Profilbild von SheenaSolskin

SheenaSolskin

Lesejury-Mitglied
offline

SheenaSolskin ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SheenaSolskin über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.03.2022

Prima Unterhaltung bis zu letzt

Der Salon
0

https://sheenascreativworld.blogspot.com/2022/03/kurzmeinung-der-salon-von-julia-fischer.html

Der Roman „Der Salon“ von Julia Fischer ist eine sehr bewegende Geschichte über die Ziele und Sehnsüchte junger ...

https://sheenascreativworld.blogspot.com/2022/03/kurzmeinung-der-salon-von-julia-fischer.html

Der Roman „Der Salon“ von Julia Fischer ist eine sehr bewegende Geschichte über die Ziele und Sehnsüchte junger Menschen in den 50er Jahre in München und dem Umland nach dem zweiten Weltkrieg. Unsere Protagonistin Leni (Marlene) Landmann arbeitet in einem alten, nicht sehr modernen und kleinen Friseursalon ihrer Mutter, aber sie will aus dem ruhigen und etwas verschlafenen Dorfes und den immer gleichen Kunden mit den immer gleichen Frisuren entkommen. Leni träumt von der Meisterschule und einem eigenen Salon in München, ob ihr dieser Traum in Erfüllung gehen wird? Es bleibt spannend.

Der Schreibstil der Autorin ist herrlich locker, erfrischend und man kann der Geschichte sehr gut und schnell folgen. Die Geschichte wird hier aus verschiedenen Perspektiven der jungen Charaktere erzählt, was mir gut gefallen hat, allerdings war ich manchmal verwirrt, wer jetzt an der Reihe ist, daher hätte mir über den einzelnen Kapiteln die Namen gewünscht, wer jetzt gerade am erzählen ist.

Leni hat mir als Charakter sehr gut gefallen, denn sie weiß, was sie möchte und ist sehr Zielstrebig und lässt sich von ihrem großen Wunsch die Meisterschule zu besuchen und irgendwann einen eigenen tollen Salon zu haben nicht abbringen. Das sie ein gutes Händchen hat für ihre eigenen natürlichen Haar- und Hautpflegeprodukten , gefiel mir persönlich sehrt gut.

Aber auch die anderen auftauchenden Charaktere wie Lenis Bruder Hans, der in München Medizin studiert , aber viel lieber Jazzmusiker werden möchte und in Charlotte verliebt ist, die aber leider in einer unglücklichen Ehe fest hängt, haben mir ebenfalls gut gefallen, sowie die Nebencharaktere unter anderem die Mutter, Schorsch und Karl.

Das Ende der Geschichte hat mich allerdings nicht ganz so zufrieden zurück gelassen, wie ich es mir erhofft hatte, denn am Ende blieb doch einiges noch offen, so das es eventuell noch einen weiteren Teil geben wird? Ich möchte jetzt nicht spoilern, deswegen gehe ich nicht näher auf das "offene" Ende ein.

Fazit: Wer einen Roman in dem es um Hoffnung und um große Veränderung geht - aber auch um Akzeptanz und einen Neubeginn, der ist hier genau richtig und bekommt meine Empfehlung ausgesprochen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere