Platzhalter für Profilbild

MimasBuchwelt

Lesejury-Mitglied
offline

MimasBuchwelt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit MimasBuchwelt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.05.2020

schöner Roman für zwischendurch

Die kleinen Geheimnisse des Herzens
0

May ist 110 Jahre alt und blickt auf ein Leben voller kleiner und großer Ereignisse zurück. Ihr größter Wunsch ist es ihren 111. Geburtstag noch zu erleben. In ihrem kleinen Häuschen in Cornwall direkt ...

May ist 110 Jahre alt und blickt auf ein Leben voller kleiner und großer Ereignisse zurück. Ihr größter Wunsch ist es ihren 111. Geburtstag noch zu erleben. In ihrem kleinen Häuschen in Cornwall direkt am Meer überlegt sie wie sie das anstellen könnte. Denn May zieht ihre Lebensenergie aus Erinnerungen anderer Menschen, Gegenstände die diese Menschen begleitet haben und Erinnerungen die mit ihnen geschaffen wurden.
Da kommt ihr das Projekt "Leihoma/Leihopa" von Ida aus dem Dorf gerade recht. Sie wurde mit ihrer Nachbarin Julia zusammen gepaart, doch die beiden haben eine nicht so positive Vergangenheit.
Doch die beiden Frauen geben sich einen Ruck und treffen sich.

Als Julias Enkelin aus den Staaten zu besuch kommt um ihrer Oma unterstützend zur Seite zu stehen als diese demente Züge bekommt beschließt May ihr zu helfen wieder glücklich zu werden. Mays Nachbar Andy spielt dabei eine große Rolle.

Alles in allem finde ich das Buch sehr gelungen.
Die Charaktere sind toll beschrieben und die Landschaft und Szenen sind sehr detailreich und anschaulich beschrieben.
Mir haben besonders die kleinen Sprünge in die Vergangenheit von Julia in den Briefen gut gefallen und zu erfahren was es mit ihrer Geschichte auf sich hat. Das hat ihren Charakter für mich sehr geprägt.
Was ich schade finde, ist dass May keine Skrupel hat vor anderer Leute Eigentum. Auch als sie merkt wie Julia zu kämpfen hat mit den Erinnerungen und ihrem Kopf und May daran mit Schuld hatte da sie den Brief entwendet hatte den Julia so sehr sucht hab ich richtig mit Julia mitgefühlt.
Die Gefühle die ich im Buch erlebt haben waren allgemein sehr stark, der Schreibstil von Celia Anderson hat das gut herausgehoben.

Ein gelungenes Buch mit geringem Spannungsbogen was aber dennoch zum weiterlesen verleitet. Ich werde es definitiv weiterempfehlen.

  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Figuren
Veröffentlicht am 03.03.2020

was perfekt war

Was perfekt war
0

Graham und Quinn lernen sich an einem Tag kennen, an denen für beide eigentlich eine Welt zerbricht. Als sie ihren Schmerz überwunden haben und sich ein halbes Jahr wiedersehen, können die beiden die Anziehung ...

Graham und Quinn lernen sich an einem Tag kennen, an denen für beide eigentlich eine Welt zerbricht. Als sie ihren Schmerz überwunden haben und sich ein halbes Jahr wiedersehen, können die beiden die Anziehung zwischen sich nicht ignorieren. Sie verlieben sich unsterblich ineinander und Heiraten bald. Acht Jahre später müsste eigentlich alles gut sein, doch es gibt ein Problem, dass die Ehe von Quinn und Graham zu zerstören droht. Beide wünschen sie sehnlichst ein Kind – vergeblich. Wie viel Realität kann die Liebe der beiden ertragen?


Das Cover ist wie immer klar gehalten und ich finde es sehr ansprechend. Ich finde es passt auch zur Geschichte was recht schwer zu beschreiben ist da man ja keine Szene an sich sieht aber es fühlt sich für mich passend an.

Der Schreibstil von Colleen Hoover war mal wieder unglaublich ansprechend, leicht zu lesen und zieht einen in einen regelrecht in einen Lesesog. Berührend und ehrlich.

Die Thematik ist stark und ich bin beeindruckt dass Colleen Hoover sich getraut hat dieses Buch so zu schreiben auch wenn persönlich keine Erfahrung vorliegt. Die Recherche dazu scheint fundiert.

Die Charaktere Graham und Quinn sind schon lange ein Paar, nach einem ungewöhnlichen Kennenlernen sind die beiden bereits seit 8 Jahren zusammen. Sie lieben sich noch immer, aber glücklich ist die Beziehung nicht mehr.
Ein Problem was wie ein Elefant im Raum steht lässt die beiden immer mehr auseinander driften. Ob sie das angehen können müsst ihr selber lesen.

Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit viel Tiefgang und Gefühl, Trauer, Wut und Verzweiflung. Aber auch Glück

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.01.2020

Bunte Blumen

Der kleine Blumenladen zum Glück
0

Inhalt:

Elly Jordan hat sich einen Traum erfüllt: Noch vor zwei Jahren stand die junge Frau vor den Scherben ihres Lebens, als sie ihren Mann mit einer anderen im Bett erwischte. Von heute auf morgen ...

Inhalt:

Elly Jordan hat sich einen Traum erfüllt: Noch vor zwei Jahren stand die junge Frau vor den Scherben ihres Lebens, als sie ihren Mann mit einer anderen im Bett erwischte. Von heute auf morgen brach sie alle Zelte ab. Nun ist Elly Inhaberin einer exquisiten Blumenhandlung in St. Louis, täglich umgeben von den schönsten Blumenbouquets, herrlich duftenden Freesien und farbenfrohen Tulpen. Da schlägt sie sich gerne mit Brautzillas und deren hysterischen Müttern herum. Sie ist aufgeblüht, und abgesehen von ihrem unerzogenen Schäferhund und ihrer patzigen Angestellten ist ihr Leben ziemlich perfekt. Und dann ist da noch Ellys neuer Nachbar, ein unverschämt gutaussehender Musiker, der ein Auge auf ihre Kurven geworfen hat. Doch gerade als sie denkt, dass sie ihre Vergangenheit hinter sich gelassen hat, findet sie heraus, dass hinter ihrem lukrativsten Hochzeitsauftrag mehr steckt, als ihr lieb ist ...

Meine Meinung:

Nachdem Elly ihren Ehemann mit einer rothaarigen Frau im Bett erwischt hat, setzt sie sich ins Auto und fährt einfach los, ohne Ziel und ohne Plan. Letztendlich kommt sie in St. Louis an und lernt durch einen Zufall Kim kennen die von da an ihre beste Freundin ist.
Schon als Kind hat sie Blumen geliebt und eröffnet darum einen kleinen Blumenladen der sich auf Hochzeiten spezialisiert.
Als sie endlich bereit ist ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und sich mit ihrem hübschen Nachbarn auf eine Beziehung einlässt, kommt ein riesiger Auftrag für eine Hochzeit rein. Die Braut ist niemand geringeres als die rothaarige Dame... und der Bräutigam, Ellys Ex.

Der Schreibstil ist locker und leicht. Die Beschreibungen des Settings sind bunt und ausschweifend aber für die Geschichte sehr passend. Man kann sich wunderbar alles vorstellen und fühlt sich eher wie dabei und nicht als Leser.
Die Protagonisten haben erfrischend wenige Klische Charaktere und sind sympatisch dargestellt und könnten einem auch im Leben begegnen.
Elly ist eine Frau die mitten im Leben steht und auch von diesem gezeichnet ist. Allgemein sehr nachvollziehbar wenn man ihre Vergangeheit und Erlebnisse erfährt.
Aber genau deswegen ist sie mir manchmal zu naiv. Sie hat so viel erlebt und geschafft und dann handelt sie wieder wie eine 14 Jährige vor dem ersten Date. Das passt für mich nicht zusammen und hat mir in manchen Teilen der Geschichte die Lesefreude etwas gedämpft.

Alles in allem aber ein schöner leichter Roman für zwischendurch wenn man mal in eine tolle blumige Welt abtauchen möchte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.06.2019

Meistens kommt es anders, wenn man denkt

Meistens kommt es anders, wenn man denkt
0

Nele steht mit beiden Beinen im Leben. Sie hat einen neuen Job den sie sehr mag und Glück gehabt, der neue Chef ist auch nett. Und seine Hündin erst. Toll.
Sie hat die Trennung von Ihrem Ex gut verkraftet ...

Nele steht mit beiden Beinen im Leben. Sie hat einen neuen Job den sie sehr mag und Glück gehabt, der neue Chef ist auch nett. Und seine Hündin erst. Toll.
Sie hat die Trennung von Ihrem Ex gut verkraftet und kann wieder nach vorne sehen.

Wenn doch ihr Bruder nicht beschließen würde jetzt plötzlich erwachsen zu werden und sich einen neuen Job und eine eigene Wohnung wünscht. Und wenn der neue Chef nur nicht so gut aussehen würde...
Ja dann wäre alles super, aber so?
So starten wir in eine Geschichte mit vielen Erlebnissen.

Ich habe dieses Hörbuch wirklich genossen.
Der Schreibstil war einfach zu verstehen und durch die Sprecherin Nana Spier konnte ich richtig in die Geschichte eintauchen und die Protagonisten bei Ihren Erlebnissen begleiten.

Die Geschichte hat mich abgeholt, ich fand es sehr spannend den Umgang mit Lenny, also einem jungen Mann mit Down Syndrom zu erleben und bin begeistert wie das umgesetzt wurde. Ich finde es schön wie nah Nele ihrem Bruder ist und wie wichtig ihr sein Glück ist.
Nele ist ein froher Charakter, aber wird von dem quirligen Lenny komplett in den Schatten gestellt.
Er ist trotz oder gerade wegen seiner Behinderung ein mutiger und großer Charakter und ich war begeistert von seinen kleinen "Macken" zB der Pünktlichkeit oder der Marotte immer an den gleichen Ort gehen zu wollen weil er diesen so liebt. Ein sehr gradliniger Mann der weiß was er will.
Er war mein liebster Teil der Geschichte, seine ganze Art hat mich nachhaltig beeindruckt.

Nele ist eine starke Frau die weiß was sie will, nur dass ihr Claas dazwischen kommt. Denn eigentlich will sie sich nicht verlieben. Aber Claas will sie auch. Schwierig.


Die Geschichte ist wirklich gut erzählt, mir gefällt besonders dass es nicht 10 verschiedene Wendungen gibt die den Leser auf "Spannung" halten sollen, aber meist sehr nervig sind.
Die Geschichte rund um die Arbeit in der Werbeagentur und die Kunden und Kollegen dort ist mir positiv aufgefallen. Hier hatte man einen Erzählstrang den ich sehr interessant fand und auf dessen Parts ich mich gefreut habe. RHK und sein Gefolge wie auch die Kollegen von Nele und Claas fand ich sehr schön dargestellt. Ich konnte mir die Personen und Situationen sehr gut vorstellen.

Fazit:

Ich bin glücklich mit diesem Buch. Es hat mich abgeholt und gut Unterhalten.
Ich hatte das Glück ein Hörbuch zu erhalten und möchte mich dafür noch einmal bedanken.
Nana Spier als Sprecherin hat das Buch nur so dahin fliegen lassen und ich bin irgendwie ein bisschen wehmütig, dass ich die Welt nun gehen lassen muss. Am liebsten wäre ich ein Teil davon um die Geschichte rund um Nele und Ihre Freunde weiter verfolgen zu können.
Und um Sally zu knuddeln natürlich!

  • Cover
  • Geschichte
  • Humor
  • Figuren
  • Stimme
Veröffentlicht am 13.05.2019

Mein Herz in zwei Welten

Mein Herz in zwei Welten
0

Der Titel trifft tatsächlich zu.

Lou traut sich nach langer Zeit endlich nach New York um der Bitte von Will zu folgen. Sag mehr ja und lebe einfach. Fordere dich heraus und führe ein unerschrockenes ...

Der Titel trifft tatsächlich zu.

Lou traut sich nach langer Zeit endlich nach New York um der Bitte von Will zu folgen. Sag mehr ja und lebe einfach. Fordere dich heraus und führe ein unerschrockenes Leben. Also startet Sie in einem neuen Land, auf einem anderen Kontinent in einen neuen Job als " Assistentin" und "Freundin" einer neureichen Ehefrau. Im Laufe des Buches fühlt sie sich immer mehr in New York und der neuen Welt zuhause, ihr Herz hängt aber auch noch an Ihrer Familie und Ihrem Partner Sam in England.
Wie wird Sie sich schlussendlich entscheiden?

Am Anfang war ich schnell genervt von Lou, sie wurde nicht nur naiv sondern nahezu dumm dargestellt was ich nicht mag.
Nachdem es die erste Hälfte etwas schleppend lief, ging es dann in der zweiten Hälfte wesentlich flüssiger voran und es wurde auch ein bisschen interessanter.

Alles in allem kann ich sagen, dass es ein solides Buch ist wenn man die Geschichte von Lou weiter verfolgen möchte. Für mich hätte es aber keinen weiteren Band gebraucht. Die Klischees waren zu viele und Lou war mir zu anstrengend und naiv.
Das Ende ist auch hier wieder so verfasst, dass es einen vierten Teil geben könnte. Diesen würde ich dann nicht mehr verfolgen.

Das Buch habe ich in dem Fall gehört. Die Sprecherin war super, konnte aber das Buch nicht retten.