Profilbild von Regenbogenmalerin

Regenbogenmalerin

Lesejury Star
offline

Regenbogenmalerin ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Regenbogenmalerin über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.09.2021

Spannendes Abenteuer mit freundlichen Monstern

Monsterherz
0

Tommys Welt ist voller Monster, sie leben in seinem Schrank, in der Küche, draußen, eigentlich sind sie überall, doch niemand außer Tommy kann sie sehen und auch keiner glaub ihm. Deswegen staunt er nicht ...

Tommys Welt ist voller Monster, sie leben in seinem Schrank, in der Küche, draußen, eigentlich sind sie überall, doch niemand außer Tommy kann sie sehen und auch keiner glaub ihm. Deswegen staunt er nicht schlecht, als sich an seinem zehnten Geburtstag eine Tür im Kleiderschrank öffnet. Hinter ihr liegt das Land der Monster Somnia. Hier freuen sie sich schon auf Tommy.
Welche besonderen Fähigkeiten bringt Tommy mit und was hat es mit dem verschwundenen Mädchen auf sich?

Das Cover ist wirklich toll. Gerade als Kind könnte ich nicht an diesem Buch vorbeilaufen ohne es interessiert in die Hand zu nehmen. Hatte früher nicht jeder ein Monster im Schrank?

Tommy ist ein sehr sympathischer Charakter. Er hat es am Anfang nicht leicht, denn überall sind Monster die sonst keiner sieht. Auch seine Oma glaubt ihm nicht. Erst als er eines Nachts in Somnia landet, merkt er, dass die Monster real sind. Sie leben in dieser und in seiner Welt. Es macht Spaß Tommy dabei zu begleiten die Welt der Monster besser zu verstehen.
Was mir gefallen hat ist, dass Tommy sich als Identifikationsperson für die Kinder eignet. Er behält die ganze Zeit über seinen kindlichen Charm und wirkt nicht übertrieben.

Somnia und die Monster sind mit viel Fantasy erschaffen worden, sie wirken sehr glaubhaft. Nach diesem Buch sucht wahrscheinlich jedes Kind sein eigenes Monster im Schrank. Die Monster in diesem Buch sind auch überhaupt nicht gruselig, sondern liebenswert und voller Charakter.
Doch es geht um mehr als Monster; es geht um Freundschaften, Mobbing, Familie, Dazugehörigkeit.
Wichtige Themen für dieses Alter.
Der Schreibstil macht großen und kleinen beim lesen Spaß. Er ist flüssig, lässt sich gut vorlesen und spannend ist es auch.

Würde gerne weitere Geschichten von Tommy lesen.

Leseempfehlung.

Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei lovelybooks bereitgestellt bekommen und bedanke mich dafür herzlich.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.09.2021

Eins meiner Jahreshighlights

Das Geheimnis der Talente
0

Melek ist in der Basketballmannschaft ihrer Schule und trifft neuerdings mit jedem Ball in den Korb.
Der vermeintliche Talentscout Jakob stellt sich als Anführer einer Gruppe voller besonderer Menschen ...

Melek ist in der Basketballmannschaft ihrer Schule und trifft neuerdings mit jedem Ball in den Korb.
Der vermeintliche Talentscout Jakob stellt sich als Anführer einer Gruppe voller besonderer Menschen herraus und Melek hat auch ein Talent. Sie ist ein Volltreffer und gemeinsam mit den anderen Talenten, kämpft sie gegen Dschinns.
Mit einem Kuss rauben die Dschinns ihren Opfern ihre Gefühle.
Ehe Melek sich versieht steckt sie mitten drinnen, zwischen Geheimnissen, großen Gefühlen, Entscheidungen und Abenteuern.
Wie wird sie sich entscheiden, wenn alles auf dem Spiel steht?
Was wenn der Feind nicht so furchtbar ist, wie alle annehmen?

Das Cover ist großartig. Dieses Eichhörnchen mit seinen Augen. Man muss nicht weit lesen, bis man herausfindet, was es damit auf sich hat. Ich liebe es!

Ich liebe auch dieses Buch. Von der ersten bis zur letzten Seite schafft Mira Valentin es die Spannung aufrecht zu halten.
Dieses Buch konnte ich nicht aus meiner Hand legen, beinahe wäre ich nicht rechtzeitig aus meiner Pause zurückgekommen und vom Sofa kam ich nicht mal für meinen Tee hoch.
Wirklich klasse.

Man fiebert mit den vielschichtigen Charakteren mit.
Jeder Charakter ist etwas ganz besonders. Melek eckt auch viel an und sie hat nicht nur im echten Leben die Rolle als Außenseiter, auch in der Gruppe der Talente kann sie sich nicht wirklich einfügen und bricht immer wieder die uralten Regeln. Zum Glück hat sie ihren besten Freund an der Seite.

Am liebsten meckere ich ja über die Vorhersehbarkeit von Büchern, das gab es hier nicht. Immer wieder war ich überrascht von den Wendungen der Geschichte. WOW!
Zum Glück ist dieses Buch eine Fortsetzungsreihe.
Ich bin nämlich noch nicht bereit das ganze enden zu lassen.
Am liebsten hätte ich einfach weiter und weiter gelesen.

6 von 5 Punkten.

Absolute Leseempfehlung!

Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei lovelybooks bereitgestellt bekommen und bedanke mich dafür herzlich und auch ein Danke an Mira Valentin für den herzlichen und regen Austausch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.09.2021

Kopfkino garantiert

Die kleine Puppenklinik
0

Lena hat ihren gut bezahlten Job als Lehrerin aufgegeben um die alte Spielzeugklinik ihrer Eltern zu übernehmen. Diese setzten sich nach Spanien ab, um ihren wohlverdienten Lebensabend zu genießen. Lena ...

Lena hat ihren gut bezahlten Job als Lehrerin aufgegeben um die alte Spielzeugklinik ihrer Eltern zu übernehmen. Diese setzten sich nach Spanien ab, um ihren wohlverdienten Lebensabend zu genießen. Lena macht die Arbeit hier sehr glücklich, doch dann stirbt der Besitzer des Grundstückes und eine chinesische Investorengruppe plant teure Sanierungen. Da bleibt Lena nichts anderes übrig, als sich mit Freunden, Kunden und anderen Mietern zu erheben und den Mund aufzumachen. Den eins steht für sie fest; sie muss ihre Klinikum jeden Preis retten.

Das Cover passt gut zum Inhalt. Man hat gleich ein Bild vor Augen wie die Puppenklinik aussehen könnte. Allerdings sieht es aus wie viele andere aus diesem Genre und ich weiß nicht, ob ich in der Buchhandlung danach gegriffen hätte.

Der Schreibstil von Nelly Lewald ist klasse. Man ist sofort drinnen und erlebt die Geschichte hautnahe mit.
Sie schreibt flüssig, gefühlsvoll und man hat sofort ein Kopfkino laufen.
Lewald hat tolle Charaktere geschaffen. Besonders gut gefallen hat mir Lena. Sie ist so ein guter Mensch, die Kinder lieben sie und sie kämpft für etwas, das ihr wichtig ist, anstatt immer nur zu meckern.
Auch ihre Freunde sind toll. Ich konnte Ekki richtig vor mir sehen; mit ihrer ganzen Erfahrung beim demonstrieren.
Matteo der "Italiener" mit seiner Trattoria hat mich häufiger zum Schmunzeln gemacht.
Alles passt einfach gut zusammen und bildet ein harmonisches Bild.

Lena und ihre Puppenklinik sind ein wichtiger Bestandteil der Gegend. Kinder können bei ihr lernen, dass man fast alles reparieren kann. Das es sich lohnt die Spielsachen zu Lena zu bringen und man sich nichts neues kaufen muss.

Dieses Buch zeigt, dass man mit Freundschaft und Zusammenhalt fast alles schaffen kann und wie wichtig es ist Zusammenzuhalten und auch als kleiner Mensch mal aufzustehen und sich mit den großen Konzernen anzulegen.

Eine romantische Geschichte mit wohlfühl Atmosphäre und toller Umgebung.

Leseempfehlung.

Ich habe das Buch von bloggerportal bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.09.2021

zu viel pädagogischer Finger

Anouk, die nachts auf Reisen geht
0

Anouk mag es überhaupt nicht, wenn es Zeit zum schlafen gehen ist. Doch das ändert sich schlagartig, den Anouk geht jede Nacht auf Reisen und hilft anderen dabei mit ihren Problemen, ob Indianer, Piraten ...

Anouk mag es überhaupt nicht, wenn es Zeit zum schlafen gehen ist. Doch das ändert sich schlagartig, den Anouk geht jede Nacht auf Reisen und hilft anderen dabei mit ihren Problemen, ob Indianer, Piraten oder im Zirkus Anouk erzählt ihren Eltern davon, aber die tun diese Reisen als lebhafte Träume ab, aber Anouk weiß, dass es nicht stimmt.

Ich liebe das Cover. Ich habe das Buch wegen der Illustratorin auf meinem Wunschzettel gehabt. Joelle illustriert auch die kleine Hummel Bommel. Diese Reihe gehört zu einer meiner absoluten Kinderbücherreihe und das liegt zum großen Teil an diesen großartigen Illustrationen.
Wenn ich jemals ein Kinderbuch veröffentlichen würde, dann hoffentlich mit so tollen Illustrationen.

Ich kann die ganzen Rezensionen nicht verstehen, ist es weil ein großer Name wie Peter Maffay mit drauf steht oder warum sind die Rezis alle so gut.
Die Geschichte von Anouk fing gut an. Ein Mädchen das nicht gern schlafen geht, dass kennen wahrscheinlich die meisten Eltern zu genüge.

Aber sobald Anouk ihre erste Reise macht wird es anstregend.
Bei jeder ihrer Reise schwebt der pädagogische Finger über ihr.
Bei allem was man tut merkt man, dass hier versucht wird zu erziehen und das ist nicht die Aufgabe eines Buches.
Mir fiel es schwer das Buch weiter zu lesen und mit meinen Kindern werde ich es nicht lesen, zu viel pädagogischer Finger.

Wären die Bilder nicht so toll, hätte ich noch ein Punkt abgezogen.

Von mir gibt es hier keine Leseempfehlung.
Da gibt es bessere Bücher, für 15€.


Ich habe das Buch von NetGalley bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.09.2021

Tolles Buch

Cinder & Ella
0

An ihrem 18ten Geburtstag gerät Ella in einen Autounfall und überlebt nur schwer verletzt. Ihre Mutter stirbt dabei. Vor ihr liegt nun eine lange, schmerzhafte Zeit im Krankenhaus, voller Op's und Krankengymnastik. ...

An ihrem 18ten Geburtstag gerät Ella in einen Autounfall und überlebt nur schwer verletzt. Ihre Mutter stirbt dabei. Vor ihr liegt nun eine lange, schmerzhafte Zeit im Krankenhaus, voller Op's und Krankengymnastik.
Ella muss nun zu ihrem Vater und seiner neuen Familie ziehen und es fällt ihr nicht gerade leicht sich in der neuen Umgebung heimisch zu fühlen. Zum Glück ist da noch Cinder ihr Chatfreund. Nach langer Zeit meldet sie sich bei ihm und ihr Herz schlägt dabei höher.
Auch das Herz von Cinder macht einen Freudensprung als seine Chatfreundin Ella sich meldet.


Das Cover ist sehr toll und mit einer der Gründe warum ich unbedingt dieses Buch lesen wollte.

Ich habe die Geschichte von Ella & Cinder regelrecht verschlungen. Konnte nicht aufhören zu lesen, weil ich unbedingt wissen musste wie es ausgeht.
Die beiden kennen sich nur durch Ellas Blog in dem sie Rezensionen zu Filmen veröffentlicht. Keiner weiß wer der andere ist und das Cinder gerade dabei ist in Hollywood Karriere zu machen, das weiß Ella nicht.

Neben der Liebesgeschichte der beiden, erfahren wir viel über Ella Gedanken und Gefühle. Sie muss zu ihrem Vater ziehen. Diesen hat sie seit Jahren nicht mehr gesehen und er hat eine neue Frau und Ella hat nun zwei Stiefschwestern die es ihr nicht gerade leicht machen.
Auch auf der neuen Schule muss sie kämpfen.
Es ist traurig zu sehen, wie sie behandelt wird, aber wenn ich daran denke wie ich in der Schule behandelt wurde, ist es leider eine realistische Darstellung.

Es fiel mir schwer nur ein passiver Beobachter zu sein. Am liebsten hätte ich Ella in meine Arme genommen und fest an mich gedrückt.
Die Charaktere sind alle realistisch, liebenswert, haben zu kämpfen und sie haben Ecken und Kanten.
Der Schreibstil zieht einen in seinen Bann und man kann das Buch erst wieder zu Seite legen, wenn man damit fertig ist.

Habe entdeckt, dass es noch einen weiteren Teil der Reihe gibt und der steht schon auf meiner Wunschliste gaaaanz weit oben und ich kann es überhaupt nicht erwarten die beiden endlich wieder zu sehen.

Leseempfehlung!

Ich habe das Buch von NetGalley bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.