Profilbild von Vorleser

Vorleser

Lesejury Profi
offline

Vorleser ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Vorleser über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.03.2022

Der Titel passt

Fräuleinwunder
0

Das Buch fing vielversprechend an, konnte dann meine Erwartung doch nicht erfüllen.

Die Charaktere sind sehr schwarz-weiß gezeichnet und bleiben eindimensional.
Das bisschen was sie an Entwicklung durchmachen ...

Das Buch fing vielversprechend an, konnte dann meine Erwartung doch nicht erfüllen.

Die Charaktere sind sehr schwarz-weiß gezeichnet und bleiben eindimensional.
Das bisschen was sie an Entwicklung durchmachen geht von 0 auf 100 in wenigen Sekunden....

Mich fasziniert die Zeit der 1950er Jahre, aber meiner Meinung nach wird diese nur teilweise eingefangen.
Von der Atmosphäre so kurz nach dem zweiten Weltkrieg bekommt man kaum etwas mit, außer, dass mitunter Altnazis erwähnt werden die wieder in hohen Posten sind.
Wir erleben die Anfänge des deutschen Fernsehens und die damaligen räumlichen und technischen Schwierigkeiten mit denen man zu kämpfen hatte, aber für unsere Hauptperson läuft alles glatt.

Eigentlich hat mich auch Hamburg als Setting fasziniert, aber auch hier wurde eine Chance vertan, und es blieb alles an der Oberfläche.
Das Milieu und der Kiez werden sehr verklärt romantisiert, was ich so mal infrage stellen würde.
Die Erwähnung einiger realen Personen war ganz nett, aber ihre Aktionen im Roman konnten mich nicht überzeugen.

Der Schreibstil ist flüssig. so dass sich das Buch trotz seiner Seichtheit zügig weg gelesen hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Thema
Veröffentlicht am 26.03.2022

Unfassbar!

Jungen weinen nicht
0

Es ist schon eine Weile her, dass ich das Buch gelesen habe, aber es hat mich schwer beeindruckt!
Was habe ich mit dem armen Mikey mitgelitten und mitgefiebert!
Ich bin immer noch entsetzt, dass so etwas ...

Es ist schon eine Weile her, dass ich das Buch gelesen habe, aber es hat mich schwer beeindruckt!
Was habe ich mit dem armen Mikey mitgelitten und mitgefiebert!
Ich bin immer noch entsetzt, dass so etwas in den 1980er Jahren noch möglich war, dass Kinder so gar keinen Ansprechpartner hatten. Irgendwie befürchte ich, dass es auch heutzutage noch nicht wesentlich besser ist.
Das 'fahrende Volk' entzieht sich vermutlich immer noch erfolgreich dem System.
Ich kann dieses Buch unbedingt weiter empfehlen, aber haltet die Taschentücher bereit! Es ist nicht sentimental, oder kitschig, aber zutiefst anrührend,

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.03.2022

Geschichte hautnah

Der Salon
0

Diese Buch ist großartig! Julia Fischer hat intensiv recherchiert und dabei keine Mühen gescheut -- und man merkt es! Das Buch ist absolut stimmig und vermittelt einen großartigen Eindruck von der Zeit ...

Diese Buch ist großartig! Julia Fischer hat intensiv recherchiert und dabei keine Mühen gescheut -- und man merkt es! Das Buch ist absolut stimmig und vermittelt einen großartigen Eindruck von der Zeit kurz bevor es mit dem Wirtschaftswunder so richtig losging.
Die ProtagonistInnen sind junge Leute die den Krieg zwar körperlich unversehrt überlebt haben, aber dennoch haben sie Schaden genommen. Jede/r versucht auf seine/ihre Art damit umzugehen, was mal besser, und mal schlechter gelingt.
Die ganzen Hindernisse, die ein junger, ehrgeiziger Mensch damals zu überwinden hatte werden detailgetreu dargestellt, und besonders junge Frauen hatten es schwer, war die Welt damals doch noch viel mehr Männerdominiert als sie es heutzutage ist.
Hinzu kommen noch die Gegensätze von Großstadt--Land, und Arbeiter -- Akademikermilieu, und Spannung ist garantiert.
Ich hatte mir viel von diesem Buch erhofft und ich wurde nicht enttäuscht -- im Gegenteil, dieses Buch ist einfach unbeschreiblich! Ich würde diese Lektüre jeder/m empfehlen, die/der auch nur ein bisschen an unserer jüngeren Geschichte interessiert ist!
Das Bild das Frau Fischer malt ist inklusiv und abgerundet.
Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Thema
Veröffentlicht am 09.02.2022

Nett, wie gewohnt

Bunburry - Mord im Magnolienhaus
0

Dies ist tatsächlich der elfte Band in der Serie den ich gehört habe.

das liegt jetzt schon etwas zurück, aber er war genauso unterhaltsam wie die Vorgängerbände, und die englische Version war auch wieder ...

Dies ist tatsächlich der elfte Band in der Serie den ich gehört habe.

das liegt jetzt schon etwas zurück, aber er war genauso unterhaltsam wie die Vorgängerbände, und die englische Version war auch wieder hervorragend gelesen.
Normalerweise bin ich kein Fan von langen Serien, aber hier mache ich eine Ausnahme. Die Charaktere sind mir ans Herz gewachsen, und natürlich will ich wisse, ob Alfies persönliche Nachforschungen zu irgendetwas führen. Ich werde also dran bleiben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.06.2021

Solider Krimi

Dein böses Herz
5

Mit 'Dein böses Herz' hat Paul Buderath einen soliden Krimi mit glaubwürdigen Charakteren vorgelegt.

Der Spannungsbogen ist gut und wird aufrechterhalten, die Charaktere sind nicht abgehoben sondern ...

Mit 'Dein böses Herz' hat Paul Buderath einen soliden Krimi mit glaubwürdigen Charakteren vorgelegt.

Der Spannungsbogen ist gut und wird aufrechterhalten, die Charaktere sind nicht abgehoben sondern sehr realistisch dargestellt.

Wir bekommen Einblicke in die Abgründe der Seele des Täters, und menschliche Schwächen werden genauso aufgezeigt wie deren Stärken.

Der Stil ist angenehm, sodass sich das Buch flüssig liest.
Es ist auch nicht ausschweifend, sondern eher kurz und knapp, was durchaus für das Buch spricht.

Alles in Allem gute Unterhaltung für einen Sonntagnachmittag.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung