Profilbild von Mallemaus

Mallemaus

Lesejury-Mitglied
offline

Mallemaus ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Mallemaus über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.12.2017

Ein Muss nicht nur für Sarah Lark Fans!

Das Geheimnis des Winterhauses
0

Das Geheimnis des Winterhauses ist das neuste Buch von Sarah Lark das ich vorab lesen durfte.
Die Geschichte spielt in der Gegenwart in Wien und die vergangenen Geschichten in Dalmatien und Neuseeland.
Ellinor ...

Das Geheimnis des Winterhauses ist das neuste Buch von Sarah Lark das ich vorab lesen durfte.
Die Geschichte spielt in der Gegenwart in Wien und die vergangenen Geschichten in Dalmatien und Neuseeland.
Ellinor erfährt durch die Krankheit ihrer Cousine das sie nicht mit ihr blutsverwandt ist. Sie macht sich auf die Suche nach ihren Vorfahren und kommt dem Geheimnis ihres Urgroßvaters Frano und des Winterhauses auf der Spur und findet auch am Ende zu sich selbst.
Sarah Lark hat eine gefühlvolle Geschichte über die Liebe dreier noch sehr unbedarften jungen Frauen zu ein und demselben Mann geschrieben. Beim lesen des Buches möchte man den verliebten Mädchen zurufen: Werdet wach und seht wie egoistisch der Traumprinz Frano wirklich ist und euch nur ausnutzt! Leider macht er das sehr gekonnt, weil er gut mit schmeichelnden Worten umgehen kann. Die Mädchen die in der damaligen Zeit so behütet groß geworden sind, haben da keine Chance gehabt von ihm los zu kommen.
Anders aber Ellinor die in der heutigen Zeit lebt und ihr eigenes Einkommen hat, scheint einfach nicht erkennen zu wollen wie egoistisch ihr Mann Gernot ist.
Dann in der Vergangenheit ein Mord im Winterhaus.
Sarah Lark hat es verstanden in diesem Buch die Geschichte immer wieder spannend zu halten das man das Buch nicht aus der Hand legen wollte. Man sollte jetzt aber keinen Krimi erwarten. Es ist ein schöner Roman über Gefühle und Emotionen. Wie auch aus ihren anderen Büchern sind die Beschreibung der Orte über Dalmatien und Neuseeland so toll, dass ich sofort Bilder im Kopf habe und den Wunsch verspüre auch mal dorthin zu reisen. Einzig und allein das Ende fand ich schon etwas zuviel an Happy End, aber das mag jeder für sich entscheiden und tut meiner absoluten Leseempfehlung keinen Abbruch