Profilbild von Snow_Whites_booklove

Snow_Whites_booklove

Lesejury Star
offline

Snow_Whites_booklove ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Snow_Whites_booklove über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.01.2021

Spannend bis zur letzten Seite

Private Affairs – Tödliche Liebe
0

Meine Meinung:

Vorab ein Hinweis, auch wenn ich dieses Buch als Rezensionsexemplar erhalten habe, beeinträchtigt das meine Meinung in keiner Weiße.

Cover: Das Cover ist an sich wirklich schön gestaltet, ...

Meine Meinung:

Vorab ein Hinweis, auch wenn ich dieses Buch als Rezensionsexemplar erhalten habe, beeinträchtigt das meine Meinung in keiner Weiße.

Cover: Das Cover ist an sich wirklich schön gestaltet, gut der Kerl würde mir besser mit Gesicht gefallen, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache 😉

Schreibstil: Der Schreibstil von Nicci, war wirklich großartig, es herrschte die perfekte Mischung aus Spannung und Romantik.

Zum Inhalt: Private Affairs, war wirklich ein absolut geniales und spannendes Buch. Es hat mich stark an Verity von Colleen Hoover erinnert.
Was mir aber an Private Affairs besonders gut gefallen hat das hier der romantische teil im perfekten Ausgleich zur Spannung stand.
Aber nun von Anfang an, Violet wird aus aus den Navy Seals entlassen und steigt in die Detektei ihres Vaters ein.
Sie soll Maxton als Mörder entlarven, anfangs fand ich es 'vorhersehbar' wurde aber relativ schnell eines besseren belehrt.
Während ich hier mit gefiebert und gerätselt habe wer es auf die geliebten von Maxton abgesehen hat, wurden meine angespannten Nerven durch die romantischen Szenen entspannt und beruhigt, bevor es dann wieder los ging mit Aktion etc.
Das ende jedoch hat wirklich alles nochmal übertrumpft, keine Sorge ich werde nicht Spoilern, mein Verdacht den ich gehegt habe wurde bestätigt und ich dachte nur 'hoffentlich geht das gut aus' denn wenn das Buch mit einem Cliffhänger geendet hätte, hätte ich das warscheinlich nicht verkraftet 😅


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.10.2020

Stumpf und hohl würde es wohl ganz gut

Duty & Desire – Vorsätzlich verliebt
0

Meine Meinung:
Cover: Das Cover ist nicht schlecht gestaltet, mir gefällt die Sykline von New York wirklich sehr, aber ansonsten wirkt es eher lieblos gestaltet.

Schreibstil: Der Schreibstil war leider ...

Meine Meinung:
Cover: Das Cover ist nicht schlecht gestaltet, mir gefällt die Sykline von New York wirklich sehr, aber ansonsten wirkt es eher lieblos gestaltet.

Schreibstil: Der Schreibstil war leider auch nichts besonderes, man konnte es zwar lesen war jetzt aber nicht so das mich das ganze fesseln konnte.

Meinung: Vorab möchte ich sagen das hier ist nur meine Meinung zu diesem Buch!

Bei Duty& Desire, habe ich leider fast nur negative Punkte.

Leider war dieses Buch eine reine Enttäuschung aus meiner Sicht, die Story war ohne Sinn und gefühlt auch ohne Verstand.

Die Prota's waren irgendwie echt lieblos beschrieben, beim lesen dachte ich gelegentlich ob Charlie, den lieben Joe von You-Du wirst mich lieben nach amen sollte....
Eine echt ganz schwache Nummer.

Es gab stellen die waren ganz okay, aber auch nicht wirklich überzeugend.

Die Geschichte war irgendwie platt und ohne emotionalen Tiefgang, mir hat der Ausgleich zwischen dem vielen gevögel und der Love Story gefehlt.

Es gibt Autor/innen die diese Balance schaffen oder auch perfekt beherrschen, Tessa Bailey tut dies leider ganz und gar nicht.

Der Schreibstil auch hier auch nichts nützen können, den der war auch nicht unbedingt die Wucht, ich habe keine Connection zu den Protagonisten aufbauen können und war eher genervt von dem ganzen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.10.2020

Super leichte Lektüre ohne viel Drama

Dirty, Sexy, Love
0

Meine Meinung:
Cover: Ja über die Cover dieser Reihe kann man sich durch aus streiten, ob man diese Art von gestaltung nun gut oder nicht so gut findet..... Mich persönlich sprechen sie jetzt eher weniger ...

Meine Meinung:
Cover: Ja über die Cover dieser Reihe kann man sich durch aus streiten, ob man diese Art von gestaltung nun gut oder nicht so gut findet..... Mich persönlich sprechen sie jetzt eher weniger an.

Schreibstil: Der Schreibstil von Kylie Scott ist einfach super leicht und flüssig zu lesen, ich liebe ihre Bücher sehr.

Meinung: Der Beginn von Dirty, Sexy, Love ist direkt richtig lustig, auch wenn es in gewisser Weiße auch etwas traurig ist.

Alex hat ihren Mut zusammen genommen um endlich ihre Internet Bekanntschaft zu treffen, doch der weiß von nichts....
Ja relativ schnell stellt sich heraus es der Bruder war der mit ihr geschrieben hat.

Die Autorin hat mit Joe und Alex zwei wirklich sympathische und authentische Charakter erschaffen, deren Geschichte wir mit erleben dürfen.

Joe's Charakter Art hat mir besonders gut gefallen, seine führsorgliche Art hat dafür gesorgt das ich mich ein wenig in in verliebt habe.... I mean ?

Aber auch Alex konnte ich sehr gut verstehen, immerhin wurde ihr monatelang etwas vor gemacht, natürlich war sie da zu recht verletzt.
Was mich aber wirklich begeistert hat, das sie nicht so hartnäckig lange daran festgehalten hat, sondern Joe trotzdem eine Chance gegeben hat, zwar langsam, was vollkommen in Ordnung ist, aber sie hat es getan.

Der Schreibstil hat durch seine humorvolle aber auch realistische Art und Weise dazu beigetragen das es wirklich richtig Spaß gemacht hat dieses Buch zu lesen. Es war perfekt für zwischen durch, nicht zu emotional aber auch nicht zu viel Drama.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.10.2020

Das Gewisse etwas lässt auf sich warten.

Evig Roses (Band 2): Verführen will gelernt sein
0

Meine Meinung:
Cover: Die Cover der Evig Roses Reihe finde ich wirklich schön gestaltet. Mehr fällt mir dazu nicht ein. Es ist für mich kein Eyecatcher.

Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist gewöhnungsbedürftig ...

Meine Meinung:
Cover: Die Cover der Evig Roses Reihe finde ich wirklich schön gestaltet. Mehr fällt mir dazu nicht ein. Es ist für mich kein Eyecatcher.

Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist gewöhnungsbedürftig direkt, aber nach ein paar Seiten gewöhnt man sich daran. Es ist flüssig zu lesen und gelegentlich gibt es auch was zu lachen.

Meinung: Nach dem der erste Teil für mich ja eher so mittelmäßig war, habe ich gehofft das es vielleicht im zweiten Band etwas besser wird und wir eventuell etwas mehr geboten bekommen.

Jedoch muss ich euch direkt enttäuschen, bis auf den Schreibstil und einige sehr witzige Szenen wurde der zweite Teil nicht besonders spannen.

Für meinen Geschmack, bekommen wir viel zu viel von Emma's Privat leben mit als von ihrem Job bei Evig Roses und selbst wenn wir dann mal eine der Buchungen mitbekommen sind diese meist sehr langatmig und langweilig.

Ich würde mir hier für den 3ten Band deutlich mehr 'Action' wünschen, wenn ich versteht was ich meine, denn diese Art von Story gibt es schon, bspw. Calendar Girl von Audrey Carlan.... und genau so etwas habe ich mir in Evig Roses auch erhofft.

Für mich ist der zweite Band der Evig Roses Reihe leider wirklich ein Jahresflop....

Bis auf ein paar witzige Momente, hatte es für mich nicht sonderlich mehr zu bieten.
Versteht mich an diesem Punkt bitte nicht falsch, jeder hat einen anderen Geschmack, aber ich hätte mir hier echt mehr 'Buchungen' gewünscht.

Ja das sie dem einen Clienten begegnet ist und das der Lehrer ihres Bruders ist, war schon ganz gut, aber schnarch gähn das ist kann es halt nicht raus reißen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.10.2020

Spannend und unterhaltsam, aber noch nicht richtig überzeugend.

Silver Swan - Elite Kings Club
0

Meine Meinung:
Cover: Das Cover von Silver Swan ist jetzt vielleicht auf den ersten Blick nicht unbedingt 'der Hingucker', wenn man es jedoch genauer betrachtet, ist es doch wirklich schön gewählt.

Schreibstil: ...

Meine Meinung:
Cover: Das Cover von Silver Swan ist jetzt vielleicht auf den ersten Blick nicht unbedingt 'der Hingucker', wenn man es jedoch genauer betrachtet, ist es doch wirklich schön gewählt.

Schreibstil: Der Schreibstil von Amo Jones ist wirklich flüssig und fesselnd. Was ich wirklich sehr mag ist dass, das Buch aus der Ich-Perspektive geschrieben ist.

Meinung: Silver Swan war das erste Dark Romance Buch das ich gelesen habe, daher ist dieses Genre neu für mich.

Nichts desto trotz, war dieses Buch wirklich gut und fesselnd.

Der Schreibstil hat sein übriges dazu getan, ich war gefesselt und konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Gelegentlich hat mich dieses Buch an Verity von Colleen Hoover errinnert, das war ähnlich geschrieben, Silver Swan hingegen war deutlich spannender, zu mindest für mich.

An manchen Stellen, hatte ich das Gefühl es ist etwas langatmig gewesen. Doch meist wurde man dann durch völlig abgedrehte Szenen wieder freudig gestimmt.

So ganz hab ich jedoch das mit dem Elite Kings Club noch nicht geschnallt, gebe ich ehrlich zu.

Alles in allem war es trotzdem spannen und unterhaltsam geschrieben, wenn auch stellenweise echt kurios.

Da es zwar spannend war aber mich trotzdem nicht sooo ganz überzeugen bzw begeistern konnte ist es kein 5 Sterne Buch für mich wie beispielsweise Verity von Colleen Hoover,
nun werde ich mir aber trotzdem den zweiten Band zur Hand nehmen und schaue mal was mich als nächstes erwartet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere