Profilbild von Ulla23Ka

Ulla23Ka

Lesejury Profi
offline

Ulla23Ka ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ulla23Ka über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.10.2019

Stark inszenierter Psychothriller!

Offline - Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle.
0

Wow, also das Buch hat mich bereits in den Bann gezogen, bevor ich es überhaupt in den Händen hielt. Auf dem Foto wirkt das Flexicover aufgrund des Glanzes und des restliche Outfits wie ein realistisches ...

Wow, also das Buch hat mich bereits in den Bann gezogen, bevor ich es überhaupt in den Händen hielt. Auf dem Foto wirkt das Flexicover aufgrund des Glanzes und des restliche Outfits wie ein realistisches Handy! Selbst die Klappen zeigen ein Handy inkl. einer Karte des Gebietes - in das sich die Wandergruppe begiebt - wenn diese geöffnet werden. Kurzum ein Cover der besonderen Art! Top! Auch der Schriftzug, "OFFLINE" in türkisblau inkl. Spider Screen wirken sehr authentisch.

Zum Inhalt: Eine Gruppe junger Leute, die sich freiwillig zu einem organisierten Digital-Detox-Trip auf den Watzmann aufmacht, sind sehr gespannt, wie es sich anfühlt 5 Tage aus der digitalen Welt zu entfliehen und OFFLINE zu sein. Doch es kommt leider anders. Angekommen im ehemaligen Bergsteigerhotel, das zur Zeit  teilrenoviert und extra für die Gruppe angemietet wurde, verschwindet in der Nacht ein Teilnehmer und wird am nächsten Tag grausam misshandelt aufgefunden. Damit beginnt ein Horrorszenario in den Bergen, von der restlichen Welt abgeschnitten, selbst unerreichbar und dazu von unaufhörlichen Schneefällen heimgesucht. Völlig abgeschottet und unter extremen Bedingungen liegen die Nerven bald bei allen Teilnehmern blank und es beginnt ein gegenseitiges beschuldigen sowie starkes Misstrauen!
Arnos Schreibstil ist sehr symphatisch und flüssig zu lesen. Die Schriftart und -größe finde ich angemessen, denn das ist für mich stets ein sehr wichtiges Detail. Die Kapitel sind eher kurz gehalten und fügen die einzelnen Plots unkompliziert zusammen.
Arno hat für meinen Geschmack einen durchgehend, spannenden und intelligent ausgetüftelten Thriller aus der Feder gezaubert, der den Namen Psycho in jeder Hinsicht verdient. Weniger zart besaitete Thrillerfans kommen mit diesem Buch auf jeden Fall auf ihre Kosten! Da im Plot 13 Protagonisten mitspielen, die abwechselnd in verschiedenen Konstellationen agieren, wurde ich teilweise im Lesefluss behindert, da man sich stets erinnern muss, wer zu wem gehört und welche Hintergründe die Personen mitbringen. Die Charaktere werden authentisch beschrieben und jeder Dialog während des Plots ist für mich nachvollziehbar. Atmosphärisch hat Arno eine schaurige Kulisse beschrieben, in der ich mich mittendrin fühlte.
Einige Meinungen in Rezis zur Themaverfehlung kann ich nicht nachvollziehen, da OFFLINE ganz klar als Psychothriller deklariert ist und nicht als Fachbuch. Auch, dass das Thema bereits ausgelutscht sei, völlige Abschottung in einsamer Umgebung. Das Rad kann auch nicht mehr neu erfunden werden.
Aber Inhalte sind eben immer Geschmackssache und jeder sollte sich seine eigene Meinung bilden!
Für mich war dieser Plot ein Psychothriller der Extraklasse! Klare Leseempfehlung!
⭐⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐⚰🔪

Veröffentlicht am 21.09.2019

Das Gesamtpaket stimmt! Spannender Krimi!

Uterus
0

Zum Inhalt:
Sophie Reuter wird bewusstlos in einem Fitnessstudio gefunden und leidet seitdem an einer retrograden Amnesie. Sie kann sich nur daran erinnern, dass sie mit ihrer Freundin Katharina verabredet ...

Zum Inhalt:
Sophie Reuter wird bewusstlos in einem Fitnessstudio gefunden und leidet seitdem an einer retrograden Amnesie. Sie kann sich nur daran erinnern, dass sie mit ihrer Freundin Katharina verabredet war, die seitdem spurlos verschwunden ist. Es kommt zu weiteren Vermisstenfällen. Daraufhin übernimmt Mark Birkholz Kriminalhauptkommissar - der selbst noch an einem vor kurzem erlebten Trauma leidet - die Ermittlungen, was ihn an seine Grenzen bringt. Er glaubt nach dem Fund einer Leiche an einen Ritualmörder, doch die Untersuchungen des Rechtsmediziners führen in eine ganz andere  Richtung.
Rezi:
Das Buch hat mich aufgrund des Titels, sowie des blutroten Uterus direkt angesprochen, ebenso wie die Inhaltsangabe. Ich war sehr gespannt wohin mich der Inhalt führen wird und wurde nicht enttäuscht.
Uterus ist ein durchwegs spannender, gut durchdachter bzw. recherchierter Krimi mit interessantem Thema. Neben ein paar Leichen, intensiver Ermittlungsarbeit, Spannung, Schauder und ein klein wenig Erotik beinhaltet der Krimi alles, was für mich ein gutes Gesamtpaket ausmacht. Die Charaktere um das Ermittlerteam KK11 wirken sehr sympathisch und kommen durch die kompetenten, einfühlsamen Dialogen und facettenreiche Beschreibung glaubwürdig rüber. Auch die übrigen Protagonisten spielen ihre Rolle hervorragend. Ebenso versteht es die Autorin durch ihren wunderbaren, unkomplizierten, leicht verständlichen, teils mit humorgespickten und spannenden Schreibstil stets eine gute und glaubwürdige Athmosphäre zu schaffen.
Fazit: Ein Krimi, der mir sehr gut gefallen hat, spannend war bis zur letzten Seite, mit Wendungen überrascht hat und auf dessen Epilog ich nicht hätte verzichten wollen.
Von mir eine klare Leseempfehlung!

Das Einzige was ich bemängeln muss und wofür die Autorin nichts kann, ist die Schriftgröße! Die kleine Schrift ist sehr anstrengend zu lesen.

Veröffentlicht am 14.09.2019

Thriller der etwas anderen Art!

Auris
0

Auris, lat.: Ohr, ist ein Thriller mit interessanter Thematik, die ich noch nicht in einem Thriller gelesen habe. Der berühmte forensische Phonetiker Hegel erkennt am Klang einer Stimme Besonderheiten ...

Auris, lat.: Ohr, ist ein Thriller mit interessanter Thematik, die ich noch nicht in einem Thriller gelesen habe. Der berühmte forensische Phonetiker Hegel erkennt am Klang einer Stimme Besonderheiten und kann daraufhin analysieren ob ein Mensch lügt oder die Wahrheit sagt bzw. Auffälligkeiten heraushören. Nach seinem letzten erfolgreich abgeschlossenen Fall behauptet Hegel eine junge Obdachlose ermordet zu haben und wird daraufhin verhaftet. Jula eine junge engagierte True-Crime Podcasterin-darauf spezialisiert unschuldig verhafteten zu helfen und zu befreien- glaubt an die Unschuld Hegels und stürzt sich intensiv in den Fall. Durch ihren Ehrgeiz bringt sie sich selbst in Lebensgefahr.
Klieschs Schreibstil ist flüssig zu lesen und sehr spannend geschrieben, ein Pageturner!
Ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, denn durch die vielen Verwirrungen glaubt man den Schuldigen zu kennen um dann festzustellen, dass man falsch liegt. Die Protagonisten sind sehr glaubwürdig dargestellt und kommem authentisch rüber.
Fazit: Ein hervorragender, in spannender Athmosphäre geschriebener, bewusst in die irreführender Thriller mit interessanter Thematik und spannend bis zum Schluss! Kliesch/Fitzek ein professioneller Spannungsgarant!

Veröffentlicht am 14.09.2019

Spannender Kurzthriller!

Kalte Schuld
0

Auf einem Fabrikgelände werden Leichenteile einer Frau gefunden - grausam zerstückelt. Mara und ihr Team ermitteln. Zunächst führt jede Spur ins Nichts. Klimmt ist der Meinung, dass es sich um einen Sereintäter ...

Auf einem Fabrikgelände werden Leichenteile einer Frau gefunden - grausam zerstückelt. Mara und ihr Team ermitteln. Zunächst führt jede Spur ins Nichts. Klimmt ist der Meinung, dass es sich um einen Sereintäter handelt. Mara ist überzeugt, dass es ein Einzeltäter war. Mara ermittelt in gewohnt hartnäckiger und ehrgeiziger Weise, eine sympathische Symbiose bildend mit Rosen. Doch dann plötzlich ergibt sich für Mara eine Spur, die zur Auflösung des Mordes führt.
Das Buch ist wie gewohnt flüssig und atmosphärisch spannend beschrieben.
Kurz um.......
Ein super Kurzthriller mit klarer Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 12.09.2019

Leseempfehlung für alle, die es humorvoll lieben!

Nerventee
0

Heute habe ich "Nerventee" beendet.
Antonia ist es meisterlich gelungen, alltägliche (nicht gänzlich frei erfundene, da bin ich mir sicher) bayerisch, schwäbische Alltagsschmankerl aufzutischen, die mich ...

Heute habe ich "Nerventee" beendet.
Antonia ist es meisterlich gelungen, alltägliche (nicht gänzlich frei erfundene, da bin ich mir sicher) bayerisch, schwäbische Alltagsschmankerl aufzutischen, die mich fast dauerhaft grinsend in meinen Kindle blicken ließen. In der Hoffnung, dass mich niemand beobachtet. Eine lebendig erzählte und unterhaltsame Story rund um Franzi und ihrer wahnwitzigen Familie, die allesamt auf kuriose Weise mit Tante Hildes "Nerventee" in Berührung kommen und diesen schätzen und lieben lernen. Um zu verhindern, dass Tante Hildes Cannabis Zucht auffliegt, gerät die Familie in Panik und versucht die Pflanzen zu beseitigen. Daraufhin beginnt natürlich das ganze Chaos.
Die Protagonisten habe ich alle ins Herz geschlossen, weil jeder für sich symphatisch und absolut authentisch rüberkommt. Sei es der Papa, der jeden mit seinen Verbesserungsvorschlägen und Energiesparmaßnahmen nervt, oder Betty, die mit ihren drei Kleinkindern rund um die Uhr alle Hände voll zu tun hat. Auch die Mama, die ihre Rolle als Ehefrau vom Sepp hervorragend spielt uns diesem selbstbewusst und humorvoll contra gibt. Oder Franzi, die als Angestellte, Hausfrau, Mutter und Ehefrau ihren "Mann" stehen muss.
Fazit: Nerventee ist leichte, sehr unterhaltsame, kurzweilige, spannende und humorvolle Kost, die den Alltag auf jeden Fall aufheitert. Klare Empfehlung! Super gelungen Antonia! Von mir ????? Sterne!