Profilbild von Books_like_Soulmate

Books_like_Soulmate

Lesejury Star
offline

Books_like_Soulmate ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Books_like_Soulmate über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.07.2021

Mittelmäßiger zweiter Teil

Love Maker – Nach allen Regeln der Verführung
0

„Love Maker (2) - Nach allen Regeln der Verführung„ von Kate Meader
Preis TB: € 12,99
Preis eBook: € 9,99 (Stand 20.06.2021)
Seitenanzahl: 336 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-492-06272-5
Erscheint ...

„Love Maker (2) - Nach allen Regeln der Verführung„ von Kate Meader
Preis TB: € 12,99
Preis eBook: € 9,99 (Stand 20.06.2021)
Seitenanzahl: 336 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-492-06272-5
Erscheint am: 31.05.2021 im Piper Verlag
====================

Klappentext:

Er hat klare Regeln – aber für die Liebe lohnt es sich, sie zu brechen

Scheidungsanwalt Lucas Wright hält sich an alle Vorschriften, und die wichtigste lautet, sich nie mit einem Klienten einzulassen. Doch gilt das auch für die Schwägerin eines Klienten? Lucas war sich immer sicher, dass bei der Wahl zwischen Liebe oder Pflicht zweifellos der Job gewinnen würde – bis er auf die wunderschöne, schlagkräftige Whisky-Expertin Trinity trifft, deren Schwester er im Auftrag seines Klienten eigentlich ruinieren soll. Je näher er Trinity kommt, desto schwieriger fällt es ihm, seine knallharten Prinzipien aufrechtzuerhalten. Denn die unwiderstehliche Anziehung zwischen ihnen bestätigt, dass die Liebe sich nicht an Regeln hält …

====================

Mein Fazit:

Vorweg sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension um meine persönliche Meinung handelt. Das Cover ist auch diesmal ein echter Hingucker. Der erste Teil der Reihe hat mir trotz kleiner Schwächen ganz gut gefallen. Da man die Protagonisten bereits aus dem ersten Teil kennt, war ich dementsprechend neugierig auf die Fortsetzung. Leider konnte mich dieser Band nur so mittelmäßig überzeugen. Der Schreibstil war größtenteils flüssig, jedoch ohne große Emotionen oder Spannungsmomente. Nun kann man sagen, dass es ja kein Thriller ist, dem ich grundsätzlich erstmal beipflichte. Dennoch hätte dem Buch und der Handlung ein klein wenig Spannung und etwas mehr Gefühl gut getan. Ich konnte weder zu Trinity noch zu Lucas eine richtige Verbindung aufbauen. Es fiel mir einfach sehr schwer mich in die Charaktere einzufühlen. Lucas hat eine schwere Bürde zu tragen. Dennoch fand ich es bemerkenswert wie viel Einfühlungsvermögen und Verständnis er teilweise an den Tag gelegt hat. Vor allem in Hinblick auf Chase. Trinity kümmert sich aufopferungsvoll um ihre Schwester und deren Kinder. Chase mochte ich ganz gern. Es schwierig als Kind zwischen zwei Elternteilen zu stehen. Die Nebencharaktere die man aus dem ersten Band kennt haben mir besser gefallen. Was mich besonders gestört hat, waren zwischendrin die teilweise vulgären Ausdrücke, die für mein Empfinden oftmals völlig deplatziert wirkten. Es passte einfach null zur Story. Was ich ebenfalls bemängeln muss, ist, dass ich an einigen Stellen das Gefühl hatte, dass die Handlung komplett aus dem Kontext gerissen ist. War in der einen Sekunde noch von einer Sache die Rede, war in der anderen Sekunde plötzlich was ganz anderes Thema. Da habe ich mich des Öfteren gefragt „ Hääh?“ „Wie ist es denn jetzt dazu gekommen?“. Ich dachte im ersten Moment wirklich ich hätte vielleicht eine Seite übersprungen, aber nein es war tatsächlich so geschrieben. Das hat mich zwischenzeitlich komplett verwirrt zurückgelassen. Zu Emily und Brian möchte ich mich relativ kurz halten. Es reicht, wenn ich schreibe, dass ich mich manchmal gefragt habe, ob die ein oder andere Entscheidung nicht doch richtig gewesen wäre. Besonders in Bezug auf Emily. Was ich damit meine könnt ihr vielleicht selbst erraten wenn ihr das Buch lest. Eine Handlung (ich sage hier nicht welche) am Ende kam mir persönlich zu schnell. Es wurde vielleicht in 3-5 Sätzen erwähnt und das war’s. Da hätte ich mehr etwas mehr Einfühlungsvermögen und Emotionen gewünscht. Ich bin nah am Wasser gebaut, aber bei der Szene kam bei mir leider überhaupt nichts an. Oftmals hatte ich das Gefühl, dass nur an der Oberfläche gekratzt wird. Es tut mir sehr leid, aber mich konnte dieses Buch wirklich nur mittelmäßig überzeugen. Nichts desto trotz bin ich gespannt auf die Geschichte von Aubrey und Grant. Ich glaube die beiden haben wirklich Potential. Ein mittelmäßiger zweiter Teil mit für mein Empfinden einigen Schwächen. Für mich leider kein Buch das ich erneut in die Hand nehmen würde. Mehr als drei Punkte sind beim besten Willen nicht drin.

3 von 5 🍀 🍀 🍀

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.07.2021

Guter zweiter Teil

A Fire Between Us
0

„A Fire between us (Between us 2)“ von Nina Bilinszki
Preis TB: € 12,99
Preis eBook: € 4,99 (Stand 20.06.2021)
Seitenanzahl: 368 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-426-52668-2
Erscheint am: 02.11.2020 ...

„A Fire between us (Between us 2)“ von Nina Bilinszki
Preis TB: € 12,99
Preis eBook: € 4,99 (Stand 20.06.2021)
Seitenanzahl: 368 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-426-52668-2
Erscheint am: 02.11.2020 im Knaur Verlag
====================

Klappentext:

Der zweite Band der romantischen »Between us«-Reihe von Nina Bilinszki:

Du bist schön, so wie du bist!

Lizzy Carmichael ist beliebt bei ihren Freunden, schlagfertig und witzig, doch schon ihr Leben lang fühlt sie sich unwohl mit ihrer Figur. Niemals glaubt sie, dass der durchtrainierte und gutaussehende Kayson Washington, aufstrebender Basketballer am LaGuardia Community College, ernsthaftes Interesse an ihr haben könnte, und sie nimmt seine Flirtversuche deshalb überhaupt nicht ernst. Erst bei ihrer gemeinsamen Arbeit im örtlichen Tierheim kommen sie sich näher, und langsam lernt Lizzy, sich Kayson zu öffnen.
Trotzdem werden die Zweifel in Lizzy größer, je näher sie Kayson kommt. Zum ersten Mal wünscht sie sich, schlank zu sein, um jemand anderem zu gefallen. Doch damit bringt sie nicht nur ihre Beziehung zu Kayson, sondern auch sich selbst in große Gefahr ...

====================

Mein Fazit:

Vorweg sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension um meine persönliche Meinung handelt. Das Cover gefällt mir auch hier wieder sehr gut. Die Farben sind passend auf den Titel abgestimmt. Der erste Teil hat mir ganz gut gefallen. Auch dieses Buch hat mir zusammenfassend gelesen gut gefallen. Allerdings war es auch kein Highlight. Der Schreibstil ist flüssig jedoch ohne große Überraschungsmomente. Mir war schon aufgrund des Klappentextes klar in welche Richtung sich das Buch entwickelt und ich habe rückblickend gesehen mit meiner Vermutung absolut richtig gelegen. Ich für meinen Teil fand es sehr schade dass es so vorhersehbar war. Das Buch behandelt ein sehr sensibles und dennoch alltägliches Thema. Ich selbst habe mich auch ein wenig in der Geschichte wiedergefunden. So sehr ich Lizzy auch verstehen konnte haben mich ihre Gedankengänge manchmal wirklich leicht genervt. Sie hat eigentlich überhaupt keinen Grund so eine Unsicherheit an den Tag zu legen. Auch wenn der Schmerz der Vergangenheit tief sitzt gibt es im Leben einen Zeitpunkt an dem man nach vorne blicken muss. Ich hätte mir von Lizzy einfach mehr Selbstvertrauen gewünscht. Sie hat so tolle Freunde die immer für sie da sind. Und auch Kayson fand ich ganz toll. Man hat in jedem seiner Gedankengänge seine Faszination und Gefühle für Lizzy gespürt. Er ist ganz anders als das typische Sportler-Klischee. Und das hat mir wirklich sehr gefallen. Viel mehr will ich gar nicht dazu sagen, da ich nicht spoilern möchte. Ein relativ ernstes Thema dass authentisch beschrieben wurde. Mir hat der zweite Teil sehr gut gefallen, aber für volle Punktzahl reicht es für mein Empfinden nicht. Ich bin mir noch etwas unschlüssig ob ich Teil drei lesen werde, obwohl mich Mias Geschichte wirklich reizen würde. Ich denke dass ich das spontan entscheiden werde.

4 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.06.2021

Ein Meisterwerk - Mir fehlen immer noch die Worte

Beyond the Sea
0

„Beyond the Sea“ von L. H. Cosway
Preis TB: € 14,00
Preis eBook: € 9,99 (Stand 16.06.2021)
Seitenanzahl: 423 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7363-1584-6
Erscheint am: 28.05.2021 im LYX Verlag by Bastei ...

„Beyond the Sea“ von L. H. Cosway
Preis TB: € 14,00
Preis eBook: € 9,99 (Stand 16.06.2021)
Seitenanzahl: 423 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7363-1584-6
Erscheint am: 28.05.2021 im LYX Verlag by Bastei Lübbe
====================

Klappentext:

Ich war auf alles vorbereitet - nur nicht auf dich

Seit dem Tod ihres Vaters will die 18-jährige Estella nur ihren Schulabschluss machen und Irland endlich den Rücken kehren. Doch ihre Pläne werden durchkreuzt, als der geheimnisvolle Noah auftaucht. Er ist nicht nur ganz anders als alle Jungen, denen Estella bisher begegnet ist, er gibt ihr das erste Mal seit langer Zeit das Gefühl, nicht ganz alleine auf dieser Welt zu sein. Estella verliebt sich jeden Tag ein kleines bisschen mehr in ihn, doch Noah ist nicht ohne Grund im Ort. Er hat ein Geheimnis, das alles zwischen ihnen zerstören könnte ...

====================

Mein Fazit:

Vorweg sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension ihm meine persönlich Meinung handelt. Ich habe schon viele Bücher der Autorin gelesen die mir auch meistens gut gefallen haben. Umso gespannter war ich auf dieses Buch. Schon die Triggerwarnung zu Beginn hat auf ein spannendes und emotionales Buch schließen lassen. An dieser Stelle kann ich euch schon einmal verraten dass die Triggerwarnung absolut angebracht war. Wer sich nicht selber im Voraus spoilern will, sollte diese Warnung vielleicht besser nicht lesen. Wer jedoch Angst hat getriggert zu werden, sollte sich darüber im Klaren sein, dass die Warnung Spoiler für das komplette Buch enthält. So nun aber genug vorweg. Das Cover gefällt mir wahnsinnig gut. Der Schreibstil ist sehr flüssig und auch emotional, besonders zum Ende hin. Während des kompletten Buches fühlte ich mich immer wieder ein bisschen als würde ich das Märchen Cinderella lesen. Die Parallelen sind nicht zu übersehen. Vee ist das typische Klischee einer bösen Stiefmutter. Doch im Verlauf des Buches sollte mich noch einiges eines besseren belehren. Was ich persönlich gar nicht mag ist dieser paranormale Touch. Eigentlich bin ich absolut kein Fan davon, aber hier hat es ganz gut gepasst und mich nicht großartig gestört. Leider muss ich bemängeln dass ich sehr lange gebraucht habe um mit den meisten Protagonisten warm zu werden. Ich habe lange keinen richtigen Zugang zu ihnen gefunden. Allen voran blieben besonders Vee und Sylvia für mich sehr lange undurchschaubar. Noah und Estella mochte ich hingegen auf Anhieb. Estella hat es wirklich nicht leicht was sie alles erleben muss. Mehr als einmal hätte ich sie am liebsten fest in meine Arme gezogen und sie getröstet. Leider hatte ich dann auch ziemlich früh eine Vermutung was Noahs Geheimnis sein könnte. Auch wenn ich es bereits vermutet habe, hat mich der Umfang dessen ziemlich aus der Bahn geworfen. Das letzte Drittel des Buches hat mir mit jeder Seite mehr den Atem geraubt. Es ist einfach unfassbar wieviel Leid ein Mensch ertragen kann/muss. Ich musste im Laufe der Story so einige erste Eindrücke revidieren. Dieses Buch zeigt in allen schrecklichen Facetten dass nichts so ist wie es auf den ersten Blick scheint. Ein spannendes und sehr emotionales Ende was mir einerseits das Herz kurzzeitig hat aussetzen lassen und anderseits sprachlos und aufgewühlt zurückgelassen hat. Ich bin mir sicher, dass dieses Buch noch lange in meinen Gedanken nachhallen wird. Atemberaubend, emotional und spannend. Viel besser kann man eine solche Story nicht erzählen und zu Papier bringen. Obwohl ich zu Beginn Probleme mit einigen Charakteren hatte und sie nicht richtig einschätzen konnte, gibt es von mir eine ganz klare Leseempfehlung. Dieses Buch wird euch sprachlos und aufgewühlt zugleich zurücklassen.

5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.06.2021

Gelungenes Finale einer grandiosen Reihe

Special Unit Serpent – Dunkle Leidenschaft
0

„Special Unit Serpent (3) -Dunkle Leidenschaft“ von Nina Bellem
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: nicht verfügbar
Preis eBook: € 6,99 (Stand 16.06.2021)
Seitenanzahl: ca. 300 Seiten
ISBN: 978-3-7325-9544-0
Erscheint ...

„Special Unit Serpent (3) -Dunkle Leidenschaft“ von Nina Bellem
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: nicht verfügbar
Preis eBook: € 6,99 (Stand 16.06.2021)
Seitenanzahl: ca. 300 Seiten
ISBN: 978-3-7325-9544-0
Erscheint am: 01.03.2021 im beHeartbeat by Bastei Lübbe
====================
Klappentext:

Seit der Auftrag der Special Unit Serpent fehlgeschlagen ist, wird Kona von Schuldgefühlen gequält – etwas, was nicht zu dem sonst so sorglosen Sonnyboy passen will. Trotz allem geht es für ihn und die Jungs der Special Unit nach Hawaii, wo sie Rileys und Killians Hochzeit feiern wollen. Kona wird von seiner besten Freundin Michaela begleitet. Er will ihr dort endlich seine Gefühle gestehen. Wird er damit ihre Freundschaft aufs Spiel setzen?

Auf Hawaii wird Kona mit seiner Vergangenheit konfrontiert und findet ausgerechnet dort eine Spur, die sie endgültig zu Serpent führen könnte. Doch der hat einen Plan, der sie alle in tödliche Gefahr bringt.

====================

Mein Fazit:

Vorweg sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension um meine persönliche Meinung handelt. Bei diesem Buch handelt es sich um den dritten und abschließenden Band der Special Unit Serpent Reihe. Die Cover sind alle identisch wodurch eine Reihenzugehörigkeit unverkennbar ist. Allerdings war ich zu Beginn etwas verwirrt was jetzt Band zwei und drei ist. Nach kurzer Zeit habe ich aber die richtige Reihenfolge entdeckt. Der Schreibstil ist auch hier wieder flüssig und spannend. Auch dieses Buch war demzufolge schnell ausgelesen. Die Protagonisten Michaela und Kona kennt man aus den vorherigen Teilen. Was ich direkt beanstanden möchte, war die „beste Freunde“ Geschichte zwischen Michaela und Kona. In den vorherigen Bänden wurde nicht ein einziges Mal erwähnt, dass die beiden beste Freunde geworden sind. Daher ging es mir hier viel zu schnell dass sie auf einmal „Best Friends“ sind. Hätte man das vorher schon irgendwie mal angemerkt würde, wäre das eher glaubwürdig gewesen. So fiel es mir zu Beginn schwer diese enge Bindung nachvollziehen zu können. Aber das ist natürlich nur mein Eindruck. Nichts desto trotz war das Knistern zwischen Kona und Michaela spürbar. Man merkt während des Lesens wie sehr die beiden sich mögen. Was mir gut gefallen hat war der Einblick in Konas Vergangenheit. Hier kam passend zum Finale noch einmal Spannung auf. Die ein oder andere Schrecksekunde gab es natürlich auch. Allerdings lief das Ende für meinen Geschmack dann etwas zu glatt. Ein actionreiches und spannungsgeladenes Finale mit kleinen Schwächen. Dennoch eine Reihe die ich bedingungslos weiterempfehlen möchte.

4 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.06.2021

Nicht so fesselnd wie Teil eins aber trotzdem gut

Special Unit Serpent – Gefährliche Sehnsucht
0

„Special Unit Serpent (2) – Gefährliche Sehnsucht“ von Nina Bellem
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: nicht verfügbar
Preis eBook: € 6,99 (Stand 16.06.2021)
Seitenanzahl: 285 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: ...

„Special Unit Serpent (2) – Gefährliche Sehnsucht“ von Nina Bellem
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: nicht verfügbar
Preis eBook: € 6,99 (Stand 16.06.2021)
Seitenanzahl: 285 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7325-9543-3
Erscheint am: 28.08.2020 im beHeartbeat by Bastei Lübbe
====================
Klappentext:

Mitch ist nach dem Ende von Special Unit Serpent als Berater für Krankenhäuser zuständig. Als er für das Trinity Hospital in New York engagiert wird, steht plötzlich Harper Thompsen vor ihm – Chefärztin der Chirurgie und die Frau, mit der er während seines Studiums eine heiße Affäre hatte. Doch bevor ihr Mitch seine wahren Gefühle sagen konnte, beendete Harper die ganze Sache und kehrte in ihre Heimat England zurück. Jetzt, zehn Jahre später, flammen die Gefühle zwischen den beiden erneut auf. Doch Mitch hat ein Geheimnis – und dieses Geheimnis könnte tödlich sein …

====================

Mein Fazit:

Vorweg sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension um meine persönliche Meinung handelt. Zum Cover habe ich mich bereits in meiner Rezension zum ersten Teil geäußert, weswegen ich das hier nicht noch einmal erörtern möchte. Der Schreibstil ist auch diesmal wieder flüssig und man hat das Buch relativ schnell ausgelesen. Leider konnte mich Band zwei nicht so sehr in seinen Bann ziehen wie der erste. Diesmal geht es um Hannibals Bruder Mitch und Harper. Die beiden kennen sich bereits von früher, wo Mitch Harper das Herz gebrochen hat. Als sie sich 10 Jahre später erneut begegnen muss ausgerechnet Harper mit ihm zusammenarbeiten. Wie soll das nur funktionieren? Denn der Schmerz der Vergangenheit bei Harper sitzt tiefer denn je. Wird Mitch sich ihr erklären und ihr Herz zurückerobern können? Es gab auch wieder den ein oder anderen Schreckensmoment der mich kurz hat den Atem anhalten lassen. Für mich definitiv eine gelungene Fortsetzung, die mich dennoch nicht so sehr in den Bann ziehen konnte wie der Reihenauftakt. Ich freue mich sehr auf den Finalband. Von mir gibt es auch für die Fortsetzung eine Leseempfehlung.

4 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere