Profilbild von Zanzarah

Zanzarah

Lesejury Star
offline

Zanzarah ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Zanzarah über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.12.2019

Sinking Story

Sinking Ships
0

Ich habe mich sehr gefreut zu hören, dass Tami Fischer diese Reihe veröffentlichen würde. Sie ist mir von ihrem BookTube-Kanal bekannt und ich fand es eine tolle Entwicklung von ihr.

Es wurde ein ziemlicher ...

Ich habe mich sehr gefreut zu hören, dass Tami Fischer diese Reihe veröffentlichen würde. Sie ist mir von ihrem BookTube-Kanal bekannt und ich fand es eine tolle Entwicklung von ihr.

Es wurde ein ziemlicher Hype um diese Reihe gemacht. Ich wollte mich selbst von dieser Geschichte überzeugen lassen. Leider wurde ich von diesem Sturm nicht mitgerissen.

Der Schreibstil und die Sprache ist wirklich schön zu lesen. Besonders Carlas Verdrehungen der Sprichwörter haben mir sehr gefallen. Da ich das Hörbuch gehört habe, ist die Vertonung der Sichtweise von Carla sehr gut gelungen und hat gut gepasst. Der männliche Sprecher hat mir persönlich nicht zugesagt. Meiner Meinung nach, hat er nicht gepasst.

Mitch war als männlicher Protagonist sehr liebenswert und eigentlich schon zu gut für diese Welt. Carla hingegen, ist zu abstoßend. Mir hat gefehlt, dass sie in manchen Situationen nicht wie eine 22-Jährige gehandelt oder gedacht hat, sondern eher wie eine junge Frau mit 18. Carla wirkte oft nicht reif genung dafür, dass sie ihre beiden Brüder aufgezogen hat.

Die Nebencharaktere waren auch sehrcharmant, bis auf zwei Ausnahmen: Arden wurde zu klischeehaft als Zicke dargestellt und Mitchs Mutter als Eiskönigin. Ich hätte gerne erlebt, wie Mitch sich mal richtig gegen sie wehrt.

Der Grund dafür, warum ich meine Rezension "Sinking Story" genannt habe ist der, dass mir die Geschichte ein wenig zäh erscheint und das Geschehen vor sich her plätschert. Mir hat die Geschichte gefallen, aber sie hat mich nicht emotional umgehauen. Es ist Tamis Erstlingswerk, also hoffe ich darauf, dass noch mehr Geschichten kommen, die mich verzaubern werden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.12.2019

Drei Brüder zum verlieben

Flirting with Fire
0

Maddie gehörte in ihrer Highschoolzeit nicht zu den beliebten Mädchen. Auf einer Party begegnet sie ihrem Schwarm Mauro. Er ist einer der drei berühmt-berüchtigten Bianco-Brüdern. Sie bringt ihn nach Hause ...

Maddie gehörte in ihrer Highschoolzeit nicht zu den beliebten Mädchen. Auf einer Party begegnet sie ihrem Schwarm Mauro. Er ist einer der drei berühmt-berüchtigten Bianco-Brüdern. Sie bringt ihn nach Hause und wird zum Abschied von ihm geküsst. Zum Glück für Maddie, erinnert er sich nicht daran.
Jahre später treffen die beiden wieder aufeinander. Auf dem Ehemaligentreffen ihrer Highschool ersteigern Maddies Freundinnen Mauro für ein Date mit Maddie. Sie ist nicht so sehr davon begeistert und ist sich ganz sicher, nach dem ersten verpatzten Date, möchte sie nichts mehr mit Mauro zu tun haben. Auch wenn die Funken sprühen und ein Feuer zwischen ihnen entfacht ist.

Die Geschichte hat mit der Party in der Highschoolzeit angefangen. War erstmal nichts Neues, aber ein nettes Setting. Ich mochte Maddie und Mauro als Protagonisten gleich gerne. Obwohl Maddie sich schon zu Begin eher klein macht. Leider hat sich dies im Laufe der Geschichte nicht wirklich geändert. Mauro hingegen wirkte als Teenager schon reif. Auch wenn er im ersten Moment betrunken war, wirkte er sehr grüblerisch und überhaupt nicht hohl oder Badboy-mäßig. Mir hat das freche gefehlt. Denn in den anderen Reihen von Piper Rayne gibt es immer eine vorlaute und zugleich starke Frau. Maddie ist viel zu brav. Sie wirkt auch meiner Meinung nach zu kindlich für eine Frau Anfang oder Mitte 20. Ich hätte mir eine willensstarke junge Frau gewünscht, die zu sich und ihren Gefühlen steht und mehr aus sich heraus kommt.

Ich freue mich auf die weiteren Teile, auch wenn mir dieser Auftackt ein wenig zu zäh war. Die Bianco-Familie ist hinreizend. Ich freue mich auf die Geschichten der Brüder.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.11.2019

Historischer Krimi

Die Tote in der Henkersgasse
0

Der fünfte Band der Reihe rund um die ehemalige Begine Serafina spielt sich im beschaulichen Freiburg ab. Inzwischen ist Serafina mit dem Stadtmedicus Adalbert Achaz verheiratet. Eine Tote in der Henkersgasse ...

Der fünfte Band der Reihe rund um die ehemalige Begine Serafina spielt sich im beschaulichen Freiburg ab. Inzwischen ist Serafina mit dem Stadtmedicus Adalbert Achaz verheiratet. Eine Tote in der Henkersgasse bringt das frischgebackene Eheglück durcheinander. In wie weit ist Serafinas Bruder in den Mord an der jungen Frau verwickelt?
Dies war das erste Buch, dass ich von Astrid Fritz gelesen habe. Der Schreibstil hat mich umgehauen und ich mochte, dass es nicht zu brutal und frauenfeindlich geschrieben war. Ich mochte die Charaktere sehr gerne und der Plot hat mir sehr gefallen. Der Bruder von Serafina ist echt bedauernswert, aber auch so ein Ekel. Ich fand es bemerkenswert, wie Serafina so gütig zu ihm war.

Veröffentlicht am 01.11.2019

Suche die Stille im Alltag

The Wonderful Wild
0

Gesa Neitzel tauschte den Großstadtalltag gegen das Ungewisse und flog nach Afrika. Im südafrikanischen Busch lernt Gesa wieder auf die eigene innere Stimme zu hören. Am Lagerfeuer oder unterm Sternenhimmel ...

Gesa Neitzel tauschte den Großstadtalltag gegen das Ungewisse und flog nach Afrika. Im südafrikanischen Busch lernt Gesa wieder auf die eigene innere Stimme zu hören. Am Lagerfeuer oder unterm Sternenhimmel wurde ihr klar, dass echte Stille wahrer Luxus bedeutet. In ihrem Werk lehrt sie den Leser, wie dieser einen authentischen Rhythmus in seinen ganz normalen Alltag integrieren kann und nimmt uns mit auf eine Reise in die Natur und zu uns selbst.
Das Erste, dass mich angesprochen hat war das Buchcover. Es deutet auf Safari und eine spannende Tierwelt hin. Der Schreibstil gefällt mir sehr und auch die Fotos sind sehr stimmungsvoll. Es ist kein Buch, dass man schnell durchliest und wieder zur Seite legt. Dies ist auch nicht von der Autorin beabsichtigt. Kleine illustrierte Elefanten sollen den Leser zum Nachdenken anregen. Ist eine nette Idee und kann auch funktionieren. Bei mir hat es nicht immer gekappt.
Es kann für viele Leser eine Hilfe sein, die schönen Momente im Leben wieder schätzen zu lernen. Allerdings ist die Art der Umsetzung meist ein wenig zu spirituell. Dies ist ein Aspekt der mich gestört hat. Es waren zum Teil sprachliche Formulierungen, die zu dem angenehmen Schreibstil gut gepasst haben, für mich jedoch zu oberflächlich erschienen.
Es ist ein Ratgeber der etwas anderen Art, jedoch wäre mir ein Reisebericht lieber gewesen. Für mich sind es dennoch gute 3,5 Sterne und durchaus lesenswert.

Veröffentlicht am 08.10.2019

Zwei Esel, ein Paar und Gott

Unterwegs mit Henry
0

Ein Wegbegleiter auf der Suche nach dem zur Ruhe kommen im Alltag. Anhand der biographischen Erzählungen, nimmt die Autorin Rachel Anne Ridge den Leser mit auf eine Reise. Eine Reise, die nicht unbedingt ...

Ein Wegbegleiter auf der Suche nach dem zur Ruhe kommen im Alltag. Anhand der biographischen Erzählungen, nimmt die Autorin Rachel Anne Ridge den Leser mit auf eine Reise. Eine Reise, die nicht unbedingt über die Heimatwiese der beiden Esel Flash und Henry hinausgeht. Und doch geht das Geschriebene einem tief in die Seele. Es geht darum, wie zwei Esel entdecken, dass sie Esel sind. Aber auch darum, wie man Gedanken zu einer Andacht bringen kann. Dabei ist der Schreibstil sehr einfühlsam und schön. Mir ist nicht immer ersichtlich gewesen, wie die Autorin auf einen Gedanken kommt. Hat sie aber einen Gedanken, wird dieser auch weitergedacht und mit Bibelversen oder Sprüchen begleitet.
Ein tolles Buch und somit die vier Sterne auch wert.