Profilbild von _sprachxlos_

_sprachxlos_

aktives Lesejury-Mitglied
offline

_sprachxlos_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit _sprachxlos_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.09.2021

Schaurig schön

Crave
0

-Spoilerwarnung-
Die Autorin hat es meiner Meinung nach geschafft, den Vampirhype wieder neu aufleben zu lassen. Die Geschichte war mega spannend, Grace war sehr sympathisch, das Buch ist aus ihrer Sicht ...

-Spoilerwarnung-
Die Autorin hat es meiner Meinung nach geschafft, den Vampirhype wieder neu aufleben zu lassen. Die Geschichte war mega spannend, Grace war sehr sympathisch, das Buch ist aus ihrer Sicht geschrieben. Mir gefällt sehr gut, dass es ganz zum Schluss noch ein paar extra Kapitel gibt, die aus Jaxons Sicht geschrieben sind. Ich finde sehr schön, wie die Autorin den Grad zwischen der modernen Welt so wie wir sie kennen und der altmodischen Welt in der Vampire, Drachen, Wölfe und Hexen leben hinbekommen hat. Das Cover passt auch sehr gut zum Inhalt des Buches, da es gleichzeitig wunderschön aber auch düster wirkt. Insgesamt eine gelungene Geschichte und ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.09.2021

Motivierende Geschichte von echtem Glück

Curvy
0

Sarina Nowak gibt mit ihrem Buch jungen Frauen unglaublich viel Mut mit auf den Weg. Sie spricht ein wichtiges Thema unserer Zeit an: den (vermeintlich) perfekten Körper zu haben. Neben einem Einblick ...

Sarina Nowak gibt mit ihrem Buch jungen Frauen unglaublich viel Mut mit auf den Weg. Sie spricht ein wichtiges Thema unserer Zeit an: den (vermeintlich) perfekten Körper zu haben. Neben einem Einblick in die Model-Branche gibt sie außerdem zahlreiche Mode-, Schmink- oder Selfietipps. Sarina Nowak zeigt mit ihrer eigenen Geschichte auf, dass es wichtiger ist, man selbst zu sein und sich wohl zu fühlen, denn dann ist das Gewicht Nebensache.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.09.2021

Gemischte Gefühle

Eiskalt ist die Zärtlichkeit
0

Ich habe eher eine gemischte Meinung was diesen Thriller angeht: einerseits gab es Passagen die so unglaublich spannend waren, dass ich das Buch kaum weg legen konnte. Einige Stellen sind sehr aggressiv ...

Ich habe eher eine gemischte Meinung was diesen Thriller angeht: einerseits gab es Passagen die so unglaublich spannend waren, dass ich das Buch kaum weg legen konnte. Einige Stellen sind sehr aggressiv beschrieben und es gibt schon ein paar detaillierte Gewaltszenen, die nichts für schwache Nerven sind. Andererseits gab es aber auch ziemlich langatmige Stellen, die sich wirklich hingezogen haben.

Die Autorin hat manchmal einen eigensinnigen Schreibstil und wechselt mitten im Satz die Perspektive, so dass es mir teilweise schwer gefallen ist, die Handlung nachzuvollziehen oder Stellen auch wiederholt lesen musste um folgen zu können.

Insgesamt kann ich aber sagen: wenn man geduldig ist und man dran bleibt, dann gewöhnt man sich an den Schreibstil und wird mit einem spannenden Thriller belohnt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.08.2021

Eröffnet neue Perspektiven

Power Hour
1

Hinter der Power Hour verbirgt sich ein ebenso simples wie geniales Konzept: Investiere eine Stunde am Tag und du bekommst das Leben, das dich endlich glücklich macht. Mithilfe zahlreicher Beispiele zeigt ...

Hinter der Power Hour verbirgt sich ein ebenso simples wie geniales Konzept: Investiere eine Stunde am Tag und du bekommst das Leben, das dich endlich glücklich macht. Mithilfe zahlreicher Beispiele zeigt Adrienne Herbert, wie man die Kraftstunde in sein Leben integriert, Klarheit über persönliche Ziele gewinnt und diese Stück für Stück umsetzt. Als neue Gewohnheit fördert die Power Hour außerdem das Selbstbewusstsein, verbessert das Immunsystem, führt zu einem besseren Zeitmanagement und einer positiven Lebenseinstellung.

Die Autorin zeigt mit Leichtigkeit dem Leser/ der Leserin Möglichkeiten auf, wie er/ sie die kleinen Dinge im Leben wieder mehr zu schätzen lernt, was sehr schön ist, da man diese Fähigkeit schnell vergisst. Gerne habe ich mich von ihr erinnern lassen, wie es geht. Dabei geht sie auf verschiedene Aspekte im Leben ein, u.a. auf den Einfluss anderer Menschen auf einen selbst oder die hohe Priorität eines erholsamen Schlafes. Es hat Spaß gemacht, das Buch zu lesen, da die Autorin auch viel aus ihrem eigenen Leben berichtet und man so die Möglichkeit hat, aus ihren Erfahrungen zu lernen. Mit anschaulichen Beispielen beschreibt sie, wie man es schafft, Ruhe in einer hektischen Welt zu finden sowie neue und starke Gewohnheiten aufzubauen, während man alte und kraftraubende Gewohnheiten ablegt. Adrienne Herbert hat mir mit ihrem Buch einen neuen Blickwinkel auf gewisse Dinge gegeben und ich habe verstanden, dass man sich nicht dafür schämen muss, wenn man an etwas scheitert, sondern dass man daran wächst. Am Ende des Buches gibt sie dem Leser/ der Leserin noch einmal konkrete Tipps und Ratschläge mit, wie man die Power Hour individuell am besten gestalten und umsetzen könnte.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass das Buch auf jeden Fall dazu inspiriert, Neues auszuprobieren und zu Lernen. Empfohlen für jeden, der mehr Kraft aus dem was er/ sie tut schöpfen möchte und etwas verändern will.

  • Einzelne Kategorien
  • Thema
  • Cover
  • Umsetzung
Veröffentlicht am 12.08.2021

Mut machende Story!

It was always love
0

Nach einem schockierenden Ereignis auf einer Studentenparty wird Aubree aus der Uni geworfen. Sofort flüchtet sie zu ihrer besten Freundin Ivy nach New Hampshire, wo sie sich einfach nur vor der Welt verkriechen ...

Nach einem schockierenden Ereignis auf einer Studentenparty wird Aubree aus der Uni geworfen. Sofort flüchtet sie zu ihrer besten Freundin Ivy nach New Hampshire, wo sie sich einfach nur vor der Welt verkriechen will. Doch dann lernt sie Ivys Stiefbruder Noah kennen, der Gefühle in ihr weckt, die sie momentan gar nicht gebrauchen kann…

Man merkt von Anfang an, dass Aubree eine starke, mutige junge Frau ist. Ihr ist etwas schreckliches passiert, was man niemandem wünschen würde und trotzdem lässt sie sich davon nicht unterkriegen. Was nicht zu guter Letzt an ihrer besten Freundin Ivy und ihrem Stiefbruder Noah liegt. Dank ihm lernt Aubree wieder zu vertrauen. Sie macht im Laufe des Romans eine starke Charakterentwicklung durch, was mich ziemlich beeindruckt hat!

Doch auch Noah kommt nicht zu kurz. Das Buch ist zwar nur aus der Sicht von Aubree geschrieben, trotzdem wächst er einem richtig ans Herz. Er ist ein feinfühliges A****loch, was mich als Leserin manchmal echt zur Verzweiflung gebracht hat, aber letztendlich hat auch er einen weichen Kern. Auch er entwickelt sich im Laufe des Buches weiter und schafft es am Ende sogar, den Ärger, den er mit seiner Familie hat und der bereits im ersten Band der Reihe immer mal wieder angedeutet wird, zu begraben und Frieden mit sich selbst zu schließen.

Das Cover ist wunderschön gestaltet und zwischen den Seiten gibt es immer wieder sehr bezaubernde Handletterings, mit motivierenden Sprüchen, die man auch selbst gut nutzen kann.

Insgesamt ist das Buch sehr gut gelungen, ich habe die Reihe der Blakely Brüder sehr gerne gelesen und würde es jedem, der generell gerne New Adult liest, weiter empfehlen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere