichtlicher Mord - auch wenn noch nicht klar ist, wem der Anschlag galt... ...

Wie der Name schon sagt... bittersüß! Und so ging es mir mit diesem Buch!
Interessante Umgebung, interessante Charaktere, ein offensichtlicher Mord - auch wenn noch nicht klar ist, wem der Anschlag galt... Die Voraussetzungen für eine tolle Geschichte sind da - aber es wird leider irgendwie nicht so richtig was draus. Alles bleibt oberflächlich, selbst die Irrungen und Wendungen dümpeln an der Oberfläche vor sich hin. Aus dem Stoff könnte man mehrere Geschichten machen, aus den Figuren wesentlich mehr schöpfen.
Ich bleibe enttäuscht zurück, weil so viel angestoßen und wenig weitergeführt wird... Schade!
Danke an #netgalleyDE für das kostenlose Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde davon nicht beeinflusst!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

...weckt Sehnsüchte...

Das zauberhafte Weingut in der Provence
0

Wein und Provence im Titel eines Buches – da kommt die Erwartung auf tolle Landschaftsbeschreibungen auf, auf Winzergeschichten und laue Sommerabende mit einem Glas Rose... Das alles kommt mehr oder weniger ...

Wein und Provence im Titel eines Buches – da kommt die Erwartung auf tolle Landschaftsbeschreibungen auf, auf Winzergeschichten und laue Sommerabende mit einem Glas Rose... Das alles kommt mehr oder weniger auch in diesem Roman vor, dazu kommen aber auch aus dem Leben gegriffenen Figuren, die nicht alle auf den ersten Blick sympathisch sind, jede Menge Action und eine Hauptfigur, die dankenswerterweise an sich selbst und ihren Aufgaben wächst und somit zu einer Persönlichkeit reift, deren Geschichte man gern zu Ende liest. Und genau diese Entwicklung macht für mich den Reiz des Buches aus. Die Selbstzweifel der Protagonisten im „fortgeschrittenen“ Alter machen die Wendungen glaubhaft. Es ist nicht alles rosarot sondern hart erarbeitet und manchmal eben auch auf immer verloren – so wie im wahren Leben. Und dann ist sie doch da... die Sehnsucht nach dem Glas Rose auf der Terrasse in der Abendsonne mit Blick auf die Weinberge und Olivenhaine, verbunden mit dem Geruch nach Kräutern und Sommer und Erde und Wein....
Vielen Dank an #netgalleyDE für das kostenlose Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde davon nicht beeinflusst!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

Wichtiges Statement!

Nie, nie, nie
0

Eine Frau will keine Kinder! Warum schreibt man ein Buch darüber? Es ist in unserer Gesellschaft scheinbar eine Selbstverständlichkeit, dass Frauen Kinder bekommen. Wenn es nicht so ist, dann ist das nur ...

Eine Frau will keine Kinder! Warum schreibt man ein Buch darüber? Es ist in unserer Gesellschaft scheinbar eine Selbstverständlichkeit, dass Frauen Kinder bekommen. Wenn es nicht so ist, dann ist das nur gesellschaftsfähig, wenn die Natur es nicht funktionieren lässt. Dabei ist es aus verschiedensten Gründen möglich und okay, wenn sich jemand grundsätzlich keine Kinder wünscht. Bei Männern ist das eher unproblematisch, Frauen müssen sich permanent erklären und verteidigen.
Dieses Buch ist sehr eindrucksvoll und gibt tiefgehende Eindrücke in das Leben einer Frau ohne
Kinderwunsch, in ihre Beziehungen, ihren Freundeskreis, ihre Herkunftsfamilie.
Es hat mich tief berührt, enthält einige bemerkenswerte Denkansätze und sollte Pflichtlektüre für Menschen jeden Alters sein. Es lebe die Toleranz!
Vielen Dank an #netgalleyDE für das kostenlose Rezenstionsexemplar. Meine Meinung wurde davon nicht beeinflusst!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere