Profilbild von Michaela93

Michaela93

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Michaela93 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Michaela93 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.07.2022

Eine schicksalhafte Geschichte

Schneiderei Graf - Schicksalszeiten
0

Bad Godesberg in den 1950er Jahren. Edith Graf hat einen Traum. Sie möchte Schneiderin für die Damenmode werden. Doch ihre Eltern erlauben es nicht. Sie soll sich gefälligst einen gescheiten Mann suchen ...

Bad Godesberg in den 1950er Jahren. Edith Graf hat einen Traum. Sie möchte Schneiderin für die Damenmode werden. Doch ihre Eltern erlauben es nicht. Sie soll sich gefälligst einen gescheiten Mann suchen und eine Familie gründen. Sie braucht keine Ausbildung, wenn ihr Zukünftiger für sie sorgen kann.
Doch das möchte sich Edith in dem Roman „Schneiderei Graf - Schicksalszeiten“ von der Autorin Susanne Kriesmer, erschienen im April 2022 beim „Lübbe-Verlag“, nicht gefallen lassen. Mit Hilfe ihrer Freundin Rita kämpft sie für ihren Traum und dann klopft da auch noch die Liebe bei ihr an, die sie doch auf dem Weg nun gar nicht gebrauchen kann. Für wen wird sich die junge Frau am Ende entscheiden? Für den verlässlichen Heinz, den besten Freund ihres Bruders oder für Paul, den gut aussehenden Politiker-Chauffeur?
Währenddessen hat ihr Zwillingsbruder Joachim genau das Gegenteil im Kopf. Er möchte Fotograf werden und nicht in der Herrenschneiderei seines Vaters schuften müssen und das auch noch ohne Anerkennung seines alten Herren.
Durch Geheimnisse und Zufälle werden die Geschwister in dem Roman auf die Probe gestellt. Können sie über die Jahre ihre Ziele erreichen und werden sie schließlich ihr Glück finden?
In dem Roman „Schneiderei Graf- Schicksalsjahre“ lernt der Lesende unterschiedliche Leben und Charaktere kennen. Susanne Kriesmer schafft hier eine Welt, die nicht nur durch Einzelschicksale und Träume geprägt wird, sondern gleichzeitig über den politischen Hintergrund und das Leben in den 50er-und 60er-Jahren in Ost-und Westdeutschland belehrt. Da ich erst nach 1990 auf die Welt gekommen bin, habe ich das Thema BRD und DDR tatsächlich nie richtig auf dem Schirm gehabt. Klar hat man das Thema in der Schule gehabt, aber was es für die Menschen bedeutet hat, auf der Seite oder auf der Seite zu leben, das war mir nicht direkt bewusst.
Für mich ist das Buch ein tolles Leseerlebnis. Ich habe mit den Protagonisten mitgefiebert, die Höhen und Tiefen erlebt und am Ende der Geschichte tatsächlich ein paar Tränen vergossen. Die Personen in dem Roman sind sehr nahbar und authentisch dargestellt, so dass man sich in der Handlung wiederfindet. Durch den schönen Schreibstil der Autorin, habe ich die Seiten nur so fliegen sehen. Was mich auch nach dem Lesen glücklich macht: Es gibt eine Fortsetzung, auf die ich mich sehr freue.
Ich möchte „Schneiderei Graf - Schicksalszeiten“ allen empfehlen, die eine emotionale, rührende und vor allem informative Geschichte lesen möchten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.06.2022

Die Ballsaison ist eröffnet!

Wie man sich einen Lord angelt
0

Du lebst Anfang des 19. Jahrhunderts in England und deine Familie ist hoch verschuldet. Was würdest du als junge Frau tun? Richtig! Dir einen reichen Ehemann suchen! Und genau das macht auch die selbstbewusste ...

Du lebst Anfang des 19. Jahrhunderts in England und deine Familie ist hoch verschuldet. Was würdest du als junge Frau tun? Richtig! Dir einen reichen Ehemann suchen! Und genau das macht auch die selbstbewusste Kitty Talbot, um ihre Schwestern und sich vor dem finanziellen Abgrund zu bewahren. Mir ihrer Schwester Cecily reist sie zu ihrer Tante nach London, damit sie dort in der High Society von damals debütieren kann. Nach und nach werden sie in die Gesellschaft aufgenommen und Kitty kann mit Charme, Intelligenz und ein wenig Heimtücke so einige Kandidaten um den Finger wickeln. Wäre da nur nicht der mäkelige und misstrauische Lord Radcliffe, der sich sicher ist, dass Kitty ein falsches Spiel mit seinem eigenen Bruder spielt. Kitty darf jedoch ihr Ziel nicht aus den Augen verlieren, denn die Gläubiger sitzen ihr im Nacken.
In dem Regency-Roman „Wie man sich einen Lord angelt“ von Sophie Irwin, erschienen am 1. Juni 2022 beim „Knaur Taschenbuch“-Verlag, kann man sich perfekt in die Lage der jungen Frau Kitty Talbot versetzen. Der Schreibstil der Autorin ist so flüssig, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann und am liebsten zum Ende blättern möchte. Sophie Irwin hat hier eine tolle Geschichte aus einer Zeit erschaffen, die nur aus alten Aufzeichnungen und Schriften bekannt ist, da es keine Zeitzeugen mehr gibt. Man kann in dem Roman deutlich erkennen, wie viel Zeit die Autorin mit der Recherche verbracht haben muss, um den Inhalt so lebendig wirken zu lassen. Die Wortwahl ist sehr bedacht gewählt, da die „alte“ Sprache gewiss nicht leicht zu verstehen war. Irwin hat mit dem Sprachgebrauch den Lesenden in die Zeit zurück versetzt, obwohl ich sagen muss, dass das Buch absolut verständlich war. In der englischen Sprache hätte ich das Buch wohl eher nicht gelesen. Der Inhalt an sich ist einfach schlagfertig und romantisch. Die meisten Charaktere sind mir ans Herz gewachsen. Natürlich gibt es immer Menschen, mit denen man nicht sympathisiert. Genau das macht ein Buch doch erst spannend. Konflikte und Auseinandersetzungen gehören dazu. Bei dem Ende hat mir persönlich ein wenig die Länge gefehlt. Irgendwie kam es dann doch zu plötzlich und erst das Ende hätte als Highlight mehr an Tiefe gebraucht.
Jedoch möchte ich „Wie man sich einen Lord angelt“ unbedingt weiter empfehlen! Wer auf die damalige Zeit steht und „Bridgerton“, egal als Serie oder Buch, geliebt hat, dann sage ich: Los liebe Leserschaft! Das Buch wird Euch durch Bälle, zauberhafte Kleider, gut aussehende junge Männer und witzige Unterhaltungen imponieren!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.06.2022

Wow! Was für eine Frau!

Marilyn und die Sterne von Hollywood
0

Vom Waisenkind zu einem der größten Stars des letzten Jahrhunderts - Norma Jeane Baker oder auch Marilyn Monroe. Wer hat diesen Namen nicht schon mal gehört?! Man muss noch nie einen Film mit der Hollywood-Ikone ...

Vom Waisenkind zu einem der größten Stars des letzten Jahrhunderts - Norma Jeane Baker oder auch Marilyn Monroe. Wer hat diesen Namen nicht schon mal gehört?! Man muss noch nie einen Film mit der Hollywood-Ikone gesehen haben und trotzdem ist sie eine der berühmtesten Frauen auf der Welt und das nach wie vor, fast 60 Jahre nach ihrem Tod.
In dem Roman „Marilyn und die Sterne von Hollywood“ von den Zwillingsschwestern Claudia und Nadja Beinert, erschienen beim „Aufbau Taschenbuch“-Verlag am 17. Mai 2022, geht es genau um die Hollywood-Schönheit und ihren steinigen Weg von dem schüchternen Mädchen Norma zur großen Schauspielerin Marilyn Monroe. Als Lesende begleiteten wir das Leben von Norma. Wir erfahren wie sie aufgewachsen ist, wer sie als kleines Mädchen aufgenommen hat und ihr eine Familie geschenkt hat, wie sie sich durchbeißen musste und schon damals für Gerechtigkeit gekämpft hat. Das Buch offenbart den Lesenden wie der Weltstar wirklich war, bevor sie berühmt wurde und vor allem wie sie überhaupt berühmt wurde und zum Sexsymbol des 20. Jahrhunderts wurde.
Die Autorinnen Claudia und Nadja Beinert haben hier etwas geschaffen, was mich sehr berührt hat. Sie haben es geschafft, das introvertierte und unsichere Mädchen von nebenan so nahbar und authentisch zu machen, sodass man schon während der ersten Kapitel unbedingt alle Filme mit Marilyn Monroe anschauen möchte, um irgendwo genau dieses Mädchen zu finden. Man kennt Marilyn nur als große Schauspielerin der 50er Jahre und die berühmten Fotos mit ihr. Der Roman allerdings lässt die Fassade stehen und behandelt das tiefe Innere, das Unbekannte der Popikone. Und das Schönste daran: Es ist nur ein kleiner Teil, der Fiktion ist. Genau das, was die beiden Schwestern so perfekt niedergeschrieben haben, zeigt den wahren Charakter von Marilyn Monroe, das wahre Leben, wie sie es bis zu ihrem Durchbruch als Schauspielerin gelebt hat.
Mich das die Geschichte sofort mitgerissen und ich muss zugeben, dass ich niemals gedacht hätte, dass diese Hollywood-Größe so viele Selbstzweifel und gleichzeitig so viel Liebenswürdigkeit besitzen würde. Diese Frau war so sympathisch, authentisch und liebenswert, sodass ich nach dem Ende des Buches doch sehr traurig war, dass sie mit nur 36 Jahren viel zu früh aus dem Leben geschieden ist.
Der Roman ist sehr einfühlsam und liebevoll geschrieben, da bleibt kein Auge trocken.
Ich für meinen werde mir jetzt alte Filme mit dieser wundervollen Persönlichkeit raussuchen und anschauen. Post mortem hat Marilyn nun noch einen Fan dazubekommen. Bitte lest alle dieses tolle Buch, mich hat es sehr in seinen Bann gezogen und es war eine Freude diese Geschichte zu lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.06.2022

So eine schöne Geschichte 🫶🏻

Heartstopper Volume 1 (deutsche Hardcover-Ausgabe)
0

Mal etwas ganz anderes lesen, als man es sonst gewohnt ist? Das ist mir bei „Heartstopper“ von Alice Oseman, im Januar 2022 beim „Loewe Graphix“-Verlag erschienen, definitiv gelungen. Ich hatte vorab bereits ...

Mal etwas ganz anderes lesen, als man es sonst gewohnt ist? Das ist mir bei „Heartstopper“ von Alice Oseman, im Januar 2022 beim „Loewe Graphix“-Verlag erschienen, definitiv gelungen. Ich hatte vorab bereits über verschiedene Kanäle über das Buch und über die Serie auf Netflix etwas gehört und bei NetGalley wurde ich dann auf fündig.
In der Graphic Novel geht es um den schwulen Charlie, der es in der Vergangenheit aufgrund seiner sexuellen Orientierung nicht leicht hatte. In der neuen Klasse lernt er den etwas älteren Schüler Nick kennen, der ihn gerne im Rugby-Team hätte. Nach und nach freunden sich die beiden an. Keine Vorurteile, nur eine tolle ehrliche Freundschaft zwischen zwei Jungs…oder?!
Mit der Art eine Geschichte zu erzählen, da musste ich erstmal umdenken. Zuletzt habe ich eine Graphic Novel im Kindesalter gelesen. Und nun muss ich zugeben: Es ist einfach so liebevoll und großartig illustriert, dass ich die Story auf dem Rückweg aus dem Urlaub verschlungen habe. Man ist sofort in Charlies Welt versunken und fiebert die ganze Zeit mit ihm mit. Die Handlung an sich ist total schön und man versteht die Message sofort: Sei immer du selbst, denn eines Tages wird da jemand in dein Leben treten, der dich genau deswegen lieben wird. Da ich so begeistert von „Heartstopper“ bin, habe ich auch gleich danach mit der gleichnamigen Serie auf Netflix angefangen.
Bitte lest alle dieses tolle und gefühlvolle Buch! Und wenn ihr Lesen nicht ganz so mögt, dann guckt die Serie! :)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.06.2022

Chaotischer Urlaub am Meer

Wir am Meer
4


Du hast die Möglichkeit mit deinem Lieblingsautor und deiner Familie ein paar Wochen in einem Strandhaus zu verbringen. Würdest du die Chance ergreifen oder lieber deine perfekte Illusion des Autors im ...


Du hast die Möglichkeit mit deinem Lieblingsautor und deiner Familie ein paar Wochen in einem Strandhaus zu verbringen. Würdest du die Chance ergreifen oder lieber deine perfekte Illusion des Autors im Kopf wahren?
Für die 24-jährige Anna wird ein Traum wahr. Sie ist bei ihrer Schwester und deren Familie in New York zu Besuch. Bis sie spontan von ihrem Lieblingsautor Kilian Brand eingeladen werden, ein paar Wochen in seinem Ferienhaus in den Hamptons zu verbringen. Kaum sind alle Mann in dem schönen Domizil angekommen, schon nimmt das Chaos seinen Lauf. Das befreundete Pärchen Simone und Alex reden schon von Anfang an nicht mehr viel miteinander, ihre Schwester Johanna weiß alles besser, deren Arbeitskollegin Maike soll mit Kilian verkuppelt werden und Anna steht zwischen den Stühlen und muss alleine mit ihren Gefühlen zurecht kommen. Und dann ist da noch Kilian, der anscheinend ein Geheimnis mit sich herum trägt. Anna hat sich Hals über Kopf in ihn verknallt und tritt von einem Fettnäpfchen direkt ins nächste. Kann sie Kilian das Geheimnis entlocken und kommt es zwischen den beiden zu mehr als Freundschaft?
Das und noch viele weitere Erlebnisse erfährt man in dem Roman „Wir am Meer“ von der Autorin Nina Resinek. Das Buch ist am 27. Mai 2022 bei dem Verlag „Lübbe“ erschienen.
Die Autorin hat hier eine aufregende und sehr humorvolle Geschichte erschaffen, bei der man die tollpatschige Anna in den Nordosten der USA begleitet. Aus der Sicht der Protagonistin erfährt man ihre Ängste und Gedanken und kann sich gleich zu Beginn in ihre Rolle versetzen. Durch die Wortwahl der Autorin lässt sich der Roman so zügig und gerne lesen, so dass man selber an Annas Stelle wäre. An manchen Stellen musste ich das Buch aus der Hand legen, da ich über Szenen laut lachen musste. Mit viel Witz und Gefühl wird hier die Geschichte einer jungen Frau erzählt, die sich aus dem Schatten ihrer älteren Schwester befreien muss und auch lernen muss, dass man selber öfter auf sein Herz hören sollte. „Wir am Meer“ ist ein tolles Buch, welches so viel Lust auf den Sommerurlaub macht, dass ich meinen Urlaub im Sommer gar nicht abwarten kann. Ich bin von dem Schreibstil der Autorin so begeistert, dass ich mir auf jeden Fall ihr ersten Buch kaufen werde. Diese authentische und erfrischende Lektüre möchte ich einfach jedem empfehlen, der schon das Meer nur durch das Anschauen des Covers riechen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl