Profilbild von Silversoul

Silversoul

Lesejury-Mitglied
offline

Silversoul ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Silversoul über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.02.2021

Spannend, emotional und geheimnisvoll

Die Pilotin
0

Nancy war Pilotin im zweiten Weltkrieg. Dabei lernte sie eines Tages Mac kennen und verliebte sich in ihn. Doch beide waren schon gebunden, und so trennten sich ihre Wege.
Als alte Frau erzählt Nancy schließlich ...

Nancy war Pilotin im zweiten Weltkrieg. Dabei lernte sie eines Tages Mac kennen und verliebte sich in ihn. Doch beide waren schon gebunden, und so trennten sich ihre Wege.
Als alte Frau erzählt Nancy schließlich ihrer Enkelin Sarah ihre Lebensgeschichte. Sie bittet sie, nach Mac zu suchen. Dabei kommt Sarah einem alten Familliengeheimnis auf die Spur.

Die Geschichte wird auf zwei Zeitebenen erzählt. In der Vergangenheit geht es um Nancys Lebensgeschichte, in der Gegenwart dreht sich alles um Sarah.
Durch die Perspektivwechsel bleibt die Geschichte immer spannend. Es gibt viele Geheimnisse, und als Leser kann man miträtseln, was damals geschehen ist. Einige Dinge kann man schnell ahnen, doch manches bleibt auch bis zum Schluss spannend und ist schließlich anders, als man es erwartet.

Der Schreibstil ist flüssig und das Buch hat keine Längen. Am Ende hätte ich mir manches aber anders gewünscht, weil einige Dinge nicht ganz stimmig waren. Dennoch war dies ein sehr spannender, emotionaler und geheimnisvoller Roman.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Thema
Veröffentlicht am 25.07.2019

Guter Anfang - schwaches Ende

Die Saphirtochter
1

Louisa, die Tochter eines Edelsteinhändlers, ist glücklich verheiratet mit Elliot. Sie hat alles was sie sich wünscht, nur ihre Kinderlosigkeit belastet sie. Als ihr Mann eines Tages tödlich verunglückt, ...

Louisa, die Tochter eines Edelsteinhändlers, ist glücklich verheiratet mit Elliot. Sie hat alles was sie sich wünscht, nur ihre Kinderlosigkeit belastet sie. Als ihr Mann eines Tages tödlich verunglückt, erfährt sie, dass er ein Doppelleben führte. Immr mehr schlimme Dinge kommen ans Licht. Schließlich muss sie sogar damit klar kommen, dass ihr Mann eine Affäre hatte und sogar einen unehelichen Sohn.

Die Geschichte beginnt recht spannend. Louisa ist sympathisch und man kann gut mit ihr mitfühlen.
Im Laufe des Buches nimmt die Spannung allerdings ab. Die Geschichte plätschert so vor sich hin und es wird ziemlich langatmig. Vieles von Louisas Handlungen kann man nicht recht nachvollziehen. Immer wieder wirkt alles sehr gezwungen und konstruiert.
Das Ende kommt dann schnell und ist sehr glatt und unrealistsch. Vor allem bleiben viele Fragen offen.
Als Leser möchte man, dass alles aufgeklärt wird. Das ist aber nicht der Fall. Besonders Elliots Leben wirft viele Fragen auf, die aber unbeantwortet bleiben.
So bleibt man als Leser etwas unbefriedigt zurück.

Das Buch fängt gut an, und aus der Geschichte hätte man sicher viel mehr machen können. Leider hat sich die Autorin in der Handlung verzettelt. Sie fängt immer wieder Handlungstränge an, die dann nicht zu Ende geführt werden, anderes wird ganz schnell abgehandelt, und manches wurde am Schluss einfach vergessen.
Insgesamt ein Buch, das ich nicht unbedingt weiter empfehlen würde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Geschichte
  • Atmosphäre