Profilbild von Zeilenflut

Zeilenflut

Lesejury Profi
offline

Zeilenflut ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Zeilenflut über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.07.2019

witzig, frech und unverschämt sexy - Mister West

Mister West
0

Zusammenfassung:
Rachel arbeitet neben ihrem Doktorat in Musiktherapie in einer Bar. Dort geigt sie - aufgrund einer Verwechslung - dem gutaussehenden Caine die Meinung.
Es kommt wie es kommen muss, denn ...

Zusammenfassung:
Rachel arbeitet neben ihrem Doktorat in Musiktherapie in einer Bar. Dort geigt sie - aufgrund einer Verwechslung - dem gutaussehenden Caine die Meinung.
Es kommt wie es kommen muss, denn Mister Caine West ist ihr neuer Professor, Doktorvater und sie seine neue Assistentin. Aber nicht nur das, zwischen Rachel und Caine ist ein Knistern und eine Anziehung, die sich nicht verleugnen lässt. Aber er ist - als ihr Chef - Tabu für sie.

Meine Gedanken:
Das Cover passt perfekt zum Genre und auch zu den anderen Vi Keeland Romanen aus dem Goldmann-Verlag.
Ich mag solche Cover einfach .... sie machen Lust auf mehr.
Mister West ist bereits der dritte Vi Keeland Roman mit einem "Dirty Romance" Aufkleber, der im Goldmann Verlag veröffentlicht wurde. Alle Bücher sind aber Einzelbände und sind keine Reihe.
Vi Keeland hat einen sehr leichten, flüssigen und humorvollen Schreibstil. Sie hat Mister West in der Ich-Perspektive abwechselnd aus der Sicht von Rachel und Caine geschrieben. Viele von Caines Kapiteln sind als Rückblende geschrieben.
Rachel hat eine Abneigung gegenüber gutaussehenden Menschen, denn diese sind ihrer Erfahrung nach allesamt Arschlöcher.
Zudem hat sie keinen Filter zwischen ihrem Gehirn und ihrem Mund und sie kommt notorisch zu spät.
Caine ist einer dieser Menschen, die mit guten Genen gesegnet sind, und wenn er eines Hasst, dann ist es Unpünktlichkeit, vor allem in seinen Vorlesungen.
Aber Rachel und ihr freches Mundwerk haben ihn von Anfang an fasziniert und er möchte die Wildkatze in ihr gerne ein wenig zähmen.

Fazit:
Ich liebe Vi Keelands Schreibstil und ihre Bücher. All ihre Bücher, die ich bisher gelesen habe, waren heiß und hatten viele witzige, freche und sexy Wortgefechte.
So auch Mister West: es ist sexy, witzig, frech und absolut heiß.
Trotzdem konnte mich dieser Band nicht zu 100% überzeugen, warum ich nur 4 von 5 Büchern gebe.
Trotzdem sollte sich jeder, der sexy und trotzdem witzige Roman liebt und vor allem jeder Vi Keeland Fan Mister West nach Hause holen.

Veröffentlicht am 14.07.2019

Etwas schwächer als die vorherigen Bände

The Ivy Years - Wenn wir vertrauen
0

Zusammenfassung:
Eine spontane, heiße Nacht voller Leidenschaft und schon ist es um Rafe geschehen. Er kann und will Bella an seiner Seite wissen.
Nach einer unerfüllten Liebe beschützt Bella ihr Herz ...

Zusammenfassung:
Eine spontane, heiße Nacht voller Leidenschaft und schon ist es um Rafe geschehen. Er kann und will Bella an seiner Seite wissen.
Nach einer unerfüllten Liebe beschützt Bella ihr Herz vor einer neuen möglichen Verletzung. Nachdem sie auch noch Oper einer üblen Mobbingattacke wird, sperrt Bella die ganze Welt aus.
Doch Rafe kämpft für und um Bella und die Beziehung, welche er sich so sehr mit ihr wünscht.

Meine Gedanken:
Auch das Cover des 4. Bandes passt einfach perfekt zu den anderen Bänden. Sie unterscheiden sich alle von der Farbe und sind ansonsten fast identisch - aber nur fast.
"The Ivy Years - Wenn wir vertrauen" ist der vierte Band der bisher 5 1/2 bändigen Reihe von Sarina Bowen.
Der halbe Band ist eine Novelle, welche zwischen Band 2 und 3 spielt und ist bereits als eBook erschienen.
Sarina Bowen hat in der "The Ivy Years"-Reihe einen sehr schönen und flüssigen Schreibstil. "Wenn wir vertrauen" ist in der ersten Person aus der Sicht von Rafe und Bella geschrieben.
Sarina Bowen schreibt in dieser Serie oft über eher heikle Themen. So ging es in den vergangenen Bänden um Behinderung und Vergewaltigung. In diesem Band geht es um Mobbing.
Alle Bände können unabhängig voneinander gelesen werden. In jedem Band gibt es neue Hauptcharaktere, wir treffen aber immer wieder auf bereits liebgewonnene Charaktere aus den vorherigen Bänden.
Da Bella auch schon in den anderen Bänden eine mehr oder weniger große Rolle spielt, ist es diesmal aber definitiv zu empfehlen zumindest den 3. Band vorher zu lesen, damit man Bella's Verhalten besser verstehen kann.
Bella ist die Managerin der Eishockeymannschaft des Harkeness College und hat keinerlei Berührungsängste mit den Jungs. So steht sie immer wieder ungeniert mit den Jungs in der Umkleide während diese sich umziehen oder duschen.
Bella war schon mit so ziemlich jedem Spieler der Mannschaft im Bett. Doch das macht sie nur um sich nicht binden zu müssen und so ihr Herz schützen zu können.
Rafe ist ein absoluter Romantiker und eine treue Seele durch und durch. Nachdem seine Freundin ihn betrogen hat, beendet er schweren Herzens an seinem Geburtstag die Beziehung. Durch einen Zufall und zu viel Alkohol wird daraus eine leidenschaftliche Nacht mit Bella, die ihm ab diesem Moment nicht mehr aus dem Kopf geht.
Als sich Bella nach einer üblen Mobbingattacke von allen abschirmt und ihr Zimmer nicht mehr verlässt, weicht Rafe ihr kaum noch von der Seite und tut alles dafür, dass es Bella wieder besser geht.

Fazit:
Eigentlich ist auch "The Ivy Years - Wenn wir vertrauen" eine wundervolle Geschichte voller Gefühle. Aber im Vergleich zu den anderen Bänden, konnte mich Dieser nicht ganz so überzeugen.
Nichts desto trotz möchte ich den Band nicht missen und möchte ihn allen ans Herz legen, die New Adult- und Sarina Bowen- Romane lieben!

Veröffentlicht am 23.06.2019

Ich habe Abgebrochen

Falling Fast
0

Klappentext:
Nur bei ihm kann ich mich fallen lassen

Hailee DeLuca hat einen Plan: Die Zeit, in der sie sich zu Hause verkrochen und vor der Welt versteckt hat, ist vorbei. Sie will mutig sein und sich ...

Klappentext:
Nur bei ihm kann ich mich fallen lassen

Hailee DeLuca hat einen Plan: Die Zeit, in der sie sich zu Hause verkrochen und vor der Welt versteckt hat, ist vorbei. Sie will mutig sein und sich all die Dinge trauen, vor denen sie sich früher immer zu sehr gefürchtet hat. Doch dann lernt sie Chase Whittaker kennen – und weiß augenblicklich, dass sie ein Problem hat. Denn mit seiner charmanten Art weckt Chase Gefühle in ihr, die sie eigentlich niemals zulassen dürfte. Und nicht nur das. Er kommt damit ihrem dunkelsten Geheimnis viel zu nahe …

Meine Meinung:
Das Cover hat mich nicht unbedingt überzeugt. Ich finde die Lilatöne so trist. Das Cover zum zweiten Band hat mir schon besser gefallen, da mir die Farben einfach besser gefallen. Was mir aber gut gefällt, dass es wirklich schön metallisch glänzt – sowohl das Gold als auch der Buchtitel.
Falling Fast ist der erste Band einer New Adult Dilogie von Bianca Iosivoni. Das Buch ist in der ersten Person aus Sicht der beiden Hauptprotagonisten Hailee und Chase geschrieben.
Vorab, was auch nicht nur mir sondern auch vielen anderen positiv aufgefallen ist, ist eine Trigger Warnung. Die Trigger sind dann aber ganz ans Ende des Buchs gesetzt worden, so dass jeder entscheiden kann, ob der die Trigger vorab wissen will und sich dadurch ggf. selbst spoilert oder eben nicht.
Ich habe mich durch 180 Seiten geschleppt und dann das Buch abgebrochen. Ich habe bei einigen anderen Bloggern gelesen, dass es wohl nach ca. 200 Seiten besser wurde, aber so lange habe ich einfach nicht durchgehalten.
Falling Fast wurde sehr gehypte und darum hatte ich mich auch sehr darauf gefreut das Buch zu lesen. Aber wie das manchmal mit den Hypes ist, den einen kann so ein Buch total überzeugen und es wird ein Jahreshighlight und dann gibt es andere, so wie mich in diesem Fall, die einfach enttäuscht werden und das Buch sogar abbrechen.
Warum habe ich das Buch abgebrochen? Ich fand es einfach unglaublich langatmig. Chase hat mir von Anfang an ganz gut gefallen und ich habe ihn eigentlich auch schon ein wenig ins Herz geschlossen. Mit Hailee konnte ich noch nicht so wirklich anbändeln – man hat in diesen 180 Seiten einfach zu wenig über sie erfahren und es wurden nur immer mehr Fragen aufgeworfen. Ich weiß, das soll hier wohl auch so sein, aber dadurch konnte ich einfach keine Verbindung zu ihr aufbauen.
Die Nebencharaktere fand ich bis dato auch ganz sympathisch.
Aber all das hat mir einfach nicht gereicht.
Bianca Iosivoni hat sehr detailreich geschrieben und auch einfache Alltagssituationen beschrieben. Irgendwie ist das ja auch schön, aber genau das hat es aber auch in die Länge gezogen.

Fazit:
Falling Fast ist ein New Adult Roman, der sehr gehypt wird. Das wird bestimmt auch für viele seine Berechtigung haben. Mich hat es leider nicht überzeugen können.
Trotzdem, wer detailreiche New Adult Romane liebt, der sollte Falling Fast eine Chance geben.

Veröffentlicht am 23.06.2019

Ein Buch für Herzklopfen und Lachmuskeln

One More Promise
0

Zusammenfassung:
Graham Morgan, CEO von Morgan Financial Holdings, bekommt immer genau das, was er will - ohne Ausnahme.
Doch er hat nicht mit der Soraya gerechnet, die ihm gerade heraus ihre Meinung ...

Zusammenfassung:
Graham Morgan, CEO von Morgan Financial Holdings, bekommt immer genau das, was er will - ohne Ausnahme.
Doch er hat nicht mit der Soraya gerechnet, die ihm gerade heraus ihre Meinung sagt und sich nicht von ihm einschüchtern lässt.
Genau das reizt Graham umso mehr an ihr und weckt seinen Jagdinstinkt. Doch gerade als er meint, Soraya für sich gewonnen zu haben, holt ihn seine Vergangenheit ein und scheint alles zu zerstören.

Meine Meinung:
Das Cover passt wieder perfekt zum Cover des ersten Bandes und zur gesamten Reihe. Nur ein Punkt stört mich an dem Cover. Das Hemd sieht für mich aus, als wäre es billig. Das würde ein CEO wie Graham niemals tragen.
„One more Promise“ ist der zweite Band der One more-Reihe der Bestsellerautorinnen Vi Keeland und Penelope Ward. Inzwischen sind insgesamt 4 Bände erschienen bzw. angekündigt.
Alle Bände kann man unabhängig voneinander lesen. Es kann aber Gastauftritte von Charakteren geben, die in den anderen Bänden vorkamen. Die machen umso mehr Spaß, wenn man auch die vorherigen Bände kennt.
Das Buch ist in der ersten Person abwechselnd aus der Sicht von Soraya und Graham geschrieben. Vi Keeland und Penelope Ward haben diesen leichten und humorvollen Schreibstil mit einem Schuss Erotik den ich sehr liebe.
Soraya ist eine kleine, temperamentvolle Frau mit weiblichen Kurven. Als sie, durch einen Zufall, den attraktiven Graham trifft, ist sie fasziniert von ihm. Als er auch noch sein Handy verliert, ist das ihre Chance, ihn wieder zu sehen.
Doch dabei stellt er sich leider als arrogantes und herablassendes Arschloch heraus. Doch so lässt Soraya nicht mit sich reden und hinterlässt ihm eine passende Antwort auf dem Handy.
Graham vergräbt sich in seiner Arbeit und akzeptiert dort keine Widerrede. Als er sein Handy wieder hat und entdeckt was Soraya darauf hinterlassen hat, muss er sie unbedingt wiedertreffen. Denn niemand sonst wagt es, ihm Kontra zu geben, doch genau das reizt ihn an Soraya.
Relativ am Ende hat Chance aus One more Chance einen kleinen Gastauftritt, den ich einfach nur gefeiert habe!

Fazit:
Soraya und Graham haben mich mit ihrem Schlagabtausch von Anfang an gefesselt. Ich habe so oft gelacht und geschmunzelt. Es hat einfach Spaß gemacht ihre Geschichte zu lesen.
Wenn du also auch Liebesgeschichten mit Humor und etwas Erotik liebst, dann solltest du One More Promise auf jeden Fall lesen - so wie auch andere Bücher von Vi Keeland und Penelope Ward!

Veröffentlicht am 23.06.2019

Ein Buch für Herzklopfen und Lachmuskeln

One More Promise
0

Zusammenfassung:
Graham Morgan, CEO von Morgan Financial Holdings, bekommt immer genau das, was er will - ohne Ausnahme.
Doch er hat nicht mit der Soraya gerechnet, die ihm gerade heraus ihre Meinung ...

Zusammenfassung:
Graham Morgan, CEO von Morgan Financial Holdings, bekommt immer genau das, was er will - ohne Ausnahme.
Doch er hat nicht mit der Soraya gerechnet, die ihm gerade heraus ihre Meinung sagt und sich nicht von ihm einschüchtern lässt.
Genau das reizt Graham umso mehr an ihr und weckt seinen Jagdinstinkt. Doch gerade als er meint, Soraya für sich gewonnen zu haben, holt ihn seine Vergangenheit ein und scheint alles zu zerstören.

Meine Meinung:
Das Cover passt wieder perfekt zum Cover des ersten Bandes und zur gesamten Reihe. Nur ein Punkt stört mich an dem Cover. Das Hemd sieht für mich aus, als wäre es billig. Das würde ein CEO wie Graham niemals tragen.
„One more Promise“ ist der zweite Band der One more-Reihe der Bestsellerautorinnen Vi Keeland und Penelope Ward. Inzwischen sind insgesamt 4 Bände erschienen bzw. angekündigt.
Alle Bände kann man unabhängig voneinander lesen. Es kann aber Gastauftritte von Charakteren geben, die in den anderen Bänden vorkamen. Die machen umso mehr Spaß, wenn man auch die vorherigen Bände kennt.
Das Buch ist in der ersten Person abwechselnd aus der Sicht von Soraya und Graham geschrieben. Vi Keeland und Penelope Ward haben diesen leichten und humorvollen Schreibstil mit einem Schuss Erotik den ich sehr liebe.
Soraya ist eine kleine, temperamentvolle Frau mit weiblichen Kurven. Als sie, durch einen Zufall, den attraktiven Graham trifft, ist sie fasziniert von ihm. Als er auch noch sein Handy verliert, ist das ihre Chance, ihn wieder zu sehen.
Doch dabei stellt er sich leider als arrogantes und herablassendes Arschloch heraus. Doch so lässt Soraya nicht mit sich reden und hinterlässt ihm eine passende Antwort auf dem Handy.
Graham vergräbt sich in seiner Arbeit und akzeptiert dort keine Widerrede. Als er sein Handy wieder hat und entdeckt was Soraya darauf hinterlassen hat, muss er sie unbedingt wiedertreffen. Denn niemand sonst wagt es, ihm Kontra zu geben, doch genau das reizt ihn an Soraya.
Relativ am Ende hat Chance aus One more Chance einen kleinen Gastauftritt, den ich einfach nur gefeiert habe!

Fazit:
Soraya und Graham haben mich mit ihrem Schlagabtausch von Anfang an gefesselt. Ich habe so oft gelacht und geschmunzelt. Es hat einfach Spaß gemacht ihre Geschichte zu lesen.
Wenn du also auch Liebesgeschichten mit Humor und etwas Erotik liebst, dann solltest du One More Promise auf jeden Fall lesen - so wie auch andere Bücher von Vi Keeland und Penelope Ward!