Platzhalter für Profilbild

Spider

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Spider ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Spider über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.01.2018

Lesenswerter Krimi

Die Eishexe
1 0


In dem kleinen Örtchen Fjällbacka verschwindet ein 4jähriges Mädchen. Sofort werden bei den Einwohnern Erinnerungen an einen Fall vor 30 Jahren wach. Auch damals verschwand ein 4jähriges Mädchen vom selben ...


In dem kleinen Örtchen Fjällbacka verschwindet ein 4jähriges Mädchen. Sofort werden bei den Einwohnern Erinnerungen an einen Fall vor 30 Jahren wach. Auch damals verschwand ein 4jähriges Mädchen vom selben Hof wie diesmal und wurde ermordet aufgefunden. Zwei 13jährige Mädchen, Helen und Marie, hatten die Tat zuerst gestanden, ihr Geständnis dann aber widerrufen. Trotzdem gelten sie bis heute als Täterinnen und geraten auch diesmal wieder in Verdacht, zumal sich beide wieder in dem kleinen Ort aufhalten. Doch wo liegt ihr Motiv? Oder waren sie doch unschuldig und der Täter von damals hat wieder zugeschlagen?

Das Buch war spannend aber mit einigen Längen. Es dauert eine Weile bis man in der Story drin ist, da sie in 3 verschiedenen Zeitebenen spielt und man viele Personen auseinander halten muss. Damals als Stella verschwand, heute als wieder ein Kind verschwunden ist und im 17. Jahrhundert, als der Hexe Elin der Prozess gemacht wird.

Als am Ende alle Erzählstränge zu einem zusammenlaufen und man die Zusammenhänge versteht kommt es zu einem Ende das mich etwas enttäuscht hat, da es arg konstruiert ist.

Meiner Meinung nach wäre das Buch mit weniger Seiten ausgekommen, da ich die ausführlichen Beschreibungen des Privatlebens aller Beteiligten nicht gebraucht hätte.
Dennoch ein lesenswerter Krimi der gut unterhält.

Veröffentlicht am 29.10.2017

Cora

Underground Railroad
1 0


Dieses Buch ist nicht einfach zu lesen, denn die Geschichte des Sklavenmädchens Cora, dass von der Freiheit träumt, ist unglaublich ergreifend und teilweise schmerzhaft.
Cora, als Sklavin geboren, von ...


Dieses Buch ist nicht einfach zu lesen, denn die Geschichte des Sklavenmädchens Cora, dass von der Freiheit träumt, ist unglaublich ergreifend und teilweise schmerzhaft.
Cora, als Sklavin geboren, von der Mutter verlassen, wächst auf der Randall-Plantage auf und muss dort,genau wie die anderen Sklaven, unglaubliches Leid erdulden. Doch eines Tages erfährt sie von der Underground Railroad, einer Untergrundbahn, mit deren Hilfe Sklaven in die Freiheit entkommen können. Sie beschließt zusammen mit Caesar die Flucht zu wagen, und es beginnt ein Abenteuer mit vielen Höhen und Tiefen. Jedesmal wenn sie denkt, dass sie es geschafft hat ein neues Leben zu beginnen schlägt das Schicksal erneut erbarmungslos zu, und sie muss erneut fliehen. Doch Cora gibt nicht auf, sie kämpft für Ihre Freiheit, auch wenn sie dafür schreckliche Dinge tun muss. Und immer wieder trifft sie auf Menschen, die ihr helfen und sich damit selbst in Gefahr begeben. Sie weiß nie wer Freund und wer Feind ist, wer wird ihr helfen und wer wird sie verraten.
Eine unglaublich ergreifende Geschichte die tief unter die Haut geht. Die Stellen in denen von Folterung und Ermordung der Sklaven berichtet wird sind grausam, brutal und nur schwer zu ertragen. Denn man weiß, dass das keine Fiktion des Autors ist, sondern sich genau so und noch schlimmer zugetragen hat.

Ein Buch das zum Nachdenken anregt und noch lange nachklingt.

Veröffentlicht am 30.09.2018

Der Herzensbrecher

Er will dein Herz
0 0


In seinem siebten Fall bekommt es Detective Phil Brennan mit einem äußerst bösartigen Fall zu tun. Ein Serienmörder fängt Frauen ab, die alle ein Martyrium hinter sich haben. Geprügelt und misshandelt ...


In seinem siebten Fall bekommt es Detective Phil Brennan mit einem äußerst bösartigen Fall zu tun. Ein Serienmörder fängt Frauen ab, die alle ein Martyrium hinter sich haben. Geprügelt und misshandelt von ihren Männern, schaffen sie endlich den Absprung und wagen den Gang ins Frauenhaus. Doch dort kommen sie nie an. Stattdessen findet man ihre Leichen mit herausgeschnittenen Herzen. Herauszufinden was das zu bedeuten hat und den Täter zu fassen ist keine leichte Aufgabe für Phil und sein Team. Also muss Phils Frau Marina als Kriminalpsychologin hinzugezogen werden. Aber kann sie die entscheidenden Hinweise geben um den Serienmörder zu stoppen?

Ein spannender Fall den ich überwiegend mit Begeisterung gelesen habe. Das einzige was ich ein bißchen langatmig fand, war der Teil in dem es um die Trennung von Phil und Marina geht, und Phil teilweise neben sich steht. War mir persönlich ein bißchen Zuviel des Guten.
Ansonsten ist es eine rasante Story mit interessanten Persönlichkeiten. Man bekommt von Anfang an Einblicke in die Gedanken des Täters was einen zu Anfang öfters auf eine falsche Fährte lockt, wer denn nun der Herzensbrecher ist, wobei ich den wahren Täter recht früh in Verdacht hatte. Das tut der Spannung aber keinen Abbruch weil das Ende doch recht furios ist.

Veröffentlicht am 30.09.2018

Brutal-Spannend-Carter

Blutrausch - Er muss töten
0 0


Der neue Fall für Robert Hunter und seinen Partner Garcia hat es in sich. Ein Serienmörder treibt in mehreren Bundesstaaten sein grausames Unwesen. Das Zwingt Hunter dazu, diesmal mit dem FBI zusammen ...


Der neue Fall für Robert Hunter und seinen Partner Garcia hat es in sich. Ein Serienmörder treibt in mehreren Bundesstaaten sein grausames Unwesen. Das Zwingt Hunter dazu, diesmal mit dem FBI zusammen zu arbeiten. Wie es scheint jagen sie einen Künstler, der sich eine bizarre Galerie zusammen stellen will. Das stellt das Team vor eine große Herausforderung, denn der Täter hinterlässt keine Spuren und kein erkennbares Muster.

Ein spannendes Buch, aber mit Sicherheit nichts für Zartbesaitete, denn die Bücher von Carter sind immer brutal und blutig, so auch diesmal. Da es schon der neunte Teil um Hunter und Garcia ist, fühlt es sich an wie alte Bekannte treffen. Man erfährt auch diesmal wieder ein bißchen aus dem Privatleben der beiden, aber genau im richtigen Maß. Neu dabei diesmal die FBI-Agenten Fisher und Williams, wobei ich Agentin Fisher anfangs nicht mochte, das ändert sich aber im Laufe der Geschichte.

Das Ende war überraschend und birgt einen Cliffhanger, der einen jetzt schon dem nächsten Band entgegen fiebern läßt.

Veröffentlicht am 01.09.2018

Psychothriller vom Feinsten

Der Abgrund in dir
0 0

Als Rachel ihren Mann Brian heiratet, scheint ihr Leben endlich an Stabilität zu gewinnen. Aufgewachsen ist sie mit einer kontrollsüchtigen Mutter, die ihr zeitlebens nie den Namen ihres Vaters verraten ...

Als Rachel ihren Mann Brian heiratet, scheint ihr Leben endlich an Stabilität zu gewinnen. Aufgewachsen ist sie mit einer kontrollsüchtigen Mutter, die ihr zeitlebens nie den Namen ihres Vaters verraten hat. Die Ehe mit ihrem ersten Mann scheitert, als sie nach einer Panikattacke vor laufender Kamera zusammenbricht. Auch ihren Beruf als erfolgreiche Journalistin verliert sie dadurch. Und dann tritt Brian in ihr Leben und fängt sie auf und hilft ihr die Panikattacken und Angstzustände durchzustehen. Alles scheint perfekt, bis sie eher zufällig entdeckt, dass Brian ein Geheimnis vor ihr hat. Sie beginnt ihn heimlich zu verfolgen, denn sie vermutet eine Affäre mit einer anderen Frau. Was sie dann aber entdeckt ist so unfassbar, dass es sie in den Abgrund zu reißen droht. Rachel muss sich entscheiden, kämpfen oder untergehen.

Ein packender Psychothriller der einen nicht mehr losläßt. Es dauert lange bis man weiß wo die Reise hingeht. Das Ende ist nicht vorhersehbar und hat mir gut gefallen.

Brian und Rachel sind absolut überzeugend dargestellt, vor allem Rachel mit ihren Ängsten und ihrer Verzweiflung.

Absolut lesenswert.