Platzhalter für Profilbild

angies_bookworld

Lesejury Profi
offline

angies_bookworld ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit angies_bookworld über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.09.2020

Ganz viel Liebe für Francesca

STAY
0

"STAY" war das erste Buch, welches ich von Helena Hunting gelesen habe. Mit ihm habe ich meine Liebe zu ihren Büchern entdeckt, und aufgrund des Humors und Francesca, dem wohl niedlichsten Frettchen der ...

"STAY" war das erste Buch, welches ich von Helena Hunting gelesen habe. Mit ihm habe ich meine Liebe zu ihren Büchern entdeckt, und aufgrund des Humors und Francesca, dem wohl niedlichsten Frettchen der Welt, ist es eins meiner Lieblingsbücher. Tatsächlich wollte ich mir noch Wochen nach dem Lesen ein eigenes Frettchen kaufen.

Helena Hunting hat einen wunderbarenleichten und sehr humorvollen Schreibstil und man wird förmlich in die Geschichte von Ruby gezogen.

Ruby ist eine super sympathische Frau, die ein großes Herz hat.
Auch Bane war mir sofort sympathisch.

Der Aspekt, dass die Romaze zwischen ihnen sich entwickelt, obwolhl sie gar nicht an einem Ort sind und sich nur über Videoanrufe und Nachricht unterhalten, finde ich super spannend. So wird zumindest nicht das Meiste auf das Sexuelle reduziert. Ich finde der Umgang eines Menschen mit Tiieren sagt sehr viel über seinen Charakter aus und Ruby hat sich absolut wunderbar um Franny und Tiny gekümmert.

Das Ende war etwas dramatisch, aber nicht übertrieben oder unnöötig.

Auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen und ich freue mich in weiteren Büchern mehr von ihnen zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.09.2020

Mehr Tiefe als im Auftaktband

House of Trent - Der Schurke
0

Bei diesem zweiten Teil der "House of Trent" Trilogie wirkt die Geschichte viel tiefgäämgiger als der erste Teil. Es geht nicht nur darum, dass einer der Brüder seine wahre Liebe findet und mehr über das ...

Bei diesem zweiten Teil der "House of Trent" Trilogie wirkt die Geschichte viel tiefgäämgiger als der erste Teil. Es geht nicht nur darum, dass einer der Brüder seine wahre Liebe findet und mehr über das Verschwinden seiner Mutter erfährt. In diesem Buch geht es um einen tief verletzten Mann, sowohl körperlich als auch seelisch. Er lernt seine innerern Dämonen zu bekämpfen und geht stärker daraus hervor.

Luke wirkt am Anfang vielleicht wie ein richtiger Schurke, allerdings wird schnell klar, wie sein Charakter wirklich ist.
Nachdenklich, loyal, mutig, klug, vorsichtig und liebevoll.
Ich wollte ihn das ganze Buch über immer wieder umarmen und ihn trösten. Zum Glück hat das die liebe Emma für mich übernommen.
Luke und Emma ergänzen sich meiner Meinung nach wirklich gut und die Funken waren hier für mich um einiges greifbarer als zes zwischen Simon und Sarah der Fall war.

Die Spannung über das Verschwinden der Mutter passiert meiner Meinung nach nicht so gewichtig in Band eins, hier ist man sich irgendwann sicher, dass es der Herzogwitwe gut geht. Man fragt sich trotzdem, was sie zum Aufbruch verlleitet hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.09.2020

So schön!

When We Fall
0

Das Cover ist wie das von ersten, schlicht und schön. Mit den Farben wirkt es verträumt.
Auch der Schreibstil ist gewohnt flüssig und anschaulich und lässt einen in der Geschichte regelrecht versinken.

Ella ...

Das Cover ist wie das von ersten, schlicht und schön. Mit den Farben wirkt es verträumt.
Auch der Schreibstil ist gewohnt flüssig und anschaulich und lässt einen in der Geschichte regelrecht versinken.

Ella und Jae-yong träumen beide davon ihre Träume zu verwirklich und werden dabei von ganz unterschiedlichen Dingen zurückgehalten.
Ella, die Mel unterstützen möchte und darum für das Studium ihre Leidenschaft für das Zeichnen aufgibt
Und Jay-yong, der zusammen mit den anderen Jungs der Gruppe von ihrem Management zurückgehalten werden. Gerne würden sie sich musikalisch mit ihren eigenen Texten und Melodien ausdrücken, aber ihnen wird vorgesetzt, was sie für Musik spielen sollen.

Ich habe das ganze Buch über mit Ella gelitten, die durch eine regelrechte Hölle geht. Die Medien setzen ihr zu und ihre Beziehung zu ihrer Schwester ist sichtlich angespannt. Jae-yong wirkt total hilflos, weil er sich nicht öffentlich zu Ella äußern darf und das hat mir das Herz gebrochen.

Man erfährt in diesem Buch auch noch mehr über die mir fremde Musikindustrie und man muss KPop nich mögen, um diese Geschichte zu lieben.

Ich möchte nicht zu viel spoilern und bin resig gespannt wie es mit den beiden weitergeht. Der Cliffhanger war schon sehr böse.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.09.2020

Eine nette Geschichte

House of Trent - Der Herzog
0

Das Cover finde ich wunderschön. Es passt unheimlich gut zu der Geschichte von SImon und Sarah.

Der Schreibstil ist flüssig und anschaulich und die Gesellschaft von London wird sehr gut dargestellt.

Sarah ...

Das Cover finde ich wunderschön. Es passt unheimlich gut zu der Geschichte von SImon und Sarah.

Der Schreibstil ist flüssig und anschaulich und die Gesellschaft von London wird sehr gut dargestellt.

Sarah ist eine tolle Protagonistin. Feinfühlig, mutig, humorvoll und unglaublich loyal.
Simon hingegen ist hinsichtlich seiner Schwester gegenüber weniger feinfühlig, auf der anderen Seite ist er seiner gesamten Familie zugetan und würde auf persönlicher Ebene alles opfern um sie zu schützen. Das hat mir sehr gut gefallen.
Gern hätte ich von den anderen Geschwistern etwas mehr gesehen, da sie ein ganz unterschiedlicher Haufen an Charakteren zu sein scheinen.
Die Liebesgeschichte zwischen Sarah und Simon fand ich gut umgesetzt. Es ist schön zu sehen wie sie miteinander umgehen und handeln, auch wenn der andere gerade nicht anwesend ist. Dass die ganze Familie ihre Beziehung unterstützt finde ich sehr stark. So verschieden sie auch sin, wenn es darauf ankommt, halten sie alle zusammen.
Die Spannung mit der verschwundenen Mutter hat in dieser Geschichte zwar angefangen, aber etwas sagt mir, dass sie erst im abschließenden Teil der Trilogie zurückkehrt. Bisher habe ich absolut keine Vermutung, warum sie mit diesem geheimnisvollen Mann mitgegangen ist ohne jemanden zu informieren.

Ich hoffe man erfährt darüber in Band 2 mehr und ich würde mich freuen mehr über die Zukunft von Sarah und SImon zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.09.2020

Das schönste an dem Buch ist das Cover

Touch My Heart
0

Bei dem Buch handelt es sich um den Zweiten Teil einer Reihe des Autorinnen Duos.

Ich muss sagen ich finde die Grundidee der Geschichte an sich sehr interessant, ich hatte die Hoffnung, dass es wirklich ...

Bei dem Buch handelt es sich um den Zweiten Teil einer Reihe des Autorinnen Duos.

Ich muss sagen ich finde die Grundidee der Geschichte an sich sehr interessant, ich hatte die Hoffnung, dass es wirklich spannend werden kann.
Das wurde es für mich allerdings nicht. Das liegt durchaus daran, dass einige Handlungen oder Orte undnötig ausführlich beschrieben wurde.
Viele Charaktere haben für mich auch nicht wirklich authentisch gewirkt, eher so, als wolle man sämtliche Cliches bedienen.

Mir hat leider etwas Emotion und Tiefgang gefehlt. In der Beziehung zwischen Logan und Lilian, und auch in den Ratschlägen, die sie gibt. Für mich war es manchmal ein bisschen gewollt, aber nicht wirklich gewusst wie. Das Tempo war zwar ganz schön, aber für mich kamen keine wirklichen Liebesgefühle auf. Ich fand es nicht autentisch rübergebracht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere