Profilbild von Sabinesuniversum

Sabinesuniversum

Lesejury-Mitglied
offline

Sabinesuniversum ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sabinesuniversum über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.09.2020

Beurteile ein Buch nie nach dem Cover...

Death Bastards – Dunkle Liebe
2


Wegen mir hätte das Buch noch zig Seiten mehr haben können!

Mein erstes Buch von Elena Mackenzie und definitiv nicht das Letzte.
Die Nummer mit der Spannung von Seite 1 bis zum Ende beherrscht sie ...


Wegen mir hätte das Buch noch zig Seiten mehr haben können!

Mein erstes Buch von Elena Mackenzie und definitiv nicht das Letzte.
Die Nummer mit der Spannung von Seite 1 bis zum Ende beherrscht sie aufjedenfall.

Zuerst dachte ich „Hui, mehr Klischee geht nicht“ - Hübsches Mädchen flieht aus katastrophalem Zustand, trifft scheinbar netten Kerl, der sich als totaler BadBoy entpuppt, kämpft gegen sämtliche Gefühle und verliert dabei ihr Herz und wird natürlich total glücklich! Und zwischendrin viel, viel Drama.

Allerdings ist die Geschichte mit so viel Spannung, Angst und zum Schluss, Liebe gefüllt, dass man darüber wirklich komplett hinweg sehen kann. Das Rad wird in der Hinsicht keiner mehr neu erfinden, aber durchaus verbessern!

Wahnsinnig toll fand ich, dass Rose sich, trotz der Umstände, so viel Unschuld bewahrt hat.
Das war wirklich erfrischend zwischen der Angst und der Gewalt.

Am schlimmsten für mich persönlich ist jedoch die Vorstellung, dass all das in manchen Kreisen tatsächlich oder zumindest so ähnlich an der Tagesordnung steht, während wir uns in unserem schönen Zuhause an Dingen stören, die Frauen, denen das widerfährt, sich sehnlichst herbei wünschen würden. Das kann sich so keiner ausdenken, lediglich ausschmücken.

Mein Lieblingscharakter ist allerdings Tinker. Eine unglaublich starke Frau, die selber Gewalt erfahren hat durch jemanden, der sie eigentlich genau davor hätte schützen müssen. Eine, die den Mut hat, sich Neu zu verlieben und ankommt. Eine, die einer Fremden die Hand reicht, statt sich abzuwenden.

Was für mich einen kleinen Stern Abzug gibt, ist das Cover. Es spricht mich nicht an. Ganz im Gegenteil. Für mich passt es eher zu einem „Groschenroman“ als zu so einer wahnsinnig tollen Story, mit durchaus ernsterem Unterthema.



Mein Fazit:

Lesen lohnt sich!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl