Profilbild von Michelle-silvi-sommer

Michelle-silvi-sommer

Lesejury Profi
offline

Michelle-silvi-sommer ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Michelle-silvi-sommer über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.01.2021

Auf der Suche nach dem Wunder

Wundersuche
0

Auf der Suche nach dem Wunder

Was kann man erwarten von jemandem der so offensiv mit seiner Krankheit umgeht ? Der sich an Alternativen klammert um eine Op in der sie seinen Kopf aufmeißeln zu umgehen ...

Auf der Suche nach dem Wunder

Was kann man erwarten von jemandem der so offensiv mit seiner Krankheit umgeht ? Der sich an Alternativen klammert um eine Op in der sie seinen Kopf aufmeißeln zu umgehen ? Der selbst den Weg in ferne Länder nicht scheut und sich in seinem Zustand auf solch große Reisen begibt und sich auf noch größere Abenteuer einlässt. Selbst im Voodoo Zauber möchte er Heilung finden aber als von ihm ein Blutritual der Opferung eines Welpen zur gnädig Stimmung des großen Voodoo Gotts gefordert wird , passt er . Gott sei dank und mir fiel ein großer Stein vom Herzen. Sah ich doch alles haarscharf vor mir. Das ist die große Kunst von Thomas Bruckner, er erzählt nicht nur davon, er nimmt einen mit seinem wunderbaren Erzählstil gleich mit auf seine Reise . Es bisschen schämte ich mich aber auch , denn bei all seinen Erlebnissen kreisten meine Gedanken ständig um die Frage, wird er am Ende geheilt sein oder nicht?

Der Journalist Thomas Bruckner leidet schon länger an Kopfschmerzen, nach einem Arztbesuch wird bei ihm ein Hirntumor festgestellt. Diese Diagnose wirft ihm vollends aus Bahn , er erbittet sich Bedenkzeit. Er denkt über alternativen zur Schulmedizin nach und begibt sich auf die Suche nach diesen Alternativen quasi in die weite Welt hinaus. Mit allen möglichen Heilern nimmt er Kontakt auf, in Österreich, in Brasilien, selbst in Afrika und auf die Philippinen ist er gereist. In erster Linie aus Hoffnung auf Gesundung wie auch aus journalistischer Neugier . Schon einige Zeit bevor er diese Diagnose bekam, begleitete er einen erkrankten Freund nach Brasilien zu dem berühmten Wunderheiler Joâo de Deus. Thomas hält nichts von diesem Zauber und Joâo für einen Scharlatan . Er zeigt es ihm ganz deutlich und missachtet Joâos Anweisungen. Aber dann konterte dieser diese Ignoranz mit seinen „Waffen“, das Ergebnis muss ich zugeben hat mich schon geschockt .

Es ist trotz seiner Krankheit eine humorvolle geschriebene Geschichte über Magie, blutigen Ritualen und wohl viel Scharlatanerie . Zum Glück hat er mich mitgenommen und ich erlebte wie er auch immer alles kritisch beobachtet und hinterfragt hat. Er trifft die unterschiedlichsten „Heiler“ dabei erlebt er faszinierendes, unerklärliches , banales und Menschenfänger die nicht über die Gabe verfügen, die sie vorgeben zu besitzen . Dazu schrieb er: „Meinen Zweifeln an ihrer Seriosität standen volle Wartezimmer entgegen“. Und doch gibt es da diese zurückhaltende , leise Handauflegerin , die es so beschreibt Heilung kommt wohl zumeist aus einer Vielzahl von Dingen heraus. Er hielt sich gut am Strohhalm der Hoffnung und ich wünsche ihm alles gute und vor allem gute Gesundheit.

Er bekommt von mir 4 Sonnen weil ich die Reise mit ihm sehr genossen habe . Das Cover hat mich gleichzeitig neugierig angezogen und auch verstört abgestoßen.

Danke an Vorablesen für eure tolle wöchentliche Aktion der zu verlosenden Leseexemplaren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.01.2021

Die größte Enttäuschung überhaupt

The Brightest Stars - attracted
0

Ich muß zugeben als ich das Buch in Feldkirch in einem Buchladen gesehen habe, hat es mich magisch in seinen Bann gezogen. Es ist sehr gelungen, es glitzert und flunkert wie tausend kleine Sterne in einem ...

Ich muß zugeben als ich das Buch in Feldkirch in einem Buchladen gesehen habe, hat es mich magisch in seinen Bann gezogen. Es ist sehr gelungen, es glitzert und flunkert wie tausend kleine Sterne in einem Kometenschweif und mit pinkiger Schrift, einfach wunderschön. Das mußte ich haben, ich kaufte es mir…..


Der Schreibstil ist flüssig und zügig rauscht man durchs Buch , was auch daran liegt das die Kapitel (über 60) mega kurz sind und zwischen den einzelnen Kapiteln noch 36 !! leere Seiten als Bruch zum neuen Kapitel findet , bei rund 350 Seiten ist das schon sehr unverschämt.


Karina ist ein ziemlicher Kontrollfreak und hat angst sich ihren eigenen Gefühlen zu stellen, ständig hadert sie mit allem und vor allem mit sich selbst. Vertrauen kann sie nur ihrem Zwillingsbruder Austin, der leider sein Leben nicht im Griff hat und ihrer Mitbewohnerin Elodie , die schwanger ist von ihrem Mann, ein Soldat der zur Zeit in Afghanistan stationiert ist. Die beiden Frauen arbeiten auch zusammen im Massagestudio (einem seriösen wie sie nicht müde wird zu beteuern ).

Eines Morgens steht Kael im Studio vor ihr, er wollte zu Elodie, die kam aber zu spät und so landete er bei Karina auf der Massageliege . Nach Feierabend bringt Elodie einen Freund ihres Mannes mit, dem sie bei sich und Karina ein paar Tage übernachten lassen möchte. Genau der Typ den sie heute morgen massierte ….
Erst findet Karina das das nicht eine besonders gute Idee sei aber dieser junge Mann , ein schwarzer Soldat aus Afghanistan kommend fängt an Karina zu reizen.
Sie wehrt sich heftig gegen die aufkeimenden Gefühle, die sie ganz durcheinander bringen und nach ihrer letzten Beziehung, in der sie betrogen wurde, kann sie keinem Mann vertrauen. Es dreht sich ständig in ihrem Kopf das sie keine Nähe mehr zulassen möchte und es am Ende eh wieder auf eine große Enttäuschung hinauf läuft……
Karinas Kopf lässt sich schwer abschalten und sie denkt ständig hin und her und was wäre und was passieren kann und nicht darf . Dann ist da noch ihr Vater der mit seiner neuen Frau ganz in ihrer Nähe wohnt und einmal in der Woche seine Tochter zum gemeinsamen Essen erwartet. Karina hasst diese wöchentliche Verpflichtung , sie mag ihre Stiefmutter nicht und ihrem herrischen Vater kann sie sich schlecht entziehen .

Sie lässt sich doch auf Kael ein und gibt sich ihm ganz und gar hin, ihr Herz und ihr Körper steht in Flammen. Er hat ihr den Kopf verdreht und sich ihr Herz genommen. Und dann bang , wie sie es sich ständig in ihrem Kopf vorstellt endet alles bei ihr wie immer im Chaos.

Anfangs war ich noch sehr optimistisch , denn viel passiert einfach wirklich nicht, das Buch ist ausgesprochen langatmig , gefüllt mit Karinas naiven bis nervenden Gedanken und ebenso Kaels stickumes Verhalten. Die Beiden gingen mir irgendwann nur noch auf die Nerven . Die versprochene Leidenschaft und Spannung sucht man in diesem Buch vergeblich. Mittendrin war die Story sehr oberflächlich und ohne große Handlung,

Auch hatte ich das Gefühl, das alle Tabuthemen der Welt wie Rassismus, Kolateralschäden im Krieg, Diskriminierung von Homosexuellen, Ausnutzung und Amtsanmassung usw. in diesem Buch irgendwie sozial korrekt reingequetscht und aufgearbeitet werden sollte. Das war alles so an den Haaren gezogen.



Mein Fazit , das Buch ist nur eine besondere Zierde fürs Bücherregal , für mehr reicht es meiner Meinung nach leider nicht . Und ich möchte auch gar nicht mehr wissen wie es in den nachfolgenden Büchern mit lahmer Denkerei und um dessen kreiserei weitergehen wird. Bei der Seitenzahl hätte man die 3 Bücher in eines packen können..... Glaube nicht das dieses Buch einen hype auslösen wird wie vorangegangene von Anna Todd.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.01.2021

Mörderisches Weihnachten

Die Rache der Weihnachtsgurke
0

Im tiefsten Thüringer Wald gibt es ein kleines Dorf das jedes Jahr zur Weihnachtszeit aus den Fugen gerät. Pünktlich zum 1. Dezember wird der begehbare Adventskalender eröffnet, jedes Häuschen hat sein ...

Im tiefsten Thüringer Wald gibt es ein kleines Dorf das jedes Jahr zur Weihnachtszeit aus den Fugen gerät. Pünktlich zum 1. Dezember wird der begehbare Adventskalender eröffnet, jedes Häuschen hat sein Türchen....
Doch der Pfarrer wird während den festlichen Vorbereitungen ermordet und das gesamte Dorf versinkt in Chaos.
Es ist ein sehr schräger „Krimi“ mit schwarzem Humor. An vielen Stellen sehr übertrieben und mit Beleidigungen und Herabwürdigungen durchzogen , das kam bei mir leider nicht so gut an .

Adam, ein 40-jähriger Student auf Lebenszeit und Teilzeitjournalist , der sich mit erotischen Schreiben über Wasser hält , wird von dem weihnachtsparanoiden Bürgermeister genötigt, den Nikolaus zu geben. Dabei unterstützt ihn sein etwas zurückgebliebener Freund Ruprecht, der diesen mit völliger Hingabe gibt.
Doch dann, kurz vor der feierlichen Einweihung des Adventskalenders, das Drama: Der Pfarrer wird tot in seiner Badewanne gefunden! Ein schlechtes Omen? Jetzt hilft nur noch Teamwork. Gemeinsam mit Freund Ruprecht macht sich der Nikolaus auf die Suche nach dem »Weihnachtsmörder«, um das Fest der Liebe zu retten.
Es gibt nur kauzige Typen in diesem Dorf , ein 80-jähriger Loverboy , eine nette junge Kindergärtnerin , die auf Grund von Äußerlichkeiten geistig reduziert dargestellt wird, weil sie übergewichtig ist, fehle es ihr an Intelligenz , selbst ihr Vater haut in diese Kerbe, verbiesterte Tanten und eine Kommissarin die hässlich und bissiger als jede Klapperschlange ist. Es tummeln sich noch viele andere, höchst merkwürdige Gestalten in diesem Dorf . Da wird gemobbt auf Teufel komm raus.
Und ein Mord passiert natürlich auch, den man nicht zu ernst nehmen sollte.

Mir war das alles Zuviel an umsichschlagen und beschreibenden Beleidigungen auf sehr unterem Niveau .
Ich habe mich doch sehr durchs Buch gequält .... leider.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.01.2021

Ein skurrile Geschichte oder wie werde ich den Paten los ?

Achtsam morden
0

Meine Meinung zu diesem tollen Buch , das ich mir im letzten Sommer als Tipp von einer Buchhändlerin in Essen Burgaltendorf gekauft habe.

Ein gestresster Rechtsanwalt wird von seiner Frau gezwungen ein ...

Meine Meinung zu diesem tollen Buch , das ich mir im letzten Sommer als Tipp von einer Buchhändlerin in Essen Burgaltendorf gekauft habe.

Ein gestresster Rechtsanwalt wird von seiner Frau gezwungen ein Seminar für Achtsamkeit zu besuchen. Natürlich ist er davon nicht begeistert aber um seine Ehe zu retten und um seine Tochter nicht zu verlieren, willigt er zähneknirschend ein und nimmt seine Sitzungen beim Achtsamkeitspapst Joschka Breitner wahr.

Hätte er vorher geahnt was dieses Seminar bei ihm auslöst hätte er es wohl nicht besucht. Diese Achtsamkeit bringt ungeahnte Wendungen in sein Leben, es krempelt es so gehörig um , dass es ihn sogar zum Mörder werden lässt . Wie, das beschreibt Carsten Dusse , selbst Rechtsanwalt im wahren Leben !! in der Ich-Form, so knapp und sachlich, das ich dachte, er hat es selbst mit seinen schwierigsten Mandanten praktiziert. Das Buch regte meine Phantasie derartig an, das ich mich beim lesen fragte, ob es so einfach wäre jemanden loszuwerden? Jetzt bringt mich schon der bloße Anblick eines Kofferraums zum nachdenken.

Im Buch beginnt jedes Kapitel mit einer Lektion des Achtsamkeitscoaches, die dann in dem folgenden Kapitel eine tragende Rolle spielt.

Dieser ungewöhnliche Roman (und kein Krimi wie manche die über dieses Buch herziehen behaupten) mit seinen skurrilen und lustigen Situationen bleibt es stets spannend und man bleibt auch neugierig wie es weitergehen wird.

Es gibt einige beängstigende Situationen und Personen , schließlich vertritt er einen Mafioso und sein Gefolge und die sind ja bekanntermaßen nicht gerade zimperlich aber er schafft es auch diese „Typen“ so zu beschreiben, dass ich manchmal richtig loslachen musste .

Diese skurrilen Situationen so trocken vorgetragen wie in einer Gerichtsverhandlung über zu schnelles fahren von einem abgebrühtem Rechtsanwalt gefiel mir bestens.

Auch das Thema Achtsamkeit wurde dabei nicht lächerlich gemacht. Im Gegenteil, man wird sogar ermuntert diese Regeln in sein tägliches Leben anzuwenden. Natürlich ohne gleich zum Mörder zu werden!!!!!

Mir gefällt dieser vor Sarkasmus triefenden Roman sehr und ich habe auch schon die Fortsetzung davon aber es ist kein Krimi wie manche die über dieses Buch herziehen behaupten und es wohl deshalb auch so schlecht bewerten. Ich kann es unbedingt empfehlen für alle die die keine Krimis oder nur Schmunzelkrimis mögen !!!!

Punktabzug gibt es von mir dafür, das die Zitate von Joschka Breitner als Ankündigung am Anfang eines Kapitels für sich stehen war ok und nachvollziehbar aber das sie noch einmal in voller Länge in dem dazugehörigen Kapitel ganz wiederholt wurden fand ich total überflüssig und nur die Story als Füllung in die Länge ziehend .

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.11.2020

Augustine - ein egoistisches Miststück , obsessiv

Augustine
0

Meine Rezension
Augustine - ein egoistisches Miststück , obsessiv besessen von ihrer Macht über andere und auf der Suche nach dem Glück .


Augustine ist im Besitz der äußerst seltenen Gabe der Transcorporation ...

Meine Rezension
Augustine - ein egoistisches Miststück , obsessiv besessen von ihrer Macht über andere und auf der Suche nach dem Glück .


Augustine ist im Besitz der äußerst seltenen Gabe der Transcorporation , was bedeutet das sie sich mittels des hineinschlüpfen in Schuhe 👠einer anderer Person in diese Person transcorporiert, sprich sich in diese Person verwandelt wird . Sie gelangt aber nur in dem Besitz der äußerlichen Hülle und der Stimme , Gedanken und Gefühle dieser Person bleiben ihr aber verschlossen.

Das Buch hat mich auf den ersten Seiten sofort in seinen Bann genommen, es kam mir so vor , als wenn mich Augustine an ihrer Hand ins Buch hinein und mit sich zog. Es war so als wenn sie mich zu ihrer Komplizin machen würde. Augustine ist so bewegend , ein Drama und (auch Fantasy?), ich fragte mich oft ob es so sein könnte oder ob das alles der genialen Phantasie der Autorin entsprungen sei ? Isabella Maria Kerns Schreibstil ist sehr angenehm.

Es ist eine mitreißende Geschichte und eine großartige Idee. Augustine nahm mich als ihre Komplizin gefangen , am Anfang machte ich mir schon große Sorgen um sie, aber mit der Zeit wurde sie immer neurotischer und zwanghafter in ihrem Liebeswahn , sie verlor so nach und nach komplett den Bezug zur Realität.

Unzählige mit den unterschiedlichsten Schuhen gefüllte Kartons bewahrt sie tief im Keller versteckt auf. Es sind Erinnerungen wilder ausschweifende Nächte und Verwandlungen, aber auch Schicksale derer Person der sie den Körper gestohlenen/missbraucht hat stecken dahinter . Sie erlebte mit diesen Körpern unvergesslichen zügellosen sex, den sie genießt.

Dafür allein schlüpft sie in die Körper anderer Frauen um leidenschaftlichen Sex zu haben

und sich wenigstens für kurze Zeit der Illusion hinzugeben, geliebt zu werden. Sie selbst hält sich für nicht begehrenswert und nicht attraktiv genug.

Nie kann sie lange bleiben, immer muss sie weiterziehen, es wäre auch zu gefährlich wenn ihre „Gabe“ auffliegen würde. Sie war schon fast fertig mit Kofferpacken als sie sich in Dominik, den Bruder ihrer „Freundin“ und Kollegin verliebt, sie schmeißt das erste Mal all ihre Bedenken und Pläne über Board und bleibt. Augustine findet sich nicht hübsch für Dominik , darum schlüpft sie in den Körper der attraktiven jungen Melanie , ihr Plan geht auf , Dominik verliebt sich in die bezaubernde Melanie . Und sie geraten in berauschenden Liebestaumel . Augustine ist süchtig nach Dominik aber Melanies Körper steht ihr nicht immer griffbereit zur Verfügung . Was ein großes Problem für sie wird , es lässt Augustine fast wahnsinnig werden, sie agiert immer kälter und skrupelloser um sich Melanies Körper anzueignen .....

Aber dieses transcorporieren ist kräftezehrender als sie bedachte und der ständige Wechsel fordert schließlich sein Tribut und lässt ihr Opfer gesundheitlich zusammenbrechen . Mit fatalen Folgen, Augustine kann sich nicht mehr Melanies Körper nehmen , ihr Selbstbewusstsein schmälert sich weiter aber genau in dem Moment trifft sie den Kellner Leopold, der Interesse an ihrer kauzigen Person findet. Sie erlebt ihre erste Liebe im eigenen Körper mit 35 Jahren .

Augustine ist ein emotionaler Krüppel, sie legt nur wert auf Äußerlichkeiten, innere Werte kennt und erkennt sie nicht . Sie ist obsessiv und manipuliert alle und jeden.

Themen wie Eifersucht, Seitensprung, Fremdgehen, familiäre Probleme und Gewalt werden perfekt ineinander verwoben und bis zum Ende spitzt sich die Situation immer weiter zu, es bleibt spannend .

Ich habe die ganze Zeit mit Melanie gelitten und gehofft das sie sich von Augustine befreien kann oder zumindest eine Antwort auf ihre missliche Lage findet.

Am Ende des Buches löst sich alles vollständig auf , in einem Ende, das ich so nicht erwartet hätte.

Schön das Cover gefiel mir, ich folgte ihr, war ihr auf den Fersen .....

Und da bei mir im Kopf beim lesen immer ein Film abläuft, würde es mich sehr freuen wenn diese außergewöhnliche Geschichte verfilmt würde. Das ist der richtige Stoff dazu , vielleicht Filmgenre Fantasy und Drama . Ich bin begeistert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere