Cover-Bild Death Bastards – Dunkle Liebe
(32)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

5,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 28.08.2020
  • ISBN: 9783732579082
Elena MacKenzie

Death Bastards – Dunkle Liebe

Sie muss sich von ihm fernhalten - doch er zieht sie unwiderstehlich an

Billie ist 19 Jahre alt, als sie mit ansehen muss, wie ihre Familie und fast alle Mitglieder des MC ihres Vaters abgeschlachtet werden. Zusammen mit ihrer kleinen Schwester wird sie gefangen genommen und geht in den Besitz des neuen Präsidenten der Rebels über. Seitdem durchlebt Billie die reinste Hölle, denn jeder Fehler wird hart bestraft. Erst zwei Jahre später schafft sie es, mit ihrer Schwester zu fliehen. Mit dem Geld, dass sie vor ihrer Flucht gestohlen hat, mietet sie sich einen Laden und eine Wohnung in einer Kleinstadt in Maine. Sie will nie wieder etwas mit Bikern zu tun haben. Doch dann trifft Billie auf Cage, Mitglied des Death Bastards MC - und ihre Überzeugung gerät ins Wanken. Denn sie kann seiner düsteren Anziehung kaum widerstehen ...

Düster, packend und heiß! Der dramatische Auftakt zu Elena MacKenzies neuer Dark-Romance-Reihe.

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.09.2020

Wieder ein spannender Biker-Roman von Elena MacKenzie

3

Einleitung:
Billie ist 19 Jahre alt und ihre kleine Schwester Rose ist erst sieben Jahre alt. Sie beide hatten ein normales Leben mit normalen Problemen. Doch vor 2 Jahren wurden ihre Eltern ermordet und ...

Einleitung:
Billie ist 19 Jahre alt und ihre kleine Schwester Rose ist erst sieben Jahre alt. Sie beide hatten ein normales Leben mit normalen Problemen. Doch vor 2 Jahren wurden ihre Eltern ermordet und seitdem werden sie gefangen gehalten. Jeder kleinste Fehler wird hart bestraft und Billie tut alles, um ihre Schwester zu schützen.
Nach zwei Jahren schaffen es die beiden zu fliehen. In ein kleines Dorf mit Nachbarn, die versuchen ihnen zu helfen. Darunter ist auch der Ex-Polizist Cage. Schaffen die zwei Geschwister es wieder ein normales Leben zu führen oder werden sie wieder von ihrer Vergangenheit eingeholt?

Meine Meinung:
„Death Bastards - Dunkle Liebe“ ist der Auftakt einer Dark-Romance-Reihe von Elena MacKenzie. Es ist nicht mein erstes Buch der Autorin. Ich habe schon vieler ihrer Bücher verschlungen. Mit ihren spannenden Geschichten schafft es die Autorin mich immer zu packen.
Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Billie und ihre Schwester Rose. Sie beide haben eine schwierige Zeit hinter sich. Ihre Eltern wurden ermordet und Billie wurde schwer misshandelt. Nach ihrer Flucht lernt sie einen Biker namens Cage kennen, der selber mit seiner Vergangenheit zu kämpfen hat. Es ist sehr interessant zu lesen wie sehr sich Billie und Rose im Verlauf des Buches weiterentwickeln. Wie sie wieder lernen zu vertrauen und zu lieben, auch wenn sie dafür viele Hürden bewältigen müssen.

Fazit:
„Death Bastards - Dunkle Liebe“ hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Die Charaktere, die spannende Handlung und der Schreibstil haben perfekt gepasst.
Deswegen bewerte ich das Buch mit 5 Sternen.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 07.09.2020

Ich bin hin und weg - was für ein Buch

3

Egal wie dunkel die Nacht, das Licht des Tages wird sie erhellen. Halte durch!

Zur Handlung:
Billie und Rose haben alles verloren und in ihrem jungen Leben Grausames gesehen und erlebt, das ich mir in ...

Egal wie dunkel die Nacht, das Licht des Tages wird sie erhellen. Halte durch!

Zur Handlung:
Billie und Rose haben alles verloren und in ihrem jungen Leben Grausames gesehen und erlebt, das ich mir in meinen wüstesten Träumen nicht vorstellen möchte. Nach ihrer Flucht gelingt es ihr, ein neues Leben anzufangen, doch unversehens ist es ausgerechnet ein Mitglied eines MCs, der sie in seinen Bann zieht.

Die Figuren:
Billie ist 21 Jahre alt. Sie ist schlagfertig, liebevoll auf ihre kleine Schwester Rose fixiert und von einer großen Angst begleitet. Sie ist unter MCs aufgewachsen und hat dieses Leben geliebt. Doch jetzt sind sie alle tot und sie wird mit Gewalt festgehalten. Nach ihrer Flucht fängt Billie ein neues Leben in Addison/Main an, das ihr supergut gefällt. Sie entdeckt ihre Liebe zum Beruf ihrer Mutter und geht völlig in alltäglichen Beschäftigungen auf, die bis dahin für sie eben nicht normal waren, weil sie dazu keine Gelegenheit bekommen hatte.

Cage ist 32 Jahre alt und Mitglied der Death Bastards MC. Ihn plagen schmerzvolle Schuldgefühle und er betäubt sie mit Käfigkämpfen, denn sie loszuwerden, ist ihm bisher nicht gelungen. Er war mal ein Cop, doch die Gerechtigkeit, die ihm dabei wichtig war, wurde kaum vollzogen, weshalb er die Seiten gewechselt hat. Sein Verlust macht mein Herz schwer.

Die Entwicklung der beiden wird authentisch geschildert und es ist ein Lesegenuss ihre Entfaltung zu erleben. Ihre Dialoge sind lebendig und glühend. Und nein, Billie wirft sich Cage nicht an den Hals. Ihre Schicksale berühren mich heftig und ich denke lange darüber nach.

Die Umsetzung:
Der Einstieg ist schonungslos, wie es in MC Büchern sein soll. Der Präsident der Rebels ist kalt wie Eis und grausamer als jeder Dämon der Finsternis. Seine angsteinflößende Seite wird von der Autorin perfekt transportiert und ich erlebe alles an Billies Seite mit. Und dennoch gibt es in den ersten Seiten eine Erwähnung, die mir ein Lächeln ins Gesicht zaubert, und mir wird klar: Egal wie dunkelschwarz es in dieser Story wird, die Liebe und Wärme finden ihren Weg hinein. Und ich bestaune wieder die Loyalität, Treue und den unbedingten Zusammenhalt des MCs.

Der Schreibstil ist packend, atmosphärisch dicht und schenkt mir beim Lesen Angstschauer, Atemaussetzer und Bauch-Kribbler, die ich so dringend brauche. MacKenzie versteht es grandios, eine dauerhafte Grundspannung aufzubauen, die jeden Moment Abscheuliches befürchten lässt und als der Showdown losbricht, trifft es mich trotzdem heftig. Und dann wird es hässlich, aber so richtig hässlich. Ich kann nicht hinschauen, aber auch nicht wegsehen.

Die wenigen expliziten Szenen sind prickelnd und aufregend geschrieben und ich werde von Leidenschaft und Glücksgefühlen überwältig.

Mein Fazit:
„Death Bastards“ ist ein Buch nach meinem Lesegeschmack. Der Schreibstil ist packend und ehrlich und ich erlebe Charaktere, die mich berühren. MacKenzie nimmt mich in die dunkelsten Winkel ihrer Seelen mit und dabei schlucke ich heftig. Die dauerhafte Grundspannung lässt mich immer wieder das Atmen vergessen und ich lese bis weit nach Mitternacht, weil ich einfach nicht aufhören kann. Die Story ist zu gut und ich habe Angst, etwas zu verpassen. Blöd, aber genau so empfinde ich es in diesem Moment. Von solchen Büchern werde ich nie genug bekommen.

Deshalb vergebe ich 5 beeindruckende Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 16.09.2020

Dunkle Liebe-Spannung pur..

2

Die einundzwanzigjährige Billie wird zusammen mit ihrer kleinen Schwester Rose von dem Biker-Club Rebels gefangen gehalten. Als ihr endlich die Flucht gelingt, strandet sie in einer tausend Meilen entfernten ...

Die einundzwanzigjährige Billie wird zusammen mit ihrer kleinen Schwester Rose von dem Biker-Club Rebels gefangen gehalten. Als ihr endlich die Flucht gelingt, strandet sie in einer tausend Meilen entfernten Kleinstadt in Maine. Hier will sie sich ein neues Leben aufbauen, aber auch hier gibt es einen Club, wodurch sie sich ihrer Vergangenheit früher stellen muss als erwartet.
Dazu kommt noch, dass sie sich zu einem Member der Bastards hingezogen fühlt. Wird sie ihre Vergangenheit hinter sich lassen können und die neue Liebe riskieren?


Der Auftaktband ist Elena MacKenzie meiner Meinung nach absolut gelungen. Schon am Anfang der Geschichte wird die dunkle Seite dargestellt und man bekommt ein sehr schönes Bild von Billie. Sie ist gebrochen, aber auf keinen Fall zerstört und als sie die Chance zur Flucht erhält, ergreift sie diese.
Billie musste viel zu schnell erwachsen werden und hat zusätzlich die Verantwortung für ihre kleine Schwester. Trotz ihrer Angst ist sie tough und hat die Hoffnung nicht aufgegeben.

Cage, ein Ex-Cop, hat im Club eine neue Heimat gefunden.Auch er hat einen Schicksalsschlag hinter sich und versucht nach vorne zu schauen. Billie hat es ihm auf den ersten Blick angetan, auch wenn ihn ihre Geheimnisse zunächst misstrauisch machen.

Beide haben eine unglaubliche Chemie, aber Cage hat es nicht leicht, sich das Vertrauen von Billie zu verdienen. Vor allem als sie herausfindet, dass er zu einem MC gehört.

Die Autorin lässt ihren beiden Protagonisten Raum, sich vorsichtig anzunähern. Dadurch wirkt die Entwicklung ihrer Beziehung immer authentisch. Die drohende Gefahr im Hintergrund sorgt für permanente Spannung und auch wenn man als Leser weiß, dass etwas passieren wird, ist man trotzdem geschockt, wenn es dann passiert.

Ich war von Anfang an tief in der Geschichte Versunken und habe das Buch an einem Tag gesuchtet.. Durch die Abwechslung aus Dark Love Spannung und romantischen Szenen, wurde für mich die perfekte Liebesgeschichte geschaffen, die ich zu 100% weiter empfehlen würde.


  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 16.09.2020

Lässt du dich von der Angst beherrschen?

2

Mit 19 Jahren muss Billie mit anshehen, wie ihre Familie und mit ihr der MC ihres Vater brutal abgeschlachtet werden. Sie und ihre Schwester werden Gefangene des neuen Präsidenten und seitdem durchlebt ...

Mit 19 Jahren muss Billie mit anshehen, wie ihre Familie und mit ihr der MC ihres Vater brutal abgeschlachtet werden. Sie und ihre Schwester werden Gefangene des neuen Präsidenten und seitdem durchlebt Billie die reinste Hölle. Erst zwei Jahre später können sie und Rose sich befreien. Mit dem gestohlenen Geld mietet sie sich eine Wohnung mit Laden in Maine und will nie wieder etwas mit Bildern zu tun haben. Doch dann tritt Cage, Mitglied des Death Bastards MC, in ihr Leben und ihre Überzeugung gerät ins Wanken, doch sie kann seiner Anziehung nicht widerstehen.

Das Cover gefällt mir gut, es passt gut zur Geschichte. Der Schreibstil ist bildlich, flüssig und fesselnd. Das Buch war von der ersten Seite an fesselnd und ich konnte mich nicht losreißen.

Ich mag Billie sehr gerne, sie ist taff, stark und einfach toll. Auch Rose habe ich in mein Herz geschlossen, sie ist einfach so süß. Tinker ist auch echt cool, sie ist mir total sympathisch! Auch Cowboy ist toll. Cage ist Cage. Ein Bad Boy mit einem weichen Herz, der etwas sehr schlimmes erlebt hat, sehr besitzergreifend ist und einen ausgeprägten Beschützerinstinkt hat, auch wenn er teilweise echt Schei*e baut.

Mir hat das Buch richtig gut gefallen, ich bin echt begeistert. Es war spannend, actionreich, romantisch, düster, heiß und ich habe echt mitgefiebert.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.09.2020

Düsterer Dark Romance mit Luft nach oben

2

Die Leseprobe hatte mich besonders beeindruckt! So viel Spannung, Action und tiefgründige Emotion. Ich war sofort in der Story und habe mich sehr darüber gefreut, als ich für die Leserunde ausgewählt wurde.
Leider ...

Die Leseprobe hatte mich besonders beeindruckt! So viel Spannung, Action und tiefgründige Emotion. Ich war sofort in der Story und habe mich sehr darüber gefreut, als ich für die Leserunde ausgewählt wurde.
Leider hat sich der Spannungsbogen nicht halten können. Billies Charakter hat sich extrem gut entwickelt: Sehr schnell weiß sie, was sie aus ihrem Leben und mit ihrer Zeit machen möchte. Ihre Schwester Rose ist dabei immer ein Anker, der sie weiter antreibt.
Doch der Charakter von Cage war für mich zu oberflächlich. Die Szenen aus seiner Sicht scheinen mir aneinandergereiht. Trotz seines wirklich schweren Traumas fehlen ihm die tiefen Gefühle.
Nach den ersten 50 Seiten ist gefühlt nichts passiert. Billie und Rose haben sich in der Kleinstadt Addison eingewöhnt und lernen neue Menschen kennen. Währenddessen erledigt Cage seine Aufgaben für den Motorrad Club.
Das Ende nimmt dann wieder rasant an Fahrt und fällt fast schon zu kurz aus. Mir hätte es gefallen, wenn das Finale um 30 Seiten verlängert wäre, dafür mehrere Nebencharaktere weggefallen wären.
Es folgen noch 2 Bände, deren männliche Protagonisten in diesem Werk nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen haben. Die Klappentexte lesen sich schon jetzt sehr spannend!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl