Platzhalter für Profilbild

Zeilenspannung

Lesejury-Mitglied
offline

Zeilenspannung ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Zeilenspannung über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.06.2021

Highlight 2021

Everything I Didn't Say
0

Es ist eine so spannend, traurig und süß Geschichte! Jede Figur hat einen sehr dollen und vielseitigen Charakter, dass es richtig Spaß gemacht hat das Buch in jeder Freien Sekunde zu lesen. Die Autorin ...

Es ist eine so spannend, traurig und süß Geschichte! Jede Figur hat einen sehr dollen und vielseitigen Charakter, dass es richtig Spaß gemacht hat das Buch in jeder Freien Sekunde zu lesen. Die Autorin hat jede einzelne Szene so authentisch und interessant geschrieben, dass ich wärend des gesamten Buches keinen Moment hatte wo ich dachte: "Willst du wirklich weiter lesen? Lohnt es sich?". Ich war mehrfach an manchen Stellen total überrascht und auch das Ende war zweifelhaft. Ich war mir die ganze Zeit sicher, Jamie und Carter werden zusammen kommen. Doch in den letzten paar Seiten wurde ich immer unsicherer.
Doch die Themen, verzeihen, bedingungslose Liebe, Vertrauen, Familie und teilweise auch Drogenkonsum, die Kim Nina Ocker eingebaut hat, machten das Buch unglaublich. Eine Geschichte die ich jeden ans Herz legen kann!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2021

Tolles und spannendes Buch

Durch die Nacht und alle Zeiten
0

Eva Völler hat mich wieder einmal nicht enttäuscht. Das Cover ist wunderschön, ihr Schreibstil ist wieder einmal Atemberaubende gut und die Geschichte ist süß und spannend zugleich. Zu Beginn des Buches ...

Eva Völler hat mich wieder einmal nicht enttäuscht. Das Cover ist wunderschön, ihr Schreibstil ist wieder einmal Atemberaubende gut und die Geschichte ist süß und spannend zugleich. Zu Beginn des Buches hatte ich bedenken, dass das Buch genauso ist wie die Reihe "Zeiten Zauber", doch diese Bedenken waren unbegründet. Die Geschichte handelt zwar auch vom Zeitreisen, allerdings auf eine andere Art und Weise. Die Protagonistin Lori ist eine interessante, sympathische und starke Persönlichkeit, welche mich von Anfang an fasziniert hat. Thomas ist charakterlich sehr ähnlich nur dass er noch sehr einfühlsam ist und mit seiner Altertümlicher Denkweise zum Lachen gebracht hat. Der Zusammenspiel von den Beiden Figuren ist so gut gelungen und hat mich fast dazu gebracht das Buch gleich wieder von vorne zu lesen. Es hat mich verzaubert und bis zur letzten Seite gefesselt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.06.2021

Soooooo schönes Buch!

Everything I Ever Needed
2

Wenn es überhaupt möglich ist, ist das Buch noch besser als der erste Teil „Everything I didn’t say“. Es ist ein Uni-Roman, welcher jedoch mit schweren Themen arbeitet und dazu noch zum ersten Buch perfekt ...

Wenn es überhaupt möglich ist, ist das Buch noch besser als der erste Teil „Everything I didn’t say“. Es ist ein Uni-Roman, welcher jedoch mit schweren Themen arbeitet und dazu noch zum ersten Buch perfekt anknüpft. Die zwei Protagonisten, Dexter und Ava, haben jeweils eine traurige und schwierige Vergangenheit. Dexter hatte seine Familie verloren, was schon im ersten Buch teilweise erwähnt wurde, jedoch wurden Gründe genannt für sein Verhalten. Pro Kapitel von ihm konnte man Dexter besser kennen lernen. Mir wurde er, auch durch seine ständigen Stimmungsschwankungen, immer sympathischer. Ava hatte dagegen schon seit klein auf einen schwerwiegenden Herzfehler. Trotzdem ist sie ein sehr fröhlicher, netter und selbstständiger Mensch. Die Autorin hat es geschafft aus den Beiden schwierigen Vergangenheiten, eine wunderschöne, dramatische und supersüße Geschichte zu gestallten. Hierbei hat der Schreibstil von Kim Nina Ocker, welchen ich nur Loben kann, noch mehr für eine unvergessliche Geschichte gesorgt.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 08.05.2021

Jahreshighlight

More than Love – Was dein Blick mir sagt
1

Das Buch ist unglaublich! Es ist süß, traurig und sehr lustig. Der Schreibstil von Nicole Knoblauch hat das Buch neben seiner Geschichte unvergesslich gemacht. Sie lockerte das Buch gleichzeitig auf und ...

Das Buch ist unglaublich! Es ist süß, traurig und sehr lustig. Der Schreibstil von Nicole Knoblauch hat das Buch neben seiner Geschichte unvergesslich gemacht. Sie lockerte das Buch gleichzeitig auf und bringt den ernst der Dinge sehr deutlich zu Geltung. Doch auch das Hauptthema „Drogenkonsum“ wurde in eine sehr schöne Geschichte verpackt. Es hat mir nochmal vor Augen geführt wie gefährlich Drogen sind, jedoch wurden auch Gründe vorgeführt, die sehr wahrscheinlich für viele Abhängige eine große Rolle spielen. Jede einzelne Szene hat mich zum Nachdenken angeregt und mich gleichzeitig tiefer in die Geschichte gezogen.

Die Charaktere waren für mich schon fast lebendig. Sie wurden auf eine intensive und trotzdem dezente weiße beschrieben, dass ich mir jede Person auf ihre Individuelle Weise vorstellen konnte. Mia ist eine so liebenswerte, mutige und selbstbewusste junge Frau, während Josh mit seinen eigenen Problemen auch noch nach zehn Jahren zu kämpfen hat und trotzdem nicht unterzukriegen ist. Diese beiden Protagonisten wurden in jedem Kapitel mit ihrer Perspektive gewechselt, was einen angenehmen und wichtigen Einblick in beide Figuren gibt. Auch das Wechseln bei den einzelnen Kapiteln zwischen Gegenwart und Vergangenheit, hat einen die Grundbausteine zum Verständnis der Geschichte und der Charaktere gegeben.

„More than Love“ ist eine wunderschöne und emotionale Geschichte, welche ich jeden auf jeden Fall empfehlen kann!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 08.04.2021

Eine wunderschöne Liebesgeschichte

Die Liebe ist ein dicker Hund
0

Franzi ist eine nette junge Frau Mitte 30,verheiratet und hat einen Hund der ihrem Ehemann gehört. Doch plötzlich geht ihr Mann nach Nepal für acht Monate und hinterlässt ihr nur noch 1.000 Euro auf dem ...

Franzi ist eine nette junge Frau Mitte 30,verheiratet und hat einen Hund der ihrem Ehemann gehört. Doch plötzlich geht ihr Mann nach Nepal für acht Monate und hinterlässt ihr nur noch 1.000 Euro auf dem Konto und einen Hund den sie nie wollte. Sie muss schauen wie sie das Haus weiter abzahlen und reparieren kann. Zur Hilfe zieht ihr Vater bei ihr ein, ihre Mutter ist nach Spanien abgehauen durch einen Streit zwischen ihrem Vater und ihrer Mutter. Ob ihre Elter wohl zusammenkommen? Schafft Franziska das Haus weiter zu behalten und wird sie weiterhin mit ihrem Mann zusammen wohnen, wenn er wieder da ist?

"Die Liebe ist ein dicker Hund" ist ein schönes, sehr interessantes und humorvolles Buch. Der Anfang der Geschichte war wie ein kleiner Einstieg in das Desaster von Franziska. Durch diesen Einstieg konnte man auch gut die zunehmende Veränderung von Franziska. Sie wurde selbstständiger, erwachsener und entspannter. Diese Charaktereigenschaften wurden auch durch die andere Hälfte des Buches nochmal mehr ausgebaut und hat dem Leser gar nicht mehr losgelassen. manchmal saß ich am Tolino und habe bis spät in die Nacht gelesen, da ich das Buch einfach nicht weglegen konnte. Das nächste Problem, das nächste Lustige oder auch was neues super süßes haben mich immer wieder davon angehalten das Buch als langweilig, einfältig und humorlos zu empfinden. Um ehrlich zu sein war es genau das Gegenteil. Ich bin richtig begeistert vom Buch. Die Autorin hat es geschafft die Atmosphäre im Buch richtig herüber zubringen und die Charakter lebendig und mit einer eigenen Persönlichkeit zu beschreiben, dass ich das Gefühl hatte im Buch zu sein. Das einzige was mich manchmal im Buch gestört hat, war der Zeit Sprung an manchen Stellen. Ab und zu hat die Autorin wichtige Teile zum Verständnis der Zeitlichen Ebene weggelassen. Doch dies kann mich nicht davon abhalten das Buch wunderschön und auf seine eigene Art spannend zu finden.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Humor