Platzhalter für Profilbild

Mahoo

Lesejury Profi
offline

Mahoo ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Mahoo über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.04.2020

Grandios und mitreisend

Das Schicksal der Rose
0

Oh mein Gott vielen Dank an Cassandra Seven, das ich dein Buch Rezensieren und lesen durfte. Das Schicksal der Rose hat mich gefesselt und nicht mehr losgelassen.

Cassandra hat einen unglaublich tollen ...

Oh mein Gott vielen Dank an Cassandra Seven, das ich dein Buch Rezensieren und lesen durfte. Das Schicksal der Rose hat mich gefesselt und nicht mehr losgelassen.

Cassandra hat einen unglaublich tollen Schreibstil, der es einen super leicht macht in die Geschichte einzutauchen und zu folgen. Auch erzählt sie flüssig und äußerst anschaulich die Geschichte von Leana und ihr leben als Licht.

Leana habe ich sofort ins Herz geschlossen eine starke junge Frau, die für ihre Lieben bis zur Erschöpfung kämpft und ein wirklicher Sturkopf ist. Man muss sie einfach lieben, ihre Art ist so erfrischend und doch entdeckt man immer wieder den Kämpfer in ihr und ihren unbeugsamen Willen.

Natürlich steht sie nicht alleine da mit dieser riesigen Aufgabe als Licht, sie hat einfach nur echt tolle und unglaublich loyale Freunde die immer zu ihr stehen und wissen wie Leana zu nehmen ist.

Gern hätte ich noch mehr über die Systeme erfahren und wie diese alle miteinander verbunden sind aber das ist ja nicht kern der Geschichte.

Ein tolles Buch was einen definitiv anfixt die Fortsetzung zu lesen, den so ein kleiner Cliffhanger am Ende ist echt gemein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2020

erfrischend anders

Echowald
0

Echowald von Nika S. Daveron hat mich einfach mal so umgehauen. Doch zu erst vielen Dank an die Autorin für mein Rezensionsexemplar.

Ganz ehrlich am Anfang dachte ich das wird so ein typisches Dark Fantasy ...

Echowald von Nika S. Daveron hat mich einfach mal so umgehauen. Doch zu erst vielen Dank an die Autorin für mein Rezensionsexemplar.

Ganz ehrlich am Anfang dachte ich das wird so ein typisches Dark Fantasy Buch, doch dann wurde ich überrascht vom feinsten. Es sind Dinge passiert womit ich wahrlich nicht gerechnet habe und die mich vollkommen überrumpelt haben.

Nika hat einen einmaligen Schreibstil, der es einem leicht macht in die Geschichte abzutauchen und man wird regelrecht vom Buch gefangen gehalten.

Wie schon gesagt hat mich dieses Buch wirklich überrascht, wer zart besaitet ist und wer nicht offen für alles ist, für den wird dieses Buch bestimmt eine Herausforderung. Außerdem ist zu beachten das es in diesem Buch auch ziemlich gewalttätig zugeht.

Die Protagonisten sind super herausgearbeitet und man leidet, liebt und trauer mit ihnen. Man erfährt viel über die Lebensweise der zwei Hauptprotagonistinnen und fühlt sich ihnen sofort nahe.

Dabei sind die Kapitel des Buches immer einer Protagonistin zugeordnet, finde ich sehr toll so als ordnungsliebendes Individuum

Diadine und Anathia so unterschiedlich wie Tag und Nacht und doch irgendwie miteinander verbunden. Einfach nur toll.

Ich empfehle dieses Buch jeden der offen für neues ist, sich nicht vor Gewalt, Verrat und Intrigen fürchtet und der bereit ist alte Gewohnheiten abzulegen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.04.2020

Berührend

Trust Me
0

Ich durfte Trust Me: Ally & Luc von Jennifer Jancke als Rezensionsexemplar lesen und bedanke mich bei der Autorin herzlich für mein Exemplar.

Ally hat es wirklich nicht einfach in ihrem Leben, ständig ...

Ich durfte Trust Me: Ally & Luc von Jennifer Jancke als Rezensionsexemplar lesen und bedanke mich bei der Autorin herzlich für mein Exemplar.

Ally hat es wirklich nicht einfach in ihrem Leben, ständig wird sie wie eine Aussätzige behandelt, dabei will sie doch nur geliebt werden. Nur wegen der Hochzeit ihrer Schwester kehrt sie nach Hause zurück.

Ally ist ein so starker Charakter ich habe sie sofort geliebt und mit ihr gelitten und Wut entwickelt. Durch den Schreibstil der Autorin kann man sich super in die Protagonisten hineinversetzen.

Dann gibt es da noch Luc, der auch so anders ist als erwartet und selbst Ally kann dies kaum glauben. Trotzdem ist auch er eine starke Persönlichkeit und geht seinen Weg.

Wie in jedem guten Roman muss es auch eine Person geben, die nicht so beliebt ist und wahrlich die gibt es. Ich habe Sie gehasst, verflucht und ständig nur den Kopf geschüttelt. Wie kann man nur so auf sich und seinen Vorteil aus sein?

Aber auch hier hat die Autorin alles richtig gemacht und solch starke Gefühle in mir geweckt.

Sehr schön fand ich auch die Gestaltung der einzelnen Kapitel. Um wen es in dem Kapitel geht wurde extra durch immer wiederkehrende Bilder verdeutlicht. So steht für Ally die Noten und für Luc das Tribal.

Wer ein Buch mit viel Gefühl, Liebe, Verrat und Zwischenmenschliche Abgründe lesen möchte für den ist dies genau das richtige.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.04.2020

Spannend und verwirrend

Trance
0

Puh ich glaube das wird eine schwierige Rezension aber zu erst meinen Dank an den Tagträumer Verlag für mein Rezensionsexemplar.

Trance von Laura Schmolke und Veronika Serwotka, eine Dystopie die mich ...

Puh ich glaube das wird eine schwierige Rezension aber zu erst meinen Dank an den Tagträumer Verlag für mein Rezensionsexemplar.

Trance von Laura Schmolke und Veronika Serwotka, eine Dystopie die mich fasziniert, aber auch irgendwie nachdenklich gemacht und verwirrt hat.

Wer wünscht sich nicht das ewige Leben und wer hat nicht Angst vor dem Tod? In Trance wird man genau mit diesem Thema konfrontiert.

Es war spannend zu lesen auf welche Reise sich Kim und die Engel begeben, was sie so erleben und wie jeder mit seinen eigenen Erinnerungen zu kämpfen hat. Toll waren auch die kleinen Auszüge aus Songtexten immer zum Anfang eines Kapitels.

Anfangs konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen, doch zur Mitte des Buches habe ich mich dann doch manchmal gelangweilt, bis dann plötzlich das Ende in greifbare Nähe rückte und man doch unbedingt erfahren wollte wie es ausgeht.

Das Buch an sich ist wirklich nicht schlecht doch manchmal kam es mir doch zu eintönig vor, irgendwie lief mir alles viel zu glatt und es gab zu wenige Hindernisse, bis auf die Unstimmigkeiten in der Gruppe.

Zum Ende wurde ich dann aber doch noch überrascht und hätte mit so einer Wendung nicht gerechnet.

Wer damit klar kommt das nicht übermäßig viel Spannung vorhanden ist und wer wissen will wie ein Leben ohne Tod aussehen könnte für den ist dieses Buch genau das richtige.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2020

Für mich nicht unbedingt nötig

17, Das vierte Buch der Erinnerung
0


!!!Achtung Spoiler wer die anderen Teile nicht kennt!!!

17 - Das vierte Buch der Erinnerung von Rose Snow ist an sich ein tolles Buch aber ich hätte es jetzt nicht unbedingt gebraucht. Mir hätten auch ...


!!!Achtung Spoiler wer die anderen Teile nicht kennt!!!

17 - Das vierte Buch der Erinnerung von Rose Snow ist an sich ein tolles Buch aber ich hätte es jetzt nicht unbedingt gebraucht. Mir hätten auch die 3 Teile gereicht.

Der Einstieg in das Buch viel mir schwer, was aber vermutlich dem zu verschulden war, dass ich gedanklich mit der Reihe abgeschlossen hatte. Die Autorinnen bleiben Ihrem Stil treu und beschreiben alles sehr bildlich und man kann es sich super vorstellen.

Nachdem die Jägerschaft besiegt wurde, kehrt Ruhe ein. Das Abi rückt näher und alle müssen sich noch in die neue Situation einfühlen. Schade fand ich das der Zusammenschluss der Seherinnen nicht so sehr angesprochen wurde und eher am Rand nur erwähnt wird.

So richtig Spannung kam erst auf als die schriftlichen Abiturprüfungen beendet waren und die Freunde Urlaub machen wollen. Natürlich kommt es da zu einigen Hindernissen und auch mysteriösen Vorfällen. Ab da wird es eigentlich wieder richtig spannend im Buch und ich habe es dann doch ziemlich schnell beendet, ich muss ja schließlich wissen wer hinter den Vorfällen steckt.

Ein Buch was für mich nicht nötig gewesen aber trotz dessen spannend zu lesen war und uns den einzelnen Protagonisten noch ein Stückchen näher bring. Auch die kleine Sidestory, die eingebaut wurde hat mir gefallen. Gegensätze ziehen sich eben an.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere