Profilbild von Regenbogenmalerin

Regenbogenmalerin

Lesejury Star
offline

Regenbogenmalerin ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Regenbogenmalerin über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.06.2021

Gelungener Reihenauftakt

Keeping Secrets
0

Tessa ist zwanzig Jahre alt und eine bekannte Schauspielerin. Für ihren neusten Film kehrt sie in ihre Heimatstadt zurück, um dort an der Uni zu drehen.
Allein der Gedanke daran lässt sie schwindelig werden, ...

Tessa ist zwanzig Jahre alt und eine bekannte Schauspielerin. Für ihren neusten Film kehrt sie in ihre Heimatstadt zurück, um dort an der Uni zu drehen.
Allein der Gedanke daran lässt sie schwindelig werden, den es gibt einen guten Grund warum sie damals vor acht Jahren gegangen ist und niemand weiß wer sie wirklich ist.
Während der Dreharbeiten soll Cole Williams, ein Journalist, ein Portät über sie schreiben. Er kommt ihrem Geheimnis dabei gefährlich nahe und obwohl sie es nicht will beginnen bei Tessa Schmetterlinge zu fliegen.

Das Cover ist typisch für den Verlag und das Genre. So wirklich vom Hocker reißt es mich nicht, aber es passt wie gesagt zu den andren Werken aus diesem Hause.

Das Buch beginnt mit einer Triggerwarnung ohne dabei zu viel zu spoliern.

Die Geschichte nimmt langsam fahrt auf. Cole und Tessa sind mir am Anfang nicht sehr sympathisch gewesen. Beide haben ihre Geheimnisse und ihre Mauern hochgezogen.

Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Es liest sich flüssig, bildhaft und das Drama fehlt selbstverständlich auch nicht. Cole und Tessa sind sehr interessante Charaktere, glaubhaft, vielschichtig und real. Besonders gut gefallen haben mir die Freunde von Cole. Jeder von ihnen hat mich begeistert. Allein wegen der Freunde freue ich auf die weiteren Bände.

Faerfaxs Atmosphäre wird gut beschrieben. Man kann im Kopf mit Tessa mit laufen und bekommt einen guten Eindrück von ihrer Heimatstadt.

Die Liebesgeschichte der beiden beginnt langsam und es macht Spaß die Liebe zwischen ihnen erblühen zu sehen.
Tessa macht in diesem Buch eine unglaubliche Verwandlung durch und es macht Spaß ihr dabei zu zuschauen wie sie sich mit ihren Schuldgefühlen auseinander setzt.

Ein starker, fesselnder Reihenauftakt, habe schon Lust auf mehr bekommen.


Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.06.2021

Naja

Darf ich dich jetzt behalten?
0

Lil ist noch nicht lange wieder Single als sie sich auf den Weg zum ersten Date seit langer Zeit macht. Einige Woche nach dem ersten Date mit Max, muss sie feststellen, dass sie schwanger ist. Sie würde ...

Lil ist noch nicht lange wieder Single als sie sich auf den Weg zum ersten Date seit langer Zeit macht. Einige Woche nach dem ersten Date mit Max, muss sie feststellen, dass sie schwanger ist. Sie würde es gerne dem zukünftigen Vater sagen, aber dieser ist, nach ihrem Date wie vom Erdboden verschluckt.

Mit den knalligen Farben und dem leckeren Donut springt einen dieses Cover richtig an.
Lil ist ein sehr sympatischer Charakter. Sie ist liebenswert und tollpatschig. Ich mochte sie sofort. Auch ihre Freunde haben mir sehr gut gefallen.
Der einzige der mich nicht mitnehmen war Max. Er ist nie da und wenn er da ist wirkt er blass. Er hat mich nicht begeistert. Auch gefiel es mir nicht immer, wie die beiden miteinander umgehen.

Auf dem Cover werden Lacher jede Minute ein Lacher versprochen, dass war bei mir nicht der Fall. Häufig musste ich über die Naivität von Lil meinen Kopf schütteln. Besonders schlimm fand ich es, dass sie freiwillig auf ein Kondom verzichtet hat. das sollte bei einem ONS Pflicht sein! Auch das so in einem Buch zu schreiben, finde ich sehr verantwortungslos.
Der Schreibstil gefiel mir recht gut und nach einem etwas zähem Einstieg, fand ich mich mit diesem gut zurecht.

Die Liebesgeschichte steht nicht im Mittelpunkt dieses Buches. Es geht in der ersten Linie um das Leben von Lil, welches sie nach einer überraschenden Trennung, versucht ihr Leben in den Griff zu bekommen. Sie weiß was sie will und sie redet frei nach Schnauze.

"Darf ich dich jetzt behalten" hat mich nicht wirklich vom Hocker gehauen. Wer einen netten Feelgood Roman sucht, ist hier richtig.

Ich habe das Buch von bloggerportal bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.06.2021

Nett für Zwischendurch

True Blue Love. Der Glanz der Tiefe
0

Ana ist 17 Jahre alt und sie lebt mit ihrer Familie auf der Azoreninsel Faial, dort unterstützt sie ihre Eltern bei ihrer Tauchschule. Kein Wunder, dass sie sich sehr mit dem Meer verbunden füllt. Nicht ...

Ana ist 17 Jahre alt und sie lebt mit ihrer Familie auf der Azoreninsel Faial, dort unterstützt sie ihre Eltern bei ihrer Tauchschule. Kein Wunder, dass sie sich sehr mit dem Meer verbunden füllt. Nicht nur das Tauschen ist ihr Hobby, auch Fotografiert sie unter Wasser die Gäste bei ihren Ausflügen. Doch eines Tages fühlt sie sich unter Wasser auf einmal nicht mehr sicher. Ana hat das Gefühl verfolgt zu werden und ehe sie sich versieht steckt sie mitten im größten Abenteuer ihres Lebens.

Das Cover gefällt mir sehr gut, ich musste das Buch einfach mitnehmen, denn es ist genau mein Genre.

Ana ist ein sehr sympatischer Charakter. Ich habe sie sofort ins Herz geschlossen und war begeistert an ihrer Seite. Durch ihre Augen betrachtet man eine wunderschöne Insel. Sie ist sehr ruhig, sensible und sie liebt den Ozean.

Als sie am Strand auf den Fremden Merio trifft, lernt sie eine ganze neue Seite an sich und ihrer Insel kennen.

Der Schreibstil hat mich sehr angesprochen. Das Buch versetzte mich in den Urlaub und sorgte für leises Meeresrauschen in meinen Ohren. Es liest sich leicht, schnell und man bekommt gute Eindrücke in die Gedankenwelt von Ana.

Zwischen all den abenteuerlichen, spannenden Kapitel darf auch die Romantik nicht zu kurz kommen. Sehr sanft und eher beiläufig spielt sich die Liebesgeschichte dieses Buches ab.

"True Blue Love" ist ein tolles Wohlfühlbuch in einer traumhaften Umgebung. Perfekt für Romantiker, Träumer, Fantasy- und Meeresfans.


Leseempfehlung.


Ich habe das Buch von NetGalley bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.06.2021

Unsympathisch und überheblich

Die Notaufnahmeschwester
0

Das Cover und der Klappentext habe mich auch ein lustiges Buch hoffen lassen, leider war dem nicht so.
Meine beste Freundin arbeitet in einer Notaufnahme und ich hatte einfach mehr erwartet.
Die Schrift ...

Das Cover und der Klappentext habe mich auch ein lustiges Buch hoffen lassen, leider war dem nicht so.
Meine beste Freundin arbeitet in einer Notaufnahme und ich hatte einfach mehr erwartet.
Die Schrift war irgenwie merkwürdig gedruckt. Das war sehr anstregend zu lesen.
Die Krankenschwester ist sicherlich kompetent, aber nicht sympathisch. Das Buch ist ein Klagelied. Sie wirkt überheblich, verbittert, schreibt stereotypisch. Es werden viele Menschen in Schubladen gesteckt.

Nichts für mich, aber danke für das Rezensionsexemplar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.06.2021

Ein wenig Italien für zwischendurch

Das Leben leuchtet sonnengelb
0

Carli arbeitet in Marburg, in einem Cafè, welches früher einmal ihren Großeltern gehörte. Nun gehört es jemand anderen. Sie kocht ziemlich guten Kaffee und kennt ihre Stammgäste. Einer von ihnen ist Fabrizio, ...

Carli arbeitet in Marburg, in einem Cafè, welches früher einmal ihren Großeltern gehörte. Nun gehört es jemand anderen. Sie kocht ziemlich guten Kaffee und kennt ihre Stammgäste. Einer von ihnen ist Fabrizio, ein ständig schlecht gelaunter alter Mann, der nie ein Wort mit ihr redet. Eines Tages taucht er nicht mehr auf. Er ist verstorben und vererbt ihr eine Spielzeugwerkstatt in Florenz. Carli packt ihre sieben Sachen und verliebt sich überraschend in die italienische Stadt. Hier entdeckt sie nicht nur jemanden der ihr Herz höher schlagen lässt, sie kommt auch einer alten Liebesgeschichte auf die Spur.

Dieses Cover ist klasse. Schön sommerlich, hell und nicht aufdringlich. Ich lese gerne Romane, die in Italien spielen und an diesem konnte ich nicht vorbei gehen. Zum Glück.

"Das Leben leuchtet sonnengelb" ist großartig.
Der Schreibstil ist flüssig, lebhaft, detailreich, man hat das Gefühl dabei zu sein. Ich selbst war schon häufiger in Italien, allerdings war ich noch nie in Florenz, aber ich konnte die Stadt durch Carlis Augen sehen, erleben was sie erlebt. Die ganze Zeit über war ich hautnahe dabei.
Die fast 600 Seiten waren leider schneller vorbei als ich gucken konnte. Wäre gerne noch länger mit Carli im sonnigen Florenz geblieben. Würde gerne dabei sein und sehen, wie sich alles entwickelt.
Nicht nur Carli hatte ich schnell ins Herz geschlossen. So gut wie jeden anderen Charakter, wie ihre beste Freundin Fritzi oder ihre Mitbewohner muss man einfach gerne haben. Jeder ist realistisch, nicht perfekt und fassettenreich.

Von Pauline Mai muss ich mir unbedingt weitere Bücher besorgen.


Leseempfehlung.

Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei lovelybooks bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere