Profilbild von Books_like_Soulmate

Books_like_Soulmate

Lesejury Star
offline

Books_like_Soulmate ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Books_like_Soulmate über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.09.2020

Gelungener Abschluss einer Must-Read Reihe

Victorian Rebels - Mein Ende und mein Anfang
0

„Victorian Rebels (5) – Mein Ende und Mein Anfang „ von Kerrigan Byrne
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 12,90
Preis eBook: € 9,99 (Stand 16.09.2020)
Seitenanzahl: 429 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: ...

„Victorian Rebels (5) – Mein Ende und Mein Anfang „ von Kerrigan Byrne
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 12,90
Preis eBook: € 9,99 (Stand 16.09.2020)
Seitenanzahl: 429 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7363-1001-8
Erscheint am: 31.10.2019 im LYX Verlag by Bastei Lübbe
====================
Klappentext:

In der Liebe und im Krieg ist alles erlaubt …
Samantha Masters wird zur Gejagten, als sie ihren skrupellosen Ehemann erschießt, um der jungen Schottin Alison Ross das Leben zu retten. Diese bietet ihr jedoch eine einmalige Chance, ihrer Notlage zu entkommen: Sam soll sich als die junge Adlige ausgeben, um das Anwesen der Familie Ross zu retten, das sich der Highlander Gavin MacKenzie mit allen Mitteln aneignen will. Weder Drohungen noch Verführung können Sam beeindrucken, ganz gleich, wie sehr Gavin ihr Blut insgeheim in Wallung bringt. Doch als ihre Vergangenheit sie einholt, begreift sie, dass er ihr einziger Verbündeter sein könnte …
====================

Mein Fazit:

Vorweg sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension um meine persönliche Meinung handelt. Auch dieses Cover integriert sich perfekt in die Reihe. Die Cover dieser Reihe gehören definitiv zu meinen Coverlieblingen. Die Victorian Rebels Reihe gehört definitiv zu meinen liebsten. Als ich damals realisiert habe dass die Reihe in einem anderen Jahrhundert spielt war ich sehr überrascht, da ich so etwas eigentlich ungern lese. Aber diese Reihe hat mich von Band eins an in Ihren Bann gezogen. Im fünften Teil geht es diesmal um Liams Bruder Gavin. Wer die Vorgänger gelesen hat, wird ihn schon etwas kennengelernt haben. Samantha habe ich relativ schnell in mein Herz geschlossen. Sie hatte es in Ihrer Vergangenheit alles andere als einfach. Trotz allem was sie durchgemacht hat ist sie eine starke Persönlichkeit. Mit Gavin hat es etwas gedauert bis ich mit ihm warm geworden bin. Doch auch ihn habe ich zum Ende in mein Herz geschlossen. Er wurde in der Vergangenheit einfach viel zu oft verletzt. Und das bekommt der Leser auch zu spüren. Aber auch die Nebencharaktere wie Callum, Eleonor, Calybrid und Locryn. Der Schreibstil ist auch hier wieder flüssig, sodass man das Buch relativ schnell ausgelesen hat. Die Vorgänger fand ich teilweise etwas derber und dadurch wesentlich spannender. Hier hat mir das irgendwie gefehlt. Es war für mich vieles vorhersehbar. Was ich wiederum hervorheben muss ist die überraschende Wendung am Ende. Worum es dabei geht erzähle ich euch nicht. Aber ich kann euch sagen dass ich mit dieser Enthüllung absolut nicht gerechnet habe. Auch wenn dies für mich einer der schwächeren Teile dieser Reihe war, hat er mir gut gefallen. Im englischen gibt es noch weitere Teile und ich hoffe der Verlag wird auch diese noch übersetzen. Von mir gibt es ein ganz klare Leseempfehlung, sowohl für dieses Buch, als auch für die komplette Reihe.

4 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2020

Cover Mega, Umsetzung für mein Empfinden eher so la la

Wir sind der Sturm
0

„Wir sind der Sturm (Redstone 2)“ von Sophie Bichon
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 12,99
Preis eBook: € 9,99 (Stand 03.09.2020)
Seitenanzahl: 432 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-453-42387-9
Erscheint ...

„Wir sind der Sturm (Redstone 2)“ von Sophie Bichon
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 12,99
Preis eBook: € 9,99 (Stand 03.09.2020)
Seitenanzahl: 432 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-453-42387-9
Erscheint am: 11.05.2020 im Heyne Verlag der Randomhouse Verlagsgruppe
====================

Klappentext:

Louisa ist fassungslos. Mit Paul war sie so glücklich wie nie zuvor. Mit ihm konnte sie furchtlos und ganz sie selbst sein und das Leben endlich in vollen Zügen genießen. Doch jetzt will er plötzlich nichts mehr mit ihr zu tun haben. Es bricht ihr das Herz, dabei erkennt sie hinter dem Sturm in seinen Augen immer noch Zuneigung. Sie ahnt nicht, dass Paul es kaum ertragen kann, für den größten Schmerz in ihrem Leben verantwortlich zu sein. Gibt es wirklich keine Zukunft für die beiden? Oder müssen sie nur verstehen, dass es zwar viel Mut braucht, die große Liebe zu finden, aber noch mehr Mut, sie festzuhalten?

====================

Mein Fazit:

Vorweg sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension um meine persönliche Meinung handelt. Ich hatte diese Reihe wirklich sehnsüchtig erwartet. Der Klappentext hat wirklich neugierig gemacht. Die Cover der Reihe sind wunderschön, Im Nachhinein überlege ich, ob ich mich vielleicht von dem Cover hab zu sehr blenden lassen. Schon der erste Teil konnte mich nicht wirklich fesseln. Ich wollte dem zweiten dennoch eine Chance geben. Doch auch dieser konnte mich nicht begeistern. Der Schreibstil ist flüssig, aber wie schon im ersten Teil, finden sich auch hier einige Fehler. Grundsätzlich bin ich der Meinung dass Fehler passieren können, bei Verlagsbüchern stört mich das dann aber doch etwas. Vor allem, weil es offensichtliche Fehler waren. Zum Glück haben diese den Lesefluss jedoch nicht stark gemindert. Nun aber kurz zum Buch. Paul hat Louisa die Wahrheit gesagt, die sich daraufhin zurückgezogen hat. Louisas Schmerz konnte ich leider nicht wirklich fühlen. Auch diesmal bin ich irgendwie nicht so richtig reingekommen. Die Nebencharaktere sind für mich in dieser Buchreihe die heimlichen Stars. Trish, Bowie, Mel und Aiden sind wirklich toll. Aber auch die anderen Protagonisten mochte ich. Die Geschichte hat sich für meinen Geschmack viel zu sehr in die Länge gezogen. Es gab zwar auch schöne Lesemomente, aber auch Seiten die ich zwischendurch leider nur noch grob überflogen habe. Ich bin einfach nicht richtig warm geworden. Für mich leider kein Highlight. Ich fand es sehr schade, da ich mich wirklich auf die Reihe gefreut hatte.

3 von 5 

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2020

Hat mir gut gefallen

Beat it up
0

„Beat it up“ von Stell Tack

Verfasser der Rezension: Silvana

Preis TB: € 12,99

Preis eBook: € 9,99 (Stand 03.09.2020)

Seitenanzahl: 384 Seiten lt. Verlagsangabe

ISBN: 978-3-426-52524-1

Erscheint ...

„Beat it up“ von Stell Tack

Verfasser der Rezension: Silvana

Preis TB: € 12,99

Preis eBook: € 9,99 (Stand 03.09.2020)

Seitenanzahl: 384 Seiten lt. Verlagsangabe

ISBN: 978-3-426-52524-1

Erscheint am: 03.08.2020 im Knaur Verlag

====================

Klappentext:

»‘Cause Baby you can never hide the Devil in your Eyes ...«

Summer Price ist wegen ihres absoluten Gehörs als Klavier-Wunderkind bekannt und steht kurz vor der Aufnahme ins New York Orchestra. Niemand ahnt, dass sie heimlich Melodien für die Songs ihres Zwillingsbruders Xander schreibt, einen skandalumwitterten DJ. Eher unfreiwillig begleitet sie ihn auch auf das Beat it up – Festival. Doch nicht nur der Lärm und Trubel machen Summer zu schaffen, auch Xanders ärgster Konkurrent Gabriel wirbelt ihr Leben mit seinem Charme und seiner Unverschämtheit gehörig durcheinander. gegen jede Wahrscheinlichkeit kommen sich die beiden näher. Doch kann Summer ihren und vor allem Gabriels Gefühlen wirklich trauen?

====================

Mein Fazit:

Vorweg sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension um meine persönliche Meinung handelt. Erst einmal kurz meine Meinung zum Cover. Es ist wunderschön und passt für mein Empfinden von der Farbgebung perfekt zum Titel und Inhalt des Buches. Es leuchtet und diese Kombination aus matt und Glitzer liebe ich. Nun aber zum Inhalt. Für mich war es das erste Buch der Autorin aber bestimmt nicht das letzte, sollte sie in diesem Genre weitere Bücher schreiben. Zuerst muss ich sagen dass ich einige Kapitel gebraucht habe bis ich in der Story gefesselt war. Ich weiß nicht ob es an meiner Leseflaute lag oder ich allgemein schleppend reingekommen bin. Nach ca. 50-70 Seiten war ich dann aber mittendrin und konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Der Schreibstil ist flüssig und mit einer Prise Humor gespickt, was mir sehr gut gefallen hat. Dazu gibt es weiter unten noch ein paar Lieblingszitate. Wer diese nicht lesen möchte, sollte nach der Punkte-Bewertung nicht weiter lesen. Die Protagonisten waren mir alle zu jeder Zeit sympathisch. Ich kann mich gar nicht entscheiden wen ich lieber gemocht habe. Gabriel und Summer passen einfach perfekt zusammen. Auch Peyton habe ich mit ihrer quirligen Art sofort in mein Herz geschlossen. Ihr Temperament ist einfach ansteckend. Aber auch Ethan, George, und Peter fand ich toll und authentisch dargestellt. Die Spannung zwischen Summer und Gabriel war das ganze Buch über greifbar. Die Autorin ist sehr einfühlsam auf Summer eingegangen, besonders auf die Geschichte mit ihrem „absoluten Gehör“. Sehr viel mehr möchte ich gar nicht schreiben, am besten lest ihr das Buch selbst. Eins fehlt allerdings noch: Ich sag nur #burnthesofa. Aufgrund des für mich schleppenden Einstiegs ziehe ich leider einen Punkt ab. Dennoch gibt’s eine klare Leseempfehlung.

Unter der Bewertung gibt’s gleich noch ein paar Lieblingszitate.

4 von 5



MEINE LIEBLINGSZITATE:



»Um Himmels willen, Xander. Bitte sag mir, dass du nicht gerade ein Bild von mir als Zweijährige in einem Bienenkostüm hochhältst, auf dem Summ Summ, Summ zu deinem Bruder rum steht.«



» Insofern reicht mir auch Händchen halten. Habe ich schon lange nicht mehr gemacht. Könnte interessant sein.«



Hast du deinem Hummer gerade einen Namen gegeben?

»Fred. Sein Name ist Fred, und Fred muss jetzt zum Therapeuten, weil er mit ansehen musste, wie du seinen Kumpel Klaus abgeschlachtet hast!«

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2020

Guter Reihenauftakt, der aber gern hätte derber ausfallen können

Death Bastards – Dunkle Liebe
1

„Death Bastards (1) – Dunkle Liebe“ von Elena MacKenzie
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: nicht verfügbar
Preis eBook: € 5,99 (für kurze Zeit für € 3,99)
Seitenanzahl: 300 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: ...

„Death Bastards (1) – Dunkle Liebe“ von Elena MacKenzie
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: nicht verfügbar
Preis eBook: € 5,99 (für kurze Zeit für € 3,99)
Seitenanzahl: 300 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7325-7908-2
Erscheint am: 28.08.2020 im beHeartbeat by Bastei Lübbe
====================
Klappentext:

Sie muss sich von ihm fernhalten – doch er zieht sie unwiderstehlich an

Billie ist 19 Jahre alt, als sie mit ansehen muss, wie ihre Familie und fast alle Mitglieder des MC ihres Vaters abgeschlachtet werden. Zusammen mit ihrer kleinen Schwester wird sie gefangen genommen und geht in den Besitz des neuen Präsidenten der Rebels über. Seitdem durchlebt Billie die reinste Hölle, denn jeder Fehler wird hart bestraft. Erst zwei Jahre später schafft sie es, mit ihrer Schwester zu fliehen. Mit dem Geld, dass sie vor ihrer Flucht gestohlen hat, mietet sie sich einen Laden und eine Wohnung in einer Kleinstadt in Maine. Sie will nie wieder etwas mit Bikern zu tun haben. Doch dann trifft Billie auf Cage, Mitglied des Death Bastards MC – und ihre Überzeugung gerät ins Wanken. Denn sie kann seiner düsteren Anziehung kaum widerstehen ...
====================
Mein Fazit:

Vorweg sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension um meine persönliche Meinung handelt. Ich habe dieses Buch als Vorabexemplar erhalten, was meine Meinung jedoch in keiner Weise beeinflusst hat. Das Cover ist auf jeden Fall passend gestaltet. Ich habe schon einige Bücher der Autorin gelesen und war daher sehr neugierig auf die neue Reihe. Ich hatte große Erwartungen die bis auf ein kleines Manko auch erfüllt wurden. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig, für mich aber leider ohne große Spannungsmomente. Es für mein Empfinden vieles vorhersehbar, was ich sehr schade finde. Die Storyline hatte wirklich großes Potential. Als Biker-Romanze hätte es für meinen Geschmack aber gern etwas rauer zugehen dürfen. Versteht mich nicht falsch, es war wirklich gut, aber ich mag es ein bisschen derber, vor allem bei Romanen in diesem Genre. Die meisten Protagonisten waren mir sehr sympathisch. Sowohl Rose als auch Billie. Besonders Cage habe ich schnell in mein Herz geschlossen. Ich fand ihn fast schon etwas handzahm. Liegt aber vielleicht auch an seiner Vorgeschichte die mich sehr bewegt hat. Anfangs dachte ich noch, dass ich gern etwas mehr darüber erfahren würde, was dann aber Gott sei Dank noch kam. Für mich hätte das gern schon etwas früher passieren dürfen. Das Ende war mir etwas zu schnell vorbei. Ich hätte gern 50 Seiten mehr gehabt und mir dafür mehr Drama und Action gewünscht. Dennoch ein guter Reihenauftakt und ich freue mich schon auf Band 2. Vielleicht ist dieser ja etwas rauer. Dennoch gibt’s eine Leseempfehlung von mir.

4 von 5 

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2020

Hat mir sehr gut gefallen

Off Limits - Wenn ich von dir träume
0

„Off Limits - Wenn ich von dir träume“ von Penelope WardVerfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 12,90
Preis eBook: € 9,99 (Stand 04.08.2020)
Seitenanzahl: 275 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7363-1129-9
Erscheint ...

„Off Limits - Wenn ich von dir träume“ von Penelope WardVerfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 12,90
Preis eBook: € 9,99 (Stand 04.08.2020)
Seitenanzahl: 275 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7363-1129-9
Erscheint am: 28.07.2020 im LYX digital by Bastei Lübbe
====================

Klappentext:

Reich, arrogant und verboten!

Heather tut alles, um sich und ihre kranke Mutter über Wasser zu halten. Sie geht kellnern und vermietet zusätzlich das Bootshaus ihrer Familie an Sommergäste, um ihr Einkommen aufzubessern. Als im Sommer Noah Cavallari einzieht, ändert sich ihr Leben schlagartig, Noah ist sexy, arrogant und absolut verboten – und doch kann Heather sich nicht von ihm fernhalten …

====================

Mein Fazit:

Vorweg sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension um meine persönliche Meinung handelt. Ich liebe die Bücher von Penelope Ward. Völlig egal ob sie alleine oder in Zusammenarbeit mit Vi Keeland schreibt. Die Autoren sind für mich immer ein Garant für schöne Lesestunden. Das Cover gefällt mir ganz gut, auch wenn ich kein Fan von Personen auf dem Cover bin. So nun aber mein kurzes Fazit, da ich nicht zu viel verraten will. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und teilweise auch sehr einfühlsam. Die erotischen Szenen stehen eher im Hintergrund und integrieren sich daher perfekt in die Handlung. Die Protagonisten habe ich auf Anhieb in mein Herz geschlossen. Da ist zum einen Heather die mich mit ihrer quirligen und zugleich stürmischen Art sofort in ihren Bann gezogen hat. Es war einfach toll zu lesen wie selbstbewusst und forsch sie manche Dinge angeht. Auch Noah habe ich geliebt. Er ist einerseits sehr ehrlich aber auch sehr hilfsbereit. Man kann sich als Leser auch sehr gut in seine Gefühle hineinversetzen. Ich habe ihm jedes Wort abgekauft. Heather und er harmonieren einfach perfekt miteinander. Diese Geschichte zeigt einmal mehr, dass Liebe kein Alter kennt oder etwa doch? Lest es am besten selbst. Ich kann euch dieses Buch nur ans Herz legen. Lasst euch von dieser Geschichte verzaubern und genießt ein paar wundervolle Lesestunden. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere