Profilbild von Zeilenflut

Zeilenflut

Lesejury Profi
offline

Zeilenflut ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Zeilenflut über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.01.2019

Gefühl, Spannung und leider viele Fehler

Haunted Love - Perfekt ist Jetzt
0 0

Zusammenfassung:
Zwei junge Menschen treffen aufeinander. Beide kämpfen mit ihren eigenen Dämonen. Beide haben das Gefühl, den anderen nicht verdient zu haben. Sie belügen sich, verletzten sich, und doch ...

Zusammenfassung:
Zwei junge Menschen treffen aufeinander. Beide kämpfen mit ihren eigenen Dämonen. Beide haben das Gefühl, den anderen nicht verdient zu haben. Sie belügen sich, verletzten sich, und doch schaffen sie es nur mit dem jeweils anderen, ihre Dämonen zu besiegen und ihre Seelen zu heilen.

Meine Gedanken:
Das Cover ist einfach ein absoluter Traum und hat mich sofort gefesselt. passt einfach perfekt zum Cover von Mondprinzessin und ist einfach genauso schön und traumhaft. Ich liebe es einfach!
"Haunted Love" ist in der ersten Person aus der Sicht von Hazel geschrieben. Ayla Dade hat einen schönen und flüssigen Schreibstil.
Tja, nun kommt das Aber: Ich bin mit dem Buch hin und hergerissen. Einerseits finde es richtig schön, emotional und spannend. Andererseits gab es so viele Punkte, die mich einfach gestört haben. Logikfehler, Intoleranz, Verharmlosung von Alkohol ect.
Aus diesen Punkten fällt es mir wirklich schwer das Buch zu bewerten.

Ich will nicht alles vorwegnehmen, aber hier einfach mal ein Beispiel zum Thema Logikfehler: Hazel lebt in New York und war ein Jahr in Portugal. Jeder erwartet von ihr, dass sie Braungebrannt zurückkommt. Warum? Portugal und New York liegen ungefähr auf demselben Breitengrad. Wenn ich von Lissabon ausgehe, liegt New York sogar südlicher! Und die Sommer in New York sind unglaublich heiß, sonnig und schwül (ich spreche aus Erfahrung). Von solchen Fehlern, die durch ein wenig Recherche hätten beseitigt werden können, gibt es einige in dem Buch und die haben mich wirklich gestört.
Andererseits haben mir die Charaktere ganz gut gefallen, obwohl es mir, vor allem zum Ende hin, zu viel Drama gab und zu oft, zu schnell vierziehen wurde.
Ich mag dieses berühmter, reicher Junge und normales Mädchen Thema, auch wenn es schon ziemlich Klischeehaft und ausgelutscht ist.
Ich mag die Gefühle zwischen Hazel und Caleb und es hat mir richtig gut gefallen, wie sie sich gegenseitig stärken und Kraft und Mut geben.
Fazit:
"Haunted Love" ist ein Buch, welches mich Zwiegestalten zurückgelassen hat. Es gab viele schöne, romantische und spannende Punkte, aber leider auch genauso viele Punkte, die mich einfach gestört und teilweise auch echt geärgert haben.
Nach einigem Überlegen habe ich mich dazu entschieden, dem Buch genau die Hälfte der Bücher zu geben, und damit 2,5 von 5 Bücher.

Veröffentlicht am 27.01.2019

Ein Ende, das Hoffnung schenkt

Mondlichtkrieger
0 0

Zusammenfassung:
Es ist 81 Tage her, dass Lynn, die Prinzessin von Menua, ermordet wurde. Ihr Bruder, Faras, sowie der Mondlichtkrieger Juri kommen einfach nicht darüber hinweg und werden von Schuldgefühlen ...

Zusammenfassung:
Es ist 81 Tage her, dass Lynn, die Prinzessin von Menua, ermordet wurde. Ihr Bruder, Faras, sowie der Mondlichtkrieger Juri kommen einfach nicht darüber hinweg und werden von Schuldgefühlen und Albträumen geplagt.
Juri's größter Antrieb in diesen Tagen ist es, seinen einstigen Mentor, Malik zu finden und an ihm Rache zu üben. Er möchte sein letztes Versprechen, welches er Lynn gab um jeden Preis halten.

Meine Meinung:
Das Cover passt einfach perfekt zum Cover von Mondprinzessin und ist einfach genauso schön und traumhaft.
"Mondlichtkrieger" ist in der ersten Person geschrieben. Die Protagonisten, aus deren Sicht geschrieben ist, wechselt. Meistens begleiten wir Juri, aber auch Malik hat seine Kapitel und auch Lynn.
Lynns Kapitel gefallen mir richtig gut, sie sind zwar sehr kurz, aber irgendwie auch sehr poetisch.
Nach dem Ende von "Mondprinzessin" war ich - wie wahrscheinlich so ziemlich jeder - einfach nur zerstört, ich habe mir ein anderes Ende gewünscht!
Ava ist dem Wunsch ihrer Leser nachgekommen und hat zwar das Ende nicht geändert, aber zumindest eine Fortsetzung geschrieben um das Ende nicht so stehen zu lassen. Anfangs sollte Mondlichtkrieger nur ein kleines und kurzes eBook werden, aber durch das ganze Feedback das sie von uns allen bekommen hat wurde daraus dann doch ein vollwertiges Buch mit knapp über 200 Seiten.
Das Buch selbst, muss ich leider sagen, hat sich bei mir etwas geschleppt. Es ist spannend, aber dadurch dass Juri die meiste Zeit quasi alleine agiert, konnte es mich nicht so ganz fesseln. Ich bereue es aber ganz und gar nicht "Mondlichtkrieger" gelesen zu haben.
Das Ende, der Epilog war einfach ein Traum und hat mir so viel Gefühl und auch Hoffnung gegeben. Dies war wirklich mein absolutes Highlight in dem Buch und dafür kann ich Ava einfach nur Danken! Der Epilog ist das Ende, das ich mir für "Mondprinzessin" gewünscht hätte, aber um das Ende so zu schreiben hat es "Mondlichtkrieger" gebraucht.

Fazit:
"Mondlichtkrieger" ist das Ende von "Mondprinzessin" welches mir wieder Hoffnung gegeben hat und einfach nur unglaublich schön war.
Die Geschichte selbst war für mich leider etwas langatmig und konnte mich nicht ganz fesseln, aber das wunderschöne Ende hat das Wettgemacht. Darum bekommt "Mondlichtkrieger" von mir 4 von 5 Büchern.

Veröffentlicht am 19.01.2019

Revenge - Sternensturm zu lesen, war wie nach Hause zu kommen

Revenge. Sternensturm
0 0

Zusammenfassung:
Es sind inzwischen vier Jahre seit der Invasion der Lux vergangen. Die Lux sind ein Teil der Bevölkerung, doch sie sind noch immer gefürchtet.
Die siebzehnjährige Evie Dasher hat einen ...

Zusammenfassung:
Es sind inzwischen vier Jahre seit der Invasion der Lux vergangen. Die Lux sind ein Teil der Bevölkerung, doch sie sind noch immer gefürchtet.
Die siebzehnjährige Evie Dasher hat einen gesunden Respekt den Lux gegenüber. Aber sie ist auch von ihnen fasziniert.
Als Evie mit einer ihrer besten Freundinnen den Club Vorbote besucht lernt sie Luc kennen. Er ist geheimnisvoll, attraktiv und unterschämt. Am liebsten will sie ihn nie wieder sehen, aber gleichzeitig lässt er sie nicht mehr los.
Nach und nach findet sie sich in einer Welt voller Geheimnisse wieder. Und Luc ist der Schlüssel zur Wahrheit.

Meine Meinung:
Das Cover ist wunderschön. Es passt vom Stil einfach perfekt zur Obsidian-Reihe, aber es ist doch anders und das finde ich auch gut. So kann man erkennen, dass es eine eigene Trilogie ist, die aber eben doch irgendwie zur Obsidian-Reihe gehört.
"Revenge - Sternensturm" ist der erste Band der Spinn-off Trilogie zur Obsidian-Reihe und spielt 4 Jahre nach den Ereignissen des letzten Bandes dieser Reihe. Man kann die Spinn-off Trilogie auch lesen und verstehen ohne die Obsidian-Reihe gelesen zu haben.
Jennifer L. Armentrout hat "Revenge - Sternensturm" locker, leicht, witzig und spannend in der ersten Person aus Sich von Evie geschrieben.
Ich habe die Obsidian-Reihe damals verschlungen! Ich fand sie einfach wundervoll, spannend und auch ein wenig anders. Bis dahin hatte ich noch kein Buch wie diese Reihe gelesen. Aber eigentlich war die Geschichte für mich mit Opposition abgeschlossen.
Als ich dann von Revenge gehört habe, war ich aber super Neugierig und habe mich schon sehr darauf gefreut, wieder in die Geschichte einzutauchen. Zeitgleich war ich aber auch skeptisch, ob das Thema nicht zu sehr mit dem Spinn-Off ausgeschlachtet wird. Aber da musste ich mir bei Jennifer L. Armentrout eigentlich keine Sorgen machen.
Luc, den männliche Hauptprotagonisten der Revenge Trilogie, haben wir bereit in der Obsidian-Reihe kennen gelernt. Es war einfach wie nach Hause kommen, mit seinem Witz und Charme und seinen Fähigkeiten. Auch dadurch, dass wir alte Bekannte, wie z. B: Daemon wieder treffen.
Evie ist mir auch ganz schnell ans Herz gewachsen. Sie hat sich alleine im ersten Band so sehr entwickelt und es hat einfach Spaß gemacht sie dabei zu begleiten.
Das Buch ist, wie damals auch schon die Geschichte um Katie und Daemon, voller Romantik, Spannung und Geheimnissen. Es hat riesigen Spaß gemacht, Revenge - Sternensturm zu lesen.
Fazit:
Meine anfängliche Skepsis des Spinn-Off's gegenüber ist ganz schnell absoluter Begeisterung gewichen. Es hat einfach Spaß gemacht, wieder etwas über die Lux und Origins zu lesen. Ich kann es kaum erwarten, bis im Herbst Band 2 erscheinen soll!

Veröffentlicht am 13.01.2019

Absolut fesselnd, spannend und erotisch!

Sinful King
0 0

Zusammenfassung:
Keira hat voller Stolz das Familienunternehmen übernommen, die Seven Sinners Whiskey Destilliere. Doch dann taucht Lachlan Mount mit einem Schuldschein über eine halbe Million Dollar auf ...

Zusammenfassung:
Keira hat voller Stolz das Familienunternehmen übernommen, die Seven Sinners Whiskey Destilliere. Doch dann taucht Lachlan Mount mit einem Schuldschein über eine halbe Million Dollar auf und erklärt ihr, dass ihr verstorbener Mann ihm diese Summe schuldet.
Er lässt ihr zwei Möglichkeiten: Entweder sie bezahlt ihm die Summe innerhalb von einer Woche - was für Keira unmöglich ist, oder sie geht auf sein unmoralisches Angebot ein.
Mount ist nicht an dem Geld interessiert - er will nur sie.

Meine Meinung:
Das Cover ist relativ schlicht, aber auch edel gehalten und versprüht auf subtile Art eine gewisse Dominanz und stärke. Das Cover hat mich direkt angesprochen und gefällt mir richtig gut.
"Sinful King" ist in der ersten Person aus Sicht von Keira und Mount geschrieben. Der Schreibstil ist sehr flüssig, leicht und natürlich auch erotisch.
"Sinful King" ist der erste Band der "Sinful Empire" Trilogie von Meghan March. Band 2 heißt "Sinful Queen" und wird am 31.01.2019 erscheinen. "Sinful Empire" ist der finale Band der Reihe und wird am 28.02.2019 erscheinen.
Zu der „Sinful Empire“ Trilogie wird es noch ein Spin-Off geben, die "Sinful Royalty" Trilogie. Der erste Band, "Sinful Prince" wird am 30.08.2019 erscheinen.
Keira ist eine stolze und selbstbewusste junge Frau. Das Familienunternehmen ist ihr unglaublich wichtig und sie tut alles, um dieses weiter nach vorne zu bringen und auch um das Unternehmen zu retten.
Keira ist bereits eine Witwe, aber selbst wenn ihr Mann nicht gestorben wäre, hätte sie sich von ihm scheiden lassen, denn er war ein Betrüger und hat ihr unter anderem den Schuldschein in Höhe von einer halben Millionen Dollar eingebrockt. Seither steht das Unternehmen bei ihr an erster Stelle.
Mount ist ein erbarmungsloser und durch und durch dominanter Mann, welcher immer die Kontrolle über alles behält. Er ist der gefürchtetste Unternehmer aus ganz New Orleans und ist das Oberhaupt des gesamten Untergrunds der Stadt.
Er ist vollkommen fasziniert von Keira und ihrem Temperament. Niemand sonst wagt es, sich ihm zu wiedersetzen.
Fazit:
"Sinful King" ist ein großartiger und fesselnder erotischer Liebesroman mit einer tollen und spannenden Story. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Mount hat mich von ersten Moment an fasziniert.
Seit ist "Sinful King" beendet habe, warte ich sehnsüchtig auf den zweiten Band.

Veröffentlicht am 05.01.2019

Viel Gefühl, ein pochendes Herz und feuchte Augen.

Dear Life - Lass mich wieder lieben
0 0

Zusammenfassung:
Das Dear Life Programm soll Menschen helfen, mit Schicksalsschlägen fertig zu werden und wieder anzufangen zu leben.
Dieses Programm sehen Hollyn, Jace, Daisy und Carter als letzte Rettung. ...

Zusammenfassung:
Das Dear Life Programm soll Menschen helfen, mit Schicksalsschlägen fertig zu werden und wieder anzufangen zu leben.
Dieses Programm sehen Hollyn, Jace, Daisy und Carter als letzte Rettung. Nach und nach werden aus Fremden Freunde und mit der Zeit schaffen sie es sogar, dass wieder Liebe in ihren Leben entstehen kann.
Aber dafür braucht man Mut und Kraft, aber das ist nicht immer so einfach.

Meine Gedanken:
Das Cover hat mir ganz gut gefallen. Vor allem zeigt es direkt, dass es hier nicht nur um ein Paar geht, sondern wir bekommen mit "Dear Life - Lass mich wieder lieben" gleich zwei Liebesgeschichte.
Meghan Quinn hat Dear Life in der Ich-Perspektive geschrieben.
Der Aufbau des Buchs war etwas Besonderes. Es gibt - neben dem Prolog - nur 8 Kapitel. Innerhalb der Kapitel gibt es "Unterkapitel" welche immer wechselnd aus der Sicht der vier Hauptprotagonisten geschrieben ist.
Die acht Kapitel entsprechen den acht Dear Life Sitzungen und den Aufgaben, die die Teilnehmer in dem Programm erhalten.
Die vier Protagonisten sind sehr unterschiedlich und haben alle auf ihre Art einen Schicksalsschlag durchstehen müssen. Teilweise ist dieser bereits eineinhalb Jahre her oder auch erst eine Woche.
Ich will an dieser Stelle nicht alle Charaktere vorstellen, da ich dem Buch sonst vielleicht auch zu viel vorweg nehmen würde. Aber Daisy möchte ich euch vorstellen, denn sie hat es mir besonders angetan.
Daisy wurde von Ihrer Großmutter großgezogen, hat von ihr Heimunterricht erhalten und hat nicht viel mehr, als die Wohnung ihrer Grams von der Welt gesehen. Sie ist unglaublich behütet aufgewachsen. Als ihre Grams einen Schlaganfall erleidet und anschließend in Betreutes Wohnen zieht ist es für Daisy Zeit in die große weite Welt hinauszuziehen.
Daisy ist extrem naiv, aber auch einfach total herzensgut, treu und sieht in allem das Positive. Zeitgleich wird sie aber von Selbstzweifeln gequält, da sie einfach nicht weiß, wie das Leben wirklich funktioniert.

Fazit:
"Dear Life" ist ein wundervoller, romantischer Roman über vier tolle und unterschiedliche Menschen, der einem unter die Haut geht und einen ganz tief berührt. Man sollte sich auf jeden Fall die Taschentücher bereithalten.
Ich kann dieses Buch nur Jedem empfehlen, der viel Gefühl, ein pochendes Herz und feuchte Augen liebt!