Profilbild von Nubsi

Nubsi

Lesejury Star
offline

Nubsi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Nubsi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.01.2023

Eine tolle Fortsetzung

Seahorse - Die Insel der Wasserpferde
0

Shona und Cuan haben sich gefunden und sind gemeinsam ins Wasser gegangen. Doch noch können sie nicht zusammen ins Reich hinter den Nebeln. Vorerst suchen sie Schutz auf der Insel der Wasserpferde, denn ...

Shona und Cuan haben sich gefunden und sind gemeinsam ins Wasser gegangen. Doch noch können sie nicht zusammen ins Reich hinter den Nebeln. Vorerst suchen sie Schutz auf der Insel der Wasserpferde, denn Shona will unbedingt erfahren, was in ihrer Vergangenheit passiert ist und was ihre Familie ihr verheimlicht. Denn mittlerweile ist ihr klar, dass die Wasserpferde in ihrer Familie eine lange, nicht unbedingt glückliche Vergangenheit haben.

Nachdem ich Band eins der Reihe wirklich toll fand, war ich sehr neugierig auf die Fortsetzung der Geschichte. Direkt am Erscheinungstag durfte deshalb die Fortsetzung bei mir einziehen und wurde auch direkt am gleichen Abend verschlungen. Und das meine ich wortwörtlich. Ich bin wie bei allen Büchern von der Autorin wieder nur so durch die Seiten geflogen. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und angenehm zu lesen. Dazu kommt ein schöner Mix an Beschreibung und Handlung. Dank dieses Schreibstils gehe ich beim Lesen komplett in der Geschichte verloren und fühle fast das Spritzwasser auf dem Gesicht und den Wind in den Haaren. Denn Wasser und Wind gibt es in dieser Geschichte im Überfluss.

Die Charaktere sind gewohnt charakterstark, obwohl ich mich tatsächlich mit Cuan ein bisschen schwer tue. Er ist mir etwas zu mysteriös. Shona mag ich mit ihrer starken Meinung und ihrer Eigensinnigkeit allerdings sehr gerne. Shonas Familie finde ich persönlich schwierig, aber gut beschrieben. SeaHorse mag ich sehr gerne und ich bin gespannt auf die weiteren Wasserpferde. Der Bösewicht der Geschichte ist ebenfalls gewohnt schwammig, aber trotzdem sehr präsent.

Insgesamt hat mir auch dieser Teil der Reihe wieder sehr gut gefallen und ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Teil und damit auf das Ende der Geschichte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.01.2023

Toll gezeichnet, die Handlung war für mich nicht überzeugend

Die Giganten 1: Erin
0

Erin hat einen grünen Daumen und liebt es in ihrem Garten zu arbeiten oder durch den Wald zu gehen. Bei einem ihrer Streifzüge durch den Wald entdeckt sie eine seltsame Kreatur, die ihr freundlich zu sein ...

Erin hat einen grünen Daumen und liebt es in ihrem Garten zu arbeiten oder durch den Wald zu gehen. Bei einem ihrer Streifzüge durch den Wald entdeckt sie eine seltsame Kreatur, die ihr freundlich zu sein scheint. Sie stellt seich als Gigant raus, zu dem sie eine sonderbare Verbindung spürt. Zur gleichen Zeit wird im Eis ein weiterer Gigant entdeckt. Doch bei dieser Entdeckung hat eine großer Konzern seine Finger im Spiel und möchte die Kräfte des Giganten für sich nutzen. Nun stellt sich die Frage - Was sind die Giganten für Wesen und wie stehen sie zueinander?

Die Idee dieses Comics finde ich klasse. Giganten, Kinder und das Versprechen eines großen Abenteuers. Doch leider habe ich dieses Abenteuer auf den Seiten dieses Comics vergeblich gesucht. Leider empfand ich die Geschichte über die komplette Zeit als langweilig, teilweise unzusammenhängend und nichtssagend. Es gab für mich zwar einen roten Faden, aber keinen Spannungsbogen. Ebenfalls nicht überzeugend war für mich die Wortwahl der Figuren, diese war für mich an vielen Stellen nicht zielgruppengerecht.

Was mir allerdings sehr gut gefallen hat ist der Zeichenstil. Hier sind viele tolle Details verarbeitet und besonders die Giganten sind wirklich gelungen. Leider konnte der Zeichenstil für mich diesen Comic nicht überzeugender machen.

Insgesamt wirkt dieser Comic für mich wie eine Einleitung zu einer Geschichte mit Potential. Allerdings kann mich dieser erste Teil nicht genug von sich überzeugen, dass ich mir auch den zweiten Band auf die Wunschliste setzen würde.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.01.2023

Ein absolutes Highlight

After Dawn – Die verborgene Welt
0

Ohne Schutzanzug, Atemfilter und Luftprüfer wagen sich die meisten Menschen nicht mehr die schützenden Mauern von Dornwall, einer der letzten Siedlungen, zu verlassen. Denn die Welt ist vergiftet und im ...

Ohne Schutzanzug, Atemfilter und Luftprüfer wagen sich die meisten Menschen nicht mehr die schützenden Mauern von Dornwall, einer der letzten Siedlungen, zu verlassen. Denn die Welt ist vergiftet und im Umland ist es gefährlich. Doch nicht nur die Welt ist für die Menschen von Dornwall gefährlich geworden, es gibt auch viele andere Gefahren. Als das Dorf von feindlichen Soldaten mit überlegener Technologie überfallen wird, wird die gesamte Familie von Ember entführt. Zusammen mit weiteren Überlebenden macht sich Ember daher auf eine gefährliche Reise um ihre Liebsten zurückzuholen.


Schon der Klappentext und das Cover haben mich glauben lassen, dass diese Geschichte ein Highlight werden könnte. Und bereits nach wenigen Seiten war ich mir sicher, dass ich mit meiner Einschätzung richtig lag. Von der ersten Seite an hat mich die Geschichte gefesselt und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Mit Ember als Protagonistin habe ich mich sehr schnell anfreunden können und auch viele weitere Charaktere konnte ich ins Herz schließen. Die Welt an sich ist wirklich faszinierend und bietet sehr viel zu entdecken. Dank der gelungenen Beschreibungen konnte ich mir die Handlungsorte während des Lesens sehr gut vorstellen und hatte vor meinem inneren Auge einen regelrechten Film ablaufen.

Die Handlung an sich ist spannend. Besonders der Anfang ist sehr rasant und konnte mich richtig mitreißen. Im Mittelteil flacht die Spannung kurzzeitig etwas ab, das minderte bei mir aber nicht das Lesevergnügen, da mich die Charaktere und die Welt auch weiterhin begeistern konnten. Die Geschichte an sich ist nachvollziehbar aufgebaut und hat mir wirklich gut gefallen.

Insgesamt ist dieses Buch für mich ein absolutes Highlight gewesen und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.01.2023

Viele interessante Fakten, aber optisch kein Highlight

Guinness World Records für Erstleser - Dinosaurier (Rekordebuch zum Lesenlernen)
0

Dinosaurier sind zwar schon lange ausgestorben, dennoch faszinieren sie auch heute noch junge und nicht mehr ganz so junge Forscher. Jedem, der sich einmal mit den Urzeitlebewesen befasst hat ist wahrscheinlich ...

Dinosaurier sind zwar schon lange ausgestorben, dennoch faszinieren sie auch heute noch junge und nicht mehr ganz so junge Forscher. Jedem, der sich einmal mit den Urzeitlebewesen befasst hat ist wahrscheinlich klar, dass die Dinosaurier einige Rekorde aufgestellt haben. Daher ist ein eigenes Guinesss World Records Buch für die Dinosaurier absolut passend.

Das Buch an sich ist auf jeden Fall für Erstleser geeignet, allerdings muss klar sein, dass die wissenschaftlichen Namen der Dinosaurier auch für erfahrene Leser durchaus eine Herausforderung darstellen können. Die Fakten an sich sind aber in schön kurzen Texten, mit großer Schrift dargestellt. Sie sind einfach formuliert und gut verständlich. Untermalt wird das gelesene durch kleine Zeichnungen.

Die Strukturierung der Seiten und auch der Fakten hat mir leider nicht so richtig gefallen. Die gelben Seiten wirkten auf mich zu überladen und auch zu stark ablenkend. Das finde ich vorallem für Erstleser ungeeignet. Auch hatten die Fakten an sich wirken auf mich teilweise etwas zusammenhangslos, ein bisschen so wie auf einer Stichpunktliste. Das hat mir weniger gefallen.



Insgesamt ein nettes Buch mit erstaunlichen Fakten, allerdings nicht das beste Buch aus dem Bereich Dinosaurier!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.01.2023

Die Geschichte konnte mich positiv überraschen

The other side of the sky - Die Göttin und der Prinz
0

North ist der Prinz seines Volkes, hoch oben in den Wolken über Alciel. Als er bei dem Versuch auf die Erde zu fliegen abstürzt trifft er auf die geheimnisvolle Nimh. North ist von Beginn an von Nimh, ...

North ist der Prinz seines Volkes, hoch oben in den Wolken über Alciel. Als er bei dem Versuch auf die Erde zu fliegen abstürzt trifft er auf die geheimnisvolle Nimh. North ist von Beginn an von Nimh, dem geheimnisvollen Mädchen fasziniert. Und auch Nimh sieht in North die Erfüllung ihres Schicksals. Doch Nimh ist kein normales Mädchen, sie ist die Göttin ihres Volkes und zusammen mit North wird sie die Welt verändern.

Ich war mich zu Beginn der Geschichte absolut nicht sicher, ob ich hier nicht eine 0815 Geschichte präsentiert bekomme, die ich so schon tausende Male gelesen habe. Dazu noch ein Cover, dass mich absolut nicht begeistern kann. Doch ich muss sagen, dass ich mich sehr schnell von der Geschichte gefangen nehmen lassen habe und zum Ende hin den nächsten Teil kaum erwarten kann.

Die Welt, die hier erschaffen wird, hat mir wirklich gut gefallen. Natürlich ist die Idee von zwei Welten nicht neu, aber mir hat die Welt zwischen Tradition und Technik wirklich gut gefallen. Auch die Erklärungen waren sehr angenehm in die Geschichte eingearbeitet und ergaben insgesamt ein tolles Bild in meinem Kopf.

Die Charaktere besonders Nimh haben mir richtig gut gefallen und ich konnte sie in mein Herz schließen. Auch North fand ich toll. Die Ausarbeitung der Charaktere, auch vieler Nebencharaktere hat mir insgesamt gut gefallen, auch wenn der Fokus insgesamt sehr stark auf Nimh und North lag.

Die Handlung hat in meinen Augen etwas gebraucht, bis sie in Fahrt kam. Danach war es aber sehr spannend und konnte mich komplett fesseln.

Insgesamt hat mir die Geschichte überraschend gut gefallen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere