Profilbild von Books_like_Soulmate

Books_like_Soulmate

Lesejury Star
offline

Books_like_Soulmate ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Books_like_Soulmate über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.09.2021

Endlich bekommen wir die Story von Reed Rivers

The Game – Wild Desire
0


„The Game – Wild Desire (The Game 1)“ von Lauren Rowe
Preis TB: € 12,99
Preis eBook: € 9,99 (Stand: 22.09.2021)
Seitenanzahl: 352 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-492-06277-0
Erschienen am: 01.09.2021 ...


„The Game – Wild Desire (The Game 1)“ von Lauren Rowe
Preis TB: € 12,99
Preis eBook: € 9,99 (Stand: 22.09.2021)
Seitenanzahl: 352 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-492-06277-0
Erschienen am: 01.09.2021 bei Piper
====================
Klappentext:

Ein verlockender Deal, ein Spiel mit dem Feuer …

Schon bei ihrer ersten Begegnung sprühen zwischen Journalistin Georgina und dem schwerreichen Musikproduzenten Reed die Funken. Doch nach dem heißen Flirt findet Reed heraus, dass Georgina durch ihn ihre Karriere vorantreiben will. Er schlägt ihr einen Deal vor: Sie darf eine Exklusivstory über ihn machen – wenn sie für eine Woche ganz ihm gehört.

Reed Rivers aus der Erfolgsreihe „The Club“ bekommt endlich seine eigene Trilogie! Darauf haben die Fans der Bestsellerautorin Lauren Rowe nach „The Club“ und „True Lovers“ sehnsüchtig gewartet.

====================

Mein Fazit:

Ich bin seit ihrem ersten Buch ein großer Fan der Autorin. Nachdem ich alle Bücher von ihr geliebt habe, musste natürlich auch die Reed Rivers Trilogie einziehen. Ich habe sehnsüchtig auf seine Story gewartet und war daher dementsprechend gespannt auf dieses Buch. Wild Desire bildet den Auftakt der dreiteiligen Buchreihe über den Musikproduzenten Reed Rivers. Aufmerksame Leser werden ihn schon in den vorherigen Reihen kennengelernt haben. Dem Design bleibt sich die Autorin auch bei dieser Reihe treu. Ich mag die Cover dieser Reihe. Der Schreibstil lässt auch diesmal die Seiten nur so dahinfliegen. Das Buch ist gespickt mit Gefühl, Humor und Sarkasmus. Ich mag es wie Georgina weiß Reed zu reizen und es liebt ihn aus der Reserve zu locken. Das hat mich teilweise sehr amüsiert. Auch wie sie sich für ihre Stiefschwester Alessandra einsetzt fand ich schön. Es zeigt dass die beiden eine enge Verbindung haben. Reed wirkt manchmal etwas geheimnisvoll, da er nicht all zu viel preisgibt. Aber er weiß auch ganz genau was er will. Und das ist Georgina. Zwischen den beiden knistert es von der ersten Begegnung an gewaltig. Über Reeds genaue Vergangenheit wird man teilweise noch etwas im unklaren gelassen. Das fand ich aber nicht ganz so schlimm. Ich bin mir sicher, dass wir in den Folgebänden noch tiefere Einblicke in seine Gefühlswelt und Vergangenheit bekommen werden. Die erotischen Szenen stehen hier für mein Empfinden etwas im Hintergrund was mich etwas gewundert hat, da ich es von der Autorin anders kenne. Es hat mich aber auch nicht gestört dass die heißen Szenen diesmal etwas im Hintergrund stehen. Mir hat leider etwas die Spannung gefehlt. Ich bin bei den Buchreihen von Lauren teilweise fiese Cliffhanger gewohnt. Vielleicht habe ich es deswegen erwartet. Für mich lief das Ende des Auftaktbandes daher etwas zu glatt. Ein guter Reihenauftakt, den ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann. Ich bin sehr gespannt auf die anderen Teile dieser Reihe. Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar, das meine Meinung jedoch in keiner Weise beeinflusst hat.

4 von 5

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.09.2021

Ein richtig schönes Wohlfühlbuch

Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie - Band 1)
0

„Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie – Band 1)“ von Michelle Schrenk
Preis TB: € 14,95
Preis eBook: € 4,99 (Stand: 18.09.2021)
Seitenanzahl: 416 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7432-1164-3
Erschienen ...

„Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie – Band 1)“ von Michelle Schrenk
Preis TB: € 14,95
Preis eBook: € 4,99 (Stand: 18.09.2021)
Seitenanzahl: 416 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7432-1164-3
Erschienen am: 15.09.2021 bei Loewe Intense
====================
Klappentext:

Sein Spiel, ihre Regeln.

Lina ist außer sich. Schon wieder ist ihre kleine Schwester Nika kurz davor, in die Bad-Boy-Falle zu tappen. Dabei sind die Alarmsignale doch unübersehbar! Gemeinsam mit ihren besten Freundinnen bewertet Lina Jungs auf Tinder und in einer Bar auf einer Skala von 1 bis Herzensbrecher. Als der perfekte Kandidat auf Linas Display erscheint, fordern ihre Freundinnen sie heraus: Sie soll ihnen beweisen, dass Ben ein Herzensbrecher ist – und sie ihm mühelos widerstehen kann. Die Bad-Boy-Challenge beginnt, der Einsatz: nichts Geringeres als Linas Herz.

====================

Mein Fazit:

Vorweg sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension um meine persönliche Meinung handelt. Für mich war die Autorin Michelle Schrenk bis dato gänzlich unbekannt. Ich kann aber schon einmal jetzt sagen, dass es nicht das letzte Buch sein wird dass ich von ihr lesen werde. Wie einige von euch vielleicht wissen, bin ich absolut kein Fan von Büchern die in Deutschland spielen. Einmal mehr hat sich gezeigt, dass es sich lohnt dem Buch trotzdem eine Chance zu geben. So war es auch bei „Wen immer wir lieben“. Für mich war das Werk ein richtiges Wohlfühlbuch. Ein schönes Cover, eine tolle Story und authentische Protagonisten. Was will man mehr. Im Verlauf des Buches merkt man als Leser auch schnell wie passend der Titel auf den Inhalt abgestimmt ist. Der Schreibstil ist flüssig, gefühlvoll und gespickt mit einer Prise Humor. Schon ziemlich schnell zum Anfang habe ich einige Male schmunzeln müssen. Lina hat sich fest vorgenommen zu beweisen dass alle Bad Boys nach dem gleichen Schema vorgehen. Ein perfektes Testobjekt ist mit Ben schnell gefunden. Lina ist sich sicher, dass er genauso ist wie alle anderen. Wird ihr Plan aufgehen oder muss sie Ihre Meinung gar revidieren? Ich fand Ben wahnsinnig sympathisch. Er hat sich sofort in mein Herz geschlossen. Wäre ich nicht schon glücklich verheiratet, würde ich mir definitiv einen Mann wie Ben wünschen. Er hat mein Herz im Sturm erobert. Lina war mir größtenteils auch sympathisch. Sie hat oftmals eine sehr festgefahrene Meinung und merkt oftmals gar nicht, dass sie die Menschen um sich herum vor den Kopf stößt. Ich fand nicht jede ihrer Entscheidungen gut, aber wenn man sie besser kennenlernt, versteht man ihr Handeln in einigen Situationen besser. Den Zusammenhalt der Geschwister und Freundinnen fand ich schön zu lesen. Eine wundervolle Geschichte die mir ans Herz gegangen ist und deren Protagonisten zu überzeugen wissen. Ein Wohlfühlbuch für schöne und leichte Lesestunden zwischendurch. Ich werde ganz bestimmt weitere Bücher der Autorin lesen. Von mir gibt es für „Wen immer wir lieben“ eine ganz eindeutige Leseempfehlung. Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, was meine Meinung jedoch in keiner Weise beeinflusst hat.

5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2021

Konnte mich leider nicht so richtig überzeugen

Chasing Dreams
0

„Chasing Dreams (Montana Arts College 1)“ von Julia K. Stein
Preis TB: € 12,99
Preis eBook: € 3,99 (Stand 25.08.2021) danach 9,99 €
Seitenanzahl: 416 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-492-06261-9
Erscheint ...

„Chasing Dreams (Montana Arts College 1)“ von Julia K. Stein
Preis TB: € 12,99
Preis eBook: € 3,99 (Stand 25.08.2021) danach 9,99 €
Seitenanzahl: 416 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-492-06261-9
Erscheint am: 29.07.2021 im Piper Verlag
====================

Klappentext:

Kurzbeschreibung:

Ein College voller junger Künstler und jede Menge Herzklopfen – New Adult aus deutscher Feder

Schon früh musste die Tänzerin Yuna lernen, mit ihrer Andersartigkeit umzugehen. Sie ist athletischer als andere Mädchen, weniger zierlich, und fühlt sich mehreren Kulturen zugehörig. Nur beim Tanzen ist sie vollkommen frei. Am Montana Arts College für künstlerisch Begabte verfolgt Yuna deshalb ihren Traum vom klassischen Ballett – ihre modernen Choreografien behält sie vorerst für sich. Im Campuscafé lernt sie den verschlossenen Barista Miles kennen, der sofort von Yunas Ausstrahlung, ihren kontrollierten, eleganten Bewegungen fasziniert ist. Beide sind auf ihre Weise Außenseiter, denn Miles hat jahrelang unter dem Pflegesystem gelitten, seine Gefühle in Bildern verarbeitet. Miteinander können sie endlich sie selbst sein. Wäre da nicht Milesʼ Vergangenheit, die sie einzuholen droht.

====================

Mein Fazit:

Vorweg sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension um meine persönliche Meinung handelt. Ich möchte direkt darauf hinweisen, dass diese Rezension einige der wenigen ist die mir wirklich nicht leichtgefallen sind. Das Cover ist wunderschön. Es wirkt leicht verträumt und romantisch. Und genau so eine Geschichte habe ich vielleicht auch erwartet. Was ich schön fand war im Innenteil die Karte des Campus und der Umgebung. Den Schreibstil empfand ich größtenteils ganz gut, teilweise aber leider auch etwas zähflüssig. Vor allem die erste Hälfte. Besonders gut hat mir das ganze Setting rund um das MCPA gefallen. Was mir leider immer unbewusst ins Auge fällt, sind Rechtschreibfehler. Davon ist niemand frei, auch ich nicht. Aber bei einem großen Verlag sollte es sich in Grenzen halten. Es hat den Lesefluss jetzt nicht extrem gestört aber mir fällt sowas halt leider sofort ins Auge. Ich bin zwar in die ersten Kapitel ganz gut reingekommen, aber dann hat es für meinen Geschmack leider schnell wieder abgeflacht. Ich konnte bis zum Ende leider weder zu Miles noch zu Yuna eine richtige Bindung aufbauen. Bei mir kam die Liebesgeschichte einfach nicht richtig im Herzen an. Es drehte sich für mein Empfinden sehr oft um die Nebencharaktere, weswegen diese mir auch besser gefallen haben. Alles voran Hazel, Ellen und Rich habe ich schnell in mein Herz geschlossen. Die Geschichte rund um das Ballett stand teilweise sehr im Vordergrund was aber auch zu erwarten war. Ich persönlich hätte mir etwas mehr Einblick in ihre (wie im KT erwähnten) modernen Choreografien gewünscht. Auch von Miles Vergangenheit habe ich mir mehr erhofft. So war diese für mich jetzt kein Highlight. Keine Ahnung, vielleicht habe ich einfach zu hohe Erwartungen gehabt. Ich möchte jetzt auch nicht alles schlecht bewerten. Es ist im Großen und Ganzen eine leichte Lektüre für zwischendurch. Wer auf ein leichtes Buch ohne großes Drama hofft kommt hier definitiv auf seine Kosten. Fans von gefühlvollen und emotionalen Romanen könnten meiner Meinung nach enttäuscht werden. Am besten lest ihr es selbst und bildet euch euer eigenes Urteil. Ich bin noch unschlüssig ob ich Teil zwei lesen möchte. Einerseits bin ich gespannt auf die Story der Nebencharaktere, anderseits habe ich die Befürchtung dass auch die Fortsetzungen mich nicht abholen können. Ich denke ich werde es ganz spontan entscheiden. Mehr als 3 Kleeblättchen sind für mich beim besten Willen nicht drin. Einmal mehr hat sich mir gezeigt, dass ein wunderschönes Cover nicht alles ist. Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar, was meine Meinung jedoch in keiner Weise beeinflusst hat.

3 von 5 🍀 🍀 🍀

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2021

Für mich der beste Teil der Reihe

Love Taker – Die Regeln der Anziehung
0

„Love Taker – Die Regeln der Anziehung (Laws of Attraction 3)“ von Kate Meader
Preis TB: € 12,99
Preis eBook: € 9,99 (Stand 12.09.2021)
Seitenanzahl: 304 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-492-06273-2
Erscheint ...

„Love Taker – Die Regeln der Anziehung (Laws of Attraction 3)“ von Kate Meader
Preis TB: € 12,99
Preis eBook: € 9,99 (Stand 12.09.2021)
Seitenanzahl: 304 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-492-06273-2
Erscheint am: 29.07.2021 im Piper Verlag
====================

Klappentext:

Er gehört zu den besten Anwälten – nur kann er auch sein eigenes Herz verteidigen?

Scheidungsanwalt Grant Lincoln hat schon viele Fälle gewonnen, doch die härteste Schlacht steht ihm noch bevor: seine eigene Scheidung. Nicht nur, da seine Frau Aubrey selbst eine der erfolgreichsten Scheidungsanwältinnen Chicagos ist – sondern auch, weil die glühenden Funken der Leidenschaft zwischen ihnen außerhalb des Gerichts noch immer sprühen. Als Aubrey ihn vor der endgültigen Scheidung um einen letzten Gefallen bittet, sieht Grant seine Chance gekommen: Er ist fest entschlossen, seine Frau zurückzugewinnen – und dafür alle Karten auszuspielen …

==================

Mein Fazit:

Vorweg sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension um meine persönliche Meinung handelt. Das Cover gefällt mir ganz gut. Und es ist abgestimmt auf die anderen Bücher dieser Reihe. Ich hatte die Hoffnung dass dieser Teil besser wird und ich kann schon mal soviel sagen als dass es meinen Erwartungen gerecht geworden ist. Für mich war dieses Buch mit Abstand das beste der Reihe. Manchmal lohnt es sich eben doch den Folgebänden noch eine Chance zu geben. Ich hatte eine leise Vorahnung dass mich Aubreys und Grants Geschichte überzeugen wird. Die beiden hatten schon in den vorherigen Teilen viel Potential. Ich versuche mich kurz zu fassen da ich nicht spoilern will. Audrey und Grant haben sich schnell in mein Herz geschlichen. Beide haben eine schwierige und zugleich bewegende Vergangenheit. Während Aubrey versucht zu verdrängen ist Grant darauf bedacht sich mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen. Ich möchte an der Stelle hierauf nicht weiter eingehen. Die beiden sind für mich einfach ein Traumpaar. Wird es Grant gelingen Aubrey zurückzuerobern? Es hat zwischen den beiden auch ordentlich geknistert. Die intime Szenen waren ansprechend und haben sich gut in die Handlung integriert. Mir ging während des gesamten Buches das Herz auf. So eine tragische, emotionale und doch wunderschöne Liebesgeschichte. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich trotz allem. Es gab immer wieder Rückblicke in die Vergangenheit. Ich hätte mir diese klarer abgegrenzt gewünscht, statt auf einmal mitten im Text. So musste man manchmal überlegen wo man sich gerade befindet. Das Ende war für mich absolut perfekt. Ich hätte mir kein schöneres Ende vorstellen können. Für mich mit Abstand definitiv der beste Teil der Reihe. Daher gibt es auch eine ganz klare Leseempfehlung von mir.

5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.08.2021

Gelungener Reihenauftakt

Vielleicht jetzt (Vielleicht-Trilogie - Band 1)
0

„Vielleicht (1) – Jetzt“ von Carolin Wahl
Preis TB: € 14,95
Preis eBook: € 11,99 (Stand 11.08.2021)
Seitenanzahl: 448 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7432-1095-0
Erscheint am: 21.07.2021 bei Loewe ...

„Vielleicht (1) – Jetzt“ von Carolin Wahl
Preis TB: € 14,95
Preis eBook: € 11,99 (Stand 11.08.2021)
Seitenanzahl: 448 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7432-1095-0
Erscheint am: 21.07.2021 bei Loewe Intense
====================
Klappentext:

Mitreißend, prickelnd, ergreifend!

Die Reihe mit Herzklopfgarantie.

Er hat klare Regeln.

Doch mit ihr bricht er jede davon …

Fast hätte Gabriella in Brasilien ihren Flieger verpasst und jetzt sitzt sie auch noch neben diesem unverschämten – oder eher unverschämt gut aussehenden? – Kerl. Na toll! Obwohl er eigentlich ganz süß ist … Aber für die Liebe hat sie ohnehin keine Zeit, schließlich fliegt sie nach München, um ihren Vater kennenzulernen. Undercover beginnt sie ein Praktikum in seiner Catering-Firma. Doch an ihrem ersten Arbeitstag in der Küche stellt sich ihr Ausbilder ausgerechnet als Anton aka ihr Sitznachbar im Flugzeug heraus! Vergeblich versucht Gabriella, gegen die Funken zwischen ihnen anzukämpfen. Denn Anton hat klare Regeln, was Beziehungen am Arbeitsplatz angeht.

====================

Mein Fazit:

Vorweg sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension um meine persönliche Meinung handelt. Das Cover ist so hübsch und definitiv ein Hingucker im Bücherregal. Für mich war die Autorin bis dato gänzlich unbekannt. Eigentlich bin ich kein Fan von deutschen Schauplätzen in Büchern, aber dieses hat mich echt positiv überrascht. Obwohl es in Deutschland spielt, habe ich mich mit dem Buch überhaupt nicht schwergetan. Der Schreibstil ist flüssig, sodass man das Buch relativ flott ausgelesen hat. Die Protagonisten waren mir sympathisch. Da ist zum einen Gabriella mit der ich unglaublich viele Gemeinsamkeiten habe. Ich selbst habe brasilianisch-deutsche Küche gelernt, sodass ich mich bei jedem Rezept daran zurückerinnert habe. Es war toll, nicht zuletzt auch weil ich mich mit der Autorin darüber austauschen konnte. Gabrielle und Ich haben aber auch noch andere Gemeinsamkeiten. Mehr als einmal habe ich mich in dem Buch selbst wiedergefunden. Anton wirkt auf den ersten Eindruck sehr mürrisch und arrogant, doch je weiter man im Buch voranschreitet, lernt man auch eine ganz andere Seite von ihm kennen. Das hat mir sehr gut gefallen. Mit der Zeit konnte man ihn und sein Handeln oftmals besser nachvollziehen. Die Mädels der WG habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Da ist zum einen die quirlige Plaudertasche Karla und zum anderen die zurückhaltende Joana. Ihren Schmerz habe ich teilweise selbst gefühlt. Ich bin schon sehr gespannt darauf mehr über ihre Geschichte zu erfahren. Was die eigentliche Story rund um Gabriella und ihren Grund nach Deutschland zu reisen, halte ich mich hier mal zurück um nicht zu spoilern. Ich persönlich hätte mir noch einen Epilog gewünscht da noch die ein oder andere Frage offen blieb. Aber wer weiß ob das in den nächsten Teilen noch aufgelöst wird. Das Buch konnte mich leider nicht zu 100% überzeugen. Irgendwas hat mir gefehlt um volle Punktzahl zu geben, auch wenn ich es aktuell nicht benennen kann. Für mich dennoch ein gelungener Reihenauftakt und ein Leseempfehlung an euch. Ich bin sehr gespannt auf die Folgebände. Vielen lieben Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Dies hat meine Meinung jedoch in keiner Weise beeinflusst.

Kleiner Hinweis: Ich würde mir wünschen, dass die Rezepte auch im eBook zu finden wären.

4 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere