Profilbild von MartinaSuhr

MartinaSuhr

Lesejury Star
offline

MartinaSuhr ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit MartinaSuhr über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.04.2021

Eine tolle Hommage an eine bemerkenswerte Frau

Die Frau von Montparnasse
0

Dies ist die Geschichte einer jungen Frau, die schon in jungen Jahren gegen die gesellschaftlichen Konventionen rebelliert hat und ihren eigenen Weg ging, auch wenn das nicht immer leicht war und oft auch ...

Dies ist die Geschichte einer jungen Frau, die schon in jungen Jahren gegen die gesellschaftlichen Konventionen rebelliert hat und ihren eigenen Weg ging, auch wenn das nicht immer leicht war und oft auch Entbehrungen bedeutete. Simone de Beauvoir war eine mutige Frau mit Visionen, ihrer Zeit weit voraus und doch hat es erst die Liebe zu einem Mann geschafft, dass sie ihren eigenen Weg endgültig beschritt …
Ich muss gestehen, dass ich vor der Lektüre dieses Buches nichts von Simone de Beauvoir oder ihrer Arbeit wusste. Sie war für mich ein leeres Blatt, dass sich erst mit den Worten dieses biografischen Romans nach und nach füllte. Es war faszinierend, in die Gedanken- und Gefühlswelt dieser ungewöhnlichen jungen Frau zu tauchen, auch wenn ich viele Dinge selbst nicht nachvollziehen konnte. Gerade zu Beginn hat mich emotionale Chaos der jungen Frau manchmal stark gefordert, dennoch habe ich das Buch nicht aus der Hand legen können und die Lebensgeschichte neugierig verfolgt. Obwohl die Beschreibungen von Caroline Bernard sehr eindrücklich sind und ein tolles Bild skizzieren, hatte ich stets das Smartphone zur Hand und habe neugierig die einzelnen Persönlichkeiten, die Simone während ihres abwechslungsreichen Lebend getroffen hat, gegoogelt. Dadurch hatte ich zu den Worten Bilder vor Augen, was die Lebensgeschichte noch realer, noch greifbarer gemacht hat.
Caroline Bernard ist mit diesem Buch eine wundervolle Hommage an eine bemerkenswerte Frau gelungen, die definitiv Fußspuren hinterlassen und spätere Generationen inspiriert hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.04.2021

Ein Abenteuer voller Spannung und Magie

Grimmskrams - Ein Klonk um Mitternacht
0

Als Märchenfans konnten wir uns dieses Buch natürlich nicht entgehen lassen und so haben meine beiden Kids (6 & 9 Jahre) und ich dieses spannende Abenteuer gemeinsam genossen.
Auch wenn mein Sohn noch ...

Als Märchenfans konnten wir uns dieses Buch natürlich nicht entgehen lassen und so haben meine beiden Kids (6 & 9 Jahre) und ich dieses spannende Abenteuer gemeinsam genossen.
Auch wenn mein Sohn noch nicht dem empfohlenen Lesealter entspricht, hat er der Story sehr gut folgen können und war absolut begeistert. Kein Wunder, denn Milli und Tom sind einfach nur super. Zusammengeschweißt durch den Vorfall mit der Drohne wachsen sie superschnell zu einem Team zusammen und stellen sich den aufregenden Herausforderungen, die auf sie warten. Doch nicht nur die beiden Protagonisten konnten uns überzeugen. Die vielen Gegenstände und Figuren aus den unterschiedlichsten Märchen waren wirklich genial. Ob Zauberlebkuchen, fliegender Teppich, Froschkönig oder Fee – die beiden Autorinnen haben eine rasante Geschichte voller Action, Spaß und Magie geschaffen, die einen von der ersten Seite an in Atem hält. Uns hat das Buch mit den vielen liebevoll gestalteten Zeichnungen extrem gut unterhalten und wir freuen uns schon auf die Fortsetzung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.03.2021

Einfach überwältigend

Der Buchspazierer
0

Dieses Buch hat mich mitten ins Herz getroffen. Mit viel Einfühlungsvermögen erzählt Autor Carsten Henn die Geschichte von Carl Kollhoff. Der passionierte Buchhändler, der eigentlich schon in Rente sein ...

Dieses Buch hat mich mitten ins Herz getroffen. Mit viel Einfühlungsvermögen erzählt Autor Carsten Henn die Geschichte von Carl Kollhoff. Der passionierte Buchhändler, der eigentlich schon in Rente sein müsste, lässt es sich nicht nehmen, jeden Tag die Buchbestellungen seiner Stammkundschaft persönlich bei ihnen vorbeizubringen. Als ihm die kleine quirlige Schascha über den Weg läuft und fortan seine Buchspaziergänge begleitet, ändert sich alles …
Ich muss gestehen, dass ich nicht mit der Intensität gerechnet habe, mit der mich dieses Buch eingenommen hat. Carl Kollhoff ist der Inbegriff eines Buchhändlers. Für ihn sind auf Papier gebannte Worte etwas ganz Besonderes, dass er in die Welt hinausträgt, mit denen er andere inspirieren will. Sein ganzes Leben drehte sich nur um Bücher, kein Wunder also, dass er die Faszination, die auf ihn selbst gewirkt hat, anderen vermitteln will.
Auf der anderen Seite haben wir Sascha, deren Mutter gestorben ist und deren Vater nun viel arbeiten muss und nicht genug Zeit für seine Tochter hat. Obwohl sie erst neun Jahre alt ist, vereint sie in sich eine unglaubliche Weisheit mit einer erfrischenden Lebensfreude. Ihr Blick auf die Dinge ist manchmal vielleicht ungewöhnlich, aber sie ist großherzig und scharfsinnig und stellt unglaublich gute Fragen. Zudem hat sie eine beeindruckende Beobachtungsgabe.
Gemeinsam ziehen sie nun also Tag für Tag los und bringen den Menschen ihre bestellten Bücher. Dabei erhalten wir nach und nach Einblick in das Leben der unterschiedlichen Menschen, die den Dienst in Anspruch nehmen. Es ist spannend zu sehen, welche Schicksale sich dahinter befinden und wie sehr ihnen der Buchspazierer hilft.
Prinzipiell könnte alles gut sein, doch das Leben ist leider nicht immer gut und gerecht. Genau an diesem Punkt kommt die besondere Tragik dazu, die mich emotional stark gefordert hat, sodass ich tatsächlich auch das ein oder andere Tränchen vergießen musste. Starrsinn, Ungerechtigkeit und Missverständnisse – manchmal sind sie nicht gewollt und dennoch treten sie ein.
Ich möchte euch diesen ganz besonderen Roman ans Herz legen, denn er hat mich gut unterhalten, mich zum Nachdenken angeregt, mich eine Vielzahl an Gefühlen durchleben lassen und mir einmal mehr bewiesen, warum mein Herz für Bücher schlägt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.03.2021

Royaler Lesespaß

Das Windsor-Komplott
0

Die Queen als Ermittlerin – eine spannende Idee, die ich als Fan der britischen Royals verfolgen musste. Und was soll ich sagen: I was impressed.
Der Stil der Autorin hat mir eigentlich recht gut gefallen. ...

Die Queen als Ermittlerin – eine spannende Idee, die ich als Fan der britischen Royals verfolgen musste. Und was soll ich sagen: I was impressed.
Der Stil der Autorin hat mir eigentlich recht gut gefallen. Zugegeben, die vielen Perspektivwechsel waren etwas irritierend. Mehr als einmal musste ich Passagen erneut lesen, um zu wissen, aus wessen Sicht nun erzählt wird. Aber daran gewöhnt man sich. Ansonsten ist der Aufbau gut durchdacht. Man rätselt wirklich bis zum Ende, wie all die Fäden zusammenlaufen. Ich muss gestehen, dass ich lange nicht wusste, wer dahintersteckt.
Doch nicht nur die Handlung ist toll, auch die einzelnen Figuren werden authentisch beschrieben, sodass man tatsächlich das Gefühl hat, in Windsor zu sein und die Queen bei ihren heimlichen Ermittlungen zu beobachten. Da ich vor einigen Jahren das Schloss besucht hatte, waren die Eindrücke noch viel lebendiger und ich konnte regelrecht in Erinnerungen schwelgen.
Aber zurück zu den Charakteren. Obwohl der Kriminalfall ans sich schon extrem aufregend und spannend ist, liegt natürlich der Fokus auf Ihre Königliche Hoheit. Ihr ganzes Wesen, die Art und Weise, wie sie beschrieben wird, ihre Gedanken, das alles wirkt so unglaublich echt, dass man tatsächlich das Gefühl hat, es könnte sich so zugetragen haben.
Alles in allem war dieses Buch etwas Besonderes für mich. Ich durfte einige wundervolle Lesestunden gemeinsam mit einer wahrlich beeindruckenden Frau verbringen. Hoffentlich kommt bald der nächste Fall, denn ich bin schon sehr neugierig, wie es weitergeht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.03.2021

Eine Second Chance Lovestory, die unter die Haut geht

Für immer nur du
0

Stell dir vor, du findest deinen Traummann, deinen Seelenverwandten, heiratest ihn, gründest eine Familie und dann … ein dummer Fehler, der dieses ganze Glück in Schutt und Asche legt. Aber ihr habt Kinder, ...

Stell dir vor, du findest deinen Traummann, deinen Seelenverwandten, heiratest ihn, gründest eine Familie und dann … ein dummer Fehler, der dieses ganze Glück in Schutt und Asche legt. Aber ihr habt Kinder, müsste einen Weg finden, miteinander klarzukommen. Es vergehen Monate, Jahre und endlich bist du an einem Punkt, an dem du endlich soweit bist, alles loszulassen und neu zu starten … Und dann hat das Schicksal plötzlich andere Pläne …
So oder so ähnlich ging es sicher Molly, als sie mit ihrem Traumauto den ersten Schritt in ein neues Leben wagen wollte und ihr Ex unvermittelt wieder in ihr Leben tritt und ihre Emotionen gehörig durchwirbelt.
Dies ist mein erstes Buch der Autorin und ich muss sagen, ich bin beeindruckt, mit wie viel Gefühl sie die außergewöhnliche Story der beiden geschildert hat. Immer wieder wechseln die Perspektiven, zudem bekommen wir die Briefe von Finn zu lesen, die sowohl Molly als auch Finn zwingen, sich mit ihren Gefühlen auseinanderzusetzen.
Kurz gesagt: Diese Story ist wundervoll. Sie unterhält, berührt und trifft einen mitten ins Herz. Ich habe nicht nur mit Molly, sondern auch mit Finn gefiebert, habe gehofft, gebangt und mich gefreut. Wer gefühlvolle Geschichten mag, sollte sich diese Second Chance Romance definitiv nicht entgehen lassen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere