Profilbild von Ulla23Ka

Ulla23Ka

Lesejury Profi
offline

Ulla23Ka ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ulla23Ka über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.03.2020

Sehr emotionaler Roman aus der Sicht einer Muslima

Mit Burka und Bikini
0

R E Z E N S I O N🌼🌼🌼🌼🌼🌼
Mit "Burka und Bikini", dieser Titel hat mich spontan angesprungen und meine Erwartungen absolut erfüllt. Ebenso verliebte ich mich - in das auffällig, bunt und mit extravaganten, ...

R E Z E N S I O N🌼🌼🌼🌼🌼🌼
Mit "Burka und Bikini", dieser Titel hat mich spontan angesprungen und meine Erwartungen absolut erfüllt. Ebenso verliebte ich mich - in das auffällig, bunt und mit extravaganten, (ich behaupte: muslimischen Muster) sympathischen Farben - direkt in das Cover. Weiterhin stach der gelbe Button "Bestseller aus Südafrika" auf dem Buch hervor, welcher sich als absolut wahr bestätigte.
Inhalt:
Ausgerechnet am Valentinstag gesteht Karis Ehemann ihr, dass er mit einer Kollegin fremdgegangen ist. Für Kari bricht eine Welt zusammen und sie flüchtet gezwungenermaßen zu ihrer muslimischen Familie. Dort angekommen muss sie zunächst einmal mit einem Schicksalsschlag fertig werden, ehe sich die Ereignisse überschlagen und sie sich in einem Alptraum wiederfindet. Ihre Vergangenheit scheint sie zudem einzuholen. Während ihr Mann um sie kämpft findet Kari plötzlich Gefallen an den Konventionen, die sie längst hinter sich gelassen glaubte.
Rezi:
Qarnita Loxton ist es gelungen einen sehr emotionalen, glaubwürdigen Roman mit ausdrucksstarken, bunten und authentischen Charakteren niederzuschreiben. Ich entwickelte beim Lesen das Gefühl, dass Qarinta entweder IHRE selbst erlebte Lebensgeschichte oder die einer Freundin niedergeschrieben hat. Jedenfalls gibt der Roman einen tiefen Einblick in die Welt der muslimischen Karima, die sich ihrer Familie entzogen, einen nicht muslimischen Mann geheiratet hat und seitdem zwischen zwei Welten steht, von Chaos und Schicksalsschlägen umgeben und kein gutes Ende in Sicht. Ihr merkt sicher, dass ich nicht ausführlicher berichten kann, denn das würde "spoilern" bedeuten....und dies möchte ich in jedem Fall vermeiden.
Fazit: Dieses Buch bekommt eine klare Leseempfehlung von mir! Es ist vor allem für Menschen interessant, die Einblicke in die muslimische Lebenskultur erhalten möchten.
⭐⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.03.2020

Solider Erotik/Krimi

Sexy Security
1

Rezi zu Sexy Security
Das Buch von J. Kenner hat mich aufgrund des Titels und des schönen Covers dazu veranlasst zur Abwechslung mal mein Thriller Genre zu verlassen.
Als das Buch ankam stellte ich fest, ...

Rezi zu Sexy Security
Das Buch von J. Kenner hat mich aufgrund des Titels und des schönen Covers dazu veranlasst zur Abwechslung mal mein Thriller Genre zu verlassen.
Als das Buch ankam stellte ich fest, dass das Cover noch viel schöner ist. Es illuminiert je nach Lichteinfall in den leuchtenden Farben lila/pink.

Inhalt: Eliza, eine von Kindheit an gezeichnete junge Dame, zieht aus beruflichen Gründen nach London. Dort lernt sie zufällig einen fremden jungen Mann kennen. Die beiden verlieben sich und einer gemeinsamen Zukunft scheint nichts im Wege zu stehen. Quincy, der junge Mann ist jedoch ebenfalls ein seit Kindheit gebrandmarkter Mann. Dazu kommt, dass er als ehemaliger Geheimagent bei einer neu gegründeten Security Firma arbeitet, die ihn für einen spontanen Fall abzieht. Diese Mission läuft schief und Quincy muss ein weiteres Trauma bewältigen. Er sieht sich gezwungen Eliza nicht wiederzusehen. Eliza zerbricht fast daran und kommt nie darüber hinweg, dass er sie ohne ein Wort der Verabschiedung einfach verlassen hat. Jahre später begegnen sie sich durch einen Zufall wieder....

J. Kenner schreibt in einem leicht zu lesenden bzw. verständlichen Schreibstil.
Anfangs machte es den Anschein, dass der Plot auf einen Ablklatsch von Shades of Grey hinausläuft. Was sich aber zum Glück nicht bestätigte. Ähnlichkeiten sind vorhanden. Kenner würzt Spannung und Krimi mit Lovestory und Erotik, sodass die Story zu einem soliden, spannenden Krimi wird. Die Handlung ist einfach gestrickt, ebenfalls die Loveszenerien. Die Charaktere weniger aufwendig beschrieben aber sympathisch. Die Atmosphäre ist prickelnd und spannend.

Fazit: Ein spannender Auftakts Roman einer voraussichtlich dreier Reihe mit knisternde Erotik, komplizierter Liebesbeziehung deren für und wieder gegen Ende etwas nervt. Aber das Ende und die Auflösung des Plots sind in Ordnung. Ein Krimi/Lovestory für Leser/innen, die es nicht brutal und blutig mögen. Ich vergebe ⭐⭐⭐ von ⭐⭐⭐⭐⭐

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.02.2020

Spannender Thriller um Korruption und hervorragender Ermittlungsarbeit!

Opferfluss
0

„Opferfluss“, ein Buch, dessen Cover mit den harmonisch gestalteten Farben hervorsticht. Allerdings rätselte ich bis zum Schluss, warum dieses Bild ausgewählt wurde, was sich zum Ende des Buches jedoch ...

„Opferfluss“, ein Buch, dessen Cover mit den harmonisch gestalteten Farben hervorsticht. Allerdings rätselte ich bis zum Schluss, warum dieses Bild ausgewählt wurde, was sich zum Ende des Buches jedoch auflöste. Das Motiv ist auf jeden Fall passend und schön ausgewählt. Was mir immer sehr gut gefällt, ist, wenn der Titel - wie hier in marmoriertem blutrot - haptisch hervorsticht. Denn das Auge liest mit!

Lorenz Stassen, der Autor von Opferfluss ist freischaffender Drehbuchautor u. a. für SOKO Köln und SOKO Stuttgart. "Opferfluss" ist der dritte Band in einer Kriminalreihe um Anwalt Nicholas Meller und Nina Vonhoegen.

Zum Inhalt:

Anwalt Meller hat sich durch die Aufklärung von zwei Kriminalfällen zum Staranwalt hochgearbeitet. Allerdings hat er sich dabei bei der Polizei nicht gerade beliebt gemacht. Deshalb wundert er sich als Kriminalkommissar Rongen ihn um Hilfe bittet, denn dieser ist des Mordes angeklagt. Meller gerät im Laufe der Ermittlungen in einen Strudel von Gewalt, Mord, Intrigen und Korruption. Er gerät zunehmends selber in Gefahr.

Rezi:
Lorenz Stassens Plot beginnt von der ersten Seite an spannend, aufregend, gewaltig und grausam. Hier lässt sich bereits erkennen, dass das Buch nichts für schwache Nerven ist. Der Erzählstil von Stassen ist leicht verständlich und durch den aufbauenden bzw. spannungserhaltenden Schreibstil fliegt man nur so über die Seiten. Ein wahrer Pageturner. Sehr schön finde ich auch die Übersichtlichkeit der Kapitel im Inneren des Buches, sowie die gewählte Schriftgröße. Die ist für mich persönlich immer sehr wichtig, denn nichts ist schlimmer als ein gutes Buch mit Lupe lesen zu müssen. Spaß!
Die vielen bunten Charaktere, die Stassen in seinem Plot mitspielen bzw. ermitteln lässt kommen authentisch und glaubwürdig rüber, ob Gewalttäter, Anwalt oder Ermittler. Ebenso wie die Tatortbeschreibungen, die durch detaillierte Angaben zur Schauderatmosphäre werden.
Der Autor ist Meister in seinem Fach, dies merkt man an der brisanten Thematik, die geschickt verstrickt, gut durchdacht und professionell mit überraschenden Wendungen aufgeklärt werden!

Fazit:
Ein beängstigender, jedoch realitätsnaher Thriller. Ich würde fast sagen, ein True Crime Thriller.
Klare Leseempfehlung! 5 Sterne von mir!


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.02.2020

Spannender besorgniserregender Thriller!

Der Psychopath
0

Der Titel sowie das rote Cover stachen mir direkt ins Auge, sodass ich mich direkt nach dem Lesen der Inhaltsangabe entschloss das Buch zu kaufen.
Der Psychopath ist ein spannender und zugleich besorgniserregender ...

Der Titel sowie das rote Cover stachen mir direkt ins Auge, sodass ich mich direkt nach dem Lesen der Inhaltsangabe entschloss das Buch zu kaufen.
Der Psychopath ist ein spannender und zugleich besorgniserregender Thriller. Wobei ich den Inhalt des Buches eher als eine Art Fallbeschreibung sehe. Denn leider leider muss ich aus meiner beruflichen Erfahrung sagen, dass dieser Plot sehr realitästsnah geschrieben ist und die großen Probleme eines Paares aufzeigt, dessen Kind eine Dissoziale Persönlichkeitsstörung zeigt. Sehr rasch kommen Erziehungsberechtigte hier an ihre Grenzen. Der Plot ist geht nicht zu sehr in die Tiefe, zeigt jedoch äußerst klar und empfindsam die alltäglichen schwer zu bewältigenden Situationen auf.
Die 222 Seiten sind - dank eines flüssigen Schreibstiles - flott zu lesen. Ich hatte das rasch durch und fand es sehr spannend und aufklären.
Auf jeden Fall lesenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.02.2020

Überzeugender 4. Band!

Blutige Gnade
5

Inhaltlich geht es in „BLUTIGE GNADE“ um einen Journalisten, der kurz davor war eine brisante, große Story zu veröffentlichen. Doch bevor es soweit kommt wird er bestialisch hingerichtet. Bei den Ermittlungen ...

Inhaltlich geht es in „BLUTIGE GNADE“ um einen Journalisten, der kurz davor war eine brisante, große Story zu veröffentlichen. Doch bevor es soweit kommt wird er bestialisch hingerichtet. Bei den Ermittlungen zum Fall des getöteten Johannsen geschehen weitere dubiose Ereignisse bzw. Morde. Der Kreis der Verdächtigen zieht sich immer größer. Auch die Ermittlungen von Mara und Co. ergeben nicht den gewünschten Erfolg und scheinen ständig ins Leere zu laufen. Plötzlich gibt es eine Spur; steckt die Russenmafia hinter den Morden? Mara wird zudem wieder einmal von ihrer Vergangenheit eingeholt und muss sich mit einer ihrer Seelen – Narben auseinandersetzen.

Rezi:

Blutige Gnade ist der 4. Band der Mara Billinsky – Thriller – Reihe, dessen Cover einmal mehr mit der im Flug charakteristischen Krähe hervorsticht. Hierzu muss man wissen, dass Leo Born eine sehr charakterstarke, eigenwillige und hartnäckige Kommissarin geschaffen hat, die sich einst ihre Position im Team schwer erkämpfen musste. Damals bekam sie vom Team spöttischer Weise den Namen Krähe verpasst.
Ich habe bisher alle Bände gelesen und muss sagen, dass es Leo wieder hervorragend gelungen ist, den Leser mit einer weiteren brisanten Story in den Bann zu ziehen, sodass ich stets weiterlesen und das Buch keinesfalls weglegen wollte.
Der Schreibstil ist wie gewohnt leicht verständlich und flüssig zu lesen. Mir gefällt, dass Leo seine Charaktere sehr glaubwürdig und individuell ausschmückt und dabei einen guten Blick für die Liebe zu Details zeigt. Einige der Charaktere sind mir mittlerweile richtig ans Herz gewachsen. Sehr unterhaltsam, humorvoll, kompetent, manchmal auch zynisch und frech finde ich die zahlreich verwendeten wörtlichen Reden bzw. Schlagabtäusche zwischen Mara und Rosen oder auch Mara und Klimmt (Ermittler Team)
Zu Beginn des Buches schaffen die einzelnen Plots Hintergrund Informationen und fügen sich - den Spannungsbogen stets haltend, den Leser mit großer Erwartungshaltung zurücklassend - geschickt verstrickt, manchmal irreführend, langsam bis zum Ende hin zusammen. Top gemacht! Auch die Tatort Beschreibungen lassen den Leser zum Teil durch die Gruseligkeiten erschauern. Thematisch und inhaltlich wieder ein voller Erfolg und eine klare Leseempfehlung von mir! Am besten die Bände in chronologischer Reihenfolge lesen um den besten Durchblick zu bekommen! 😉

  • Spannung
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere