Platzhalter für Profilbild

Renni

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Renni ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Renni über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.07.2022

Wieder ein toller Kluftinger Roman

Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)
0

Bei Grabungsarbeiten in Pforzen im Allgäu wird die Leiche von Professor Brunner entdeckt. Und ausgerechnet während einer Hitzewelle muss Kommisar Kluftinger mit seinem Team ermitteln. Dazwischen muss er ...

Bei Grabungsarbeiten in Pforzen im Allgäu wird die Leiche von Professor Brunner entdeckt. Und ausgerechnet während einer Hitzewelle muss Kommisar Kluftinger mit seinem Team ermitteln. Dazwischen muss er noch den Dr. Langhammer etwas zügeln, die Tagesmutter seiner Enkelin verfolgen und die Mitglieder einer obskuren Sekte observieren.

Immer wieder bringt mich beim Lesen die charmante Tollpatschigkeit zum Schmunzeln. Auch die Computer- kenntnisse und das Englisch von Kluftinger sind sehr aufmunternd.

Insgesamt wieder eine gelungene schöne und leichte Lektüre zum Entspannen und Erholen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.07.2022

Die Rue de la Chance in Paris

Und dann kam das Glück
1

Die schüchterne Floristin Chloe verwirklicht sich mit ihrem Blumenladen in der Rue de la Chance im Pariser Künstlerviertel Belleville ihren Traum. Als ein Laden verkauft und renoviert wird, bereitet der ...

Die schüchterne Floristin Chloe verwirklicht sich mit ihrem Blumenladen in der Rue de la Chance im Pariser Künstlerviertel Belleville ihren Traum. Als ein Laden verkauft und renoviert wird, bereitet der Baulärm Chloe und ihren vier Freunden Pierre,Kim, Lilou und Bernadette große Probleme.

Es kommen weniger Kunden in die Rue de la Chance und Chloe möchte sich bei dem charmanten Vorarbeiter Ben beschweren. Doch jedes Mal, wenn sie es versucht bekommt sie Herzklopfen und kann nicht mehr reden. Ihre Freunde wollen ihr so gerne helfen ihre Schüchternheit zu überwinden und endlich Ben näher kennen zu lernen.

In diesem 1.Band beschreibt die Autorin Clara Simon in einem leichten Schreibstil die Bekanntschaft von Chloe und Ben und die Freundschaft der Ladenbesitzer. Die Chloe ist sehr natürlich und hat eine sehr liebevolle Art.
Ihre Freunde sind für sie wie eine Familie, sie verbringen viel Zeit miteinander und helfen sich gegenseitig.

Es ist ein schöner Roman, der sich sehr flüssig liest und mir ganz gut gefallen hat. Eine leichte Urlaubslektüre mit einer leichten Handlung, ohne viel Dramatik und Spannung.

Das Cover gefällt mir sehr gut, man fühlt sich direkt in die Rue de la Chance versetzt.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Thema
Veröffentlicht am 15.06.2022

Neue Hoffnung

Aufbruch voller Sehnsucht
0

Die Autorin Gabriele Sonnberger beschreibt hier im zweiten Teil der bömischen Familensaga "Aufbruch voller Sehnsucht" die Vertreibung von Erika und ihrer Tante Mimi aus Böhmen nach Wien. Völlig mittellos ...

Die Autorin Gabriele Sonnberger beschreibt hier im zweiten Teil der bömischen Familensaga "Aufbruch voller Sehnsucht" die Vertreibung von Erika und ihrer Tante Mimi aus Böhmen nach Wien. Völlig mittellos kommen sie zuerst bei Verwandten unter und kämpfen sich täglich durchs Leben.
Erika lernt viele Menschen kennen und versucht ihre Träume zu verwirklichen. Sie studiert Pharmazie und interressiert sich für Kunst. Als sie Erich kennenlernt heiraten sie und sie wird Mutter von 3 Jungs. Trotzdem verfolgt sie weiter ihre Träume.
Immer wieder wird sie von Ihrer Vergangenheit eingeholt. So versucht Dietrich, ein ehemaliger SS Angehöriger, Erika und ihren Freunden das Leben noch schwerer zu machen.
Auch Hanns, der Bruder ihrer Freundin Herma, ist Erika ein guter Freund. Er ist homosexuell, ein Umstand der damals höchst strafbar war.

Im Buch werden verschiedene Themen der Nachkriegszeit angesprochen, die Flüchtlingsproblematik, der Wiederaufbau, das beginnende Wirtschaftswunder, Auswanderungen nach Südamerika und die USA.

Insgesamt fand ich diesen Teil sehr gelungen und bin schon sehr gespannt wie es mit Erika und ihrer Familie im 3. Teil weitergeht.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Thema
Veröffentlicht am 02.06.2022

Eine ungewöhnliche Reise

Jeder Tag ein neues Wunder
0

Fast ein Jahr braucht Simon Barsch bis er sich aufraffen kann, den letzten Wunsch seiner Frau Anja zu erfüllen. " Bring mich nach Hause" war ihre letzte Bitte an Simon. Anja war Meeresbiologin und liebte ...

Fast ein Jahr braucht Simon Barsch bis er sich aufraffen kann, den letzten Wunsch seiner Frau Anja zu erfüllen. " Bring mich nach Hause" war ihre letzte Bitte an Simon. Anja war Meeresbiologin und liebte das Meer, während Simon bei der kleinsten Welle seekrank wird.
Der doch etwas angeschlagene Simon reist mit der Urne von Anja und seiner Haushaltshilfe Milena zuerst nach Helgoland und dann weiter auf die Orkney- Inseln.
Jona Sommer hat in diesem Buch wunderbar die lebenslange Liebe zweier Menschen beschrieben.
Besonders die Milena mit ihrem herzlichen und zupackenden Wesen hat es mir sehr angetan. Immer hilft sie dem doch oft etwas kratzbürstigen Simon auf seiner Reise weiterzukommen und erlebt dann auch noch ein schönes Happy End..Auf ihrer Reise begegnen Ihnen die unterschiedlichsten Menschen.

Besonders interssant fand ich auch die Infos zur Robbenforschung und die Kegelrobben und auch die Beschreibung von Helgoland und den Orkney-Inseln.

Sehr berührt hat mich auch die Problematik der osteuropäischen Haushaltshilfen. Ganz allein,über Monate weit weg von der Familie müssen diese Frauen die Pflege von Menschen übernehmen.

Jona Sommer hat immer wieder "Anjas Tagebuch" aus dem Jahr 1972 in die Geschichte eingewoben. So lernt man Anja und auch Simon nebenbei noch näher kennen. In dieser Zeit haben sich die Frauen nach der Hochzeit um Kinder und Haus gekümmert und haben ihre Arbeit aufgegeben. So hat auch Anja nicht weiter als Meeresbiologin gearbeitet.

Die Geschichte hat mich sehr berührt, zeigt sie doch das jeder Tag ein neues Wunder ist, wenn wir es nur zulassen und auch darauf eingehen.





  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Thema
Veröffentlicht am 25.04.2022

Freundinnen

Modehaus Haynbach – Momente des Glücks
1

Im Mittelpunkt des 4. Romans der Familiensaga "Modehaus Haynbach" stehen Gigi und ihre Freundinnen, die Schwestern Maybelle und Viktoria. Im Jahre 1959 findet Gigi nach ihrer überstürzten Abreise aus Paris ...

Im Mittelpunkt des 4. Romans der Familiensaga "Modehaus Haynbach" stehen Gigi und ihre Freundinnen, die Schwestern Maybelle und Viktoria. Im Jahre 1959 findet Gigi nach ihrer überstürzten Abreise aus Paris Zuflucht bei Maybelle und Viktoria, die zusammen erfolgreich das Modehaus Haynbach führen. Als Gigi zusammen mit Maybelle Modelkleider im Filmstudio abliefert, begegnet sie zum ersten Mal dem Schauspieler Leo Fürst. Die beiden verbringen eine schöne Zeit, doch Leo Fürst hält Gigi auf Abstand.
Als Gigi zusammen mit Viktoria nach Italien reist lernt sie dort deren Geschäftspartner kennen. Dieser verliebt sich sofort in Gigi und will sie auch heiraten. Doch Gigi hat Zweifel und als sie feststellt, das er sie nur wegen ihrer Ähnlichkeit zu Francesca, seiner verstorbenen Frau, liebt, sagt sie die Hochzeit ab.
Plötzlich taucht dann wieder Leo Fürst auf.

In dem Buch geht es viel über Gefühle, Liebeskummer Erziehungsprobleme und die Arbeit im Modehaus. Das ganze vor dem Hintergrund der aufblühenden Nachkriegszeit. Die Frauen sind sehr modern eingestellt, sie versuchen Ehe, Kinder und Arbeit zu bewältigen, für die damalige Zeit noch sehr ungewöhnlich. Sie sind mir sehr symphatisch.

Sehr gut hat mir gefallen, das die Autorin auch die geschichtlichen Höhepunkte, wie Mauerbau,Arbeit der Gastarbeiter, Elvis Presley und James Dean mit eingebaut hat.

Das Buch bietet leichte Unterhaltung. Ideal zum entspannen und erholen.


  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl