Profilbild von Snuff

Snuff

Lesejury-Mitglied
offline

Snuff ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Snuff über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.04.2020

Wieder ein gelungener Auftakt einer Trilogie von Tabea Bach

Die Seidenvilla
0

Cover

In meinen Augen ein sehr gelungenes Cover zu dem Buch.
Hierauf ist eine Frau von hinten im roten Kleid zu sehen, die einen hauchdünnen Seidenschal ungelegt hat, dessen Ende durch einen Windstoß ...

Cover

In meinen Augen ein sehr gelungenes Cover zu dem Buch.
Hierauf ist eine Frau von hinten im roten Kleid zu sehen, die einen hauchdünnen Seidenschal ungelegt hat, dessen Ende durch einen Windstoß in die Höhe fliegt. Im Hintergrund sieht man eine schöne Landschaft mit einem herrschaftlichen Haus.

Klappentext

Wie viel Mut braucht es für einen Neubeginn?
Nach einem schweren Schicksalsschlag folgt Angela der Einladung ihrer Tante, sie in Asenza im Veneto zu besuchen. Doch die Auszeit nimmt eine überraschende Wendung, als die „Seidenvilla“, die letzte traditionelle Seidenweberei des Ortes, kurz vor dem Aus steht. Angela beginnt, mit ihrer Tante Pläne zu schmieden, wie man die Seidenvilla wieder retten könnte. Der Besitzer würde Angela die Weberei verkaufen, allerdings sind daran einige Bedingungen geknüpft. Und dann trifft sie unerwartet einen Mann, den sie sich auf den ersten Blick verliebt…. Doch ist sie bereit für einen Neuanfang in Italien und eine neue Liebe?

Meine Meinung

Nachdem mich die erste Trilogie von Tabea Bach rund um die Kamelieninseln so in den Bann gezogen hatten, war ich auf die neue Reihen schon sehr gespannt. Meine Hoffnung , dass die neue Trilogie mit der ersten Reihe mithalten kann, wurde schon nach den ersten Seiten nicht enttäuscht. Tabea Bach hat mich mit ihrem flüssigen und unkomplizierten Schreibstiel sofort wieder in ihren Bann gezogen. Ich konnte mich sofort in die Hauptfigur hineinversetzen. Tabea Bach hat auch hier wieder eine Art die Geschichten zu erzählen, dass man sofort ins Träumen gerät und sich vollkommen in der Geschichte wiederfindet. Man kann das Buch einfach nicht mehr zur Seite legen und möchte immer wissen, wie es weitergeht.
Orte wie das Veneto oder Gegenstände wie die alte Seidenweberei oder die Webstühle sind so gut beschrieben, dass man sie sich bildlich vorstellen kann.
Auch die Figuren in dem Buch werden so toll beschrieben, dass sie einem sofort ans Herz wachsen und man mit ihnen leidet, hofft, bangt und freut.

Fazit

Durch den bildliche Schreibstiel findet man sehr gut und schnell in die Geschichte. Man fühlt sich als wäre man selbst ein Teil davon. Das Buch hat alles was ich mir von einem Buch wünsche. Es ist fesselnd, informativ berührend, traurig und lustig. Natürlich darf die Liebesgeschichte auch nicht fehlen.
In meinen Augen ist es wieder ein sehr gelungener Auftakt zu einer erfolgreichen Trilogie von Tabea Bach. Ich freue mich jetzt schon auf die beiden weiteren Bände die im Mai und Juli erscheinen.

  • Cover
  • Geschichte
  • Figuren
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 14.03.2020

Eine tolle Reihe für Drachen - und Harry Potter Fans

Die geheime Drachenschule - Die Rückkehr des siebten Clans
0

Cover

Mir gefällt der Cover sehr gut. Darauf zu erkenne ist ein feuerspeiender Drache im Hintergrund und ein Junge und ein Mädchen im Vordergrund. Die Farben sind gedeckt aber trotzdem sehr ansprechend. ...

Cover

Mir gefällt der Cover sehr gut. Darauf zu erkenne ist ein feuerspeiender Drache im Hintergrund und ein Junge und ein Mädchen im Vordergrund. Die Farben sind gedeckt aber trotzdem sehr ansprechend.
Das Cover verspricht durch das Feuer ein gewisse Spanne und macht Lust diese Buch zu lesen.
Das Cover ist alles im allen sehr ansprechend.

Klappentext

Lucy starrte auf des Orakel, und ihre Miene versteinerte.

Das erste Schuljahr auf Sieben Feuer neigt sich dem Ende entgegen. Und noch immer weiß niemand, wer der Reiter des Jungen Blattfingers Anonymus werden soll. Die Zeit wird knapp, denn je länger der Drache ohne Reiter bleibt, desto wilder wird er. Henry überredet Lucy, heimlich das Drachenorakel zu befragen. Doch die Prophezeiung versetzt sie in Angst und Schrecken. Henry. Lucy und ihre Freunde müssen jetzt mehr denn je zusammenhalten, denn der Drachenschule stehen stürmische Zeiten bevor.

Meine Wertung

Obwohl dies bereits der dritte Band dieser Reihe ist, und meine beiden Söhne und ich die beiden ersten Bände nicht kannten, kamen wir gut in die Geschichte rein. Allerdings ist es besser, um die ein oder anderen Zusammenhänge besser zu verstehen mit Band eins anzufangen.
Das Buch hat uns allerdings so in den Bann gezogen und begeistert, dass wir die beiden ersten Bände auch gekauft und gelesen haben.

Der Schreibstiel ist locker und flüssig so dass man auch sehr gut und schnell mit dem Lesen vorankommt.
Die Geschichte an sich ist sehr spannend geschrieben, so dass es abends oft ein Kampf war, bis das Buch zu Seite gelegt wurde

Das Buch wird immer mal wieder von Zeichnungen unterbrochen, die sehr gelungen sind und zum weiteren träumen einladen. Toll fand ich, dass der Zettel abgebildet wurde auf dem Lucy die Prophezeiungen notiert hat. Durch die Notizen am Rand können Kinder so mit raten was die einzelnen Prophezeiungen bedeuten sollen. Am Anfang eines jeden Kapitels ist ein Clan Zeichen abgebildet, was ich als eine tolle Idee finde. Super fanden wir auch, dass am Ende des Buchs alle Clan Zeichen nochmal abgebildet und beschrieben wurden. Ebenfalls waren die Rätsel und die Bastelanleitung für die Dracheneier eine tolle Idee.

In diesem dritten Band geht es um das Ende des ersten Schuljahres. Die Prüfungen stehen kurz bevor. Henry entdeckt seine Gabe nicht nur mit Drachen eine Verbindung knüpfen zu können sondern auch mit anderen Tieren. Das Drachenorakel wird den Kindern im Unterricht gezeigt und Lucy entdeckt ihre besondere Gabe hierfür. Natürlich muss auch wieder ein Abenteuer bestanden werden.

Fazit

Auch wenn mich die Art der Geschichte ein wenig an Harry Potter erinnert hat, ist sie eine tolle Buchreihe für Kinder ab 10 Jahre.
Das Buch ist für Kinder in diesem Alter flüssig zu lesen und die Zusammenhänge sind gut zu verstehen.
Allerdings hätte ich mir ein etwas anders Ende gewünscht. Es bleiben zu viele Fragen offen aber die letzte Seite mit „Fortsetzung folgt... „ gibt Grund zur Vorfreude.
Wir fiebern schon auf Band 4 hin und können eine absolute Kaufempfehlung geben.

  • Cover
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Fantasie
  • Erzählstil
  • Handlung